[GastForen PrePress allgemein Typographie Wer kann Schriftpacket (als Grundausrüstung für "Anfänger") empfehlen???

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Wer kann Schriftpacket (als Grundausrüstung für "Anfänger") empfehlen???

zaza
Beiträge gesamt: 81

2. Apr 2005, 19:00
Beitrag # 1 von 16
Bewertung:
(3094 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

wer kann mir (vielleicht aus persönlicher Anwendererfahrung) ein Schriftpacket empfehlen, mit dem ich als Anfänger für einige Fälle (muss ja nicht für alle sein) gerüstet bin?
Sozusagen alte und neue Klassiker + evtll. ein paar nette Leckerli-Fonts.
Arbeite auf G5 Mac 10.3.6. und bin gerade auf Adobe CS umgestiegen und möchte in Zukunft ausschließlich damit arbeiten (also kein Quark).

Leider bin ich schrifttechnisch wenig erfahren, es schwirren nur so Sachen in meinem Kopf rum, dass es beim Zusammespiel von InDesign (und Illustrator?) und Schriften einiges zu beachten gibt (z.B. dass ID nicht mit älteren PS-Schriften kann???)

Natürlich möchte ich auch nicht auf veraltete Technik setzen (und PostScript soll ja angeblicht tot sein): also ausschließlich OpenType kaufen?

Also - was kann man empfehlen (Fontshop, Linotype, ...)?

Bin für Tips sehr dankbar!!
zaza

X

Wer kann Schriftpacket (als Grundausrüstung für "Anfänger") empfehlen???

Martin Fischer
Beiträge gesamt: 12664

2. Apr 2005, 21:07
Beitrag # 2 von 16
Beitrag ID: #156698
Bewertung:
(3093 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wofür brauchst Du die Schriften?
Und was sollen sie können?
Hast Du Dich schon mal schlau gemacht, was den Unterschied zwischen OpenTypeFont und PostScript / TrueType betrifft?

Übrigens: FontShop ist keine Schriftpaket, sondern ein Laden, in dem man solche kaufen kann. Linotype vertreibt Schriften in unterschiedlichen Libraries. Genauere Informationen bekommst Du bei Linotype auf der Homepage.

Grüßle
Martin


als Antwort auf: [#156689]

Wer kann Schriftpacket (als Grundausrüstung für "Anfänger") empfehlen???

zaza
Beiträge gesamt: 81

3. Apr 2005, 11:00
Beitrag # 3 von 16
Beitrag ID: #156723
Bewertung:
(3093 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

dass Fontshop ein Laden ist, wusste ich ;-) (und Liontype Hersteller und Laden gleichtzeitig, oder?).

Ich benötige die Schriften in erster Linie für die professionelle Gestaltung von Printsachen (alles aus dem Corporate Design Bereich, auch Flyer, Anzeigen, usw. usw.).

Bzgl. OpenType weiß ich v.a., dass es plattformübergreifend ist (was ich eigentlich nicht benötige, da ausschließlich Mac), und dass die Zeichensätze umfangreicher und die Gestaltungsmöglichkeiten größer sind (z.B. durch Ligaturen).

Mich interessiert v.a. das Zusammenspiel mit den Anwendungen InDesign und Illustrator (und Acrobat 7), denn wenn ich schon investiere, soll es natürlich mögl. reibungslos laufen und ich möchte nicht auf ein veraltetes Fontformat (PS??) setzen.
Es ist mir also auch wichtig zu wissen, ob und wenn ja welche Probleme diese Anwendungen mit dem PS-Format und/oder mit OpenType haben.
(wie gesagt: hatte gehört, dass z.B. ID bei älteren PS-Fonts zickt, und dass auch jetzt noch relativ alte PS-Fonts verkauft werden)

Danke und Gruß
zaza


als Antwort auf: [#156689]

Wer kann Schriftpacket (als Grundausrüstung für "Anfänger") empfehlen???

