[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress Welche Version von QuarkXpress verträgt noch WinXP ?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Welche Version von QuarkXpress verträgt noch WinXP ?

Steinhauer
Beiträge gesamt: 23

12. Jun 2017, 21:06
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(1255 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Welche Version von QuarkXpress verträgt noch WinXP ?

Gleichzeitig taucht die Frage auf, welches der beiden Programme QuarkXpress und Adobe Indesign besser/komfortabler ist. Das kostenlose Scribus hat zumindest das Problem, dass es zb: Word-Dateien zwar importieren kann, aber alle Formatierungen verwirft, bei langen Texten richtig doof.
X

Welche Version von QuarkXpress verträgt noch WinXP ?

JohanneS.
Beiträge gesamt: 922

13. Jun 2017, 00:06
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #557973
Bewertung:
(1231 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Steinhauer,

zu Deiner zweiten Frage: Ich finde XPress sehr viel handlicher und für längere Projekte mit viel Text sehr viel besser geeignet. Das hat viele Gründe, die wichtigsten in Kürze:
— fast fehlerfrei Silbentrennung (1 Fehler/200.000 Zeichen bei QXP gegen 1 Fehler/2000 Zeichen ID);
— sehr viel weniger Werkzeugwechsel, weil QXP die Werkzeuge nach Rahmeninhalt umstellt;
— Schiebehand hat bei ID drei verschiedene Tastaturkürzel, einmal die Leertaste (sic!);
— schneller (weiterhin);
— Kauflizenz.

Zu Deiner ersten Frage: irgendwo hier gibt es eine Auflistung über System-/Programmkompatibilität. Oder Matthias antwortet.

Grüße
Johannes


als Antwort auf: [#557971]

Welche Version von QuarkXpress verträgt noch WinXP ?

Steinhauer
Beiträge gesamt: 23

13. Jun 2017, 08:12
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #557974
Bewertung:
(1209 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das ist gut. Mal sehen was es noch an wichtigen Kleinigkeiten gibt.

Hab zuden eine hervorragende Liste zur Kompatibilität und zum Vergleich aller Q-Versionen gefunden:

http://www.quark.com/...sion_Comparison.aspx

Die letzte Version zu XP ist also die 10.
Das es unter WinXP läuft hat einen wichtigen Grund. Win 7 ist extrem aufgebläht und läuft in Virtualboxen daher auch viel schleppender. Daher nimmt man XP, was wenn es gepflegt wird sehr gut funktioniert. Mit 32GB Ram ist man sowieso bei ca. 5-6gesarteten Boxen am Ende, bei Speicherhungrigem Win7,8,10 undenkbar.
Die Boxen haben den riesigen Vorteil, dass wenn man einen Systemfehler hat, nicht automatisch jedes geöffnete Programm abschmiert und alles zerreißt, man auch jede Box einzeln neu starten und somit auffrischen kann.


als Antwort auf: [#557973]
(Dieser Beitrag wurde von Steinhauer am 13. Jun 2017, 08:19 geändert)

Welche Version von QuarkXpress verträgt noch WinXP ?

aue
Beiträge gesamt: 652

13. Jun 2017, 08:16
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #557975
Bewertung:
(1203 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Steinhauer,

bei der Kompatibilität läuft mehr, als die Liste angibt. Unter neueren Windowsversionen laufen auch noch ältere XPress-Versionen, bei mir unter Win10 eben auch XPress 7 und 9. Quark garantiert das halt nicht.

Schöne Grüße
Andreas


als Antwort auf: [#557974]

Welche Version von QuarkXpress verträgt noch WinXP ?

Steinhauer
Beiträge gesamt: 23

13. Jun 2017, 08:25
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #557976
Bewertung:
(1199 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hast du die Kompatibilität richtig vertanden? Ich meinte das Problem, wenn mein XP sagt: "WinXP ist nicht kompatibel zur Version XY, da es Win7 oder höher braucht."
Das auf Win10 Quark 7 läuft, ist also die anders gemeinte Kompatibilität die nicht die angefragte war.


als Antwort auf: [#557975]

Welche Version von QuarkXpress verträgt noch WinXP ?

aue
Beiträge gesamt: 652

13. Jun 2017, 08:41
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #557977
Bewertung:
(1192 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Steinhauer,

ab XPress 2015 läuft das nur noch unter 64 bit. 32-bit-WinXP ist somit außen vor, es gab aber auch eine 64er-XP-Version und evtl. läuft es dort. Aber die Konstellation eines neuen XPress unter einem 15 Jahres alten OS ist sehr ungewöhnlich und auch nicht zu empfehlen.

