[GastForen Diverses Was sonst nirgends rein passt... Welcher G5

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Welcher G5

macmac
Beiträge gesamt: 394

12. Dez 2011, 23:24
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(4531 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Grüsst euch

ich muss einen neuen G5er kaufen. Allerdings sind die Apple-Angaben und die Angaben anderer, welche Kiste für welchen Job am besten ist, sehr unterschiedlich. Darum frage ich hier nach, wo sich Profis tummeln aus der Printbranche: Welche Maschine würdet ihr nehmen und warum. 2 Modelle stehen zur Auswahl, aber wirklich entscheiden kann ich aufgrund der Angaben nicht

Moderll 1: Apple Mac Pro - Tower - 1 x Xeon W3530 / 2.8 GHz - RAM 3 GB- Radeon HD 5770 - Gigabit Ethernet - WLAN : 802.11 a/b/g/n, Bluetooth 2.1 EDR
Reicht das für Grafik? Quad-Core, optional 6-Core

Modell 2: Apple Mac Pro - Tower - 2 x Xeon E5620 / 2.4 GHz - RAM 6 GB - Radeon HD 5770 - Gigabit Ethernet - WLAN : 802.11 a/b/g/n, Bluetooth 2.1 EDR
Was meint: 8-Core, optional 12-Core, 6 GB RAM (erweiterbar auf 64 GB) für grafische Arbeiten: Brauch ich das wirklich?

Mir sind die Preise nicht klar, warum ein niedriger getakteter Comp. teurer ist, resp welche Komponenten offenbar alles schneller/teurer machen.

Zudem hat mir ein Grafiker erzählt, dass auf seinem MiniMac nur 10.7 läuft, eine Installation auf 10.5 sei nicht möglich.

Ich wiederum arbeite nur mit 10.5.8, da Programme noch nicht alle bereit für Upgrade. Und alles nachkaufen will ich z. Z. nicht.

Meine Jobs: Arbeiten mit CS4 und vielen Editoren, dazu Cinema 6, 2 Monitore. Ab und zu Apples Video- und Musikprogramm, allerdings eher kleine Sachen.

Wer aus der Printbranche ist, kennt sicher die Vor- und Nachteile.

Grüsse macmac
X

Welcher Mac Pro?

Thobie
Beiträge gesamt: 4030

12. Dez 2011, 23:48
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #486176
Bewertung:
(4523 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lieber macmac,

Dein Titel ist verwirrend, weil es Dir nicht um einen alten Power Mac G5 geht, sondern um einen neuen Mac Pro.

Antwort auf [ macmac ] Zudem hat mir ein Grafiker erzählt, dass auf seinem MiniMac nur 10.7 läuft, eine Installation auf 10.5 sei nicht möglich.

Ich kann Dir dazu nur kurz sagen, dass das ebenfalls sehr verwirrend ist. Auf einem alten PowerMac läuft alles bis zu QXP 8 und CS3/4. QXP 9 läuft allerdings nicht mehr. Das braucht einen Intel-Prozessor.

Mir ist leider auch nicht bekannt, ob auf einem neuen Mac Pro noch Mac OS X 10.5. läuft. Ich denke aber schon, aber eben wiederum nicht alle Programme.

Also, fest steht mal, QXP 9 braucht OS X 10.6 aufwärts. CS2 läuft nur bis 10.6, auf 10.7 läuft es nicht mehr. Deswegen gibt es auch einen kräftigen Schnitt beim Update auf Lion, weil dort von der CS fast alle Programme neu zu kaufen/upgraden sind.

Schöne Adventstage

Thobie


als Antwort auf: [#486175]

Welcher MacPro

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19166

13. Dez 2011, 11:46
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #486214
Bewertung:
(4446 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Es reicht der MacPro mit der höchsten Taktzahl, die Zahl der Kerne ist eigentlich völlig nebensächlich zumal so gut wie nichts aus dem Adobeportfolio brauchbar über mehrere Prozessoren skaliert, sprich es werkelt eh immer nur ein Kern fürs Programm und einer fürs System oder sonstiges. Von daher ist wichtig das der eine Kern rennt so schnell er kann.

Also aus dem Apple’schen Konfigurator den kleinsten nehmen und den je nach Geldbeutel auf 3,2 oder 3,3GHz (ob die 0,1GHz, und zwei weiteren Kerne: s.o.) 800,-€ Wert sind, muss jeder selbst entscheiden.

