[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress Webseite von Quark

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Webseite von Quark

Drienko
Beiträge gesamt: 4818

26. Okt 2006, 12:26
Beitrag # 1 von 23
Bewertung:
(5249 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallole Zusammen

Geht mal auf die Webseite von Quark, da kommt wieder etwas NEUES. Wink
X

Webseite von Quark

Drienko
Beiträge gesamt: 4818

26. Okt 2006, 14:51
Beitrag # 2 von 23
Beitrag ID: #258728
Bewertung:
(5209 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen


als Antwort auf: [#258661]

Webseite von Quark

tl
Beiträge gesamt: 43

26. Okt 2006, 15:48
Beitrag # 3 von 23
Beitrag ID: #258748
Bewertung:
(5187 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wer braucht so was??? Und Quark hat wohl noch nicht kapiert, dass Flash jetzt Adobe gehört und es Macromedia nicht mehr gibt :-)


als Antwort auf: [#258728]

Webseite von Quark

xpressio
Beiträge gesamt: 1584

26. Okt 2006, 15:51
Beitrag # 4 von 23
Beitrag ID: #258751
Bewertung:
(5184 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo Bernd,

es handelt sich dabei um eine XTension, die es ermöglicht, SWF-Dateien in Print- und Webprojekte einzubinden, sodass diese sich für Präsentationen umfassender nutzen lassen.

Im QuarkXPress-Ordner–>Documents–>Deutsch wird auch ein Handbuch dazu installiert, das offenbar exakt denselben Text enthält wie die Hilfdatei.

Jetzt wissen wir ja, wo die Ressourcen gebunden sind, die für die Bugbehebung so dringend gebraucht würden. Wird nur ein Teil unserer Anforderungen auf der Wunschliste erfüllt und Quark macht weiter so mit eigenen Wünschen, die die User gar nicht verlangen, muss man davon ausgehen, dass die Moderatoren in diesem Forum bald um ein Dutzend aufgestockt werden müssen, weil ein »Fragen-Tsunami« auf sie zukommen wird.


als Antwort auf: [#258728]

Webseite von Quark

Drienko
Beiträge gesamt: 4818

26. Okt 2006, 16:50
Beitrag # 5 von 23
Beitrag ID: #258765
Bewertung:
(5166 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo xpressio
Antwort auf [ xpressio ] Jetzt wissen wir ja, wo die Ressourcen gebunden sind, die für die Bugbehebung so dringend gebraucht würden. Wird nur ein Teil unserer Anforderungen auf der Wunschliste erfüllt und Quark macht weiter so mit eigenen Wünschen, die die User gar nicht verlangen, muss man davon ausgehen, dass die Moderatoren in diesem Forum bald um ein Dutzend aufgestockt werden müssen, weil ein »Fragen-Tsunami« auf sie zukommen wird.

Das wies ich doch, ich war schon beim Alpha- und Betatest der XT dabei.
Quark hat sich einfach zuviel auf einmal vorgenommen, wie wir jetzt leider alle immer wie feststellen müssen.

Trotz allem, ist die XT eine schöne Sache. Ich habe damit eine einfache Demo (ohne großen Anspruch) für ein Produkt von uns gemacht und ich finde das sieht gut aus und macht für mich in diesem Rahmen Sinn.
Wenn man sich QuarkXpress jetzt anschaut, hat man inzwischen eine kleine Suite mit der man sicherlich viele Arbeiten erledigen kann, auch ohne Adobe Produkte.

QuarkXpress 7 -> Indesign
QuarkXpress 7 + Vista + PSD-Import -> Photoshop
QuarkXpress 7 + Interaktiv XT -> Macromedia Flash
QuarkXpress 7 + Webfunktionen -> GoLive
QuarkXpress 7 + Jaws -> Adobe Acrobat


als Antwort auf: [#258751]

Webseite von Quark

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9466

26. Okt 2006, 17:42
Beitrag # 6 von 23
Beitrag ID: #258782
Bewertung:
(5154 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das meinst Du wohl doch nicht ernst
mit Deinem Vergleich?


als Antwort auf: [#258765]

Webseite von Quark

Drienko
Beiträge gesamt: 4818

26. Okt 2006, 19:38
Beitrag # 7 von 23
Beitrag ID: #258799
Bewertung:
(5132 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Dirk

Doch.
Für meine Art von Dokumente (Montage- und Betriebsanleitungen), reicht diese Kombination völlig aus. Da ist ein Photoshop z.B.: viel zu mächtig, das was ich an Fotos zu ändern habe, kann ich mit Vista machen.
Auch den Acrobat brauche ich nicht, weder Prof. noch Standard. Auch hier würde die in 7 intergrierte PDF-Engine völlig ausreichen, zwar sind die Möglichkeiten eines Acrobat toll, aber für meine tägliche Arbeit (PDF´s zu erzeugen) reicht die Quark PDF-Engine aus.
Ich spreche hier nicht von Agenturen, Druckereien und ähnliches, aber es gibt ja auch noch andere Unternehmen mit anderen Aufgaben und Anforderungen - da reicht das aus.
Wenn ich aber schon bei mir in der Frima ins Marketing schaue, reicht natürlich QuarkXpress und seine XT nicht mehr aus.

