[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe FrameMaker Wie groß ist der Unterschied zwischen FrameMaker und InDesign?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Wie groß ist der Unterschied zwischen FrameMaker und InDesign?

T-Boy
Beiträge gesamt: 205

23. Dez 2008, 17:12
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(7230 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

ich weiß, dass FrameMaker für einige Sachen, wie z.B. bei der Gestaltung von Büchern u.ä. eine bessere Wahl ist.
Wollte mal gerne wissen, wie groß die Unterschiede in der Bedienung zwischen den zwei Programmen ist. Funktioniert Farbmanagement genau so wie gewohnt? Kann man auch Photoshop-Dateien platzieren? Kann man Medieneutral arbeiten? Wie ist es mit PDF-Export? Funktionieren da auch die Sachen wie Objektstile, Tabellenformate und ähnliche Sachen?
Kann es leider nicht testen, da es keine Mac-Version gibt.

Es geht um eine neue Stelle, wo der Arbeitgeber ziemlich viel mit FrameMaker arbeitet und das eine Voraussetzung währe. Die Stelle juckt mich sehr und ich denke (liege da vielleicht ganz falsch), dass in unserer Umgebung nicht so viele mit dem Programm arbeiten können. Wenn er mir bisschen Zeit geben würde um mich mit dem Programm zumindest einigermaßen verstraut zu machen, währ ich total heiß auf die Arbeit. Wenn es natürlich ganz große Unterschiede gibt, brauche ich keine Bewerbung hinzuschicken.

Danke euch sehr

Viele Grüße und frohe Weihnachten

Tibor
X

Wie groß ist der Unterschied zwischen FrameMaker und InDesign?

Be.eM
  
Beiträge gesamt: 3339

23. Dez 2008, 18:01
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #379383
Bewertung:
(7220 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ T-Boy ] ich weiß, dass FrameMaker für einige Sachen, wie z.B. bei der Gestaltung von Büchern u.ä. eine bessere Wahl ist.


Hallo Tibor,

da versteckt sich schon ein kleiner Fehler im Satz: Für die Gestaltung ist FrameMaker sicher nicht die bessere Wahl, in den "schönen Künsten" ist FM schlicht unterbelichtet. Richtig war allerdings das Stichwort "Bücher".


Antwort auf [ T-Boy ] Wollte mal gerne wissen, wie groß die Unterschiede in der Bedienung zwischen den zwei Programmen ist.


Den offiziellen Vergleich durch Adobe (ganz oben im Forum) hast du gesehen?


Antwort auf [ T-Boy ] Funktioniert Farbmanagement genau so wie gewohnt?


Nö. Farbmanagement kennt FrameMaker nicht. Ausgabe von farbigen Dateien ist *derzeit* ein RGB-haltiges Problemfeature. Könnte aber sein, dass sich das irgendwann ändert ;-)

Antwort auf [ T-Boy ] Kann man auch Photoshop-Dateien platzieren?


Ja, allerdings nur so wie sie sind. Auswahl von Ebenen wie in ID geht nicht.

Antwort auf [ T-Boy ] Kann man Medieneutral arbeiten?


Was XML/SGML und strukturierte Dokumente angeht, hat FrameMaker die Nase vorn.


Antwort auf [ T-Boy ] Wie ist es mit PDF-Export? Funktionieren da auch die Sachen wie Objektstile, Tabellenformate und ähnliche Sachen?


Natürlich. Da unterscheiden sich FM und ID nicht wesentlich. Der Hauptunterschied ist eigentlich, dass ID seine eigene PDF-Engine mitbringt, während FM noch auf den Distiller angewiesen ist, selbst wenn der Prozess automatisch bzw. im Hintergrund stattfindet. Haupt-Dilemma ist hierbei die RGB-Problematik, da FM den Windows-PS-Treiber verwendet, welcher naturgemäß zu doof für CMYK ist. Und so landen FM-eigene Farben sowie in FM definierte Echtfarben als RGB im PDF und bedürfen einer Konvertierung mit PitStop o.ä.

Antwort auf [ T-Boy ] Kann es leider nicht testen, da es keine Mac-Version gibt.


Hier laufen alle FM-Lizenzen auf Macs… in Parallels :-)

Antwort auf [ T-Boy ] Es geht um eine neue Stelle, wo der Arbeitgeber ziemlich viel mit FrameMaker arbeitet und das eine Voraussetzung währe. Die Stelle juckt mich sehr und ich denke (liege da vielleicht ganz falsch), dass in unserer Umgebung nicht so viele mit dem Programm arbeiten können. Wenn er mir bisschen Zeit geben würde um mich mit dem Programm zumindest einigermaßen verstraut zu machen, währ ich total heiß auf die Arbeit. Wenn es natürlich ganz große Unterschiede gibt, brauche ich keine Bewerbung hinzuschicken.


