News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop Warum startet Photoshop so langsam

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Warum startet Photoshop so langsam

ManiZ
Beiträge gesamt: 6

29. Mai 2003, 12:18
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(11965 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hat irgendjemand eine Ahnung warum der Programmstart von Photoshop solange dauert....
Scheint ein allgemeines Adobe Phänomen zu sein... alle Adobe-Programme starten ziemlich zähe...
kann man da etwas dagegen tun ? ? (ja,ja ich weiß einen neuen Rechner kaufen.... Aber auch auf superschnellen
Maschinen dauert es vergleichsweise ewig) habe Photoshop sogar schon auf einer RAM Disk installiert...
aber auch das beschleunigt den Programmstart nicht.... Irgend etwas bremst wahrscheinlich soll man
das Photoshop-Logo lange genug anschauen können.....

Scheint eine blöde Fragen zu sein... aber im täglichen Bildbearbeitungsstress muss man Photoshop immer wieder
neue starten weil das Programm seinen eigenen Speicher nicht wieder freigibt.... Außerdem wenn man mit vielen
anderen Programmen parallel arbeitet mit Photoshop irgendwann extrem langsam weil Teile davon
von Windows ausgelagert werden...usw.

Ich bin gespannt auf Antworten

Viele Grüße
Manfred
X

Warum startet Photoshop so langsam

gpo
Beiträge gesamt: 5520

29. Mai 2003, 16:04
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #37461
Bewertung:
(11965 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Jau man,

das kann eine lange Geschichte werden:))

welches System??? und wie ausgestattet???

gehe mal von Windows aus.....

Ps Braucht jeder Menge RAM.....also pack rein was du dir leisten kannst!

PS hat in den Voreinstellungen eine Speicherzuweisung.....setzt die auf 70%.....und lass nicht dauernd 30 andere Programme mit laufen!

Pladde: du brauchst eigentlich eine "richtige" 2er Pladde! darauf werden die Windows Auslagerungen gesetzt-.....und natürlich auch die Photoshop "Arbeitsvolume"...also von C: nach D: !

Dann sollte deine Kiste mal gründlich entschlackt werden, also defragmiert (wenn du Norton hast, kannst die Auslagerung "win386.swp" auf knallhart nach oben setzen und dort festnageln!) und....

mal den Fonts Ordner aufräumen...nicht mal Grafiker brauchen immer Hundert Schriften!

Dann man das ganze sichern und neu starten.......na ja wird wohl 10sek bringen....wenn du mehr willst...neuer Re...du weißt schon:))
(oder auch Dualprozzi, bringt auch noch mal 10-20%)

wenn das nicht reicht.....mal ne Beschwerde an Adobe schicken.....die machen die weichware nähmlich immer langsamer:))
Mfg gpo


als Antwort auf: [#37441]

Warum startet Photoshop so langsam

ManiZ
Beiträge gesamt: 6

29. Mai 2003, 16:22
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #37464
Bewertung:
(11965 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 jau .. Danke für die Gedanken... ich glaube du hast Recht ist liegt wirklich an Adobe...
ich denke mein Rechner bringt die nötigen Voraussetzungen (Dual-Prozessor 2 GB RAM 4x120 GB Festplatten...)
Windows Xp (unter Windows 2000 noch langsamer).... Ich habe wie gesagt spaßhalber mal eine RAM Disk von einem GB angelegt
und Photoshop dort (inkl. der Auslagerungsdatei) installiert... aber der Programmstart war wie gesagt nur unwesentlich schneller...

Viele Grüße

Manfred Zentsch


als Antwort auf: [#37441]

Warum startet Photoshop so langsam

Claus
Beiträge gesamt: 613

29. Mai 2003, 17:55
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #37479
Bewertung:
(11965 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich habe mal mit der Stoppuhr mitgezählt... knappe 8 Sekunden auf meinem Mac mit 1,5 GB RAM.


http://www.ccheng.de


als Antwort auf: [#37441]