Fontolino
Beiträge gesamt: 371

4. Apr 2005, 09:03
Beitrag # 4 von 16
Beitrag ID: #156815
Bewertung:
(3093 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@ zaza

Für kleine und kleinere Ateliers ist die Linotype Essentials besonders zu empfehlen. Da sind alle Kassiker drin. Und auch eine paar "Leckerli". Alles in PostScript Mac und PC

Näheres findest Du hier:
http://www.protype.ch/.../essentials_1_2.html
http://www.protype.ch/...icle_number=16200010

Gruss
Fontolino
--------------------------------
fontolino(at)protype.ch
Profis gehen für Fonts zu ProTYPE Solutions
http://www.protype.ch/shop

"Good typography is something everyone sees, but no one notices."
John Warnock (Adobe)


als Antwort auf: [#156689]

Wer kann Schriftpacket (als Grundausrüstung für "Anfänger") empfehlen???

wopi
Beiträge gesamt: 131

4. Apr 2005, 10:58
Beitrag # 5 von 16
Beitrag ID: #156858
Bewertung:
(3093 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo.

Ich habe mal für BabylonSchriftKontor
Starterpakete zusammengestellt.
Da sind DIE Klassiker der ehemaligen Top-
Schrifenfoundry aus Berlin dabei.
Die sind jetzt bei http://www.typesklaus.de/Home.html
für wenig Geld zu haben, viele davon schon
als OpenType.

Im übrigen sollte, wer mit InDesign arbeitet,
auf den Komfort von OpenType nicht verzichten!

Liebe Grüße von wopi


als Antwort auf: [#156689]

Wer kann Schriftpacket (als Grundausrüstung für "Anfänger") empfehlen???

Christoph Grüder
Beiträge gesamt: 1929

4. Apr 2005, 12:00
Beitrag # 6 von 16
Beitrag ID: #156897
Bewertung:
(3093 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

hat jemand Herrn Bartels schon einmal mitgeteilt, dass er eine miserable Homepage besitzt? Kein Angebot, keine Übersicht der Produkte, nur kostenplfichtige Hotlines.
Solche Angebote halte ich für nicht serös. Auch das häufige Posten des Weblinks hilft da nicht weiter. Ich emfehle nach wie vor die gängigen Bezugsquellen, die hier schon aufgelistet wurden.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Pixador – Interaktive Gestaltung
http://www.pixador.de
http://www.christophgrueder.de

Noch mehr HDS gibts für Premium-Member: http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#156689]

Wer kann Schriftpacket (als Grundausrüstung für "Anfänger") empfehlen???

wopi
Beiträge gesamt: 131

4. Apr 2005, 13:41
Beitrag # 7 von 16
Beitrag ID: #156945
Bewertung:
(3093 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielleicht gibt es ja Gründe
warum die Homepage so aussieht
und das Angebot so begrenzt
scheint.
Also mal nicht den Vorurteilen
nachgeben sondern einfach mal
anrufen und fragen.

Gruß Peter


als Antwort auf: [#156689]

Wer kann Schriftpacket (als Grundausrüstung für "Anfänger") empfehlen???

microboy
Beiträge gesamt: 75

4. Apr 2005, 15:20
Beitrag # 8 von 16
Beitrag ID: #156992
Bewertung:
(3093 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
sorry aber ich kann cg nur zustimmmen... auf mich
macht die seiten keinen guten eindruck und entsprechend
werde ich dort wohl auch keine fonts kaufen sofern
es diese woanders auch gibt.

generell halte ich aber auch nichts von starterkits.
meist stimmt die zusammenstellung einfach nicht und
man hat dann haufenweise schriften die heute keiner m
mehr verwendet.

ich kaufe jobbezogen einzelschnitte oder auch ganze
schriftfamilien. und das dann bei fontshop, linotype,
t-26,urw, agfa, dtl, ...

:)



als Antwort auf: [#156689]

Wer kann Schriftpacket (als Grundausrüstung für "Anfänger") empfehlen???

Wolfgang Reszel
Beiträge gesamt: 4170

4. Apr 2005, 16:09
Beitrag # 9 von 16
Beitrag ID: #157024
Bewertung:
(3093 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Übrigens sind bei Illustrator CS eine Menge OTF-Schriften dabei. Am PC sind Sie allerdings nur von Adobe-Anwendungen sichtbar und liegen unter "C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Adobe\Fonts". Man kann Sie aber auch verschieben und normal installieren.

Wolfgang


als Antwort auf: [#156689]

Wer kann Schriftpacket (als Grundausrüstung für "Anfänger") empfehlen???

zaza
Beiträge gesamt: 81

4. Apr 2005, 19:04
Beitrag # 10 von 16
Beitrag ID: #157072
Bewertung:
(3093 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen und erst mal vielen Dank für die Infos!

ähh... weiß denn vielleicht trotzdem jemand was über (angebliche) Probleme zwischen InDesign und PostScript - Schriften?

