[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress Was ist denn nun neu an XPress 6?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Was ist denn nun neu an XPress 6?

Steve Howe
Beiträge gesamt: 73

15. Jan 2004, 14:11
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(928 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

habe gerade Panther und Xpress 6 auf unserem Cube installiert. Bis auf das alles jetz schön bunt ist und die Menüs ziemlich umsortiert worden kann ich aber keine supertollen neuen Funktionen finden. Auf die Funktion, um aus Quark-Dokumenten Homepages zu erstellen, wurde anscheinend viel Wert gelegt. Ich kann sie allerdings nicht brauchen; wir produzieren Bücher. Ich hatte auf einen guten Tabelleneditor gehofft. Aber es ist immernoch so ein Spielzeug wie in Version 5 (verglichen mit dem von Framemaker).
Mein Update bestand lediglich aus einem braunen kleinen Pappkarton der eine CD enthielt und eine grüne Postkarte. Da hat sich Quark ja mal richtig in Unkosten gestürzt. Keine Anleitung, kein großes buntes Werbeblatt mit "trara, unsere neue Software kann jetz dies und das und läuft endlich stabil". Was denken die sich dabei "Bestell am besten 2 Monate bevor das Release fertig ist und dann werd glücklich damit"?
Ich stell mir schon länger die Frage wie lange es noch dauern wird, bis es die Firma nicht mehr gibt, bzw. QuarkXPress 8 dann genauso eine Randerscheinung wird wie Ventura Publischer.

bye, steve
______________
Bitte mehr Bit!
X

Was ist denn nun neu an XPress 6?

Conny
Beiträge gesamt: 2914

15. Jan 2004, 15:43
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #65911
Bewertung:
(925 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Steve,

tut mir leid für Dich. Quark hat sich eben nun einmal entschlossen eher Richtung Web-Layout zu gehen. Daran kann leider kein Mensch etwas ändern. Was das anbelangt gibt es einige Neuerungen und Verbesserungen. Was das Layouten anbelangt ist ein Grund die Lauffähigkeit unter OS X und damit eine merkliche Beschleunigung im Arbeitsfluss. Was ich ebenso gut finde ist die Möglichkeit unterschiedliche Layouts von Kunden in einem Projekt zusammenzufassen. Ich nutze das gerne um Bei Produktionen zuerst den Entwurf machen zu können und danach die Nutzen in einem neuen Layout zusammenzufassen. Auch die von Dir angesprochene Tabellenfunktion hat Gutes wie Schlechtes. Sicher Tabellen sind Layouttechnisch leichter und schneller erstellt in InDesign oder auch FrameMaker - die Tabellenfunktion ist ja in der Zwischenzeit eh' sehr ähnlich. Dennoch ist es dort nicht möglich Tabellen zu verschachteln. Das wieder ist in Quark eben möglich. Desweiteren ist die eingebundene Funktion Layouts zu PDF zu bringen neu. Zugegeben da muss Quark noch deutlich nachbessern und ich hoffe das geschieht auch noch. Ein weiteres Argument ist - so zumindest die Medien - die Geschwindigkeit. Ich selbst sehe bei den heutigen Maschinen keinen wirklichen Unterschied mehr. Ich denke diese Betrachtung ist subjektiv.
Sicher habe ich jetzt noch einige Kleinigkeiten vergessen, ich denke allerdings nicht dass dies kriegsentscheidend ist. Nach wie vor stehe ich auf dem Standpunkt beide Produkte (InDesign wie Quark denn FrameMaker wird sicher irgendwann zugunsten von InDesign gekippt denke ich) Ihre Berechtigung. Je mehr die beiden sich Konkurrenz machen, desto mehr wird es uns Usern bringen. Außerdem hat Herr Ebrahimi ja ein wenig in Macromedia investiert, also dürfte die Ausrichtung von Quark demnächst deutlich klar werden.
Auch die neu angedachte Struktur in Sachen Workflow (QPS und DMS die demnächst ein „Namensupdate“ erfahren werden) zeigt deutlich wo es hingeht, was das anbelangt. Das lässt mich einfach vage vermuten, dass Quark noch einige Zeit in diesem Markt rühren wird.
Ich will Quark wirklich nicht verteidigen, dennoch muss jeder für sich selbst entscheiden welchen Weg er geht.
Wir hier in diesem Forum wollen nur helfen, deswegen wäre ich froh wenn wir hier keine Grundsatzdiskussionen führen sondern uns darauf konzentrieren die Probleme zu lösen.
In diesem Sinne ...

