[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Wohin mit dem Steuerungsbedienfeld?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Wohin mit dem Steuerungsbedienfeld?

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5131

28. Nov 2007, 21:29
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(2982 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

als ich mit ID anfing, war es mir wichtig, ID als ID zu nutzen und nicht als QuarkXPress-Ersatz.

Nun erwische ich mich, Kürzel zu verlegen - z.B. F5 bzw. Umschalt + F5 für In den Vordergrund bzw. In den Hintergrund.

Seit gestern habe ich das Steuerungsbedienfeld vom oberen Rand gelöst und es schwebt jetzt QXP-like am unteren Bildschirmrand.

"Darf" man das? Wie seht ihr das?

Dank und Gruß
Bernhard

PS: Es geht mir mehr um einen Austausch, als um eine verbissene Diskussion. Also locker bleiben. :-)
X

Wohin mit dem Steuerungsbedienfeld?

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12783

28. Nov 2007, 21:39
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #324858
Bewertung:
(2974 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Seit gestern habe ich das Steuerungsbedienfeld vom oberen Rand gelöst und es schwebt jetzt QXP-like am unteren Bildschirmrand.


War das nicht auch schon so in InDesigns Vorgänger "PageMaker"?


> "Darf" man das?

Du brauchst ja nicht erwähnen, daß Du das von XPress her kennst.
Dann ist es schon erlaubt. ;-)


als Antwort auf: [#324854]

Wohin mit dem Steuerungsbedienfeld?

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

28. Nov 2007, 21:43
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #324861
Bewertung:
(2969 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat "Darf" man das? Wie seht ihr das?


Man darf alles, womit man am besten arbeiten kann.
Die Diskussion ist nur notwendig oder sinnvoll, wenn der Arbeitsplatz ggf. zwischen mehreren Mitarbeitern geteilt wird.
In einer Redaktion würde ich jedem, der Tastaturbefehle ändert oder wegnimmt, Klassenkloppe androhen. Tastaturbefehle hinzufügen ist allerdings auch da OK.


als Antwort auf: [#324854]

Wohin mit dem Steuerungsbedienfeld?

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5131

28. Nov 2007, 23:05
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #324871
Bewertung:
(2939 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Gerald Singelmann ] Die Diskussion ist nur notwendig oder sinnvoll, wenn der Arbeitsplatz ggf. zwischen mehreren Mitarbeitern geteilt wird.

OK - nur wie verhält man sich, wenn man ID-User in einen databased Workflow einweist und dabei die eigenen Arbeitsweisen einfließen lässt? Es ist ja keine ID-Schulung.

@ Martin: Hey, (Aldus) PageMaker hatte ich in Version 4 unter Win 3.11 für mein Berichtsheft im Einsatz. Dann bin ich ja beruhigt. ;-)

Gruß
Bernhard


als Antwort auf: [#324861]

Wohin mit dem Steuerungsbedienfeld?

songeen
Beiträge gesamt:

29. Nov 2007, 10:44
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #324915
Bewertung:
(2868 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallöchen

Im Prinzip kann ein neuer Input ja nie schaden :-).
Im Allgemeinen versuche ich auch, alles möglichst so zu belassen wie es ist (ausser gewissen Kurzbefehlen, welche in der Schweiz nicht richtig tun). Das hat für mich den Vorteil, dass ich an vielen verschiedenen Geräten gleich gut arbeiten kann...
Und sonst bediene ich mich einfach der Arbeitsbereiche ^^

Gruss
Songeen


als Antwort auf: [#324871]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow