[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Woher kommen die Pictogramme beim schnellen Programmwechsel per Befehl-Tab?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Woher kommen die Pictogramme beim schnellen Programmwechsel per Befehl-Tab?

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18569

21. Jul 2011, 19:04
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(1419 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich hab immer mal wieder Kandidaten, aktuell Screenflow und CaptureOne, die beim Programmwechsel per Apfel-Tab nur eine Auflösung besitzen, als stammten sie aus der Listenansicht des Finders.
Im konkreten Fall verfügt Capture One wie man im folgenden Film im Hintergrund erkennen kann, über eine 512x512 Pixel große Voransicht – an zu wenig kann es also kaum liegen, eher vielleicht an zu viel?

http://www.richard-ebv.de/images/HDS/C1_Picto.mov

Irgendjemand eine Idee, was man da auffrischen muss, damit das wieder ordentlich funktioniert (ich meine, C1 hätte bis zum 6.2.2er Update vor ein paar Tagen noch eine ordentliche Ansicht besessen).


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
X

Woher kommen die Pictogramme beim schnellen Programmwechsel per Befehl-Tab?

pronto
Beiträge gesamt: 1150

22. Jul 2011, 12:30
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #476580
Bewertung:
(1366 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Die liegen normalerweise in verschiedenen Größen in einer Resource Fork. Wenn man selber Icons baut, kann man diese Größen im Icon Composer anlegen und mit zB icns2rsrc in eine RSRC-Datei konvertieren.

Ich hatte mal bzw. sollte Zuhause auf meinem Mac einen Resource Fork Parser haben, wo man sich den Inhalt einer Resource Fork anschauen kann. Mit ein bisserl googeln sollte sowas auch zu finden, wobei man nicht sofort mit brauchbaren Hits überrannt wird. Aber evt. kannst du dann da etwas finden, was dein Problem bestätigt.

Aber ich würde jetzt hergehen und das größte noch verfügbare Icon im IconComposer (Developer Tools) für die verschiedenen Größen anlegen, mit icns2rsrc konvertieren und die rsrc-Datei zum Programm hinzufügen (Drag&Drop aufs Icon im Apfel-I Dialog) und dann schauen, ob das Icon nun auch in vernünftiger Auflösung bei der Tab-Navigation angezeigt wird.

Evtl. ist auch bloß die Resource Fork stiften gegangen und das System erzeugt jetzt generische Icons aus irgendeiner noch vorhandenen Größe. Hängt da noch eine ResourceFork dran an der App.? Ggf noch vorher testen, bevor du ein neues Icon hinzufügts, weil spätestens dann solltest wieder eine Resource Fork vorhanden sein...

HTH Tom
--
prontosystems.org - we are connecting more than computers...


als Antwort auf: [#476516]

Woher kommen die Pictogramme beim schnellen Programmwechsel per Befehl-Tab?

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18569

22. Jul 2011, 13:09
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #476585
Bewertung:
(1350 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ pronto ] Hängt da noch eine ResourceFork dran an der App.?

Was glaubst denn du, was ich da im Hintergrund eingeblendet habe? ;-)


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#476580]

Woher kommen die Pictogramme beim schnellen Programmwechsel per Befehl-Tab?

pronto
Beiträge gesamt: 1150

22. Jul 2011, 13:50
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #476592
Bewertung:
(1331 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ]
Antwort auf [ pronto ] Hängt da noch eine ResourceFork dran an der App.?

Was glaubst denn du, was ich da im Hintergrund eingeblendet habe? ;-)


Ja ich sehe Bilder darunter ein großes aber ich weiß nicht woher letzteres kommt. Aber wie gesagt, ich würde mit dem großen Bild im IconComposer und icns2rsrc ein neues Icon bauen und schauen ob es dann besser ausschaut.

Ich hab das grad mit einem Icon und einer Anwendung in mehreren Varianten durchgespielt und konnte mit nur einem kleinen Icon, belegt im IconComposer, dass Verhalten deiner Anwendung reproduzieren. Jedoch mit einem ausreichend großen Icon alle Felder im IconComposer belegt und ein rsrc daraus gemacht, der Anwendung hinzugefügt und ich hatte dann das zu erwartende Verhalten.

