[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign WORD Datei mit geschützten Leerzeichen und Umlauten platzieren

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

WORD Datei mit geschützten Leerzeichen und Umlauten platzieren

Peda
Beiträge gesamt: 93

20. Mai 2015, 18:33
Beitrag # 1 von 11
Bewertung:
(5780 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

mir gehen etwas die Ideen (und die Formulierungen für die Google-Suche) aus. Ich habe folgendes Problem:
Wir platzieren WORD-Dateien (aktuell aus Office 365 und ältere Versionen, Windows 7 oder 8.1) in InDesign (CS6 und CC2014). Dabei macht es keinen Unterschied, ob wir das per Hand oder mittles Script platzieren. Diese Fehler treten immer auf:
Die Fettschrift geht verloren oder tritt unvermittel auf, wenn ein ein geschütztes Leerzeichen verwendet wird (in Word STRG + SHIFT + Leertaste).
Fettgeschriebene Tabellenköpfe werden zum Teil oder ganz falsch dargestellt.

Ich schreibe diese beiden Fehler in ein Posting, da ich der Hoffnung bin, dass für beides ein und derselbe Lösungsansatz existiert. :)

Ich habe eine WORD Datei angehangen und ein Screenshot, wie es hier bei uns in InDesign dargestellt wird.

Vielleicht hat ja schon jemand von Euch ein vergleichbares Problem gehabt und kennt die Lösung dazu.

Herzlichen Dank und viele Grüße aus Bornheim

Peter
---
MELPRO · 53332 Bornheim

System:
Windows 10 Professional 64 Bit · ADOBE Creative Cloud
Intel i7-5930K 6Kern · 64 GB DDR4 · Nvidia GTX750TI 2GB GDDR5

Anhang:
screenshot.jpg (52.2 KB)   test.docx (12.9 KB)
X

WORD Datei mit geschützten Leerzeichen und Umlauten platzieren

Lexa
Beiträge gesamt: 45

21. Mai 2015, 06:57
Beitrag # 2 von 11
Beitrag ID: #539847
Bewertung:
(5694 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

es funktioniert bei mir, wenn ich die Word-Datei aus Word als .rtf-Datei absichere und dann in ID plaziere.
Wenn ich dein .docx plaziere, habe ich auch ein falsches Ergebnis.

Liebe Grüße, Alexandra


als Antwort auf: [#539841]

WORD Datei mit geschützten Leerzeichen und Umlauten platzieren

Peda
Beiträge gesamt: 93

21. Mai 2015, 11:56
Beitrag # 3 von 11
Beitrag ID: #539866
Bewertung:
(5638 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Lexa,

das ist ja verrückt. Wunderbar verrückt.

Leider ändert sich dadurch das Aussehen der Tabellen und anderen Formatierungen. Die Dokumente, die wir verarbeiten, sind immer ziemlich lang und bestehen aus vielen Tabellen.

Aber das ist schon mal ein guter Ansatz.

Hast Du eine Idee, was das sein könnte? Im Übrigen lassen auch Paragraphen (§) und Symbole für Grad (°) WORD in dem Zusammenhang nicht gerade gut dastehen ;)

Viele Grüße aus Bornheim

Peter
---
MELPRO · 53332 Bornheim

System:
Windows 10 Professional 64 Bit · ADOBE Creative Cloud
Intel i7-5930K 6Kern · 64 GB DDR4 · Nvidia GTX750TI 2GB GDDR5


als Antwort auf: [#539847]

WORD Datei mit geschützten Leerzeichen und Umlauten platzieren

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12491

21. Mai 2015, 12:56
Beitrag # 4 von 11
Beitrag ID: #539869
Bewertung:
(5618 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Meines Wissens unterscheidet sich Belegung des Unicodezeichens \u00A0 (= NO-BREAK SPACE) in InDesign und Word seit InDesign CS3.

Dieses Zeichen ist in Word ein geschützter Festausschluß (geschütztes Leerzeichen mit fester Breite).
Es kommt beim Import in InDesign CS3 und höher als geschütztes Leerzeichen mit variabler Breite an).
Zur Überraschung von manchem Anwender, der wie in Word ein geschütztes Leerzeichen mit fester Breite erwartet.

