[GastForen Archiv Adobe Director Wie vorgehen bei Website-Movie in Director?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Archiv - Archivierte Foren
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Wie vorgehen bei Website-Movie in Director?

snoopi
Beiträge gesamt: 48

13. Nov 2009, 21:59
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(11690 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich will einen Director-Movie, der aufgebaut ist wie eine Website: also:
Kopfleiste u. links Menüleiste, die immer sichtbar sind und
die Insidepages, die je nach Menüklick wechseln. Wie eine Website eben so ist.
Wie geht man da am besten vor?

Die Sprites der Kopfleiste u. der Menüspalte über die komplette Zeitleiste ziehen u. und die Sprites der Insidepages über Teilbereiche der Zeitleiste, deren Anfangsframes beim entsprechenden Klick angesprungen werden?
Und entsprechende Warte-auf-Ereignis Frames an den nötiger Stelle in der Zeitleiste einbauen?

Oder macht man das Ganze ganz anders?

Z.B. mit einem Hauptmovie (dir-file), in dem nur die Sprites der immer sichtbaren Kopfleiste u. Menüspalte sind und für jede Insidepage jeweils ein weiterer Film (also wieder dir-files), die beim entsprechenden Klick im Hauptfilm aufgerufen werden?

Oder doch ganz ganz anders?

(nein, ich kann das nicht einfach in Dreamweaver machen, weil ich das ganze als Projector-exe auf CD brauche)

Vielen Dank
mac osX 10.5.6
windows 7

Framemaker 9
Director 11.5
Adobe Rest: CS5
X

Wie vorgehen bei Website-Movie in Director?

Batam
Beiträge gesamt: 328

14. Nov 2009, 22:42
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #423941
Bewertung:
(11530 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Genauso wie du es beschreibst.

Die zweite Variante nennt sich MIAW.


als Antwort auf: [#423887]

Wie vorgehen bei Website-Movie in Director?

snoopi
Beiträge gesamt: 48

15. Nov 2009, 15:40
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #423982
Bewertung:
(11498 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für die Antwort,

hab's gestern nach der ersten Variante gemacht und funktioniert ganz gut. Im ersten Beitrag sollte ich nur statt "Warte-auf-Ereignis Frames" "Loop-Framescript" sagen (go to the frame), und die angeklickten Menuebutton-sprite-scripts springen bei onmouseup auf den entsprechenden Marker, der den gleichen Namen wie der castmember des angeklickten Sprites hat.
Skript s. hier:
http://www.director-online.com/forums/read.php?2,39740

Für Director-Profis sicher Standardanwendungen und überflüssig, das so genau zu beschreiben, aber als Director-Neuling sucht u. überlegt man da erst mal eine Weile.

Wie gesagt, fkt. ganz gut. Die Insidepages sind bei diesem Projekt ja auch recht einfach. Aber nur mal Interessehalber: würde ein Profi für diesen Zweck das auch so machen oder eher MIAW's (die aber nicht als Popupfenster gezeigt werden (wärn dann ja auch keine insidepages) verwenden?
mac osX 10.5.6
windows 7

Framemaker 9
Director 11.5
Adobe Rest: CS5


als Antwort auf: [#423941]

Wie vorgehen bei Website-Movie in Director?

Batam
Beiträge gesamt: 328

16. Nov 2009, 19:00
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #424145
Bewertung:
(11474 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi.

Auch Profis nutzen beide Varianten. Es hängt vom Projekt ab und wie viele Leute daran mitarbeiten. Es kann ja einer die Haupanwendung basteln und ein anderer die Miaws. Ausserdem können MIAWS die Pflege des Projektes erleichtern weil du sie austauschen oder ändern kannst ohne jedesmal den Projektor neu zu erstellen zu müssen.

Das MIAW sieht aus wie ein Popup wenn es einen Rand hat. Erzeugst du es randlos merkt der Anwender gar nicht, das da etwas vor dem Hauptprogramm liegt. Das Erscheinungsbild bestimmt du einfach über die Anzeigenvorlage des Films, der das MIAW sein soll.

cu


als Antwort auf: [#423982]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.
pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
27.08.2019

Die smarte PDF-Workflow-Lösung für Druckereien — powered by Enfocus

Impressed GmbH, Hamburg
Dienstag, 27. Aug. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Wir stellen Ihnen das neueste Produkt aus dem Hause Impressed vor. Den Impressed Workflow Server (IWS) Der Impressed Workflow Server (kurz: IWS) ist eine automatisiert arbeitende PDF-Workflow-Lösung für Druckereien mit einer zentralen, Datenbank-gestützten Jobverwaltung und einer Browser-basierten Jobsteuerung. Die Bedienoberfläche des IWS ermöglicht eine Übersicht über die aktuellen in der Produktion befindlichen Dateien und kann deren weiteren Verlauf steuern. Der IWS automatisiert und standardisiert somit die Produktion - Powered by Enfocus! Der Impressed Workflow Server ist das Ergebnis unserer jahrzehntelangen Erfahrung mit Workflows für die Druckvorstufe sowie die logische Weiterentwicklung auf Basis von bewährten Enfocus Technologien.

Nein

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=265

Impressed Workflow Server (IWS)
Veranstaltungen
28.08.2019

8005 Zürich
Mittwoch, 28. Aug. 2019, 18.00 - 20.15 Uhr

Meetup

«Das Leseerlebnis optimal gestalten, die eigenen Botschaften wirkungsvoll verbreiten und bei der Inhaltserstellung und -verwaltung von schlanken Prozessen und Effizienz profitieren - Publishing erfordert heute den richtigen Umgang mit Tools und Systemen. Eine Mehrkanal-Strategie ist dabei in den meisten Fällen von den Lesern nicht nur gefordert, sondern verdichtet die bereits bestehenden Herausforderungen. Gerade Automatisierungen können hier Abhilfe verschaffen. Nicht nur ermöglichen sie ein durchgängiges und einheitliches Leseerlebnis auf allen Kanälen. Sie machen den Prozess vielmehr effizienter und effektiver. An diesem Publishing-Meetup zeigt Benjamin Linsi verschiedene Beispiele für automatisiertes Publishing - von der kostengünstigen Web-to-Print Lösung über eine ausgeklügeltes Mehrkanal-Publishing-System bis zu einem umfassenden, medienneutralen und browserbasiertem Redaktionssystem. - AGENDA - 18.00 Speech von Benjamin Linsi 19.30 Apéro & Networking 20.15 Check-out - SPEAKER - "Als Marketer denke ich immer von der Zielgruppe aus, lege die Botschaften fest und bestimme, welche Kanäle bespielt werden. Dabei ist ein effizienter Prozess meist massgebend für die eigene Zielerreichung." Benjamin Linsi ist im Marketing Zuhause und setzt sich dabei, sowohl für seine eigene Arbeit als auch im Kundenkontakt, stark mit digitalen Lösungen auseinander. In seiner Position bei der Medienmacher AG setzt er sich dabei fokussiert mit dem Mehrwert von Publishing-Systemen auseinander.»

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.meetup.com/de-DE/Publishing-Group-Switzerland/events/263255802/

Mit Automatisierung den Publishing-Workflow verbessern