Schöne Grüße
Andreas


als Antwort auf: [#557976]

Welche Version von QuarkXpress verträgt noch WinXP ?

mguenther
Beiträge gesamt: 1499

13. Jun 2017, 08:53
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #557978
Bewertung:
(1177 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Steinhauer,

die Liste bei Quark gibt an, welche Kombination offiziell unterstützt war/ist. Es gibt mehr technisch mögliche Kombinationen.

Trennst du denn deine virtuelle Umgebung vom Außennetz oder entfernst du zumindest Emailclient und Browser? Windows XP hat einfach zu viele Sicherheitslücken, die Microsoft nicht mehr stopft, das kann extrem gefährlich sein (wie wir noch vor kurzem gesehen haben).

Gruß
Matthias


Vorschlag einer CreativePro Suite (ohne Miete): http://www.planetquark.com/2017/05/18/the-non-rental-suite/Kompendium für agiles Publishing, Storytelling, digitale Haptik etc.: http://goo.gl/XzCy8e


als Antwort auf: [#557974]

Welche Version von QuarkXpress verträgt noch WinXP ?

Steinhauer
Beiträge gesamt: 23

13. Jun 2017, 08:54
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #557979
Bewertung:
(1177 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Seit 26 Jahren PC-Erfahrung ist es nicht immer so. Meist waren die letzten Versionen der OS relativ gut ausgereift und die neuen hatten noch gewaltig Kinderkrankheiten. XP läuft und wenn auch nichts mehr "unterstützt" wird, heißt das nicht dass das System deshalb zusammenbricht. Lediglich WinME war Dreck. Gerde in der Box brauchts nicht mal Grafikkartentreiber usw., welche Komp.Probleme bringen würden. Einmal in der Box funktionsfähig, läuft es ewig. Gehts kaputt, nimmt man einfach eine Sicherungskopie der Box und weiter gehts.
Sehr gute Erfahrung haben wir auch mit dem "mausalten Ad.PS CS3 gemacht - uralt, aber läuft besser wie die neueren, weil es ist schlank. Gibts sogar als portable Version mit 90MB.


als Antwort auf: [#557977]
(Dieser Beitrag wurde von Steinhauer am 13. Jun 2017, 08:55 geändert)

Welche Version von QuarkXpress verträgt noch WinXP ?

Steinhauer
Beiträge gesamt: 23

13. Jun 2017, 09:06
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #557981
Bewertung:
(1169 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Hallo Steinhauer,

Windows XP hat einfach zu viele Sicherheitslücken, die Microsoft nicht mehr stopft, das kann extrem gefährlich sein (wie wir noch vor kurzem gesehen haben).
Gruß
Matthias



Was halten wir denn davon, dass in die neueren Systeme Sicherheitslücken eingebaut werden? Warum kommt Linux bzw. MAC mit weit weniger Programmdreck aus, weil es ggf nichts hinterlistiges enthält? Warum verbindet sich Win10 zu 10-20 Servern ohne meine Genehmigung und telefoniert nach Hause?
Wir lassen uns zuviel einreden. Ggf. werden mit jedem Updat sogar Lücken besser ausgearbeitet. Es gibt sogar Behauptungen, dass die Virenscanner unter dem Deckmantel künstlich geschaffener Viren das ziel haben mein System zu beobeachen und mit jedem Updateversuch mit "nach hause" zu schicken. Wissen wir es oder hoffen wir nur blind?

Auch hier, wenn man mit der Box arbeitet sind wichtige Daten eh außen vor, "falls" unter dem noch nicht so bissigen XP etwas rausgehen sollte. Schlzussendlich brauchst dort ja nur Word, Quark, Photoshop und keine Privatdaten anderer Kategorien.
Auch sind portable Versionen aller Programme heute wieder der Renner.


als Antwort auf: [#557978]

Welche Version von QuarkXpress verträgt noch WinXP ?

mguenther
Beiträge gesamt: 1499

13. Jun 2017, 09:20
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #557982
Bewertung:
(1164 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Steinhauer,

das geht ja schon fast Richtung Verschwörungstheorie ;-)

Das Problem sind nicht die Privatdaten, die will ja kaum ein Krimineller (außer vielleicht zum Verschlüsseln um dich dann zu erpressen). Das Problem ist der Zugriff nach außen.