Wie gesagt, es kommt auf die Anforderungen an und die sind nicht immer HighEnd.


als Antwort auf: [#258782]

Webseite von Quark

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9466

26. Okt 2006, 20:18
Beitrag # 8 von 23
Beitrag ID: #258809
Bewertung:
(5120 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Bernd,

dann mußt Du das auch so schreiben...
Oder ein ;-) dahinter setzen.....

Und Quarks Webfähigkeiten mit GoLive
oder Dreamweaver zu vergleichen ist
absolut schief - da nimm mal eher
iWeb oder ähnliches. Zu mehr reicht
das im Moment nicht....

My two cents


als Antwort auf: [#258799]

Webseite von Quark

Obermayr
Beiträge gesamt: 542

26. Okt 2006, 22:31
Beitrag # 9 von 23
Beitrag ID: #258851
Bewertung:
(5103 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich möchte hierzu auch ein wenig ein Statement abgeben, bevor hier alle nur von der Beschreibung hehr schreien, wie Unsinning dieses Release sei.

Ich war als Alpha- und Beta-Tester in den letzen Monaten involviert und ebenfalls am Anfang sehr skeptisch. Aber das legt sich wieder, wenn man sich etwas mit dem Tool vertraut macht und vergleicht wie denn bisher interaktiver SWF-Content erzeugt wurde.

- Die Lernkurve für Flash ist extrem hoch. Flash hat enorme Möglichkeiten mit Action Script usw. Aber gerade das schreckt viele Grafiker u. Kreative ab, so dass bisher meist nur Programmierer oder andere "non-print-vorbelastete" mit den Programm gearbeitet haben.
- Das schränkt natürlich die Nutzungsbereitschaft für Flash in einigen Situationen ein, es ist eine gewisse Hemmschwelle da. Auch haben oftmals auch wirkliche Profi-Allrounder keine Experten-Kenntnisse in Flash.
- Die meisten Grafiker denken auch weniger in Zeitleisten, Tween und der gleichen, sondern viel mehr in Seiten. Eine Denke, wie sie etwa PowerPoint bietet, also objekt- und seitenbasiert liegt dem Kreativen wessentlich näher und ist daher auch intuitiver zu handeln.

- Genau hier setzt Interactive an. Die Oberfläche ist recht überschaubar. Ich würde sagen mit einem Tag Einarbeitungszeit ist man ganz gut dabei. Und dann kann man eben recht einfach hochwertige Animationen erstellen, ohnen einen Flash-Coder bemühen zu müssen.
- Natürlich kann man damit nicht alles umsetzen, Morphings z.B., es ist auch nicht der Anspruch des Tools eine High-End Authoring Umgebung zu sein.
- Aber es ist wertvoll um im Mid-End Bereich kreative Animationen und Interaktionen in einer vertrauten Umgebung einfach erstellen zu können. Die Zielgruppe sind eben die Kreativen und auch deren Hauptaufgaben - also keine Monster-Multimedia-CDs oder dergleichen sondern Banner, Produktpräsentationen, Schaubilder usw. usw.

- Ich denke schon das hierfür ein Markt besteht, mehr wohl als für die HTML-Funktionen, und das auch der verbreitung von interaktivem Content förderlich sein wird.

Meine "zwei Pfennig"

Georg Obermayr


als Antwort auf: [#258809]

Webseite von Quark

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9466

26. Okt 2006, 22:50
Beitrag # 10 von 23
Beitrag ID: #258856
Bewertung:
(5098 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Georg,

Deine zwei Pfennig sind auch berechtigt
und gut formuliert, nur das von Bernd
war mir doch zu platt - vor allem da hier
viele mit Profiansprüche zu finden sind....
Die Quark einfach nicht erfüllen kann und
muß.....


als Antwort auf: [#258851]

Webseite von Quark

xpressio
Beiträge gesamt: 1584

26. Okt 2006, 23:50
Beitrag # 11 von 23
Beitrag ID: #258859
Bewertung:
(5076 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Ich denke schon das hierfür ein Markt besteht, mehr wohl als für die HTML-Funktionen, und das auch der verbreitung von interaktivem Content förderlich sein wird.

Betrachtet man den Preis (InteractiveDesigner 199 €, Flash 838 €), denkt Quark offenbar ebenso. Denn wenn ich mich richtig erinnere, hat die XT *Quark Immedia* so um die 700 € gekostet – und wurde alsbald (kostenlos) in QXP integriert. Der Trick ist anscheinend, hauptsächlich nicht etwa den Horizont bestehender Quark-User zu erweitern, sondern neue hinzuzubekommen mit Features aller Art.

