[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Windows 7 mit Parallels auf Mac OS X 10.6.8

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Windows 7 mit Parallels auf Mac OS X 10.6.8

Thobie
Beiträge gesamt: 4028

28. Dez 2011, 18:33
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(5906 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Liebe Kollegen,

ich habe heute meinen Mac Mini early 2009 mit OS X 10.6.8 von 1 GB RAM auf 8 GB Ram aufrüsten lassen. Die beiden RAM-Speicherkarten waren zwar keine Markenware, aber ich habe es bei meinem Apple-Händler von einem Techniker aufrüsten lassen. Er hat alles geprüft und es läuft alles gut. Der System Profiler gibt beim RAM auch "Status OK" an.

Bisher konnte ich Windows 7 noch nicht installieren, weil es mindestens 2 GB RAM braucht. Nach dem Aufrüsten habe ich nun versucht, Windows 7 über Parallels neu zu installieren. Die Installation wird jedoch mit einem Fehler abgebrochen:

Fehlermeldung "STOP 0x00000074 BAD_SYSTEM_CONFIG_INFO"

Laut der Microsoft-Website weist das darauf hin, dass Windows mit der RAM-Konfiguration nicht klar kommt. Der Mac Mini läuft aber ohne Probleme. Nur Windows kommt anscheinend nicht damit zurecht. Ich kann jetzt aber nicht das Geld investieren und 5 Mal andere RAM-Bausteine von anderen, vielleicht namhafteren Herstellern einbauen zu lassen, bis es Windows dann irgend wann hoffentlich "schmeckt".

Habt Ihr eine Idee, was ich machen kann, um es doch zu installieren? Oder muss ich darauf verzichten?

Liebe Grüße


Thobie

(Dieser Beitrag wurde von Thobie am 28. Dez 2011, 18:34 geändert)
X

Windows 7 mit Parallels auf Mac OS X 10.6.8

pronto
Beiträge gesamt: 1173

29. Dez 2011, 00:22
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #487034
Bewertung:
(5860 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thobie ] Fehlermeldung "STOP 0x00000074 BAD_SYSTEM_CONFIG_INFO"

Laut der Microsoft-Website weist das darauf hin, dass Windows mit der RAM-Konfiguration nicht klar kommt.

Stimmt, dass deutet darauf hin...

Antwort auf: Der Mac Mini läuft aber ohne Probleme. Nur Windows kommt anscheinend nicht damit zurecht. Ich kann jetzt aber nicht das Geld investieren und 5 Mal andere RAM-Bausteine von anderen, vielleicht namhafteren Herstellern einbauen zu lassen, bis es Windows dann irgend wann hoffentlich "schmeckt".

Ich hatte bislang noch nie Probleme diverse VMs zum Laufen zu bekommen und ich verwende immer Dritthersteller RAM Module (Kingston). Vielleicht liegt es aber auch an Parallels. Probier doch mal eine Demo von VMWare Fusion, da wird auch Lion als VM unterstützt (nur so als Info zum Thread nebenan). Andernfalls würde ich die RAM Module beim Händler mal gegen andere tauschen lassen.

HTH Tom


als Antwort auf: [#487022]

Windows 7 mit Parallels auf Mac OS X 10.6.8

Thobie
Beiträge gesamt: 4028

29. Dez 2011, 03:03
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #487044
Bewertung:
(5824 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lieber Tom,

Antwort auf [ pronto ]
Antwort auf [ Thobie ] Fehlermeldung "STOP 0x00000074 BAD_SYSTEM_CONFIG_INFO" Laut der Microsoft-Website weist das darauf hin, dass Windows mit der RAM-Konfiguration nicht klar kommt.

Stimmt, dass deutet darauf hin …

Das scheint wohl so zu sein.

EDIT: Das folgende alles streichen, ich lasse es der Übersicht halber stehen …

---

Antwort auf: Ich hatte bislang noch nie Probleme diverse VMs zum Laufen zu bekommen und ich verwende immer Dritthersteller RAM Module (Kingston).

Kingston war mir zu teuer. Ich habe den RAM bei Amazon gekauft, von einem Hersteller namens "Dolphin". Wie gesagt, keine Markenware, aber laut Spezifikationen des Herstellers passend für dieses Mac Mini Modell und laut dem Techniker des Applehändlers funzt es ja. Nur mit Windows 7 nicht.