Ein gekidnapptes Windows XP, das auch Zugriff auf dein Netzwerk hat, reicht, um dir Probleme zu bereiten.

Malware gibt es auch unter MacOS und Apple schottet es leider nicht sehr gut ab. Vielleicht ist nur die Basis zu klein, um interessant zu sein?
Viele Router, embedded Devices oder IoT Geräte nutzen ein Linux und werden erfolgreich angegriffen.

Mit WinXP bist du primäres Ziel: Leicht anzugreifen und (noch immer) weit verbreitet.

Daher mein Tipp: Schotte deine VM ab, so dass sie keinen Zugriff nach außen bekommt.

Gruß
Matthias


Vorschlag einer CreativePro Suite (ohne Miete): http://www.planetquark.com/2017/05/18/the-non-rental-suite/Kompendium für agiles Publishing, Storytelling, digitale Haptik etc.: http://goo.gl/XzCy8e


als Antwort auf: [#557981]

Welche Version von QuarkXpress verträgt noch WinXP ?

Steinhauer
Beiträge gesamt: 23

13. Jun 2017, 12:29
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #557987
Bewertung:
(1113 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wieso Verschwörungstheorie? Für die Sehenden ist es reale Praxis und Echelon ist auch kein Märchen. Es reicht schon wenn Cokies auf jeder Webseite vermitteln was ich gerade gesucht hab (Küchengeräte) und sie mir mit gezielter Werbung Kaufempfehlungen aussprechen, was einfach penetrant ist. Die meisten Motherboads können von Ferne lahm gelegt werden, ...

Sagt ein Schwein zum anderen: "Der Bauer hält uns nur um uns zu verkaufen oder zu fressen.", sagt das andere: "Naja, wer hat dir denn die Verschwörungstheorie ins Ohr geflüstert?" Da denkt sich das andere: Was kann ich dafür wenn du so "ahnungslos" bist?

Aber das soll nicht das Thema sein, sondern nur klar vermitteln, dass jeder ein Recht hat Privatsphäre zu nutzen und nicht penetranten Voieuren ausgesetzt zu sein.

Damit war so eine VBOX eine gute bzw. beste Variante und die will XP lieber als Win7 und höher. Damit endet es zwar bei Version 10, aber immerhin.
ich sehe auch gerade, dasss die neueren nicht mal "doc" importieren können, die wollen nur "docx", ein teilrückschritt und nervt.
Schön ist auch zu sehen, dass dennoch auch Version 9 oder 8 einen schon akzeptablen Arbeitsbereich aufweist.


als Antwort auf: [#557982]
(Dieser Beitrag wurde von Steinhauer am 13. Jun 2017, 12:33 geändert)

Welche Version von QuarkXpress verträgt noch WinXP ?

mguenther
Beiträge gesamt: 1499

13. Jun 2017, 14:03
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #557996
Bewertung:
(1066 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Steinhauer,

jetzt wirfst du aber viele Themen in den Topf. Eine VM hält Google nicht davon ab, dich zu tracken, aber das ist ein anderes Thema. Es ging ja hier um Sicherheit und da ist WinXP (und Snow Leopard, das WinXP von Apple) einfach nicht mehr zu empfehlen und sogar gefährlich.

QuarkXPress 2015 läuft vielleicht sogar unter WinXP. Vielleicht auch QX2017, ich hab's nie ausprobiert.

DOCX ist der seit Jahren aktuelle Standard von Microsoft Word, DOC ist wird von Microsoft schon lange nicht mehr unterstützt, ist nicht eindeutig zu identifizieren (da MS leider das Dateiformat von DOC drei oder viermal komplett geändert hat ohne die Dateiendung zu ändern) und nicht offengelegt. Und wer weiß, was MS da rein schreibt.

DOCX ist offengelegt und auch das robustere Dateiformat.

