hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
mic
Beiträge: 119
17. Nov 2003, 11:10
Beitrag #1 von 2
Bewertung:
(431 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

WIN XP - MAC Panther


guten tag,

vor dem panther konnte ich mich mit einem normalen rj-45 kabel an einem WINDOWS XP anmelden, wenn dort etwas freigegeben wurde und keine firewall aktiviert war wowie die ip einstellungen (lan ips: 192.168.2.1 und 2.2).
der mac hat damals ein so genanntes gekreuztes kabel vorgetäuscht oder hat selbst als hub gedient und es funktioniere einwandfrei.

jetzt habe ich auf panther upgedatet und wollte dies vor kurzem wieder machen. jedoch konnte ich das nicht zum laufen bringen.

gab es in panther eine änderung diesbezüglich oder liegt der fehler am pc?

habe auch filesharing aktiviert usw.

auch neugestartet usw.

sowie mit smb://192.168.2.2 probiert..
ging auch nicht.

mit durchsuchen fand er zwar irgendwas konnte jedoch nicht darauf connecten.

kann mir jemand helfen?
vor dem update meines OSX ging das..

gruss mic Top
 
X
K45Tom S
Beiträge: 238
17. Nov 2003, 11:52
Beitrag #2 von 2
Beitrag ID: #59208
Bewertung:
(431 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

WIN XP - MAC Panther


Hallo Mic,

ich fürchte fast, scheinbar hat sich wirklich etwas unter Panther geändert. Hatte unter 10.2.8 noch mit Hilfe von "DAVE" überhaupt keine Probleme freigegebene WINDOWS-XP-HDs zu mounten, freigegebene Drucker aus der Windowswelt zu benutzen, vom Windows-Rechner freigegebene MAC-Volumes anzusprechen etc. Aber selbst mit DAVE 4.1.1 (für Panther freigegebene Version) funktioniert nichts mehr wie vorher: gemountete Platten können nicht mehr angesprochen werden, wenn der MAC mal im Ruhezustand war (im schlimmsten Fall waren gar die Rechte offensichtlich verbogen, was hier auch an DAVE liegen kann), das WIN-Printer-Sharing unter DAVE funktioniert allerdings wie vorher aber auf dem WIN-PC kann ich keine MAC-Volumes wie gewohnt mounten. Da ich hier DAVE als Troublemaker in Verdacht hatte, habe ich es deintalliert und versucht mit Boardmitteln auszukommen.

Das mounten der WIN-Platten funktioniert tadellos (wenn auch nach einem Ruhezustand jedesmal neu gemountet werden muss!!?? - unter DAVE war das nicht der Fall) aber -, ich kann keinen einzigen WIN-Printer mehr ansprechen, was ja wiederum unter DAVE tadellos funktionierte, in der entsprechenden Netzwerkumgebung findet der Panther schlichtweg keine, die Liste bleibt leer.

Fazit: alles was unter 10.2.8 bezüglich Netzwerk überhaupt keine Probleme gemacht hatte ist unter Panter 10.3.1 so nicht möglich. Auch diverse Tipps zur Ethernet-Geschwindigkeit (fest einstellen etc.) haben nicht geholfen. Ich glaube hier hat Apple wirklich murks gemacht (obwohl sich doch auch unter Panther am Prinzip nichts hätte ändern dürfen!!). Da die Jungs und Mädels bei Apple allerdings doch recht schnell handeln, hoffe ich bereits mit 10.3.2 wieder so arbeiten zu können, wie ich es gewohnt war.

Sollte hier allerdings jemand sinnvolle Tipps bezüglich Panther und Netzwerk haben, da sich vielleicht prinzipiell an der Handhabe etwas geändert hat (aber nicht dokumentiert ist), bitte keine Hemmungen, auch ich bin für jede Hilfe wirklich dankbar.

Erwähnen sollte ich noch, dass die Netzwerkverbindungen über einen Router laufen, also nicht wie bei Mic Rechner direkt verbunden sind.

_____________________
Gruß von
Tom
http://www.K45.de
als Antwort auf: [#59201]
(Dieser Beitrag wurde von K45Tom am 17. Nov 2003, 11:58 geändert)
Top