[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Welches Profil von RGB in Graustufen (Papierklasse 5)

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Welches Profil von RGB in Graustufen (Papierklasse 5)

dheller
Beiträge gesamt: 45

10. Jul 2005, 18:19
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(1702 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen. RGB-Bilder versehen wir mit ECI-RGB und rechnen nach ISOcoated (für Papierklasse 1) - Offsetdruck. Nun sollen wir viele fertige PDF-Daten mit RGB-Bilder für Schwarzdruck auf Papierklasse 5 konvertieren. Dies könnten wir z.B. mit Pitstop (colormanagement aktiviert (mit wechlchen profilen) - enfocus hat hier nur "standard-graustufen". danke

(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 10. Jul 2005, 22:00 geändert)
X

Welches Profil von RGB in Grustufen (Papierklasse 5)

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19331

10. Jul 2005, 21:40
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #177097
Bewertung:
(1688 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo dheller,

zum Verständnis vorweg:

Die Bilder waren mal ECI-RGB, wurden dann nach ISOcoated gewandelt?
Wo? Vor, im oder nach dem Layoutprogramm?

DIe daraus generierten PDFs sollen nun in RGB gewandelt werden um in Graustufen also nur mit der Druckfarbe Schwarz gedruckt zu werden?

Warum RGB für SW?
Bei Graustufenumsetzungen gibt es immer mehrere Wahrheiten, gerade bei Screenshots muss man da häufig von den üblichen Gewichtungen abweichen.

Ansonsten: Colormanagement mit SW, gerade abs. Farbmetrisch bei gelbem Papier wird etwas mühsam... Das CMS würde nämlich versuchen den Gilb zu erhalten, bzw. bei neutralen Bildern versuchen zu kompensieren. Das kann bei reinen 1-kanaligen Graustufen Daten Gott sei Dank gar nicht gehen, bei RGB Graustufen würde ich fast mal vermuten, das da versucht wird gegenzusteuern. Soll heissen, die RGB Daten weisen einen Blaustich auf, der dann durch das gelbe Papier kompensiert wird.

Wenn ihr von CMYK nach Graustufen wandelt solltet ihr mit einer Anpassung der Tonwertzunahme genug getan haben. Also 13-16% -> 22%

Dies dürfte mit einer in Photoshop aus dem ISOuncoated Yellowish Profil erzeugten Schwarzfarbenkurve zu machen sein:

Menü: Photoshop -> Farbeinstellungen -> Graustufen: -> Graustufen Einstellungen laden...
Hier das ISOUncoated Yellowish Profil anwählen.

Daraus entsteht der Eintrag bei Graustufen:
"Schwarze Druckfarbe - ISO uncoated Yellowish"

Ein erneuter Aufruf des Auswahlmenüs für Graustufen mit anschliessender Auswahl von 'Graustufen Speichern' erzeiugt ein quasi SW Profil das sich bei einer Transformation in anderen Programmen, also auch Pitstop auswählen lassen sollte.

Bei der Pitstop Aktionsliste gibt's aber nur 'Grau' und Ende. Daher wirst du die entsprechenden Profile (CMYK als Quelle, Grau als Ziel) in den Pitstop Einstellungen einstellen müssen.

Ich habe aber gerade mal probiert... Weder eine Änderung der Einstellungen in den Acrobat Farbeinstellungen noch in den Pitstop Farbeinstellungen führt zu einem anderen Ergebnis.
Und Smooth Shades werden nicht mitgewandelt.
Öffnet man ein PDF mal spasseshalber in Photoshop so ergeben sich deutlich sichtbare und auch messbare Unterschiede beim wandeln in Graustufen mithilfe der beiden SW Profile für ISO coated und ISO uncoated Yellowish


als Antwort auf: [#177080]

Welches Profil von RGB in Grustufen (Papierklasse 5)

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19331

10. Jul 2005, 21:47
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #177099
Bewertung:
(1687 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nachtrag,

es gibt ja in Acrobat 7 zwischenzeitlich eine integrierte Farbraumtransformation (Werkzeuge -> Druckproduktion -> Farben konvertieren...).

Diese verweigert aber die Zusammenarbeit mit den aus PS erzeugten SW Profilen :-(

Aber immerhin, sie liefet für wechselnde Zielprofile auch wechselnde Ergebnisse und wandelt auch Smooth Shades.


als Antwort auf: [#177097]

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
17.04.2024

Online
Mittwoch, 17. Apr. 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Günther Business Solutions und Impressed treten in einem Webinar den Gegenbeweis an. Experten beider Unternehmen zeigen, wie Großformatdrucker vom Einsatz zweier bewährter Lösungen profitieren können: • von advanter print+sign von Günther Business Solutions, dem ERP-System für den Großformatdruck, dass alle Phasen der Wertschöpfung im Large Format Printing abdeckt • von Impressed Workflow Server, der smarten PDF-Workflow-Lösung für Druckereien, die Datenmanagement, Preflight und Produktionssteuerung übernimmt Über die Kombination beider Lösungen können Großformatdrucker ihre Prozesse mit modernen Workflows Schritt für Schritt automatisieren – und so zügig deutliche Zeit- und Kosteneinsparungen realisieren. Das Webinar sollten Sie sich nicht entgehen lassen – damit Sie keine Effizienzpotenziale mehr liegen lassen. Melden Sie sich am besten gleich an, wir freuen uns auf Sie! PS: Melden Sie sich in jedem Fall an – sollten Sie zum Termin verhindert sein, erhalten Sie die Aufzeichnung.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed / Günther Business Solutions

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=326

Und es geht doch: Automatisierung im Großformatdruck!