Und selbst unabhängig davon:
wäre es nicht so oder so schlauer, NUR noch auf OpenType statt auf PS zu setzen?
Oder ist es einfach so, dass die gängigen Fonthersteller+anbieter einfach noch gar nicht so viele Schriften als OpenType anbieten, schon gar keine Klassiker-Sammlungen?
Bin da echt etwas am schwimmen...

Dank und Gruß
zaza


als Antwort auf: [#156689]

Wer kann Schriftpacket (als Grundausrüstung für "Anfänger") empfehlen???

wopi
Beiträge gesamt: 131

4. Apr 2005, 20:06
Beitrag # 11 von 16
Beitrag ID: #157088
Bewertung:
(3093 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo.
Zunächst einmal zu deinen Problemen OpenType
und InDesign.
Klingt seltsam, ist aber wirklich passiert.
Bei einigen OpenTypes (nicht von Adobe) hatte ich
in InDiCS (Mac 10.3.7 keine OpenType Funktionen.
Der Hersteller machte ein paar Tests, und stellte
fest: Geht auf dem Mac in dieser Konstellation
nicht. Der Hersteller wandte sich direkt
an Adobe und erfuhr, daß es wohl einen Bug gibt.
Einige Zeit später versuchte ich es einfach
(ohne bewußte Veränderungen nocheinmal) und es
funktionierte. Ebeso beim Hersteller. Der Vorgang
ist heute als »Das Wunder von Hainburg« bekannt.

Nun nochmal zur Schriftsammlung.
Gute Schriftensammlungen oder Starterpakete zeichnen
sich durch einen systematischen Aufbau aus.
Wenn man sich etwas an unsere olle Schriftklassifikation
hält, und etwas ergänzt kann eigentlich nix schief gehen.
Hier eine Auswahl für ein Klassiker-Starterpaket:

1. Renaissance-Antiqua (Garamond, Sabon, Bembo, Palatino etc.)
2. Barock-Antiqua (Baskerville, Caslon, Janson, Times etc.)
3. Klassizistische Antiqua (Bodoni, Didot, Walbaum etc.)
Zu 1 bis 3 gibt es zu sagen, daß der Dick-Dünn-Kontrast immer
stärker wird.
4. Serifenbetonte Linear-Antiqua (Rockwell, Clarendon, City etc.)
5. Semi-Grotesk (Formata, T&T Form, Gill, Syntax etc.)
6. Grotesk (Akzidenz Grotesk, Helvetica, Futura)
7. Schreibschriften (Künstler-Schreib, Mistral, Sayer Esprit etc.)
8. Sippen. Officina Serif + Sans funktionieren sehr gut.
Bei der Corporate finde ich die E mißraten, und die Mediäval-
ziffern in der A sind für die Tonne.

Und wer Oma eine Freude machen will, nimmt noch ne Fraktur.

Nein, ich sage jetzt nicht mehr wo es dieses Paket gibt!

Lieben Gruß vom Main sendet wopi


als Antwort auf: [#156689]

Wer kann Schriftpacket (als Grundausrüstung für "Anfänger") empfehlen???

wopi
Beiträge gesamt: 131

4. Apr 2005, 20:08
Beitrag # 12 von 16
Beitrag ID: #157091
Bewertung:
(3093 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Sorry, hatte ich fast vergessen.

Mir sind keine Probleme zwischen
InDesign und Type1-Schriften bekannt.

Gruß wopi


als Antwort auf: [#156689]

Wer kann Schriftpacket (als Grundausrüstung für "Anfänger") empfehlen???

zaza
Beiträge gesamt: 81

5. Apr 2005, 22:31
Beitrag # 13 von 16
Beitrag ID: #157441
Bewertung:
(3093 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

nochmal vielen Dank für die Tips!
Übermütig geworden wage ich noch folgende Frage - sorry, aber ich komme mehr aus der Illustratorenecke und Schriftgestaltung läuft eher am Rande mit ;-) :

Viele Schriften - gerade die Klassiker - werden ja von verschiedenen Herstellern angeboten: handelt es sich immer um absolut identische Schriften?
Ist z.B. die Futura die Agfa anbietet die selbe wie die Linotype-Futura?
Wenn da steht: Futura/entworfen von Paul Renner sollte es ja wohl die selbe sein, oder???
Richtig rätselhaft wird's für mich dann bei 'ner Garamond: da tummeln sich 100e dieses Namens auf der Welt...

Die Sache ist ja allein schon wichtig, wenn ich später mal weitere Schnitte einer Schrift nachkaufen will, denn da muss es ja 100%ig die selbe sein.

Gruß
zaza


als Antwort auf: [#156689]

Wer kann Schriftpacket (als Grundausrüstung für "Anfänger") empfehlen???

Fontolino
Beiträge gesamt: 371

6. Apr 2005, 00:17
Beitrag # 14 von 16
Beitrag ID: #157453
Bewertung:
(3093 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@ zaza

Es ist nicht partout davon auszugehen, dass eine Futura von allen Anbietern identisch ist. Jedes Schriftenhaus hat möglicherweise eigene Ästhetikvorstellungen. In diesem Fall müsste die Schrift dann auch anders heissen. Z.B. URW Futura oder Berthold Futura etc. Wenn die Schrift bei versch. Anbietern genau gleich heisst, kann man davon ausgehen, dass sie identisch ist.

Da heutzutage ein Grossteil der Standardschriften, die häufig auch bei anderen Firmen (Adobe, AGFA etc. angeboten werden, aus der Linotype Library stammen, ist es ratsam, wenn Du sie beim Originalhersteller (Linotype) beziehst. Da kannst Du sicher sein, dass die Daten, mit dem Kürzel "LT" im Namen (z.B. Frutiger LT 45 Light) am aktuellsten sind. Dazu hast Du die Gewähr, dass, wenn Du mal später weitere Schnitte kaufst, diese auch zusammenpassen.

Gruss
Fontolino
--------------------------------
fontolino(at)protype.ch
Profis gehen für Fonts zu ProTYPE Solutions
http://www.protype.ch/shop

"Good typography is something everyone sees, but no one notices."
John Warnock (Adobe)


als Antwort auf: [#156689]

Wer kann Schriftpacket (als Grundausrüstung für "Anfänger") empfehlen???

K.Schiffler
Beiträge gesamt: 52

6. Apr 2005, 03:11
Beitrag # 15 von 16
Beitrag ID: #157455
Bewertung:
(3093 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zaza,

>weiß denn vielleicht trotzdem jemand was über (angebliche) Probleme zwischen InDesign und PostScript - Schriften?

Habe ich bisher im direkten Zusammenhang nicht erlebt (auf Win oder Mac).

Ich wollte mal was zum Opentype-Format sagen:
Opentype ist nicht ein anderes Schriftenformat, wie z.B TrueType und Type1 verschiedene Formate sind.
Opentype ist ein Container-Format. In einem Opentype Schriftsatz sind entweder T1 oder TT-Fonts eingebettet. Z.B könnten in einer OT-Schrift die Outlines und Metrics einer T1-Schrift enthalten sein, jeweils für Mac und PC.
Und: Opentype _bietet die Möglichkeit_, daß ein Schriftsatz Unicode-Zeichen, Captions und Ligaturen enthält. Das heisst aber NICHT, daß das bei jeder Opentype-Schrift unbedingt der Fall sein muss. Bei Adobe z.B wird ein solcher Schriftsatz mit dem Zusatz "Pro" gekennzeichnet. Die Caslon gibt es auch als OT-Schrift, aber nur die Caslon Pro enthält den vollen Unicode-Zeichenumfang.

Der Vorteil des Formates ist also: systemunabhängig, nur eine Schriftdatei benötigt (keine afm/pfm-Dateien mehr), Unicode-Unterstützung.

Ob vom erweiterten Zeichensatz gebrauch gemacht wird, hat aber nichts damit zu tun, ob eine Schrift im Opentype-Format vorliegt.


Gruß,

Kai


als Antwort auf: [#156689]
X

Aktuell

Web / SEO / Blockchain / Betriebssystem
unsplash_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.12.2022

Online
Donnerstag, 01. Dez. 2022, 10.00 - 10.45 Uhr

Webinar

Die drei ColorLogic-Programme ZePrA, CoPrA und ColorAnt sind in neuen Versionen mit vielen neuen Funktionen im Jahr 2022 veröffentlich worden oder werden in Kürze veröffentlicht (ColorAnt 9). In unserem ca. 45 minütigen kostenlosen Webinar zeigen wir Ihnen einige dieser neuen Funktionen mit dem Schwerpunkt auf Automatisierung und Produktivitätssteigerungen.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=311

ColorLogic Update-Webinar ZePrA 10, CoPrA 9 und ColorAnt 9
Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/