Gruß
Matthias


Vorschlag einer CreativePro Suite (ohne Miete): http://www.planetquark.com/2017/05/18/the-non-rental-suite/Kompendium für agiles Publishing, Storytelling, digitale Haptik etc.: http://goo.gl/XzCy8e


als Antwort auf: [#557987]
X

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
26.09.2018

Hochschuloe der Medien, Stuttgart
Mittwoch, 26. Sept. 2018, 19.00 - 21.00 Uhr

Vertrag

Nur auf den ersten Blick scheint dieses Thema exotisch. Aber eine neue EU-Richtlinie und deren Auswirkungen auf deutsche Gesetze werden dieses Thema auch für Publisher interessant machen. Die EU-Richtlinie "2102 zu Barrierefreiheit" besagt folgendes: Ab dem 23. September 2018 müssen alle öffentlichen Stellen ihre neuen (Office- oder PDF-) Dokumente grundsätzlich barrierefrei veröffentlichen. Im Juni wurde der Gesetzentwurf zur Umsetzung dieser Richtlinie im deutschen Bundestag vom "Ausschuss für Arbeit und Soziales" (19/2728) angenommen. Es wird also ernst für "öffentliche Stellen" und damit auch für deren Dienstleister, die mit der Umsetzung beauftragt werden. Die Richtlinie gilt nämlich nicht nur für Bundes- und Landesbehörden, sondern auch für Verbände, die im Allgemeininteresse liegende Aufgaben erfüllen. Das wären somit auch Gerichte, Polizeistellen, Krankenhäuser, Universitäten, Bibliotheken und einige mehr. Weitere Informationen findest Du hier, hier und hier. Wenn also oben genannte Auftraggeber zu Deinen Kunden zählen, solltest Du Dich vorbereiten. Und da es neben Websites auch um alle downloadbaren Dateien geht sind eben auch PDFs zukünftig barrierefrei zu erstellen. Arbeitet man in InDesign, können dort einige Vorbereitungen getroffen werden. Klaas Posselt ist der ausgewiesene Spezialist im deutschsprachigen Raum für alle Fragen rund um das Thema. Deshalb freuen wir uns, dass er uns in einem Vortrag die Grundlagen dazu vermitteln wird. Wir setzen voraus, dass Du den Umgang mit InDesign gewohnt bist, die Gründe und Vorteile von der Nutzung von Formaten kennst und weißt, wie man lange Dokumente „richtig“ aufbaut. Der Vortrag setzt bewusst DANACH ein. Inhalt des Vortrages ist der Hintergrund von „Barrierefreiheit“ und Möglichkeiten und Grenzen innerhalb von InDesign. Es wird erklärt, welche Bedeutung das kostenpflichtige PlugIn MadeToTag hat und warum und für was man es braucht. Ziel ist es den Rahmen aufzuzeigen, in dem sich das Thema „Barrierefreiheit“ in InDesign abspielt. Du weißt hinterher, wo die „Baustellen“ sind, wo Du weitergehende Infos bekommst und welchen Weg Du einschlagen musst. Am nächsten Tag veranstalten wir zwei Bootcamps, die das Thema praktisch vertiefen. "IDUGS Bootcamp #2" und "IDUGS Bootcamp #3" Klaas Posselt ist studierter Dipl.-Ing. für Druck- und Medientechnik und kam über verschiedene Anfragen zum Thema barrierefreie PDF Dokumente. Seit über 10 Jahren arbeitet er in den Bereichen Medientechnik und Publishing zwischen Medienherstellern, Druckermaschinen und digitalen Ausgabekanälen. Er schult, begleitet und unterstützt Kunden bei der Einführung und Optimierung von Publikationsprozessen und auf dem Weg zu neuen digitalen Ausgabekanälen — egal ob E-Books, barrierefreie PDFs oder Webplattformen. Als Chairman des PDF/UA Competence Center der PDF Association beteiligt er sich an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards PDF/UA für barrierefreie PDF Dokumente. Diese Veranstaltung kommt nur zu Stande durch die freundliche Unterstützung von "Six Offene Systeme GmbH" -- Enterprise-Content-Management-System und Media-Asset-Management-System.

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

https://idug47.eventbrite.de

Veranstaltungen
27.09.2018

Screen IT, Uster
Donnerstag, 27. Sept. 2018, 17.30 - 20.00 Uhr

Infoveranstaltung

Das Angebot an Publishing-Software ist gross. Deshalb empfiehlt sich eine externe Beratung durch unabhängige Software-Experten aus der jeweiligen Branche. Nicht immer muss es eine teure Mietlösung sein, die nach Beendigung der Mietdauer einem nicht einmal gehört. Es gibt sehr gute und auch in der Qualität ausreichende Alternativen, ja sogar kostenlose Freeware. Lassen Sie sich an diesem Abend einmal vor Augen führen, was diese Programme können und wie viel sie kosten.

Ja

Organisator: Screen IT und pre2media

Kontaktinformation: Peter Jäger, E-Mailinfo AT pre2media DOT ch

https://www.pre2media.ch/-1/de/infoanlass/