[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

ESMedia24
Beiträge gesamt: 26

27. Mai 2018, 23:40
Beitrag # 1 von 22
Bewertung:
(3606 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen! Ich würde mich gerne in Quark einarbeiten, bis der Affinity Publisher mal released wird, hauptsächlich, um meine eigenen Bücher zu setzen (Romane).

Satzspiegel etc. steht, aber ich schaff es ums Verrecken nicht, dass auch die rechte Seite des Textes innerhalb des Textrahmens beim Blocksatz eine Linie bildet. Es sieht nach wie vor wie Flattertext aus.

Hab's über die SB-Einstellungen und Absatzstile versucht, allerdings ohne Erfolg bis jetzt.
Hättet ihr evt. einen Tipp dazu oder kennt ihr ein Tutorial, das sich speziell mit dem Thema Buchsatz mit Quark beschäftigt?

Grüße

Erich

(Dieser Beitrag wurde von ESMedia24 am 27. Mai 2018, 23:46 geändert)
X

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

fortyfox
Beiträge gesamt: 166

27. Mai 2018, 23:57
Beitrag # 2 von 22
Beitrag ID: #564060
Bewertung:
(3593 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nanu? Du meinst, Du hast zwar Blocksatz für die Textausrichtung gewählt, doch der Text läuft linksbündig? Die einzige Erklärung, die mir dafür spontan einfällt, ist, dass Du am Ende jeder Zeile eine Absatzschaltung hast … aber das wird Dir nicht passiert sein, oder ;)


als Antwort auf: [#564059]

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

ESMedia24
Beiträge gesamt: 26

28. Mai 2018, 07:01
Beitrag # 3 von 22
Beitrag ID: #564061
Bewertung:
(3564 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wenn ich das wüsste. Ich hab den Text in der anderen Anwendung kopiert und bei Quark eingefügt, weil wenn ich den importieren wollte (DocX, RTF; um die kursiven Formatierungen zu erhalten), haben die Stilvorlagen gar nicht mehr funktioniert / gegriffen.

Wollte einen Screenshot anhängen, aber sehe 'Anhang speichern' nirgends.

In der Leiste unten im Programm ist komischerweise schon linksbündig eingestellt (das Icon; also ich war's nicht ...). Wenn ich dort auf das Blocksatz-Icon klicke, funktioniert's, aber ich dachte, dass müsste über die Stilvorlage gehen?

Danke schon Mal.


als Antwort auf: [#564060]
(Dieser Beitrag wurde von ESMedia24 am 28. Mai 2018, 07:08 geändert)

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

fortyfox
Beiträge gesamt: 166

28. Mai 2018, 09:33
Beitrag # 4 von 22
Beitrag ID: #564065
Bewertung:
(3538 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Wenn ich das wüsste. Ich hab den Text in der anderen Anwendung kopiert und bei Quark eingefügt, weil wenn ich den importieren wollte (DocX, RTF; um die kursiven Formatierungen zu erhalten), haben die Stilvorlagen gar nicht mehr funktioniert / gegriffen.

Wollte einen Screenshot anhängen, aber sehe 'Anhang speichern' nirgends.

In der Leiste unten im Programm ist komischerweise schon linksbündig eingestellt (das Icon; also ich war's nicht ...). Wenn ich dort auf das Blocksatz-Icon klicke, funktioniert's, aber ich dachte, dass müsste über die Stilvorlage gehen?

Danke schon Mal.



Moin!

Copy & paste ist schon okay, mache ich dauernd so ;)

Nach dem Einfügen in QuarkXPress (QXP) markierst Du den gesamten Text (CMD-A) und klickst dann auf die entsprechende Absatzstilvorlage. Wenn darin Blocksatz eingestellt ist, läuft der Text im Blocksatz und in der Maßpalette ist das "richtige" Symbol aktiv.

Freue mich auf Deine Rückmeldung!

Forty


als Antwort auf: [#564061]

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

ESMedia24
Beiträge gesamt: 26

28. Mai 2018, 11:34
Beitrag # 5 von 22
Beitrag ID: #564071
Bewertung:
(3521 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hat funktioniert! Da muss man aber auch erst mal draufkommen :-)

Ist es denn theoretisch möglich, einen Text mit Formatierungen wie kursiv, geschützten Leerzeichen etc. zu importieren oder ist es besser, dies direkt in Quark zu erledigen?