Antwort auf: Vielleicht liegt es aber auch an Parallels. Probier doch mal eine Demo von VMWare Fusion, da wird auch Lion als VM unterstützt (nur so als Info zum Thread nebenan).

Das ist eine Idee, das könnte ich mal versuchen, obwohl ich mir deswegen extra Parallels gekauft habe.

Alternativ könnte ich es auch mit einer Partition auf der Festplatte und BootCamp probieren, aber der RAM bleibt ja der gleiche … ;–) Nur ließe sich dann eventuell eher eingrenzen, dass es eventuell doch der RAM dieses Herstellers ist.

Antwort auf: Andernfalls würde ich die RAM Module beim Händler mal gegen andere tauschen lassen.

Das ist das, was ich mir eigentlich sparen wollte. Der RAM hat ca. € 30 gekostet und der Einbau das gleiche. Selbst einbauen von RAM – wie beim PowerMac oder Mac Pro nach dem Motto: Klappe auf, alter RAM raus, neuer RAM rein, Klappe zu – in den Mac Mini ist nicht, ich habe mir zwar verschiedene Anleitungen und Videos auf YouTube angeschaut, aber ich bekomme das Ding ja nicht mal mit meinem Werkzeug auf, um dann weiter zu basteln, geschweige denn von den zig Schrauben und Antennen, die aufzuschrauben bzw. freizulegen sind. Das wird eben doch der Techniker machen müssen: 1/4 Std. Arbeitszeit = € 24,– netto. ;–{{{

Neuer RAM von anderem Hersteller, kein Kingston, mit erneutem Einbau, kostet mich beim Händler ca. € 100,– (2 x 4 GB-Riegel plus Einbau). Und ich weißt ja nicht, wie oft ich das wiederholen lassen "müsste", bis irgend ein RAM-Riegel eingebaut ist, mit dem Windows klar kommt.

Ich versuche mal VMWare Fusion, dann Bootcamp. Ansonsten muss ich mal den Händler genauer befragen.

---

EDIT: Für 20 Min. warst_Du_mein_Held, weil VMWare Fusion tadelos funktionierte. Es übersprang den Teil, bei dem bei Parallels die RAM-Fehlermeldung auftauchte. Also, der RAM ist es nicht. Nach 20 Min. Rödeln tauchte allerdings dies hier auf:

Windows 7 Installation Error 0x80070017

Dies weist auf einen defekten oder zerkratzten Datenträger hin, oder? Na ja, das muss ich mir selbst zugute/zuschlechte halten: Wer bei eBay eine Windows-7-Version als Recovery-Version mit Seriennummer und Product Key kauft und der Datenträger ist wirklich (!) etwas zerkratzt, hat nichts besseres verdient, oder?

Vermutlich, wenn Du/Ihr mir das bestätigt, sollte ich ich eher in eine originale, neue, unzerkratzte Windows-7-Installations-DVD investieren?

Und es dann nochmals mit VMWare Fusion probieren?

EDIT2: Habe die DVD mit normalem Monitorreinigungs-Spray gereinigt und versuche gerade den Installationsvorgang nochmals. VMWare rödelt jetzt, länger, als die bisherige Fehlermeldung kam, die nach 20 Min. erschien, es erscheint nun "Expanding Windows files" seit 60 Min.! Braucht Windows wirklich so lange zur Installation, so sie denn klappen sollte, was ich ja nicht weiß? Morgen werde ich es besser wissen … ;–) Ich gehe jetzt ins Bett. ;–(

Liebe Grüße

Thobie


als Antwort auf: [#487034]

Windows 7 mit Parallels auf Mac OS X 10.6.8

pronto
Beiträge gesamt: 1173

29. Dez 2011, 13:01
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #487067
Bewertung:
(5785 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thobie ] Für 20 Min. warst_Du_mein_Held, weil VMWare Fusion tadelos funktionierte. Es übersprang den Teil, bei dem bei Parallels die RAM-Fehlermeldung auftauchte. Also, der RAM ist es nicht. Nach 20 Min. Rödeln tauchte allerdings dies hier auf:

Windows 7 Installation Error 0x80070017

Dies weist auf einen defekten oder zerkratzten Datenträger hin, oder? Na ja, das muss ich mir selbst zugute/zuschlechte halten: Wer bei eBay eine Windows-7-Version als Recovery-Version mit Seriennummer und Product Key kauft und der Datenträger ist wirklich (!) etwas zerkratzt, hat nichts besseres verdient, oder?