Von daher ist die Wahl des preiswertesten MacPros für die vorrangige Nutzung der Adobe Creative Suite eigentlich ganz einfach:

"Ein 3,2 GHz-Quad-Core Intel Xeon “Nehalem” Prozessor".
Dann 6 oder 12GB RAM, je nach Geldbeutel (und eher auf die 12 Verzichten und für das Geld ne ordentliche SSD) dazuordern und das Ding ist wieder für die nächsten 3-5 Jahre ein solides Arbeitstier.

Grafik ist auch völlig Schnuppe, es reicht für Video und 2D alles was da seit Jahren verbaut wird.


als Antwort auf: [#486175]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 13. Dez 2011, 11:47 geändert)

Welcher Mac Pro?

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19166

13. Dez 2011, 11:49
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #486216
Bewertung:
(4442 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thobie ] Mir ist leider auch nicht bekannt, ob auf einem neuen Mac Pro noch Mac OS X 10.5. läuft. Ich denke aber schon, aber eben wiederum nicht alle Programme.

Nein, Minimum 10.6.


als Antwort auf: [#486176]

Welcher MacPro

macmac
Beiträge gesamt: 394

14. Dez 2011, 09:54
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #486298
Bewertung:
(4348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
grüsst euch

zuerst mal vielen Dank für die Tipps. Es zeigt sich, dass es doch nicht ganz so einfach ist, mittlerweile Computer (als technisches Gesamtes), Programme und Betriebssystem zu koordinieren. Dazu die permanenten (als absichtlich herbeigeführten "Verbesserungen") Neuheiten, die einen zwingen, permanent Geld zu investieren. Ich werde also eher das Augenmerk auf Taktzahlen richten und die Möglichkeit, auszubauen.

Vielleicht helfen diese Inputs ja andern auch, den richtigen Kaufentscheid zu treffen.

macmac


als Antwort auf: [#486214]

Welcher MacPro

gpo
Beiträge gesamt: 5520

14. Dez 2011, 11:22
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #486306
Bewertung: ||
(4318 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ macmac ]
...... Dazu die permanenten (als absichtlich herbeigeführten "Verbesserungen") Neuheiten, die einen zwingen, permanent Geld zu investieren.

macmac


Moin....du bringst es auf den Punkt :))

was mich nur wundert ...du wurdest hier nicht gleich geköpft und gevierteilt...!
was man mir mir gerne machte ...wenn ich ähnliche Bemerkungen machte :))

ich habe mir vor 1,5 Jahrne ebenso einen G5 Dual 2.8 gebraucht geholt...
ihm zwei neue schnelle Platten verpasst( eine nur für Daten+Auslagerung)
RAM auf 8GB gesetzt und...das Teil ist sauschnell für Kamera+EBV dazu etwas DTP !

die richtige Freude kam dann aber auf, als der uralte RAW Konverter für meine Kodak DCS Kameras...
"gefühlte 1000%" an Speed zulegte und endlich bedienbar war/wurde...
was davor nicht möglich war :))

und NEIN....ich werde diese erzwungene Aufrüstunsgmanie auch nicht mehr mitmachen...
schon gar nicht weil in typischen Bereichen sich seit Jahren eigentlich nix geändert hat...!
Mfg gpo


als Antwort auf: [#486298]

Welcher MacPro

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5957

14. Dez 2011, 13:34
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #486324
Bewertung:
(4286 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Man benötigt sicher nicht immer das neueste Modell. Ich habe einen Mac Pro der ersten Serie, konkret August 2006. Und der geht immer noch ab "wie die Sau".

Ich habe ihn nur schrittweise mit neuen (größeren) Festplatten und mehr RAM gefüttert. Und die beiden optischen Laufwerke inzwischen wegen Versandung ausgewechselt.

Selbst mein neues MacBook Pro von Juni 2011 ist chancenlos gegen den Mac Pro. Zumindest bei intensiver Nutzung von InDesign + Photoshop. Wenn ich z.B. Indesign-Dateien (einseitig, bilderlastig) in zweistelliger Zahl gleichzeitig öffne, wird er erst ab ca. 25 Dateien etwas langsamer beim Öffnen. Und wenn sie alle geöffnet sind, lässt es sich ohne "gefühlte Bremse" flott arbeiten.

Ich hoffe, dass er noch ein paar Jährchen durchhält, denn ich habe vorläufig nicht die Absicht, in einen Neuen zu investieren. Zwei Mal im Jahr mit dem Kompressor den Sand rausblasen und gut ist ;-)


als Antwort auf: [#486306]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/