News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop Welches Grafiktablett für Bildbearbeitung in PS

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Welches Grafiktablett für Bildbearbeitung in PS

gaosi1960
Beiträge gesamt: 92

4. Nov 2006, 08:09
Beitrag # 1 von 6
Bewertung:
(2251 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo ausch an die PS-Gemeinde,
habe diese Anfrage auch schon illu-Forum gepostet, aber je man recherchiert je mehr Fragen kommen auf. Daher auch an Euch mein Anliegen:

da ich durch neue Kunden immer mehr in grafischen Bereich reinrutsche, will ich mich auch dort verbessern. Aus aktuellem Anlass (Logo-Entwicklung, Bannergestaltung für für Print) überlege ich mir jetzt für PS, Illustrator und INDesign ein Grafiktablett anzuschaffen, habe aber leider noch keinen Plan, was wirtschaftlich sinnvoll und trotzdem brauchbar ist. Pb A6 oder A5 muss ich selbst checken, aber sonst....

Wie sieht hinsichtlich der Qualitätsunterschiede des Grafiktabletts in PS(CS2) aus, z. B. mit Bildbearbeitung: Freistellung, Komposition etc.

Die Wacom Intuo Serie bereitet mir im Augenblick bei dem Anschaffungspreis etwas Kopfschmerzen, allerdings sollte ich vielleicht nicht am falschen Ende sparen. Aber vielleicht tut´s ein Classic Graphire4 doch auch schon?
Wer hat auch damit gute Erfahrungen gemacht...


Schon mal herzlichen Dank für Eure Tipps

Reinhart
X

Welches Grafiktablett für Bildbearbeitung in PS

jekyll
Beiträge gesamt: 2047

4. Nov 2006, 10:39
Beitrag # 2 von 6
Beitrag ID: #260088
Bewertung:
(2243 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Reinhard,
ich kann von den Wacom Intuos 3 A4+ Tablett schreiben, dass ich richtig froh bin damit.
Dieser bildet meine beiden Monitore ab. Die Auflösung des Tabletts ist auch sehr gut.

Ich denke manchmal, dass ich doch einen größeren hätte nehmen sollen, weil beim aufziehen eine recheckige Auswahl doch das öffteren ungenau bin.


als Antwort auf: [#260078]
(Dieser Beitrag wurde von jekyll am 4. Nov 2006, 10:43 geändert)

Welches Grafiktablett für Bildbearbeitung in PS

gpo
Beiträge gesamt: 5520

4. Nov 2006, 13:37
Beitrag # 3 von 6
Beitrag ID: #260104
Bewertung:
(2225 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

ic denke auch es ist eie Frage...
wie gut du "auf Papier" zeichen kannst???

gemeint ist, wer immer auf A3+ seine layouts bastelt....
wird mit einem Tablet bei A6 so seine Probleme bekommen!!!

auch A5 halte ich für zu kleine , denn....

alle die kenne mit Tablett, die es begriffen haben und sinnvoll einsetzen....
dendieren nach A4+...:)))

und...
je aufwendiger die werden, desto mehr Funktionen kannst du später auch nutzen.
Mfg gpo


als Antwort auf: [#260078]

Welches Grafiktablett für Bildbearbeitung in PS

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19310

5. Nov 2006, 01:34
Beitrag # 4 von 6
Beitrag ID: #260153
Bewertung:
(2197 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ganz einfach: Wacom Intuos; was anderes kommt nicht auf'n Tisch.

In Photoshop ist es ein absolutes muss, in ID und Illustrator ist es zweispältig. Ne Hilfslinie aus der freien Hand auf die 2.Stelle hinterm Komma zu platzieren ist mit dem Stift nahezu unmöglich, sowas ist per Maus leichter. Auch klickt man mit dem Stift auch wesentlich leichter ungewollt irgendwas an. Sowas ist gerade in fremden Illu oder ID Dokumenten mitunter desaströs wenn man es nicht gleich bemerkt.


als Antwort auf: [#260078]

Welches Grafiktablett für Bildbearbeitung in PS

Frank Fallgatter
Beiträge gesamt: 883

5. Nov 2006, 20:14
Beitrag # 5 von 6
Beitrag ID: #260215
Bewertung:
(2181 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja, Wacom und sonst nix! Für Pfade allerdings nehm ich immer die Maus.

Gruß
Frank


als Antwort auf: [#260153]

Welches Grafiktablett für Bildbearbeitung in PS

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19310

5. Nov 2006, 20:27
Beitrag # 6 von 6
Beitrag ID: #260217
Bewertung:
(2180 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Frank,

für Freistellpfade oder Vektorgrafiken?

Ersteres würde mich wundern, denn per Maus hat man auch nicht ansatzweise eine Chance die Geschwindigkeit und Qualität eines per Stift gezeichneten Freistellers zu erzielen.


als Antwort auf: [#260215]
X