Für das geschützte Leerzeichen mit fester Breite verwendet InDesign \u202F.
Es handelt sich hier um eine 'kreative Belegung' des NARROW NO-BREAK SPACE.

Siehe auch
http://www.hilfdirselbst.ch/..._P413818.html#413818
http://www.hilfdirselbst.ch/..._P303284.html#303284
http://www.hilfdirselbst.ch/..._P335579.html#335579

Möglicherweise haben die genannten Probleme im Umkreis dieser Umdefinition bzw. Differenz in der Belegung der entsprechenden Unicode-Zeichen in InDesign und Word ihre Ursache.

Probleme z.B. beim Import von Fußnoten (Verschwinden von Fußnoten bzw. Verschiebung der Inhalte von Fußnoten) lassen sich relativ zuverlässig auf die Verwendung von einfachen dt. typographischen Anführungszeichen ( = \u201A) oder ein kyrillisches Versal-Kappa (\u041A) in den Word-Dateien zurückführen.



Außerdem:
Der DOC-Importfilter von InDesign wartet schon längere Zeit auf eine Optimierung.
Den DOCX-Importfilter meide ich nach einigen schlechten Erfahrungen wie der Teufel das Weihwasser.
RTF meide ich, da meist mit einer zweifachen Konvertierung verbunden (DOC-> RTF -> Importfilter von ID).

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#539866]

WORD Datei mit geschützten Leerzeichen und Umlauten platzieren

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12491

21. Mai 2015, 13:02
Beitrag # 5 von 11
Beitrag ID: #539870
Bewertung:
(5607 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Im Übrigen funktioniert bei mir der Import der o.g. Testdatei im DOC-Format (das spricht gegen die Theorie mit den konvertierten geschützten Leerzeichen!).

Das unerwünschte Ergebnis bei der Platzierung der DOCX-Datei kann ich bestätigen.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#539869]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 21. Mai 2015, 13:03 geändert)

WORD Datei mit geschützten Leerzeichen und Umlauten platzieren

Quarz
Beiträge gesamt: 3405

21. Mai 2015, 13:23
Beitrag # 6 von 11
Beitrag ID: #539872
Bewertung:
(5579 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

Antwort auf: Den DOCX-Importfilter meide ich nach einigen schlechten
Erfahrungen wie der Teufel das Weihwasser.

Ja - und wie importierst Du ein DOCX-Format
nach InDesign?


Gruß
Quarz
_________________________
Win7 | InDesign CS6 ver 8.1


als Antwort auf: [#539869]

WORD Datei mit geschützten Leerzeichen und Umlauten platzieren

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12491

21. Mai 2015, 13:42
Beitrag # 7 von 11
Beitrag ID: #539875
Bewertung:
(5560 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Quarz,

DOCX sichere ich grundsätzlich aus Word als DOC und platziere dieses (konvertierte) DOC in InDesign.
Bislang ohne Verluste (bis auf die bekannten Probleme bei DOC-Dateien [einfaches unteres Anführungszeichen etc.]).

In hartnäckigen Fällen hilft es, eine DOC-/DOCX-Datei als HTML zu speichern, die HTML-Datei in Word zu öffnen und nochmals als DOC zu speichern.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#539872]

WORD Datei mit geschützten Leerzeichen und Umlauten platzieren

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4952

21. Mai 2015, 18:51
Beitrag # 8 von 11
Beitrag ID: #539890
Bewertung:
(5435 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Martin!
Noch ein hoffentlich bekannter Bug beim Import mit dem docx-Format:

Werden Textstellen mit "Fett", "Kursiv" oder "Fett-Kursiv" ausgezeichnet UND ein Zeichen mit Akzent benutzt, konvertiert InDesign das Zeichen mit dem Akzent in eine falsche Schrift, bei mir immer die "MS Mincho Regular" und benutzt als Sprache "Arabisch".

Werden Zeichenformate benutzt, dann ist's nicht ganz so schlimm, da kann man die ungelegenen Abweichungen löschen. Bei Nicht-Verwenden von Zeichenformaten sieht's aber düster aus. In InDesign ist nicht feststellbar, was ursprünglcih gemeint war: "Fett", "Kursiv" oder "Fett-Kursiv" ?? Es wird *immer* mit der "Regular" der "MS Mincho" ersetzt. Fatal!

