[GastForen Programme Office Microsoft Office Word97 macht dicke Backen...Nr 2!

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Office - Alles fürs Büro
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Word97 macht dicke Backen...Nr 2!

gpo
Beiträge gesamt: 5520

18. Sep 2006, 13:33
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(1025 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

es ist schon ein wenig enttäuschend...
das ich hier...fast nur mit mir selber geredet habe:((

hatte eigentlich ein paar Office-Experten-Tipps erwartet!

...deshalb bin ich jetzt tagelang auf Problemsuche gegangen und habe folgende Ergebnisse zusammengetragen...die wahrscheinlich hilfreich auch für andere sind:

1) das ganze war wahrscheinlich ein massiver Anwenderfehler, wie sich jetzt heraustellte, aber...

2) Totale sch..ße ist für W98 und Word 97 gibt es überhaupt keinen Support von MS mehr....
die wollen für Office 2000 immerhin 75.-E+16%Mwst pro "Auftrag/Frage" haben...
was mich doch mehr wie enttäuscht, denn dann könnte man mal sehen...was unser Forumssupport "wert" ist!!!

3) auch in anderen Foren habe ich nur auf "Granit gebissen"....meine Anfrage konnte nirgendwo beantwortet werden!

4)die Tipps und Tricks bei den Fachmagazinen und reinen Windows Foren betrafen nur....allgemeine Klemmer...mein "Ding" war nicht dabei:((

5) nochmal die Problemstellung...
mein Kunde hatte mehrere Klemmer...
dachte sein Word wäre kaputt...
holte die falsche(2te) CD raus und installierte das "drübergedeckelt"...
es hagelte Fehlermeldung...er müsse das alte Word erst deinstllieren!

dann bekam er schiß und brach ab...die Folge war:

6) er hatte nun zwei Einträge in der Autoexec.bat mit "wordspec.ini"
7) bei jedem Rechnerstart erschien dieses Fenster mit einer "Mörderwarnmeldung"
8) das verunsicherte ihn weiter und....
9) er bekam "neue Vorlagen Normal.dot" mit geänderten Schriften und Größen!
10) dann hat er diese "umbenannt" und neugestaltet, aber...
11) nicht beachtet, das der "klemmer" auch dort eingebaut war, Folge...
12) alle DOCs die gespeichert wurden hatte diesen "Formatierungsanhang"

dann kam ich ins Spiel und habe versucht die Kiste wieder zu normalisieren:))

13) Einträge entfernt und Reg neu aufgebaut(aus Sicherung)
14) alle möglichen Schutzprogramme laufen gelassen und erneuert
15) aber auch nix gefunden!!!
16) Open Office20 als Alternative installiert( und bin begeistert!!!)
17) damit konnte Kunde nun hin und her schalten und DOCs wieder "gerade richten"
18) weitere "Merkwürdigkeiten wurden beseitig
19) Kunde neu(Heute) zusammengefaltet...wegen Falschauskünften "wie er es gemacht hatte"
20) Heute neu....
Kunde gab den Fehler mit der "ungewollten Eigeninstallation" zu....was hauptsächlich die Ursache war.....:((

???...was lernen wir daraus...:))
Mfg gpo
X

Word97 macht dicke Backen...Nr 2!

Dieter Reinmuth
Beiträge gesamt: 820

18. Sep 2006, 18:35
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #251519
Bewertung:
(1013 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo GPO,

was soll man dazu auch sagen? Keiner weiß so genau, was dein Kunde da "fummelt". Jedenfalls ist in der Registry ja anscheinend schon ziemlich der Wurm drin.

Am sinnvollsten würde mir daher erscheinen, dass man das System einmal komplett neu aufsetzt. Das kostet zwar 1-2 Stunden, aber vermutlich weniger als eine ewige Fehlersuche. Dann solllte man den Kunden per Rechtevergabe davon abhalten, an seinem Rechner Unfug zu veranstalten. Wenn man ihm einen einfachen Benutzeraccount gibt und die Systemsteuerung sperrt und ihn letztlich nur doch Dokumente öffnen, aber keine Anwendungen installieren etc. läßt und die Office-DOT mit Schreibschutz versieht, kann er nicht mehr ganz so viel kaputt machen.
Und das Admin-Passwort kommt in einen versiegelten Umschlag...