Danke auch!


als Antwort auf: [#564065]

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

fortyfox
Beiträge gesamt: 166

28. Mai 2018, 11:37
Beitrag # 6 von 22
Beitrag ID: #564073
Bewertung:
(3516 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Hat funktioniert! Da muss man aber auch erst mal draufkommen :-)

Ist es denn theoretisch möglich, einen Text mit Formatierungen wie kursiv, geschützten Leerzeichen etc. zu importieren oder ist es besser, dies direkt in Quark zu erledigen?

Danke auch!



Mir gefällt es besser, Text so „blank“ wie möglich ins Layout zu bekommen. Wenn ich sämtliche Auszeichnungen innerhalb der Layoutsoftware vornehme, habe ich die höchstmögliche Sicherheit, dass alles nach Wunsch ist und ich mir kein fragwürdiges Sonderzeichen einfange.


als Antwort auf: [#564071]

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

ESMedia24
Beiträge gesamt: 26

28. Mai 2018, 11:41
Beitrag # 7 von 22
Beitrag ID: #564074
Bewertung:
(3515 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Okay, dann danke nochmal :-)


als Antwort auf: [#564073]

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

Drienko
Beiträge gesamt: 4818

28. Mai 2018, 12:15
Beitrag # 8 von 22
Beitrag ID: #564077
Bewertung:
(3510 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallole

Du kannst jederzeit deinen Text in QXP erfassen und dann auch sofort die Stilvorlagen anwenden.
Beide Wege sind möglich und werden so auch Tag täglich durch geführt.


#Nachtrag#
Man kann den Text auch clean einfügen "Einsetzen ohne Formatierung".


als Antwort auf: [#564071]
(Dieser Beitrag wurde von Drienko am 28. Mai 2018, 12:26 geändert)

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

Frank Fallgatter
Beiträge gesamt: 883

28. Mai 2018, 13:16
Beitrag # 9 von 22
Beitrag ID: #564082
Bewertung:
(3478 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Hallo zusammen! Ich würde mich gerne in Quark einarbeiten, bis der Affinity Publisher mal released wird, hauptsächlich, um meine eigenen Bücher zu setzen (Romane).

Hallo Erich,

meine bisherigen Erfahrungen mit Affinity-Programmen haben meine Erwartungen gedimmt. Es gibt unbestreitbare Vorteile, im Detail hinken sie jedoch Adobe hinterher. Momentan jedenfalls verlasse ich mich eher auf PS CS 6 sowie Illustrator CS 2. Beim Layout hoffe ich, dass der Publisher eine Art moderner PageMaker wird, mir würde das reichen. Eine solche Anwendung neu zu programmieren ist, denke ich, eine Mammutarbeit und das über Jahre. Gleich mit der ersten Version ein absolut ausgereiftes Produkt zu liefern, halte ich für fraglich.

Gruß
Frank


als Antwort auf: [#564059]
(Dieser Beitrag wurde von Frank Fallgatter am 28. Mai 2018, 13:19 geändert)

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

mguenther
Beiträge gesamt: 1539

28. Mai 2018, 14:05
Beitrag # 10 von 22
Beitrag ID: #564085
Bewertung:
(3466 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Erich und Frank,

Antwort auf:
Antwort auf: Ich würde mich gerne in Quark einarbeiten, bis der Affinity Publisher mal released wird, hauptsächlich, um meine eigenen Bücher zu setzen (Romane).

meine bisherigen Erfahrungen mit Affinity-Programmen haben meine Erwartungen gedimmt. Es gibt unbestreitbare Vorteile, im Detail hinken sie jedoch Adobe hinterher. Momentan jedenfalls verlasse ich mich eher auf PS CS 6 sowie Illustrator CS 2. Beim Layout hoffe ich, dass der Publisher eine Art moderner PageMaker wird, mir würde das reichen.

Was ist denn Eure Hauptmotivation für die Hoffnung auf den Publisher, der seit drei Jahren angekündigt wird und von dem so gut wie nichts bekannt ist?
Der Preis von 60€ und dann mit Funktionen wie InDesign und QuarkXPress? Oder erhofft ihr Euch zusätzliche Funktionen oder andere Vorteile? Oder weniger Funktionen, damit einfacher?