Würde mich nicht wundern, wenn es am Laufwerk liegt.

Antwort auf: Vermutlich, wenn Du/Ihr mir das bestätigt, sollte ich ich eher in eine originale, neue, unzerkratzte Windows-7-Installations-DVD investieren?


Ich würde erst versuchen ob ich aus der CD eine ISO machen kann, die kannst du nämlich auch in Fusion als Installationsmedium angeben. Das kannst du mit dem Festplattendienstprogramm machen. AFAIK ist das Ausgabeformat eine CDR-Datei, die kannst du aber in eine ISO-Datei umbenennen. Wenn du Glück hast ist die Fehlerkorrektur bei diesem Vorgang nicht so streng wie während der Installation.

Alternativ kannst du dir auch eine Demo deiner Windows 7 Version herunterladen, wenn du Glück hast, passt uU sogar dein Lizenzkey, wobei ich hier aber die Chance bei weniger als 5% sehe.

Ich kenne jetzt auch deine Verhältnisse nicht aber bei Auszubildenden oder Studenten ist Microsoft recht großzügig und rückt recht günstig ein MSDN Abo mit Lizenzen satt für kleines Geld raus. Da ist alles mögliche dabei[1]. AFAIK gibt es das DreamSpark Paket sogar umsonst aber da ist kein Windows 7 dabei.

[1] http://msdn.microsoft.com/de-de/academic/dd547439

Wir nutzen hier in der Arbeit zB auch noch das Action Pack. Das kostet zwar ca. 300.-/Jahr, beinhaltet aber auch alles mögliche und die Lizenzen dürfen auch produktiv eingesetzt werden (Als Tipp an den Arbeitgeber). Ich als Fachinformatiker, Administrator und Ausbilder habe auch noch mal Zugriff auf diverse Programme, kurz: Die scheißen mich zu mit Lizenzen...

Vielleicht ist jemand in deinem Umfeld für eines dieser Programme berechtigt, dann bist du deine Lizenzsorgen erst mal los und jedes Produkt gibt es als Download. Aber das nur so nebenbei, weil viele Leute für eines dieser Programme berechtigt wären, es aber schlicht nicht wissen.

HTH Tom


als Antwort auf: [#487044]

Windows 7 mit Parallels auf Mac OS X 10.6.8

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5957

29. Dez 2011, 13:18
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #487068
Bewertung:
(5776 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ pronto ] aber bei Auszubildenden oder Studenten ist Microsoft recht großzügig

Da würde ich Thobie nicht unbedingt zurechnen… ;-)


als Antwort auf: [#487067]

Windows 7 mit Parallels auf Mac OS X 10.6.8

pronto
Beiträge gesamt: 1173

29. Dez 2011, 13:26
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #487072
Bewertung:
(5767 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Ralf Hobirk ]
Antwort auf [ pronto ] aber bei Auszubildenden oder Studenten ist Microsoft recht großzügig

Da würde ich Thobie nicht unbedingt zurechnen… ;-)


Ja, wie gesagt ich kenne ihn nicht aber vielleicht hat er ja auch einen Sohn, Tochter, Neffen, Nichte, Enkel oder auch nur Nachbarn der für eines dieser Programme berechtigt ist. Wenn es um so was geht, dann gehört sogar die Tochter von dem, woher ich meine Katze habe zu meiner Familie...

Da bin ich dann ziemlich kreativ und schmerzbefreit ;-)

Bye Tom


als Antwort auf: [#487068]

Windows 7 mit Parallels auf Mac OS X 10.6.8

Thobie
Beiträge gesamt: 4028

30. Dez 2011, 01:03
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #487115
Bewertung:
(5690 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Ralf Hobirk ]
Antwort auf [ pronto ] … aber bei Auszubildenden oder Studenten ist Microsoft recht großzügig.

Da würde ich Thobie nicht unbedingt zurechnen … ;-)

Da muss ich Ralf mal Recht geben, das war vor 30 Jahren mal so, dass ich mich dazu rechnen konnte …

ABER: Mein Macintosh "kann" jetzt Windows. Halleluhja! "Freude, schöner Götterfunken …" oder wie heißt das … ich hätte es nicht gedacht.