HTH Tom
--
prontosystems.org - we are connecting more than computers...


als Antwort auf: [#476585]

Woher kommen die Pictogramme beim schnellen Programmwechsel per Befehl-Tab?

kkauer
Beiträge gesamt: 661

22. Jul 2011, 19:18
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #476627
Bewertung:
(1305 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich kenne ein ähnliches Problem mit fehlfarbenen Icons im Dock.
In diesem Fall hilft es, die Cache-Datei "com.apple.dock.iconcache" zu entsorgen.

Der Befehl "env" im Terminal listet dein "TMPDIR". Die Cache-Dateien liegen gleich "nebenan" im Ordner "-Caches-".


als Antwort auf: [#476516]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.11.2020 - 01.12.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 30. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 01. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/video-und-audio-publishing/adobe-premiere-pro-cc/kurs-adobe-premiere-pro-cc-basic

Veranstaltungen
01.12.2020 - 03.12.2020

ortsunabhängig
Dienstag, 01. Dez. 2020, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. Dez. 2020, 11.30 Uhr

Online Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Webinar, das wir vom 1. – 3. Dezember 2020 gemeinsam mit unserem Partner und InDesign-Experten Klaas Posselt von einmanncombo organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Webinar unter Anleitung arbeiten. Während des Webinars haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Inhalte der einzelnen Webinare: Die Webinar-Serie besteht aus vier Teilen (Inhalte folgend). Diese bauen aufeinander auf, können aber, mit den entsprechenden Vorkenntnissen, auch einzeln besucht werden. Webinar 1 – Grundlagen (1. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Fundiertes Grundlagenwissen über barrierefreie PDF-Dokumente bildet die Basis einer erfolgreichen Umsetzung in InDesign, um die dafür notwenigen Werkzeuge richtig einsetzen zu können. â–ª Warum barrierefreies PDF? â–ª Gesetzliche Grundlagen und Richtlinien â–ª Anforderungen an barrierefreie PDF-Dokumente â–ª Basiswissen zur Umsetzung in InDesign â–ª Einordnung axaio MadeToTag Webinar 2 – Einstieg MadeToTag (2. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Anhand eines InDesign-Beispieldokumentes wird eine Publikation Schritt für Schritt mit MadeToTag barrierefrei gemacht. â–ª Warum MadeToTag nutzen? â–ª Nützliche Funktionen/Mehrwert gegenüber InDesign â–ª Arbeitsschritte in der Übersicht â–ª Gemeinsam ein Dokument barrierefrei machen, Schritt für Schritt â–ª Ausgabe als barrierefreies PDF/UA Webinar 3 – Spezielle Aufgaben mit MadeToTag meistern (3. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Bestimmte Inhalte, wie unpassend erstellte Inhalte (z.B. manuelle Trennungen), komplexe Tabellen oder Formulare, können in einer barrierefreien Umsetzung sehr störend oder gar kniffelig sein. MadeToTag kann hier Hilfestellung leisten. â–ª Probleme finden und beheben â–ª Komplexere und richtig komplexe Tabellen â–ª Formulare â–ª Schneller Arbeiten mit Shortcuts â–ª Vorlagen aufbauen Ziele der Webinar-Serie: â–ª Grundlagen barrierefreier Dokumente kennen â–ª Barrierefreie Dokumente in InDesign mit MadeToTag vorbereiten und ausgeben Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr für alle drei Webinare beträgt € 89,- (zzgl. MwSt.) Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Das axaio-Team

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://en.xing-events.com/OEBIDIR.html

Erstellung barrierfreier PDF-Dokumente mit InDesign & MadeToTag

Neuste Foreneinträge


Acrobat Pro Farbauszüge drucken

Großformat Druckdaten anlegen

Mockup Alias Ebene erstellen

Interaktive PDFs - Ebenenansicht speichern

Pantone - reiner Buntaufbau

Vorschlag vor Überschrift

Systemschriften nicht anzeigen Fontexplorer

Script um 2 Items von CC Library auf eine Seite zu plazieren

Quellenangaben von Bildern innerhalb des Dokumentes pflegen

Anpassung von Scriptfunktion auf Bleedbox
medienjobs