Gruß
Matthias


als Antwort auf: [#564082]

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

ESMedia24
Beiträge gesamt: 26

28. Mai 2018, 15:20
Beitrag # 11 von 22
Beitrag ID: #564087
Bewertung:
(3461 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Hallole

Du kannst jederzeit deinen Text in QXP erfassen und dann auch sofort die Stilvorlagen anwenden.
Beide Wege sind möglich und werden so auch Tag täglich durch geführt.


#Nachtrag#
Man kann den Text auch clean einfügen "Einsetzen ohne Formatierung".


Meinst du erfassen oder verfassen? Weil 200+ Seiten in Quark zu schreiben, stell ich mir nicht so lustig vor :-)

Wär halt praktisch, wenn man den text mit wenigstns den kursiven Formatierungen un den geschützten Auslassungszeichen oder Gedankenstrichen reinbekommen würde, weil sonst muss man das halt nochmal machen.


als Antwort auf: [#564077]

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

ESMedia24
Beiträge gesamt: 26

28. Mai 2018, 15:24
Beitrag # 12 von 22
Beitrag ID: #564088
Bewertung:
(3458 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf:
Antwort auf: Hallo zusammen! Ich würde mich gerne in Quark einarbeiten, bis der Affinity Publisher mal released wird, hauptsächlich, um meine eigenen Bücher zu setzen (Romane).

Hallo Erich,

meine bisherigen Erfahrungen mit Affinity-Programmen haben meine Erwartungen gedimmt. Es gibt unbestreitbare Vorteile, im Detail hinken sie jedoch Adobe hinterher. Momentan jedenfalls verlasse ich mich eher auf PS CS 6 sowie Illustrator CS 2. Beim Layout hoffe ich, dass der Publisher eine Art moderner PageMaker wird, mir würde das reichen. Eine solche Anwendung neu zu programmieren ist, denke ich, eine Mammutarbeit und das über Jahre. Gleich mit der ersten Version ein absolut ausgereiftes Produkt zu liefern, halte ich für fraglich.

Gruß
Frank


Ja, klar. Wenn du Aufträge für Kunden abwickelst, würd ich mich nur mit den Affinity Produkten nicht trauen, aber ich brauch die ja nur für mich selbst, und für Covererstellung etc brauch ich keinen PS, obwohl ich noch ne alte CS6 auf meinem Mac hab, falls es sein müsste.

Fürs illustrieren bin ich auf Clip Studio Paint ausgewichen. Ist so ein Mittelding zwischen PS und Corel Painter. Ich mag halt keine Subscription Modelle :-)


als Antwort auf: [#564082]

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

ESMedia24
Beiträge gesamt: 26

28. Mai 2018, 15:30
Beitrag # 13 von 22
Beitrag ID: #564089
Bewertung:
(3457 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Hallo Erich und Frank,

Antwort auf:
Antwort auf: Ich würde mich gerne in Quark einarbeiten, bis der Affinity Publisher mal released wird, hauptsächlich, um meine eigenen Bücher zu setzen (Romane).

meine bisherigen Erfahrungen mit Affinity-Programmen haben meine Erwartungen gedimmt. Es gibt unbestreitbare Vorteile, im Detail hinken sie jedoch Adobe hinterher. Momentan jedenfalls verlasse ich mich eher auf PS CS 6 sowie Illustrator CS 2. Beim Layout hoffe ich, dass der Publisher eine Art moderner PageMaker wird, mir würde das reichen.

Was ist denn Eure Hauptmotivation für die Hoffnung auf den Publisher, der seit drei Jahren angekündigt wird und von dem so gut wie nichts bekannt ist?
Der Preis von 60€ und dann mit Funktionen wie InDesign und QuarkXPress? Oder erhofft ihr Euch zusätzliche Funktionen oder andere Vorteile? Oder weniger Funktionen, damit einfacher?

Gruß
Matthias


Ich für meinen Teil bin gespannt, was die Jungs von Serif mit dem Publisher auf die Beine stellen. Da ich auch nicht davon ausgehe, dass es ausgereift sein wird, hab ich halt jetzt in Quark investiert (von der 2015er aus der CT auf die 2018er). Hab keinen Bock, für die Creative Cloud monatlich zahlen zu müssen.


als Antwort auf: [#564085]

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

Detlev Hagemann
Beiträge gesamt: 2197

28. Mai 2018, 15:44
Beitrag # 14 von 22
Beitrag ID: #564091
Bewertung:
(3451 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

Der text kommt aus Word? Oder aus einem Programm, aus dem Du als .docx abspeichern kannst?

In Textverarbeitung ist mit Stilvorlagen/Formatvorlagen gearbeitet worden?

Oder ist "irrsinnigerweise" der Text immer durch Überstreichen und Eigenschaften zuweisen zu seinem momentanen Aussehen gekommen?

Wenn mit Stilvorlagen saueber gearbeitet wurde und Fett und Italic nur an den hervorzuhebenden Stellen ausgezeichnet wurde, dann kannst Du den Text in XPress in einen automatischen Textrahmen importieren. Dann kommen auch die Auszeichnungen in XPress an.


als Antwort auf: [#564087]

Wie kann man einen Blocksatz wie bei einem Roman erstellen?

ESMedia24
Beiträge gesamt: 26

28. Mai 2018, 16:56
Beitrag # 15 von 22
Beitrag ID: #564096
Bewertung:
(3435 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Moin,

Der text kommt aus Word? Oder aus einem Programm, aus dem Du als .docx abspeichern kannst?

In Textverarbeitung ist mit Stilvorlagen/Formatvorlagen gearbeitet worden?

Oder ist "irrsinnigerweise" der Text immer durch Überstreichen und Eigenschaften zuweisen zu seinem momentanen Aussehen gekommen?

Wenn mit Stilvorlagen saueber gearbeitet wurde und Fett und Italic nur an den hervorzuhebenden Stellen ausgezeichnet wurde, dann kannst Du den Text in XPress in einen automatischen Textrahmen importieren. Dann kommen auch die Auszeichnungen in XPress an.


Ich arbeite mit Papyrus Autor und Scrivener. Bis jetzt hab ich die ebooks / PDFs direkt aus diesen programmen heraus erstellt und natür die Formatierungen nur per markieren etc eingefügt.

Also müsste ich für alles Stilvorlagen anlegen und dann das Ganze als DocX exportieren, bevor ich es in Quark importiere?

Grüße


als Antwort auf: [#564091]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
20.06.2024

Online
Donnerstag, 20. Juni 2024, 15.00 - 15.45 Uhr

Webinar

Etiketten-Workflows gehören zu den anspruchsvollsten in der grafischen Industrie. Ihre PDF-Dateien sind oft sehr komplex und erfordern eine spezielle Vorbereitung. pdfToolbox bietet viele Möglichkeiten, um diese Arbeit zu automatisieren. Nehmen Sie an unserem Webinar "pdfToolbox für den Etikettendruck" teil und lernen Sie einige der Funktionen kennen, die Ihren Etiketten-Workflow effizienter gestalten. Einige der Bereiche, die Sie kennenlernen werden, sind: Beschnitt erzeugen Beim Etikettendruck ist das Druckmotiv oft nicht rechteckig. Lernen Sie, wie Sie einen passenden Beschnitt für alle Arten von Formen hinzufügen können. Produktionsreife Dateien erstellen nutzen Sie bereits vorliegende Inhalte oder Seiteninformationen, um eine Weißform hinter dem Seiteninhalt hinzuzufügen, eine passgenaue Lackform für bestimmte Objekte zu erzeugen oder eine Stanzlinie mit korrektem Sonderfarbnamen zu erstellen. Ausschießen, Step & Repeat, N-Up Mit der Ausschieß-Engine von pdfToolbox lassen sich Seiten zu größeren Druckbögen zusammenfassen, wobei verschiedene Layouts und Komplexitäten unterstützt werden. Hochwertige Freigabe-Bögen Erstellen Sie automatisch Freigabe-Bögen mit Vorschaubildern Ihrer Produktionsdatei und Auftragsdaten aus dem MIS. Qualitätskontrolle pdfToolbox enthält Standard-Preflight-Profile, die die grundlegenden Anforderungen an PDF-Dateien in Etiketten-Workflows abdecken. Prüfen Sie ob Ihre Dokumente internationalen Standards wie ISO PDF/X oder GWG (Ghent Workgroup) Spezifikationen entspricht. Verpackungs- und etikettenspezifische Vorgaben, wie der ISO-Standard „Processing Steps“, werden ebenfalls unterstützt.

kostenlos

Ja

Organisator: callassoftware

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=322

pdfToolbox für den Ettikettendruck