Gruß Dieter


als Antwort auf: [#251413]
(Dieser Beitrag wurde von HyperDieter am 18. Sep 2006, 18:41 geändert)

Word97 macht dicke Backen...Nr 2!

gpo
Beiträge gesamt: 5520

18. Sep 2006, 19:10
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #251530
Bewertung:
(1010 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Träumer....:))

also so leicht geht das nicht, denn...

Leuten denen man Compiarbeit beibringt...
lernen auch dazu...
heißt, sie finden doch einen Weg "irgendwas" zu umgehen!

Immerhin arbeitet "er" seit ca 9 Jahren so...hat in dieser Zeit sich 3x einen Vireus eingefangen und ca. 2 x das System geschrottet:))

aus diesem Grunde hält sich das noch in Grenzen!

Registry und alle Systemdaten waren mir ERU gesichert, davon habe ich immer mehrere "versteckt" oder auf CD...kann also immer jeglichen Zustand restaurieren..
( was ich auch machte nur...war der Fehler...eine Fehlinstallation vom Kunden initiiert!)

neue Systeme...
haben ihren Reiz, wenn man sich auskennt...
nicht so sehr bei Leuten denen der Compi am A...vorbeigeht, denn der Einwand "...ich will doch nur arbeiten"...ist nicht von der Hand zu weisen!!!

Neue Systeme verlangen neue Einarbeitung...neue Wartung...neue Fehler!!!
mit NULL-Garantie das genau diese Fehler nicht wieder passieren!

...hatte gerade bei KundeB einen Wurmbefall der mit allem drum und drann ca 6 Tage Arbeit gemacht hat!!!

...wobei die reine Wurmerkennung innerhalb einer Stunde erledigt war:))

nur das Sichern, kopieren usw...
dann plattmachen und neu aufbauen und neu einrichten...TAGE!!!

Der Knackpunkt, nachdem neuster V-Scanner, Firewall, und SPs drauf waren...
kammen wieder unendliche Stunden dazu...
alle kritischen Programme (Stuer/Finanz) so einzurichten....
dass sie auch als USER liefen!!!...vom Brennen ganz zu schweigen, der läuft noch immer nicht als USER:))

Mfg gpo


als Antwort auf: [#251519]

Word97 macht dicke Backen...Nr 2!

koder
Beiträge gesamt: 1743

18. Sep 2006, 23:51
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #251582
Bewertung:
(1005 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo nochmal GPO,

einfach nochmal 98 neu draufbügeln, Word neu draufbügeln, fertig. Dann Backup anlegen (wie auch immer du das machst) und "massive Anwenderfehler" sind in Zukunft kein Problem mehr, weil man im Nullkommanix ein laufendes System wiederherstellt.

Ich verstehe ehrlich nicht warum du da noch dran herumfrickelst, bringt doch nix.

Zitat von gpo es ist schon ein wenig enttäuschend...
das ich hier...fast nur mit mir selber geredet habe:((

Das liegt vielleicht auch an deinen Problembeschreibungen, denen man manchmal trotz Umfang nicht ganz folgen kann.
Wenn man dir einen (guten) Tip gibt (der obendrein noch alle deine Probleme beseitigt) auf den du nichtmal ansatzweise eingehst fühlt man sich auch nicht gerade mehr motiviert weiter nachzuhaken...

Zitat Immerhin arbeitet "er" seit ca 9 Jahren so...hat in dieser Zeit sich 3x einen Vireus eingefangen und ca. 2 x das System geschrottet:))

Eben gerade für solche Fälle habe ich dir bereits eine Lösung vorgeschlagen.


als Antwort auf: [#251413]
(Dieser Beitrag wurde von koder am 18. Sep 2006, 23:55 geändert)

Word97 macht dicke Backen...Nr 2!

koder
Beiträge gesamt: 1743

19. Sep 2006, 00:07
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #251585
Bewertung:
(999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ gpo ] "...ich will doch nur arbeiten"


das geht (für jedermann) am besten mit einem stabilen System. ;-)

Also NT aufwärts. Da ändert sich für den unbedarften User nicht viel (auf dem Desktop auf das Wordsymbol klicken ist immer gleich). Nur dafür hat man ein System mit echter Benutzer- und Rechteverwaltung, kann nicht so viel ruinieren, kriegt nicht so viele Fehlermeldungen zum Wegklicken....


als Antwort auf: [#251582]
X

Aktuell

Farbmanagement
impressed_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow