[GastForen Archiv Adobe GoLive Woher kommt der obere Rand

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Archiv - Archivierte Foren
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Woher kommt der obere Rand

Klaus aus MG
Beiträge gesamt: 121

5. Feb 2005, 09:08
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
eigentlich wollte ich es da diesmal selber lösen, aber ich komme nicht weiter:
Warum erscheint im IE 6 bei der u.a. Seite oben noch ein weißer Rand und im Firefox nicht ? Die Position des Rahmens oben = 0, d.h. Firefox stellt es so dar wie ich es gerne hätte.
Wie bekomme ich den Rand im IE 6 weg ?
http://www.shawn-the-sheep.de/...navileiste_oben.html

Danke und Grüße aus MG

Klaus
X

Woher kommt der obere Rand

SabineP
Beiträge gesamt: 7586

5. Feb 2005, 10:04
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #142414
Bewertung:
(863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Klaus,

schreib mal noch in den Style-Bereich:
body{margin:0px}
Gruß Sabine


als Antwort auf: [#142409]

Woher kommt der obere Rand

Klaus aus MG
Beiträge gesamt: 121

5. Feb 2005, 12:53
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #142440
Bewertung:
(863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke Sabine,
hätte man auch von selber drauf kommen können.
Übrigens das mit dem Frameless habe ich erst mal aufgegeben - das ist mir zu aufwendig. Alle Welt spricht von Frameless Websiten- will man es denn umsetzen klappt es nicht - trotzt Standard CCS 2. Weil sich einer nicht an den Standard hält. Schade -vielleicht ändert sich daran noch etwas.

Klaus aus MG


als Antwort auf: [#142409]

Woher kommt der obere Rand

wstodden
Beiträge gesamt: 59

6. Feb 2005, 03:33
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #142533
Bewertung:
(863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Klaus,

bitte nicht den Mut verlieren! Frameless Design, CSS, Barrierefreiheit usw. ist vor allem eine Erfahrungsangelegenheit. Je mehr Seiten Du standardgerecht und auf maximale Zugänglichkeit hin erstellst, umso mehr vermeidest Du diverse Probleme, die in dieser Übergangsphase, bis alle Browser das einigermaßen richtig darstellen, eben da sind. Und nach einer kurzen Zeit weist Du genau, wie Du die meisten Designs eben doch ohne die 'alten' Techiken hinbekommst.

Daher möchte ich Dich ermutigen, Dich entsprechend fortzubilden und die aktuallen Webstandards zu verwenden.

Gruß Walter


als Antwort auf: [#142409]

Woher kommt der obere Rand

Klaus aus MG
Beiträge gesamt: 121

6. Feb 2005, 11:11
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #142548
Bewertung:
(863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Walter
danke für Deine aufbauenden Worte, aber das Problem ist ja nicht das eine Minderheit den Standard nicht unterstützt, sondern der (noch) am weiten verbreiteste Browser und wann dieser aktualisiert wird steht wohl in den Sternen.
Rufe die Seite http://www.singlemaltseite.de einmal im Firefox und ein anderes Mal im IE, beides mal für den PC, auf.
Die Seite im IE ist mit der Erweiterung IE7 von Dean Edwards gemacht, anders geht es leider nicht, um fixed bei Rahmen darstellen zu können. Nur ist der Seitenaufbau im IE etwas zeitverzögert und das wiederum möchte ist den Besuchern nicht zumuten.

Einen schönen Sonntag
Klaus aus MG


als Antwort auf: [#142409]

Woher kommt der obere Rand

wstodden
Beiträge gesamt: 59

6. Feb 2005, 14:51
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #142574
Bewertung:
(863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Klaus,

versuche doch einfach einmal, andersherum an die Sache heranzugehen.
Aus der Gestaltung Deiner Seite und der Ansicht des Quellcodes lese ich folgende Absicht heraus:
Die Seite soll so richtig auffallen, daher muss sie viele Effekte haben, etwas grell(nicht negativ gemeint!)sein und möglichst noch mit einem Drop-down Menü ausgestattet sein. Dass Du da Probleme bekommst, ist doch eigentlich klar.
Für die Effekte muss so schon einmal JavaScript her. Das ist bereits ein erster Schritt in die Barriere- und Kompatibilitätsfalle. Was ist denn, wenn JavaScript nicht zur Verfügungs steht oder abgeschaltet ist? Dann funktionieren schon einmal Dein Drop Down Menü nicht mehr vollständig.
Dann gibt es da noch das Wechseln der Hintergrundfarbe der Ebenen: Mal ehrlich, aber mich würde als Besucher das Geblinke etwas irritieren.

Zudem ist mir aufgefallen, dass Du bei der Veröffentlichung der Seite die Tags, die Golive zur offline-Verwaltung der Actions benötigt, im Quellcode 'drin gelassen hast. Ob da so jeder Browser mitmacht, ist auch fraglich. Diese Tags fangen mit "<CSactions>" an und lassen sich beim Hochladen der Seite von Golive ausfiltern.

Aber zurück zu meiner Eingangsbemerkung: An Deiner Stelle würde ich die Seite nochmals ganz neu angehen. Brauchst Du wirklich JavaScript und die vielen Effekte oder reicht nicht auch eine schick gestaltete herkömmliche Menüleiste, die mit ein paar einfachen (und kompatiblen) CSS-Anweisungen für die richtige Stimmung sorgt?
Sähe es nicht vielleicht auch schöner aus, die Startseite etwas ruhiger zu gestalten und vielleicht als "Hingucker" eine unaufdringliche Animation zu verwenden, statt die Ebenen blinken zu lassen, wenn man darüberfährt?
Du merkst vielleicht, worauf ich hinaus will. Bereits die Vorüberlegungen, wie man eine Seite gestaltet, bestimmen darüber, ob man sich auf unproblematische Technik beschränken kann. Und das Endergebnis sieht in der Regel sogar noch etwas schicker aus.
Im Webdesign gilt wie in vielen anderen Gestaltungsbereichen: Weniger ist oftmals mehr.

Gruß Walter


als Antwort auf: [#142409]

Woher kommt der obere Rand

Klaus aus MG
Beiträge gesamt: 121

7. Feb 2005, 11:38
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #142745
Bewertung:
(863 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Walter
ich habe mal über deine Bemerkungen nachgedacht und eigentlich hast Du ja recht. Die Seite heißt eigentlich Shawn the Sheep
( http://www.shawn-the-sheep.de ; http://www.singlemaltseite.de ist für Testzwecke um die Ursprungsseite nicht zu überschreiben ), deshalb das Hintergrundbild auf jeder Seite und damit der Besucher immer weiß auf welcher Seite er sich befindet. Die graue Farbe beim überfahren soll eigentlich nur der Lesbarkeit dienen.
Grell muß die Seite nicht sein, viele Effekte braucht sie auch nicht.
Ein gelunges Intro mit Shawn als "Hauptdarsteller" und dann die folgenden Seite etwas ruhiger gestalten ist eine Überlegung wert, vielleicht in der Art das Shawn links und rechts als kleines GIF erscheint.
Was ich allerdings möchte ist das der Besucher jederzeit das Memü im Blick hat und nicht erst bei einer Seite größer dem Bildschirm wieder nach oben scrollen muß um das Menü zu sehen.
Und da fängt mein Problem wieder an !

Klaus aus MG
einen schönen Rosenmontag



als Antwort auf: [#142409]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator
axaio_PR_Bild_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
12.03.2021 - 16.07.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 12. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 16. Juli 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Steigen Sie in die Welt des Publishings ein und erlangen Sie die Zertifizierung von publishingNETWORK. Lernen Sie in diesem Lehrgang Druckmedien professionell zu erarbeiten, druckfertige PDFs zu erstellen und CI/CD-Vorgaben umzusetzen.

Preis: CHF 6'300.-
Dauer: 18 Tage (ca. 126 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PBAS