[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Wie man zu einer Antwort kommt...

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Wie man zu einer Antwort kommt...

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6211

24. Jul 2006, 00:47
Beitrag # 1 von 1
Bewertung: ||
(79892 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Bevor Sie anfangen zu schreiben:

• Zuerst - Haben Sie das Handbuch oder die Online-Hilfe gelesen? Viele Probleme können auf diesem Wege am schnellsten gelöst werden.

• Außerdem - Haben Sie unter http://www.hilfdirselbst.org/indesign.php geschaut? Manche Frage-Dauerbrenner und Skript-Lösungen sind dort archiviert.

• Dann - Haben Sie das Forum durchsucht? Wir haben hier ein paar Dauerbrenner, die immer wieder und wieder gefragt werden.

• Zuletzt - Haben Sie nach dem Problem gegoogelt? Nicht nur, dass viele Fragen auch woanders schon diskutiert wurden, Google findet auch bei HDS manchmal besser als die HDS-eigene Suche.


Wenn das alles nichts gebracht hat, geht es los: Sie formulieren Ihr Problem...

Der Vorgang des Erklärens

• Formulieren Sie eine Überschrift mit Inhalt Überschriften wie "InDesign Problem" oder "HILFE! DRINGEND!!" sorgt dafür, dass:
- die Frage später nicht wiedergefunden wird
- vielleicht gerade diejenigen, die sich mit Ihrem eigentlichen Thema auskennen, die Frage nicht lesen
- von manchen aus Prinzip ignoriert wird
Denken Sie daran: dieses Forum ist nicht nur dazu da, Ihnen zu helfen. Helfen Sie mit, dass andere die Antworten finden können, die Ihnen gegeben werden.

• Denken Sie kurz nach, welche technischen Details wichtig sein könnten Wir brauchen IMMER die Version und Plattform Ihrer InDesign-Installation.
Bei Abstürzen brauchen wir alle möglichen System-Spezifikatioinen.
Bei Druckproblemen brauchen wir die Marke des Druckers und die wichtigsten Einstellungen, WIE Sie drucken.
Bei PDF-Problemen brauchen wir immer die Info, ob Sie den Weg über Export oder Distiller gehen und auch hier die Einstellungen, die Sie schon probiert haben.
Bei Fehlermeldungen brauchen wir den genauen Wortlaut der Fehlermeldung.

• Beachten Sie eine gewisse Netiquette Das Wahren einiger Umgangsformen erhöht die Chancen auf eine freundliche und vielleicht sogar kompetente Antwort. Beispiele sind:

- Schreiben Sie nicht nur in Großbuchstaben.
Großbuchstaben werden im Netz als Schreien interpretiert. Und wir werden nicht sooo gern angeschrien. Und schlechter lesen kann man so einen Text auch.

- Vermeiden Sie Telegramm-Stil Wenn Sie sich nicht die Zeit nehmen, eine vernünftige Frage zu formulieren, warum sollte sich irgendjemand die Zeit nehmen, eine vernünftige Antwort zu formulieren?

- Stellen Sie Ihre Frage nur einmal Viele HDS-Mitglieder lesen jede Frage in allen Foren, mit denen sie sich auskennen. Picken Sie das eine Forum heraus, das am ehesten mit dem Problem zu tun hat. Falls ein Druckproblem im Acrobat Forum besser aufgehoben sein sollte, gibt es Wege, es aus dem InDesign-Forum dorthin zu schieben. Doppelte Postings werden üblicherweise gelöscht oder ignoriert.

- Wir sind nicht Ihr emotionaler Punchingball Wenn Ihr Tonfall entgleitet, entsteht meistens eine ellenlange Diskussion über Umgangsformen, bevor irgend jemand darüber nachdenkt, ob das (vielleicht auch erwähnte) Problem eine Lösung hat. Und so mancher, der vielleicht der eine wäre, der die Antwort weiß, zieht sich vorher zurück.
Agressive oder beleidigende Mitteilungen gehören ins Stammtisch-Forum.
Denken Sie daran: alle die hier antworten, tun dies unentgeltlich in ihrer Arbeits- oder Freizeit. Keiner ist verpflichtet, Ihre Frage zu beantworten.

• "In Quark/Word/... geht das..." ist eine überflüssige Information Es ist legitim, Funktionalität von anderen Programmen zu zitieren, wenn Sie nicht wissen, wie Sie das Problem sonst erklären sollen.
Es ist unglaublich ermüdend, immer und immer wieder zu lesen, dass jene Funktion in jenem Programm enthalten ist und dass doch deswegen InDesign diese Funktion auch haben müsste.
Wenn Sie dieser Meinung sind, teilen Sie das nicht uns mit, sondern Adobe direkt: http://www.adobe.com/support/feature.html

• Verwenden Sie Absätze Machen Sie uns das Lesen leichter, indem Sie Struktur in Ihre Frage bringen. Acht Zeilen ohne <Return> machen keinen Spaß beim Lesen.

Danke

(Dieser Beitrag wurde von Nighthawk am 24. Jul 2006, 09:49 geändert)
Hier Klicken X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.
pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
27.08.2019

Die smarte PDF-Workflow-Lösung für Druckereien — powered by Enfocus

Impressed GmbH, Hamburg
Dienstag, 27. Aug. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Wir stellen Ihnen das neueste Produkt aus dem Hause Impressed vor. Den Impressed Workflow Server (IWS) Der Impressed Workflow Server (kurz: IWS) ist eine automatisiert arbeitende PDF-Workflow-Lösung für Druckereien mit einer zentralen, Datenbank-gestützten Jobverwaltung und einer Browser-basierten Jobsteuerung. Die Bedienoberfläche des IWS ermöglicht eine Übersicht über die aktuellen in der Produktion befindlichen Dateien und kann deren weiteren Verlauf steuern. Der IWS automatisiert und standardisiert somit die Produktion - Powered by Enfocus! Der Impressed Workflow Server ist das Ergebnis unserer jahrzehntelangen Erfahrung mit Workflows für die Druckvorstufe sowie die logische Weiterentwicklung auf Basis von bewährten Enfocus Technologien.

Nein

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=265

Impressed Workflow Server (IWS)
Veranstaltungen
28.08.2019

8005 Zürich
Mittwoch, 28. Aug. 2019, 18.00 - 20.15 Uhr

Meetup

«Das Leseerlebnis optimal gestalten, die eigenen Botschaften wirkungsvoll verbreiten und bei der Inhaltserstellung und -verwaltung von schlanken Prozessen und Effizienz profitieren - Publishing erfordert heute den richtigen Umgang mit Tools und Systemen. Eine Mehrkanal-Strategie ist dabei in den meisten Fällen von den Lesern nicht nur gefordert, sondern verdichtet die bereits bestehenden Herausforderungen. Gerade Automatisierungen können hier Abhilfe verschaffen. Nicht nur ermöglichen sie ein durchgängiges und einheitliches Leseerlebnis auf allen Kanälen. Sie machen den Prozess vielmehr effizienter und effektiver. An diesem Publishing-Meetup zeigt Benjamin Linsi verschiedene Beispiele für automatisiertes Publishing - von der kostengünstigen Web-to-Print Lösung über eine ausgeklügeltes Mehrkanal-Publishing-System bis zu einem umfassenden, medienneutralen und browserbasiertem Redaktionssystem. - AGENDA - 18.00 Speech von Benjamin Linsi 19.30 Apéro & Networking 20.15 Check-out - SPEAKER - "Als Marketer denke ich immer von der Zielgruppe aus, lege die Botschaften fest und bestimme, welche Kanäle bespielt werden. Dabei ist ein effizienter Prozess meist massgebend für die eigene Zielerreichung." Benjamin Linsi ist im Marketing Zuhause und setzt sich dabei, sowohl für seine eigene Arbeit als auch im Kundenkontakt, stark mit digitalen Lösungen auseinander. In seiner Position bei der Medienmacher AG setzt er sich dabei fokussiert mit dem Mehrwert von Publishing-Systemen auseinander.»

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.meetup.com/de-DE/Publishing-Group-Switzerland/events/263255802/

Mit Automatisierung den Publishing-Workflow verbessern