Aber als langsamer Abriß:
– VMWare Fusion hat heute nacht ca. 12 Stdn. gerödelt, um Windows zu installieren. Ich habe den Rechner einfach arbeiten lassen. Es erschien aber immer "Expanding Windows files" und auch nach 12 Stdn. tat sich nichts weiteres. Ich rechne das der Windows-DVD an, die vermutlich doch zu verkratzt ist. Der eBay-Händler bekommt noch eine kräftige Rezension reingewürgt, sowas zu verkaufen.

– Der Vorschlag, von der Windows-DVD über das Festplattendienstprogramm ein ladbares Image zu erstellen, funzte nicht. Fehlermeldung: Eingabe-/Ausgabefehler. Also wieder die verkratzte Oberfläche. ;–(((

– Ein Teilnehmer in HDS wies mich in einer PM auf verschiedene Links hin, unter denen man sich ein komplettes ISO-Image von Windows 7 downloaden kann. Microsoft bot dies anscheinend früher auch an, jetzt aber nicht mehr. Aber die Links waren noch aktuell. Dauerte nur ca. 3 Stdn. mit dem Download, waren immerhin 3 GB. ;–) Dann habe ich Parallels gestartet, das ich ja gekauft und lizenziert habe, und startete die Installation von diesem Image. Und diese Installation von diesem ISO-Image akzeptierte sogar den Product Key meiner gekauften Windows-7-DVD. Und übersprang bei der Installation die bisherige Fehlermeldung mit der RAM-Konstellation. Damit hing es also definitiv nicht zusammen, dass der RAM nicht passte. ;–( Und … oh Wunder, es funzte alles prächtig, und in welcher Geschwindigkeit – das war bei den vorherigen langsamen Versuchen auch wieder der zerkratzten DVD zu verschulden. Danke nochmal dem HDS-Teilnehmer für den Link. Funzte prächtig.

Jetzt habe ich Windows auf dem Mac. Welche Konstellation zum Jahresende … Feuer und Wasser oder Gift und Galle … oder was passt treffend dazu. ;–)???

Nun fehlt noch Lion. Dazu habe ich aber im benachbarten Thread noch was gepostet. Bitte um Antwort.

Liebe Grüße

Thobie


als Antwort auf: [#487068]
(Dieser Beitrag wurde von Thobie am 30. Dez 2011, 01:07 geändert)

Windows 7 mit Parallels auf Mac OS X 10.6.8

Jens Naumann
  
Beiträge gesamt: 5166

30. Dez 2011, 08:16
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #487117
Bewertung: |
(5656 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thobie ] – Ein Teilnehmer in HDS wies mich in einer PM auf verschiedene Links hin, unter denen man sich ein komplettes ISO-Image von Windows 7 downloaden kann. Microsoft bot dies anscheinend früher auch an, jetzt aber nicht mehr. Aber die Links waren noch aktuell.


Guten Morgen Thobie,

Sorry, aber ich kann da nur mit dem Kopf schütteln. Mir ist natürlich klar, dass nicht jeder den finanziellen Spielraum hat, um locker eine Investition zu stemmen. Aber wenn Du Software beruflich einsetzt, sie über nicht sichere Wege einkaufst und dann auch noch öffentlich postest, dass Du aufgrund von Problemen zu einem wohl illegalen Download greifst, dann diskreditierst Du Dich, den Hinweisgeber und dieses Forum!


als Antwort auf: [#487115]

Windows 7 mit Parallels auf Mac OS X 10.6.8

Thobie
Beiträge gesamt: 4028

30. Dez 2011, 22:50
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #487163
Bewertung:
(5598 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Sorry, Jens,

ich sehe das anders. Meine längere Antwort von heute Nachmittag hat's leider zerhauen, ich musste den Rechner neu starten.

Ich habe die ISO-Datei wie eine Demo-Version von Windows verwendet, indem ich diese mit dem Product Key von meiner Windows-DVD freigeschaltet habe. Anderenfalls hätte sich Windows über die ISO-Datei gar nicht installieren lassen (Wortlaut: "Diese Version erfordert einen Produktschlüssel"). Also, eine gekaufte Windows-Version auf DVD + Product Key und eine mit dem Product Key installierte Windows-Version aus der ISO-Datei. Für mich ist somit alles legal.