Getestet mit MS Word 2011 und InDesign auf OSX 10.7.5 und OSX 10.10.3.
Betroffene Versionen von InDesign: CS5.5, CS6, CC, CC-2014 (andere habe ich nicht getestet).

Ach ja, einen habe ich noch:
Beim Import von formatierten docx-Dateien wird anstatt des deutschen Absatzformats "Standard" immer "Normal" ankommen. Diese "Übersetzung" gilt auch für manche standardisierten Zeichenformate aus Word:

"Betont" => "Strong"
"Herausstellen" => "Emphasis"
"Intensive Hervorhebung" => "Intense Emphasis"

Nun zum doc-Format von Word 2011 auf Mac OSX:
Auch da gibt's Probleme mit "Fett", "Kursiv" oder "Fett-Kursiv", so diese durch Zeichenformate zugewiesen werden:

"Betont", "Herausstellen" und "Intensive Hervorhebung" => Font ändert sich zu "Cambria" mit falscher Schriftgröße (Grundlegendes Absatzformat "Standard" importiert diesmal korrekt mit Name "Standard").

In früheren Versionen (InDesign CS5.5 beispielsweise) kann es passieren, dass aus unerfindlichen Gründen anführende und abführende Zeichen falsch übertragen werden. Guillemets zum Beispiel wie sie alternativ in deutschen Texten verwendet werden können.

Falls jemand Interesse zeigt; ich kann alle relevanten Daten zur Verfügung stellen (OFF-Forum).
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#539875]

WORD Datei mit geschützten Leerzeichen und Umlauten platzieren

Peda
Beiträge gesamt: 93

22. Mai 2015, 07:18
Beitrag # 9 von 11
Beitrag ID: #539902
Bewertung:
(5306 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo alle Zusammen,

vielen Dank für die interessanten Beiträge. Das ist ja spitze!!
Ich werde die Möglichkeiten einmal durchprobiere.

Viele Grüße aus Bornheim


Peter
---
MELPRO · 53332 Bornheim

System:
Windows 10 Professional 64 Bit · ADOBE Creative Cloud
Intel i7-5930K 6Kern · 64 GB DDR4 · Nvidia GTX750TI 2GB GDDR5


als Antwort auf: [#539890]

WORD Datei mit geschützten Leerzeichen und Umlauten platzieren

JohanneS.
Beiträge gesamt: 1037

22. Mai 2015, 11:17
Beitrag # 10 von 11
Beitrag ID: #539918
Bewertung:
(5233 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Peter,

ich kann nur immer wieder wiederholen: Macht die Textvorbereitung in Word, das spart viel Arbeit!
Ein paar Hinweise zum Warum gerade vor wenigen Tagen hier im Forum.

((Eigenwerbung an))
Ich werde eine individuelle Vor-Ort-Schulung entwickeln zu diesem Thema. Mehr über private Mitteilungen.
((Eigenwerbung aus))

Grüße
Johannes


als Antwort auf: [#539902]

WORD Datei mit geschützten Leerzeichen und Umlauten platzieren

Peda
Beiträge gesamt: 93

22. Mai 2015, 11:23
Beitrag # 11 von 11
Beitrag ID: #539919
Bewertung:
(5229 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo JohanneS,

das mit Deiner Eigenwerbung interessiert mich sehr. Lass mir bitte mal mehr Informationen dazu zukommen.

Viele Grüße

Peter
---
MELPRO · 53332 Bornheim

System:
Windows 10 Professional 64 Bit · ADOBE Creative Cloud
Intel i7-5930K 6Kern · 64 GB DDR4 · Nvidia GTX750TI 2GB GDDR5


als Antwort auf: [#539918]
X

Aktuell

Farbmanagement
impressed_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
27.07.2021

Zürich, Birol Isik
Dienstag, 27. Juli 2021, 08.00 - 19.00 Uhr

Webinar

Digitalisierung und KMU's in der Schweiz Leistungsfähig im Zeitalter der Digitalisierung Machine Learning Künstliche Intelligenz CRM Change Management Kommunikation im Betrieb Kommunikation digitale Medien Digitale Vertriebsmodelle

Ja

Organisator: Birol Isik

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.snfa.ch/fitness-training-schweiz