hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
eymer
Beiträge: 348
21. Nov 2013, 11:38
Beitrag #1 von 6
Bewertung:
(2039 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Werkzeug-Voreinstellung


Hallo Forum

Für ein Dokument, das Texte, Bilder und Linien enthält, habe ich entsprechende Objektformate definiert. (InDesign CC, Mac OS X 10.6.8)

Ich schaffe es, dass neue Texte automatisch das entsprechende Objektformat "Textbox" haben. Gut so.

Aber bei der Unterscheidung Linie und Bild (Rechteckwerkzeug) stehe ich auf dem Schlauch. Die Bilder haben KEINE Kontur. Wenn ich nun die Vorgabe auf "Bild" stelle, ist das für Bilder in Ordnung, aber neue Linien haben dann eben auch KEINE Kontur, was ja recht sinnlos ist. (Ich gehe davon aus, dass ich nicht der einzige User bin, der, wenn er eine Linie zeichntet, diese auch gerne MIT Kontur dargestellt haben möchte…)

Stelle ich die Vorgabe auf "Linie", dann haben auch Bilder eine Kontur, was aber nicht erwünscht ist.

Wie schaffe ich es, dass bei Linie oder Bild die jeweils richtige Standard-Einstellung aktiv ist?

Danke für sachdienliche Hinweise!

Gruss vom eymer
---
Mac OS X (10.10.x) :: Adobe CC :: XPress 8.5 Top
 
X
Gerald Singelmann  M  p
Beiträge: 6178
21. Nov 2013, 11:54
Beitrag #2 von 6
Beitrag ID: #519955
Bewertung:
(2020 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Werkzeug-Voreinstellung


Es gibt drei Werkzeuge in InDesign, mit denen man ein Rechteck zeichnen kann.
Textwerkzeug, zum Erstellen von Textrahmen
Rahmenwerkzeug, zum Erstellen von Bildrahmen
Rechteckwerkzeug, zum Erstellen von Farbflächen

Das zweite (Kürzel: F) hat von Haus aus keine Kontur und ist das bevorzugte Werkzeug zum erstellen von Bildrahmen
Das dritte (Kürzel: M) teilt sich das Objektformat mit dem Linienwerkzeug.

Einziges Manko: Man kann für das Rahmenwerkzeug keine Vorgabe definieren. Es erzeugt immer Rahmen ohne Füllung, ohne Kontur und ohne Effekt.

Falls Bildrahmen auch irgendeine Formatierung außer "Keine" haben sollen, bleibt Ihnen nur, vor (oder nach) dem Anlegen auf das entsprechende Objektformat zu klicken.

--------------------------

InDesign-Wissen und Automatisierung nicht nur rund um die Suite.

http://www.cuppascript.com
als Antwort auf: [#519953] Top
 
eymer
Beiträge: 348
21. Nov 2013, 13:19
Beitrag #3 von 6
Beitrag ID: #519966
Bewertung:
(1979 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Werkzeug-Voreinstellung


Guten Tag Herr Singelmann

Danke für die Antwort.

Sowas habe ich schon befürchtet.

Anderer Denkansatz:
Ist es vorstellbar, ein Skript zu schreiben, das immer aufgerufen wird, wenn eine Linie neu gezeichnet wird? Dieses müsste prüfen, ob die Linie eine Konturfarbe (bzw. eine Dicke > 0) hat, und falls nicht, die Kontur auf "0.4 Punkt/Schwarz" stellen.

Oder gibt es so ein Skript evtl. schon?

Gruss vom eymer
---
Mac OS X (10.10.x) :: Adobe CC :: XPress 8.5
als Antwort auf: [#519955] Top
 
Gerald Singelmann  M  p
Beiträge: 6178
21. Nov 2013, 13:53
Beitrag #4 von 6
Beitrag ID: #519972
Bewertung:
(1958 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Werkzeug-Voreinstellung


Es ist gut möglich, dass man so ein Script schreiben kann, dass den verschiedenen Formen verschiedene Objektstile zuweist.

Aber ich hab das Problem noch nicht ganz verstanden. Sie wollen Bildrahmen ohne Kontur. Das Rahmenwerkzeug erzeugt Bildrahmen ohne Kontur, egal wie die Linien konfiguriert sind.

Wo ist also das Problem?

--------------------------

InDesign-Wissen und Automatisierung nicht nur rund um die Suite.

http://www.cuppascript.com
als Antwort auf: [#519966] Top
 
eymer
Beiträge: 348
21. Nov 2013, 15:02
Beitrag #5 von 6
Beitrag ID: #519979
Bewertung:
(1922 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Werkzeug-Voreinstellung


Zusätzlich zu der Kontur ist auch der Textumfluss unterschiedlich: Die Bilder benötigen einen, die Linien dürfen keinen haben.

(Ich wollte die Frage nicht unnötig mit vielen Details aufblasen und habe mich deshalb auf das offensichtlichste konzentriert.)

Ich habe einen "Workaround" gefunden – zumindest für das aktuelle Projekt:
Wenn ich den Textumfluss für die Linien auf 0.1 mm setze, dann wird der auch für Rechteckrahmen und direkt platzierte Bilder angewendet. Dank der "Auf Grundlinienraster ausrichten"-Option genügt so ein minimaler Wert.
Für ein paar wenige Textboxen muss ich allerdings "Textumfluss ignorieren" aktivieren, da für diese 0.1 mm bereits zu viel sind.

Danke & Gruss vom eymer
---
Mac OS X (10.10.x) :: Adobe CC :: XPress 8.5
als Antwort auf: [#519972] Top
 
Martin Fischer  M  p
Beiträge: 11784
21. Nov 2013, 15:39
Beitrag #6 von 6
Beitrag ID: #519981
Bewertung:
(1901 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Werkzeug-Voreinstellung


Hallo eymer,

vielleicht hilft es, ein Set mit Objektformaten mit unterschiedlichen Eigenschaften anzulegen und mit Hilfe der OBJEKT-Suche den unterschiedlichen Objekten (Art: Textrahmen, Graphikrahmen, nicht zugewiesene Rahmen; oder andere Kriterien) zuzuweisen.

U.U. lässt sich dafür sogar eine Liste für das Skript FindChangeByList.jsx (Beispielskript von InDesign) zur automatischen Zuweisung der Objektformate erstellen.

Viele Grüße
Martin
als Antwort auf: [#519979] Top
 
X