Das rein gefühlte Handling ist sehr unterschiedlich, da ID der allgemeinen CreativeSuite-Philosophie folgt und demzufolge alle CS-Werkzeuge recht ähnlich sind. FM ist da historisch gesehen eine ganz andere Baustelle. Der funktionelle Unterschied wiederum wird zusehends geringer. Wenn du z.B. das Prinzip der Absatz-/Zeichenformate in ID begriffen hast, lässt sich dieses Wissen auch in FM verwenden.

Ich würde dir (oder deinem künftigen AG) eine zwei- bis dreitägige FrameMaker-Schulung für dich empfehlen (ich mache sowas zwar, aber i.d.R. nicht mit Einzelpersonen, ist also keine Eigenwerbung ;-)) Da du viele der langjährigen FM-Prinzipien mittlerweilen in ID wiederfindest (kleckerlweise, erst z.B. Absatznummerierung, dann Querverweise, usw.), dürftest du da kein Verständnisproblem haben und recht schnell brauchbar mit FM klarkommen.

Das Programm FrameMaker ist der Mühe jedenfalls wert, zumindest wenn die zu erstellenden Medien entsprechend "fordernd" sind.

Grüße,
Bernd


als Antwort auf: [#379380]

Wie groß ist der Unterschied zwischen FrameMaker und InDesign?

T-Boy
Beiträge gesamt: 205

23. Dez 2008, 21:00
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #379390
Bewertung:
(7184 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke Bernd für deine Antwort.

»Hier laufen alle FM-Lizenzen auf Macs… in Parallels :-)«

was heißt das? Bei Adobe bekomme ich nur eine Testversion für Windows und Unix.

Liebe Grüße

Tibor


als Antwort auf: [#379383]

Wie groß ist der Unterschied zwischen FrameMaker und InDesign?

michaelmh
Beiträge gesamt: 105

23. Dez 2008, 23:35
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #379394
Bewertung:
(7162 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ T-Boy ]
»Hier laufen alle FM-Lizenzen auf Macs… in Parallels :-)«

was heißt das? Bei Adobe bekomme ich nur eine Testversion für Windows und Unix.


Paralles Desktop for Macintosh bietet die Möglichkeit Windows parallel zum Mac OS laufen zu lassen.

Ansonsten zum Thema:

<http://cap-studio.de/wp/index.php/2008/09/indesign-cs4-was-ist-neu/>

mit Hinweise zu Exklusiv-Funktionen von FrameMaker.

- Michael


als Antwort auf: [#379390]

Wie groß ist der Unterschied zwischen FrameMaker und InDesign?

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5170

29. Dez 2008, 10:00
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #379524
Bewertung:
(7040 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Be.eM ] Haupt-Dilemma ist hierbei die RGB-Problematik, da FM den Windows-PS-Treiber verwendet, welcher naturgemäß zu doof für CMYK ist. Und so landen FM-eigene Farben sowie in FM definierte Echtfarben als RGB im PDF und bedürfen einer Konvertierung mit PitStop o.ä.


Ergänzend: Datenkontainerformate wie PDF oder EPS interessieren den Windows-PS-Treiber nicht. Darin enthaltene Farben bleiben, wie sie angelegt wurden. Alles andere wird gnadenlos in RGB umkonvertiert, egal ob es sich um Farbdefinitionen in FrameMaker handelt oder um platzierte TIFFs etc.


als Antwort auf: [#379383]

Wie groß ist der Unterschied zwischen FrameMaker und InDesign?

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5312

12. Mär 2009, 23:32
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #389205
Bewertung:
(6489 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Jens!

Antwort auf [ Jens Naumann ] Alles andere wird gnadenlos in RGB umkonvertiert, egal ob es sich um Farbdefinitionen in FrameMaker handelt oder um platzierte TIFFs etc.


Dieses Problem scheint in der neuen Version 9 behoben. Adobe formuliert da ein wenig umständlich und wenig enthusiastisch:

"CMYK-Unterstützung für Windows®

Veröffentlichen Sie Composite-Objekte im Adobe PDF-Format, die CMYK für Windows unterstützen und somit verbesserte Druckoptionen ermöglichen."

siehe auch:
http://www.adobe.com/...amemaker/?sdid=EIARL

http://blogs.adobe.com/techcomm/framemaker/

Lade Dir das "FM9_Reviewers_Guide.pdf" runter. Da dürften mehr Details stehen.


als Antwort auf: [#379524]

Wie groß ist der Unterschied zwischen FrameMaker und InDesign?

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5312

12. Mär 2009, 23:48
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #389208
Bewertung:
(6486 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

Habe mittlerweile die Tests von Bernd zum Thema CMYK gesehen.

http://www.hilfdirselbst.ch/...i?post=387800#387800

Hab' mich wohl zu früh gefreut.


als Antwort auf: [#389205]
X