[GastForen Diverses Was sonst nirgends rein passt... Wer von Euch nutzt /nutzt nicht Verwertungsgesellschaft BILD-KUNST und warum?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Wer von Euch nutzt /nutzt nicht Verwertungsgesellschaft BILD-KUNST und warum?

Heike Burch
Beiträge gesamt: 1241

5. Sep 2006, 18:10
Beitrag # 1 von 2
Bewertung:
(1025 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Durch einen Newsletter bin ich darauf gestoßen:

http://www.bildkunst.de/index.html

Habe mir Unterlagen angefordert, bekommen habe ich einen Wahrnehmungsvertrag. So richtig schlau werde ich nicht daraus.

Wer hat damit Erfahrungen? Müsste doch so laufen wie bei der GEMA, oder?

Info: Ich arbeite als selbständige Grafikerin und berechne neben der eigentlichen Gestaltungsleistung auch Nutzungsrechte laut AGD mit dem Kunden ab. Kommen sich da beide Dinge in die Quere? Also, ich möchte nicht zweimal kassieren. Ich hab einfach noch nicht das System erkannt.

Hier meine ursprüngliche Quelle:
http://www.laser-line.de/...ml?tm_campaign=15487
X

Wer von Euch nutzt /nutzt nicht Verwertungsgesellschaft BILD-KUNST und warum?

donkey shot
Beiträge gesamt: 1416

6. Sep 2006, 19:19
Beitrag # 2 von 2
Beitrag ID: #249299
Bewertung:
(994 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Heike,

das Prinzip bei der VG Bildkunst ist folgendes: Jedesmal, wenn in einer Bibliothek jemand ein Bild aus einem Buch kopiert oder etwas auf CD brennt, liegt theoretisch ein Verstoß gegen das Urheberrecht vor. Da es aber im Alltag unmöglich ist das alles zu kontrollieren und gegen diese kleinen Verstösse vorzugehen, zahlen zB. Bibliotheken oder Hersteller von CD-Brennern pauschal Geld an die VG Bildkunst. Bei Bibliotheken ist das die sogenannte Bibliothekstantieme.

Jedes Jahr gibt es dann eine Ausschüttung der eingenommenen Gelder. Wieviel ausgeschüttet wird, hängt von der Anzahl Deiner Veröffentlichungen ab, die Du per Meldebogen (Titel, ISBn-Nr., Anzahl, etc.) meldest.

Vorraussetzung für eine Ausschüttung ist natürlich, daß Du etwas veröffentlicht hast. Aber selbst wenn Du bei der Anzahl deiner Veröffentlichungen unter einer Mindestgrenze liegst, gibt es eine Mindestausschüttung. Und die ist immerhin so hoch, daß man davon Essen gehen kann. : )

Mit deinen persönlich vereinbarten "Nutzungsgebühren" gegenüber Kunden hat das ganze überhaupt nichts zu tun. Wie gesagt, was zählt ist eine Veröffentlichung. Aber auch Bildmaterial auf Internetseiten gilt seit einiger Zeit als Veröffentlichung.


als Antwort auf: [#249007]
(Dieser Beitrag wurde von donkey shot am 6. Sep 2006, 19:20 geändert)

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/