Warum startet Photoshop so langsam

ManiZ
Beiträge gesamt: 6

29. Mai 2003, 18:39
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #37485
Bewertung:
(11965 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
... ja ja ich weiß...." Mach mal Pause... was sind den schon 8 Sekunden (bei mir sind sogar nur noch 6) .... Was soll die Hezerei...
es interessiert mich einfach was Adobe da im Hintergrund solange rumwurstelt.... Es gibt viele sehr umfangreiche Programmpakete
die klickt man an und Zack sind sie da....
Z. B. ein anderes Phänomen Photoshop braucht für das abspeichern von ein und demselben Bild die gleiche Zeit egal ob man auf die Festplatte schreibt oder in eine RAM Disk ???
RAM Disk müsste doch verdammt viel schneller gehen...
.. Egal
vielen Dank
und viele Grüße
Manfred


als Antwort auf: [#37441]

Warum startet Photoshop so langsam

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19350

30. Mai 2003, 13:42
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #37589
Bewertung:
(11965 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Heh ihr Spezialisten,

in der Zeit die ihr hier verdiskutiert könnt ihr Ps zig mal starten. ;-)

Also...
Am Mac (sowohl 9 und auch X) wird PS morgens automatisch gestartet und abends beendet, dazwischen läuft es mit durch. Wenn das nicht geht oder Probleme bereitet ist es das (vielleicht zu aktuelle) Betriebssystem.
Klar, wenn man 2GB Daten in PS offen hat und in ein anders Programm wechselt, werden diese größtenteils auf Platte ausgelagert und müssen bei der Rückkehr erst sukzessive wieder zurückgeholt werden.

Was das Starten von PS angeht, dieses Programm ist ein Programmbibliothek, bei dem so ziemlich jeder Befehl ein eigenes Programm darstellt, diese werden alle durchgeladen um sofort zur verfügung zu stehen, wenn sie gebraucht werden. Es gibt Programme die halten das nicht so, da brauchts dann jedesmal länger, wenn man ein Menue öffnet oder einen Befehl ausführt. Für effiziedntes Arbeiten ist die Photoshop'sche Methode eindeutig die effizientere.

Beschleunigen lässt sich der Startvorgang z.B. durch deaktivieren Zahlreicher PlugIn Sortimente, die man eh nur alle Jubeljare benötigt, denn die werden beim Start ja auch alle durchgehechelt, selbiges gilt für Schriften (aber das sieht man doch auch, wenn man PS beim Starten zusieht?)

Was deine Versuche mit der RAM-Disk angeht.
Bemüh mal ein Tool, das dir die HD-tätigkeit anzeigt. Beim Mac ist es zumindestnes so, das du durch installation von PS und Auslagern der SWAP Dateien auf diese, die HD noch lange nicht Arbeitslos geacht hast. (Man bedenke nur die üppigen Adobeordner im System).

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#37441]

Warum startet Photoshop so langsam

Hamsterbacke
Beiträge gesamt: 96

5. Jun 2003, 00:00
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #38279
Bewertung:
(11965 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Photoshop startet aus dem gleichen Grund so langsam, aus dem es so schnell arbeitet - es wird beim Programmstart *alles* in den Spüeicher geladen.

"Tuning"-Tip: nicht regelmässig benötigte Plugs, Aktionen, Stile usw.
umbenennen (die Endung) oder Auslagern.
(Ok, ich weiss: eigentlich Binsenweisheiten)

Gruß, Gerhard


als Antwort auf: [#37441]

Warum startet Photoshop so langsam

Lillian
Beiträge gesamt: 288

12. Jun 2003, 18:31
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #39273
Bewertung:
(11965 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ich sehe mal wieder 'langsam' muss man relativ sehen.
6 secs find ich schnell... ps braucht bei mir 17 secs beim ersten start (1 GB ram) und 4 secs bei jedem erneuten start solange der rechner nicht rebootet wurde.
ich denke wenn ich meine schriften sortieren und auslagern würde und meine filter entrümpeln ginge das schneller ;) aber hey, wenn man sich nichtmal n paar sekunden zeit nehmen kann ;)

golive braucht bei mir ewig lang :(
das fällt im vergleich zu ps drastisch auf (28 secs beim erststart)

und was ps so lange macht und läd kann man doch alles unterm schönem logo lesen ;)


als Antwort auf: [#37441]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow