[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Windows-PC-Schriften unter OSX

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Windows-PC-Schriften unter OSX

thomka
Beiträge gesamt: 138

5. Okt 2010, 22:43
Beitrag # 1 von 15
Bewertung:
(10180 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo,

hab von einem Kunden Schriften bekommen, die er auf einem Windows-PC in Indesign CS5 nutzt - und ich soll sie unter OSX in Indesign CS3 verwenden.
In dem Schriftenordner, den er geschickt hat, ist drin:

AdobeFnt13.lst
leawood-bookitalic.pfb
LEAWOOD-BOOKITALIC.PFM
linotypeergo-bold.pfb
LINOTYPEERGO-BOLD.PFM
linotypeergo-mediumitalic.pfb
LINOTYPEERGO-MEDIUMITALIC.PFM
linotypefinnegan-mediumit.pfb
LINOTYPEFINNEGAN-MEDIUMIT.PFM
times.ttf

Wenn ich über die Schriftsammlung versuche, die Schriften zu laden, geht nix, sind alle grau, ausser der truetype times.

Ich kann mit den Endungen der Schriftdateien auch nix anfangen - was ist das eigentlich für "ein Zeug" ;-)) sorry, bin da völlig unwissend.

kann mir jemand sagen, ob ich diese Schriften irgendwie unter OSX zum Laufen bringen kann?
X

Windows-PC-Schriften unter OSX

Be.eM
Beiträge gesamt: 3338

6. Okt 2010, 00:11
Beitrag # 2 von 15
Beitrag ID: #453285
Bewertung:
(10160 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ thomka ] AdobeFnt13.lst


Hallo Thomas,

obige löschen…

Antwort auf [ thomka ] leawood-bookitalic.pfb
LEAWOOD-BOOKITALIC.PFM
linotypeergo-bold.pfb
LINOTYPEERGO-BOLD.PFM
linotypeergo-mediumitalic.pfb
LINOTYPEERGO-MEDIUMITALIC.PFM
linotypefinnegan-mediumit.pfb
LINOTYPEFINNEGAN-MEDIUMIT.PFM


Das sind Windows PostScript Typ1 Fonts. Die sollten für InDesign tatsächlich funktionieren, wenn du sie in den Fonts-Ordner des InDesign Programmordners legst. In Mac OSX funktionieren sie ansonsten nicht.

Antwort auf [ thomka ] times.ttf


Times. Toll :-)
Sollte sowieso (bzw. als Times New Roman) auf deinem Mac sein. Wenn du die Win-Times verwenden möchtest, leg sie auch in den o.g. Programm/Fonts-Ordner. Es könnte eventuell zu einer Kollision kommen, wenn evtl. beide nur als "Times" angezeigt werden.

Grüße,
Bernd


als Antwort auf: [#453280]

Windows-PC-Schriften unter OSX

Reitschuster
Beiträge gesamt: 371

6. Okt 2010, 00:51
Beitrag # 3 von 15
Beitrag ID: #453287
Bewertung:
(10147 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Leute,
Lizenbedingungen sollten auch berücksichtigt werden.
Die Weitergabe von Schriften ist sicher so nicht vorgesehen (erlaubt).


als Antwort auf: [#453285]

Windows-PC-Schriften unter OSX

Be.eM
Beiträge gesamt: 3338

6. Okt 2010, 02:09
Beitrag # 4 von 15
Beitrag ID: #453289
Bewertung:
(10130 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Reitschuster ] Lizenbedingungen sollten auch berücksichtigt werden.
Die Weitergabe von Schriften ist sicher so nicht vorgesehen (erlaubt).


Das ist a) zwar richtig, aber b) nicht die Antwort auf die technische Frage und c) sind nicht wir gefragt worden, ob wir ihm nicht die Schriften schicken können. Hätte er nicht gesagt, dass die Schriften vom Kunden kommen (hätte auch sein eigener PC sein können), dann hätte sich DIESE Frage gar nicht gestellt.

Ich bin auch ein Freund ordentlich bezahlter und lizensierter Arbeitsmittel, aber alles an seinem Platz, denke ich…

Nixfürungut,
Bernd


als Antwort auf: [#453287]

Windows-PC-Schriften unter OSX

Henry
Beiträge gesamt: 966

6. Okt 2010, 10:10
Beitrag # 5 von 15
Beitrag ID: #453314
Bewertung:
(10070 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
> Times. Toll :-)

Kann durchaus Sinn machen, die weiterzugeben, weil die TimesNR ja alle paar Jahre verändert/erweitert wird (im Gegensatz zu den o.g. Typ1ern).
Die aktuelle Version 5.xx hat z.B. mittlerweile über 3000 Glyphen drin.


als Antwort auf: [#453285]

Windows-PC-Schriften unter OSX

Be.eM
Beiträge gesamt: 3338

6. Okt 2010, 11:33
Beitrag # 6 von 15
Beitrag ID: #453330
Bewertung:
(10045 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Henry ] > Times. Toll :-)

Kann durchaus Sinn machen, die weiterzugeben…


Das ist selbstverständlich richtig, weshalb ich ja auch deren Installation im Programmordner vorgeschlagen habe. Ich kenne die Times in InDesign-Dokumenten aber vor allem als ungewollten Schriftschnitt für nichtdefinierte oder versehentlich formatüberschriebene Leerzeilen oder Copy-Paste-Unfälle ;-)

Bernd


als Antwort auf: [#453314]

Windows-PC-Schriften unter OSX

thomka
Beiträge gesamt: 138

9. Okt 2010, 16:36
Beitrag # 7 von 15
Beitrag ID: #453638
Bewertung:
(9968 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@Bernd

...danke für den tipp, direkt im indesign-font-ordner klappts tatsächlich.

und keine angst: sollten wir dauerhaft für den kunden arbeiten, kaufen wir diese schriften selbstverständlich ordnungsgemäss ... das ganze ist jetzt erstmal nur ein kompatibilitätstest.


als Antwort auf: [#453330]

Windows-PC-Schriften unter OSX

Linzenkirchner
Beiträge gesamt: 864

9. Okt 2010, 21:38
Beitrag # 8 von 15
Beitrag ID: #453647
Bewertung:
(9944 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Bernd,

Windows-Postscript-Schriften auf dem Mac ... ich hätte schwören können, das geht nicht. Auch wenn es nur in Adobe-Programmen geht: man lernt nie aus :-)

Danke, die Info ist nützlich.

Gruß


als Antwort auf: [#453285]

Windows-PC-Schriften unter OSX

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2842

9. Okt 2010, 21:49
Beitrag # 9 von 15
Beitrag ID: #453648
Bewertung:
(9942 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Linzenkirchner ] Hallo Bernd,

Windows-Postscript-Schriften auf dem Mac ... ich hätte schwören können, das geht nicht. …

Ich glaube, umgekehrt geht es nicht.

Der programmeigene Fonts-Ordner kann in vielen Fällen ein Heilmittel sein. Ich hatte Fälle mit defekten Uralt-Fonts, die der Fontexplorer nicht fressen wollte. Mit dem Fonts-Ordner kein Problem.

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#453647]

Windows-PC-Schriften unter OSX

Be.eM
Beiträge gesamt: 3338

10. Okt 2010, 01:29
Beitrag # 10 von 15
Beitrag ID: #453651
Bewertung:
(9913 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Michael Pabst ]
Antwort auf [ Linzenkirchner ] Hallo Bernd,

Windows-Postscript-Schriften auf dem Mac ... ich hätte schwören können, das geht nicht. …

Ich glaube, umgekehrt geht es nicht.



Genau, umgekehrt geht es nicht, weil die Mac-Typ1-Fonts die relevanten Daten in der Resource Fork sitzen haben. Deshalb sind Mac-PostScript-Schriften nach dem Entzippen aus uralten Backups auch immer ca. 0 Bytes groß. Erlebt man immer, wenn von Kunden-PCs irgendwelche uralten Backups vom (Mac OS9-) Grafiker kommen ;-)

Bernd


als Antwort auf: [#453648]

Windows-PC-Schriften unter OSX

thomka
Beiträge gesamt: 138

10. Okt 2010, 11:25
Beitrag # 11 von 15
Beitrag ID: #453656
Bewertung:
(9865 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
...freut mich, wenn meine frage offensichtlich auch anderen zur wissenserweiterung verholfen hat!!


als Antwort auf: [#453651]

Windows-PC-Schriften unter OSX

Panda
Beiträge gesamt: 5

19. Jan 2011, 16:18
Beitrag # 12 von 15
Beitrag ID: #462207
Bewertung:
(9247 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Kopiert man die Win Type 1 Schriften in den Fonts Ordner von InDesign, sind sie tatsächlich in InDesign und Illustrator verfügbar, nicht aber in Photoshop. Gibt es eine Möglichkeit die Schriften auch in Photoshop verfügbar zu machen?


als Antwort auf: [#453656]

Windows-PC-Schriften unter OSX

Panda
Beiträge gesamt: 5

19. Jan 2011, 16:40
Beitrag # 13 von 15
Beitrag ID: #462213
Bewertung:
(9241 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Achso, wichtig wäre vielleicht noch, dass es sich um CS5 handelt. Einen allgemeinen Adobe Fonts Ordner habe ich leider nicht gefunden.


als Antwort auf: [#462207]

Windows-PC-Schriften unter OSX

mac_heibu
Beiträge gesamt: 1441

19. Jan 2011, 16:59
Beitrag # 14 von 15
Beitrag ID: #462216
Bewertung:
(9232 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Der Adobe-Fontordner liegt hier:
Macintosh-HD/Library/Application Support/Adobe/Fonts
Oder für einen einzelnen Benutzer:
User//Library/Application Support/Adobe/Fonts


als Antwort auf: [#462213]

Windows-PC-Schriften unter OSX

Panda
Beiträge gesamt: 5

19. Jan 2011, 17:22
Beitrag # 15 von 15
Beitrag ID: #462223
Bewertung:
(9215 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Perfekt, funktioniert, vielen Dank! Der Ordner war zwar nicht vorhanden, aber nachdem ich ihn manuell erstellt habe hats geklappt. Schade ist dass sich die Schriften nicht mit dem FontExplorer X verwalten lassen. Gibt es evtl. einen Fontmanager der das kann?


als Antwort auf: [#462216]
X