Liebe Grüße

Thobie


als Antwort auf: [#487117]
(Dieser Beitrag wurde von Thobie am 30. Dez 2011, 22:52 geändert)

Windows 7 mit Parallels auf Mac OS X 10.6.8

Jens Naumann
  
Beiträge gesamt: 5166

30. Dez 2011, 23:08
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #487164
Bewertung:
(5587 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thobie,

Deine Antwort ist für mich so, als ob ein Printleser ein automatisches Anrecht auf das entsprechende eBook hat.


als Antwort auf: [#487163]

Windows 7 mit Parallels auf Mac OS X 10.6.8

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5957

30. Dez 2011, 23:41
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #487165
Bewertung:
(5565 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Jens,

Antwort auf: Deine Antwort ist für mich so, als ob ein Printleser ein automatisches Anrecht auf das entsprechende eBook hat.

Das sehe ich im konkreten Fall nicht so. Thobie hat ja einen legal erworbenen Product Key, und da sollte es IMHO egal sein, welche Datenkopie er damit aktiviert.

Ein anderes Beispiel: Ich kann von diversen Programmen Demo-Versionen von verschiedenen Servern herunterladen. Z.B. beim Hersteller/Entwickler selbst, bei MacUpdate, Softpedia, Pluginworlds usw. usw. Alles völlig legal und vom Entwickler so gewollt. Ich kaufe mir dann eine Seriennummer oder einen Licence Key, sei es direkt beim Entwickler oder z.B. bei MacUpdate, und kann und darf diese Demoversion damit zur lizenzierten Vollversion machen. Egal von welchem Server ich die Demo heruntergeladen habe.

Auch wenn Thobie sein Win 7 eventuell von einer nicht legalen Quelle heruntergeladen hat, ist es keine "gecrackte" Version, denn während der Installation wird ja ein Product Key verlangt. Und die Daten selbst haben keinen Stempel auf sich "aus illegaler Quelle heruntergeladen".


als Antwort auf: [#487164]

Windows 7 mit Parallels auf Mac OS X 10.6.8

Thobie
Beiträge gesamt: 4028

30. Dez 2011, 23:53
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #487169
Bewertung:
(5548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin, Jens,

was soll denn das jetzt? Ich habe eine gekaufte DVD mit Windows 7 mit Seriennummer und Product Key. Ob ich jetzt diese damit freischalte, eine Demoversion oder eine Version über eine ISO-Datei ist doch unerheblich. In dieser freigeschalteten Version steht mein Product Key, mit der diese Version freigeschaltet wurde. Und sie ist somit auf mich zugelassen und ich bekomme für genau diese Version Support, weil ich sie gekauft habe. Wo ist das Problem? Außerdem stand die ISO-Datei nicht auf einer ominösen Website mit geklauter und gecrackter Software, für die gleich der Product Key illegal mitgeliefert wird, sondern in einem Blog, der mit Digital Life, Hard- und Software zu tun hat.

Liebe Grüße


Thobie


als Antwort auf: [#487165]

Windows 7 mit Parallels auf Mac OS X 10.6.8

Jens Naumann
  
Beiträge gesamt: 5166

31. Dez 2011, 09:49
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #487170
Bewertung:
(5493 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Halo Thobie,

ich kann Deine Handlungsweise schon nachvollziehen. Mir geht es auch nicht darum zu behaupten, Deine Windows-Lizenz sei illegal. Ich sehe nur einen Unterschied zwischen downloaden können und downloaden dürfen. Deine Beschreibung des Downloadortes klang für mich nicht danach, als ob es eine legale Quelle sei.

Dass man von seinem gekauften Datenträger gegebenenfalls eine Kopie erstellt, der derjenigen in der Downloadquelle gleicht, empfinde ich nicht automatisch als legal. Deshalb habe ich das eBook als Vergleich herangezogen. Denn da habe ich auch zwei verschiedene Datenträger, die jeweils extra bezahlt werden müssen, obwohl sie (meist) einen identischen Inhalt haben.

Sei’s drum. Ich will das hier nicht weiter ausbreiten und wünsche allen Beteiligten und Mitlesenden einen guten Jahreswechsel.


als Antwort auf: [#487169]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/