Da diese XT die Menüs nicht mit jeder Menge neuer Einträge vollpflastert, halte ich eine spätere Integration für durchaus denkbar. Hat sich durch die Webfunktionen bezüglich Präsentationen nicht viel bei den Usern getan, wird sich das jetzt möglicherweise ändern – was man sicher an den Fragen erkennen wird, die hier vielleicht schon bald gestellt werden.


als Antwort auf: [#258851]

Re: Webseite von Quark

Thobie
Beiträge gesamt: 4040

27. Okt 2006, 00:15
Beitrag # 12 von 23
Beitrag ID: #258860
Bewertung:
(5069 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Hallo, Georg,

jetzt gibt's zu später Stunde doch noch einen Kommentar von mir.
Wollte eigentlich ins Bett, aber …

> Die Lernkurve für Flash ist extrem hoch.

Da sehe ich nicht so. Mit Flash lassen sich auch außer ActionScript
schöne und tolle Sachen gestalten. Auch für High-End. Faszinierend
finde ich als Grafik-Designer gerade, dass es eigentlich kein
Programmiertool wie GoLive oder Dreamweaver ist – HMTL, CSS, PHP,
Java usw. – sondern designorientiert ist. Man kann mit Formen, Farben
und Schriften gestalten und es sieht hinterher auch noch gut aus.

> Die meisten Grafiker denken auch weniger in Zeitleisten, Tween und
> der gleichen, sondern viel mehr in Seiten.

Ich überlege ja immer noch, ob ich ein Flash-Buchs schreibe. Am
Wichtigsten darin wäre mir der Einleitungsteil, den ich auch schon
geschrieben habe. In dem ich dem User vermitteln will, wie in Flash
die "Denke" ist – wie also der Aufbau einer Animation oder eines
Films ist:

Man nehme eine Theaterbühne. Dort inszeniert man ein Theaterstück.
Das Ganze geht von 20 Uhr bis 23 Uhr. Es enthält mehrere Akte. Und
jeder Akt enthält einzelne Szenen. Diese einzelnen Szenen enthalten
wiederum kleine Szenen. Ineinander geschachtelt. Und schwupps, schon
kann man sich vorstellen, wie ein Film in Flash aufgebaut ist. Das
fasziniert mich immer wieder. Und macht es mir nicht verständlich,
warum Flash nichts für Designer sein soll. :-(

Ich finde die Philosophie, die bei Quark hinter diesem Tool steckt,
nicht schlecht. Einfache Animationen und Filme für Print und Web zu
erstellen. In einer Arbeitsumgebung, die einem vertraut ist. Und
diese Filme sich leicht einbinden lassen. Wobei mir nicht klar ist,
wo ich in einer Zeitschrift einen Flashfilm unterbringe … ;-) Aber
die Idee ist gut. In Verbindung mit Design, mit PDF-Ausgabe und allem
Anderen. Vielleicht braucht es da auch erst eine Weile, bis es sich
als neue "Design"-Schiene und Zusatztool einschleift und neue
Arbeitsabläufe produziert.

Wobei ich persönlich bei Webdesign die Finger von QXP lasse. Ich habe
mir die Möglichkeiten nicht mal angeschaut … schäm. Aber nicht jede
Software muss alles können, ist mein Credo. Da lasse ich dann doch
eher die Profitools von der Konkurrenz dran. Die nur für diesen Zweck
programmiert sind.

Meine 2 Cent – Und gute Nacht


Thobie




als Antwort auf: [#258851]

Webseite von Quark

xpressio
Beiträge gesamt: 1584

27. Okt 2006, 10:52
Beitrag # 13 von 23
Beitrag ID: #258917
Bewertung:
(5004 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Quark scheint sich wirklich langsam selbst zu überlisten. Eben hab ich ein Mail von Quark bekommen, das u.a. den Text enthält: Das Einführungsangebot von € 99 plus MwSt. und Versandkosten für Quark Interactive Designer läuft am 1. April 2007 aus. Danach wird Quark Interactive Designer zum regulären Preis von € 199 plus MwSt. und Versandkosten erhältlich sein.

Davon steht auf der Homepage aber nichts. Im Gegenteil, der Preis für die None-Passport-Edition liegt nach wie vor bei € 700,265.97. Ist das nun zum Lachen oder doch zum :(


als Antwort auf: [#258661]

Webseite von Quark

Drienko
Beiträge gesamt: 4818

27. Okt 2006, 10:56
Beitrag # 14 von 23
Beitrag ID: #258920
Bewertung:
(5003 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo xpressio

Nachdem Quark, jetzt zum x-male (wie oft, ich bin beim Zählen durcheinander gekommen) die Webseite geändert hat, dauert es immer eine gewisse Zeit mit dem Bugfixing.
Ist ähnlich wie bei QuarkXpress. Wink


als Antwort auf: [#258917]

Webseite von Quark

xpressio
Beiträge gesamt: 1584

29. Okt 2006, 22:17
Beitrag # 15 von 23
Beitrag ID: #259232
Bewertung:
(4906 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Na sieh mal an, seit gestern kostet die XTension im QuarkStore gar nur mehr 99 $ (ca. 78 €). Vielleicht kriegen wir ja auch noch was drauf, wenn wir noch ein wenig mit dem Kauf zuwarten ;–)


als Antwort auf: [#258920]
X

Aktuell

PDF / Print
enfocus_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow