[GastForen PrePress allgemein Verpackungs- und Etikettenproduktion Warum werden PDFs in ArtPro importiert?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Warum werden PDFs in ArtPro importiert?

uho
Beiträge gesamt: 125

20. Nov 2007, 17:08
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(4662 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Szenario: Unsere Satzabteilung erstellt Faltschachteln für einen Lebensmittelhersteller, welche allerdings nicht bei uns im Haus gedruckt werden.

Die Druckerei übernimmt unsere PDFs und importiert sie in ArtPro.

Warum genau ist dieser Arbeitsschritt notwendig und so aufwändig? Unsere PDF-Dateien sind druckfertig und kundenseits freigegeben. Korrekturen an den Farbkanälen sind auch nicht mehr notwendig.

Warum werden die Daten nochmals in ArtPro übernommen? Welchen Hintergrund hat das?

Danke,
Ulli
X

Warum werden PDFs in ArtPro importiert?

Thomas Wahl
Beiträge gesamt: 173

21. Nov 2007, 09:08
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #323406
Bewertung:
(4637 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ulli,
die Frage lässt sich vielleicht so beantworten: gerade im Verpackungsmarkt ist ein hohes Maß an druckspezifischem KnowHow notwendig, das in der Regel das von einem Grafigdesigner bei weitem überschreitet (was auch ok ist, da er sich um das Design und nicht um die Technik kümmern sollte). Dazu gehören die Farbüberfüllungen für Sonderfarben, solch spezielle Dinge wie Weißunterleger bei flexiblen Verpackungen oder Blechdruck etc.
Da also so gut wie immer druckspezifische Korrekturen durchgeführt werden müssen, und sich PDF dafür wirklich überhaupt nicht eignet, muss das PDF in das Datenformat eines spezialsoftware wie ArtPro konvertiert werden.
Das wäre meine Erklärung dafür. Hat jemand anders vielleicht noch eine andere?

Viele Grüße
Thomas


als Antwort auf: [#323306]

Warum werden PDFs in ArtPro importiert?

uho
Beiträge gesamt: 125

21. Nov 2007, 11:32
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #323438
Bewertung:
(4613 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

vielen Dank für die Antwort.

Die Faltschachteln werden größtenteils in Adobe Illustrator erstellt, teils noch in Freehand MX. Bisher haben wir wenn PDF, dann PDF-Version 1.3 via PostScript außer Haus gegeben.

Sieht jemand eine zeit- und kostenschonendere Übergabemöglichkeit?

Gibt es außer den speziellen Überfüllungsvorgaben noch weitere Gründe den "Umweg" über ArtPro zu wählen?

Gibt es die Möglichkeit in Illustrator CS 3 korrekt zu überfüllen?

Vielen Dank,
Ulli


als Antwort auf: [#323406]
(Dieser Beitrag wurde von uho am 21. Nov 2007, 11:33 geändert)

Warum werden PDFs in ArtPro importiert?

wuschel
Beiträge gesamt: 70

21. Nov 2007, 12:24
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #323459
Bewertung:
(4600 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo

hier meine Einschätzungen:

Adobe Illustrator ist toll - Freehand eher nicht
Antwort auf [ uho ] Sieht jemand eine zeit- und kostenschonendere Übergabemöglichkeit?

Ja die Daten in Illustrator korrekt aufbauen, und dann im Art-Stepper zu repetieren funktioniert. Das einzige Problem sind die Trim- und Mediabox. Die muss dann evtl. im Acrobat korrekt eingestellt werden.

Mit dem Funktionsumfang von CS3 können die meisten Spezialitäten die in Artpro gemacht werden auch erledigt werden. Manchmal ein wenig umständlicher. Überfüllungen können dort bereits angelegt werden. Für die meisten Faltschachteln oder Ettiketten reicht das nicht aus.
Dann gäbe es noch die Illustrator PlugIns von EskoArtworks - Deskpack. Mit denen hast du dann bis auf ganz wenige einschränkungen den vollen Leistungsumfang (Überfüllungen, Separierte Vorschau ....) einer HighEndPackaging Software. (kosten aber auch was)

Ich würds mal in CS3 probieren. Machen wir auch. Mehrkosten für Artproimport würde ich heute bei einfachen Packungen nicht mehr Akzeptieren.
Großer Vorteil wäre auch, dass alle im selben Format arbeiten, und ein Datenrückfluss ohne mehrmaliges hin und herkonvertieren möglich ist.

Antwort auf [ uho ] Gibt es außer den speziellen Überfüllungsvorgaben noch weitere Gründe den "Umweg" über ArtPro zu wählen?

Eigentlich fast keine - evtl. noch den CF2 import. Machen wir jetzt über DXF in Illustrator.

mfg
wuschel


als Antwort auf: [#323438]

Warum werden PDFs in ArtPro importiert?

Packbert
Beiträge gesamt: 20

21. Nov 2007, 12:59
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #323471
Bewertung:
(4584 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ein weiterer Grund für den Import in ArtPro könnte auch die Ausgabe sein. Vielleicht setzt die Druckerei auf das native ArtPro Format für den Nexus Workflow. Wodurch die Druckerei an Sicherheit gewinnt und Zeit sparen kann. Und höchstwahrscheinlich müssen die Einzelnutzen auch noch repetiert werden. Ein guter ArtPro Operator macht das in kürzester Zeit. Man kann in ArtPro zwar auch PDFs repetieren und über Nexus ausgeben ohne sie importieren zu müssen, aber mit nativen ArtPro Daten hat man eine größere Kontrolle über den gesamten Prozess.

Jeder Punkt für sich alleine (Repro, Nutzenmontage, Ausgabe) würde m. E. schon den Import rechtfertigen.

Allerdings finde ich auch dass sich die Mehrkosten, sollten die gelieferten Daten wirklich so gut sein, in Grenzen halten müssen.

Gruß
Packbert


als Antwort auf: [#323459]

Warum werden PDFs in ArtPro importiert?

DanEl
Beiträge gesamt: 121

22. Nov 2007, 15:29
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #323719
Bewertung:
(4543 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ wuschel ] Ja die Daten in Illustrator korrekt aufbauen, und dann im Art-Stepper zu repetieren funktioniert. Das einzige Problem sind die Trim- und Mediabox. Die muss dann evtl. im Acrobat korrekt eingestellt werden.


Hallo wuschel,

heißt das ihr mit Art Stepper native AI-Dateien repetiert?
Falls ja, geht das auch mit ArtPro?

Grüßle DanEl


als Antwort auf: [#323459]

Warum werden PDFs in ArtPro importiert?

wuschel
Beiträge gesamt: 70

22. Nov 2007, 17:04
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #323757
Bewertung:
(4528 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja das geht. Es müssen aber PDF-Dateien sein. Dann kann man mit dem Preview Generator ein besseres Vorschaubild erstellen lassen muss jedoch irgendwie die Trimbox richtig hinbekommen. Entweder in Illustrator hinpfriemeln oder evtl. mit Pitstop.

Und dann kann ich das PDF im Artpro als Bild platzieren oder auch repetieren.

Viel Spass beim probieren

mfg
Wuschel


als Antwort auf: [#323719]

Warum werden PDFs in ArtPro importiert?

DanEl
Beiträge gesamt: 121

23. Nov 2007, 10:10
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #323890
Bewertung:
(4509 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ wuschel ] Entweder in Illustrator hinpfriemeln oder evtl. mit Pitstop.


Wie pfriemel ich das mit Illustrator hin?

Danke für die Antwort.


als Antwort auf: [#323757]

Warum werden PDFs in ArtPro importiert?

Dani1969
Beiträge gesamt:

3. Dez 2007, 08:43
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #325350
Bewertung:
(4400 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo DanEl,

ich hab hier nur Illustrator CS2. Da funktioniert es, indem man die Dateigröße so
groß anlegt, wie die TrimBox dann sein soll. Vermutlich ist das bei CS3 genauso.

Grüße
Dani


als Antwort auf: [#323890]
X

Aktuell

PDF / Print
Wolken_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022