Gruß
Conny
--
mailto
[email protected]
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.net


als Antwort auf: [#65875]

Was ist denn nun neu an XPress 6?

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

29. Jan 2004, 08:59
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #67888
Bewertung:
(925 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
...um es ein wenig provokativ auszudrücken: hardcore-quark-user sind ein hoffnungsloser fall! schön zu sehen, daß die hochgestreckte nase immer mehr dellen bekommt und ein taschentuch immer griffbereit sein muss. da ich mit beiden programmen arbeite (das andere ist InDesign; es gibt aber noch andere programme, die quark weit in den schatten stellen), kann ich beurteilen, daß Quark nicht über ein bruchteil der InDesign features verfügt, InDesign im Gegenzug aber alles das mit bravour erledigt, was Quark kann. da müßte einem die entscheidung doch eigentlich leicht fallen...ich breche bei der frage von quark-usern ("kann InDesign - oder ein anderes programm - das denn auch ?") in letzter zeit immer in lautes lachen aus, weil einfach der eindruck entsteht, dass jene leute bei der rasanten software-entwicklungs-geschwindigkeit der letzten jahre anscheinend aus dem zug gefallen sind...Mfg und nichts für ungut :-) Volker


als Antwort auf: [#65875]

Was ist denn nun neu an XPress 6?

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

29. Jan 2004, 10:40
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #67913
Bewertung:
(925 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Gut ausgedrückt. Die Software-Entwicklungsgeschwindigkeit kippt momentan definit etliche Angestellte in Druckereien, Reprobetrieben und Agenturen aus dem Zug.

In Umdrehung gibt es auch definitive Entscheide in großen Agenturen, dass – nachdem sie die Arbeitsweisen und auch Features (die sind eben nicht alles) verglichen haben – auf die Dampflok Xpress setzen, weil mit den Lokführern, die sie haben, der Sprung zu InDesign zu komplex erscheint. Leute, die heute nur 5 Prozent von Xpress 4 kennen und verstehen, sind ja schon von Xpress 6 überfordert, weil sie sich nun auch dort mittlerweile entscheiden müssen, wie sie denn eine Tabelle bauen wollen.


als Antwort auf: [#65875]

Was ist denn nun neu an XPress 6?

Dede
Beiträge gesamt: 26

29. Jan 2004, 11:22
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #67926
Bewertung:
(925 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Leider ist nicht sehr viel neues drin – ausser jedemenge kleiner und grösserer Bugs. Aber wir können uns trösten, denn Quark versucht (mit Absicht oder nicht) immer denselben Fehler zu wiederholen – Xpress 3 war nicht zu gebrauchen; Xpress 4 schon gar nicht und bei Xpress 6 haben sie sich entschlossen, möglichst viele Macuser zu vertreiben (anscheinend besteht die Quark Strategie auch darin, dass InDesign mehr User bekommt!

Desweiteren gibt uns Quark noch eine Wunderbare Alternative mit... bleib cool und verwende das Prinzip Hoffnung.



Mit Xpress 6.1 solls ja wieder besser werden.


als Antwort auf: [#65875]

Was ist denn nun neu an XPress 6?

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

29. Jan 2004, 11:30
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #67928
Bewertung:
(925 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
>> Dede

Im Sinne von Volker oben: Gestatte, dass ich laut lache. XPress 3 nicht zu gebrauchen, 4 schon gar nicht?

HaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHaHa

Selig sind die im Geiste Armen. Schlaf' schön weiter.

Schöne Träume,
Tom


als Antwort auf: [#65875]

Was ist denn nun neu an XPress 6?

Conny
Beiträge gesamt: 2914

29. Jan 2004, 18:10
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #68044
Bewertung:
(925 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Leute,

ich denke das dieses Forum nicht die Plattform sein sollte aufeinander loszugehen. Ich erinnere nocheinmal daran - das hier ist ein unabhängiges Forum, welches den Leuten die mit diesem Programm arbeiten, helfen will und nicht die Quark Homepage. In diesem Sinne möchte ich Euch bitten diese Diskussion, die eh' nichts an Wissen bringt zu beenden - danke.

Gruß
Conny
--
mailto
[email protected]
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.net


als Antwort auf: [#65875]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022