hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
PMS Jens m
Beiträge: 145
1. Aug 2013, 17:01
Beitrag #1 von 2
Bewertung:
(1090 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Word-Datei ohne Formatvorlagen im nachhinein zuweisen


Hallo zusammen,

ich bekomme von Autoren die unterschiedlichsten Worddokumente, die nur eines gemeinsam haben: keiner benutzt Formatvorlagen. Die Worddateien müssen aber welche haben, da ich diese Dateien in InDesign importieren will und dort die Formatvorlagen gegen InDesign Formatvorlagen tauschen muss um den Produktionsablauf bei der Bucherstellung mehr zu automatisieren.

Gibt es Makros oder Skripte die genau dies durchführen?

Also suche: Arial 14 Punkt ...... und mache daraus Formatvorlage HL1? Und das durchgängig im Dokument.

Ziel soll es sein, ein "sauberes" Worddokument für den Import nach InDesign vorzubereiten.

Und 2. Frage:
Gibt es Tools die aus großen (200 Seiten) umfassenden Büchern einzelne Dateien (z.B. nach Kapiteln getrennte Dateien) erzeugen?

Vielen herzlchen Dank für eure Hinweise
Jens
Top
 
X
Hallenstein
Beiträge: 139
2. Aug 2013, 13:25
Beitrag #2 von 2
Beitrag ID: #515800
Bewertung:
(1028 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Word-Datei ohne Formatvorlagen im nachhinein zuweisen


Hallo Jens,

seit Office 2007 gibt es auf der Startregisterkarte ganz rechts "Text mit ähnlicher Formatierung suchen" oder so ähnlich. Allerdings nur für die Windows-Versionen. Damit werden alle "ziemlich ähnlichen" Textstellen im Dokument markiert. Die kann man dann auf einen Rutsch mit einer Formatvorlage versehen. Ist immer noch Handarbeit, geht aber meist doch recht schnell.

Zum Zweiten Teil deiner Frage: Das würde ich per VBA lösen. Also bpsw. das nach jedem Hauptkapitel ein Abschnittsumbruch kommt und dieses dann in ein Filialdokument gespeichert wird. Sicher machbar, müsste man ausprobieren.

SG,
Hallenstein.
als Antwort auf: [#515760] Top