[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Worddatei zu druckreifem PDF - Text kein reines Schwarz

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Worddatei zu druckreifem PDF - Text kein reines Schwarz

Lemming
Beiträge gesamt: 445

20. Nov 2007, 18:23
Beitrag # 1 von 17
Bewertung:
(17047 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, ich arbeite an einem Prospekt, bei dem der Kunde die Texte und Bilder in Word in eine Vorlage von mir einbaut. Dann sollen PDF's geschrieben und an die Druckerei gegeben werden (oder ich baue die PDF's in ein InDesign Dokument ein). Ein Test in ID zeigt mir, dass Text nicht 100K sondern 4c aufgebaut wird.
Kann man das im Word einstellen oder nachträglich korrigieren?
Importiere ich die Worddateien in ID stimmt die Formatierung leider nicht mehr.

Gruß Lemming
X

Worddatei zu druckreifem PDF - Text kein reines Schwarz

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

20. Nov 2007, 18:38
Beitrag # 2 von 17
Beitrag ID: #323325
Bewertung:
(17040 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo lemming

mit welcher software erzeugt denn der kunde die pdfs? und ist der text bereits im pdf cmyk?

ein korrekt installierter adobe-pdf-drucker unter win konvertiert automatisch schwarze (RGB 0/0/0) oder entsprechende graue objekte (ohne bilder) in reines schwarz.

gruss. gremlin

"geht nicht" ist keine problembeschreibung...


als Antwort auf: [#323320]

Worddatei zu druckreifem PDF - Text kein reines Schwarz

Lemming
Beiträge gesamt: 445

20. Nov 2007, 18:42
Beitrag # 3 von 17
Beitrag ID: #323326
Bewertung:
(17038 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Gremlin,

also der Text scheint schon im PDF 4c zu sein. Der Kunde hat ein Plug-In, mit dem man aus Word auch hochauflösende PDF's schreiben kann. Allerdings gibt es keine detaillierten Einstellungen. Hat ein 'normaler PC-User' einen PDF-Drucker angelegt? Ich kenne mich mit PC's einfach gar nicht aus.


als Antwort auf: [#323325]

Worddatei zu druckreifem PDF - Text kein reines Schwarz

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

20. Nov 2007, 20:39
Beitrag # 4 von 17
Beitrag ID: #323354
Bewertung:
(17017 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Lemming,

der Adobe PDF-Drucker wird installiert, wenn man Acrobat Pro nach Office installiert.
Ohne Acrobat Pro hat man auch keinen Adobe-PDF-Drucker.
Also: Frag mal deinen Kunden, ob er Acrobat Pro hat.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#323326]

Worddatei zu druckreifem PDF - Text kein reines Schwarz

Lemming
Beiträge gesamt: 445

20. Nov 2007, 20:43
Beitrag # 5 von 17
Beitrag ID: #323355
Bewertung:
(17016 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Da werde ich mal nachforschen. Vielen Dank!

Gruß Lemming


als Antwort auf: [#323354]

Worddatei zu druckreifem PDF - Text kein reines Schwarz

Sacha Heck
Beiträge gesamt: 3281

20. Nov 2007, 22:54
Beitrag # 6 von 17
Beitrag ID: #323376
Bewertung:
(16990 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Zitat Da werde ich mal nachforschen.

Du findest das i.d.R. auch raus wenn du die PDFs in Acrobat öffnest
und unter den Dokumenteigenschaften (Apfel-D) nach dem
Erstellerprogramm schaust. Dies lässtd ann Rückschlüsse zu mit
welcher Software das PDF erstellt wurde (ohne was über die getätigten
Einstellungen zu wissen).

Gruß,
Sacha



mediengestalter.lu



als Antwort auf: [#323355]

Worddatei zu druckreifem PDF - Text kein reines Schwarz

ZottelSEF
Beiträge gesamt: 14

20. Nov 2007, 23:09
Beitrag # 7 von 17
Beitrag ID: #323377
Bewertung:
(16988 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Lemming,

kenne das Problem. Haben wir auch ständig. Nachdem Kunden im seltensten Fall Ahnung von dem haben, was Sie tun, wenn Sie schon mit Word daherkommen, würde ich Dir die Quick&Dirty-Methode empfehlen bevor Du ihm versuchst das zu erklären.

Ich gehe davon aus, dass das tolle PDF-Programm von Deinem Kunden zumindest alles, was eigentlich Schwarz sein soll, in der immer gleichen 4c-Farbe ausgibt.

Wenn ja, mach im Pitstop die Globalen Änderungen auf und ersetze diesen 4c-Schwarzton durch 100%K - fertig! Wenn Du das öfter hast, lohnt es sich eine Aktionliste rauszuspeichern und aufzuheben.

Grüße,
ZottelSEF


als Antwort auf: [#323376]

Worddatei zu druckreifem PDF - Text kein reines Schwarz

Lemming
Beiträge gesamt: 445

21. Nov 2007, 09:10
Beitrag # 8 von 17
Beitrag ID: #323407
Bewertung:
(16940 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Zottel,
also Pitstop habe ich gar nicht. Ich habe das nun mal im Acrobat angeschaut, aber auch hier hat das Umfärben nicht funktioniert. Allein den Text umzufärben ging nicht, da er hier nicht mal CMYK-Farben anbietet. Vielleicht muss ich im Acrobat8 auch noch weiter forschen.
Gruß Lemming


als Antwort auf: [#323377]

Worddatei zu druckreifem PDF - Text kein reines Schwarz

Linzenkirchner
Beiträge gesamt: 864

21. Nov 2007, 09:50
Beitrag # 9 von 17
Beitrag ID: #323414
Bewertung:
(16924 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Lemming ] Ich habe das nun mal im Acrobat angeschaut, aber auch hier hat das Umfärben nicht funktioniert. Allein den Text umzufärben ging nicht, da er hier nicht mal CMYK-Farben anbietet. Vielleicht muss ich im Acrobat8 auch noch weiter forschen.
Gruß Lemming


Ich nehme an, du hast das Touchup-Textwerkzeug bemüht. Das ist für die Druckvorstufe weder gedacht noch geeignet. Am besten nie mehr anrühren, damit macht man mehr kaputt als gut. Das Werkzeug für Farbkonvertierungen ist im Menü Werkzeuge zu finden, Druckproduktion - Farben konvertieren.

Acrobat kann aber keine CMYK zu CMYK Farbkonvertierungen. Du kannst mit dem Werkzeug Farben konvertieren nur RGB in CMYK konvertieren (oder Sonderfarben abbilden, aber dasgehört nicht hierher). Bereits mehrfarbig aufgebauten Text in einkanaliges Schwarz umwandeln geht nur mit Pitstop.

Wenn der Kunde die PDFs mit Acrobat erstellt (Distilleroptionen Hohe Qualität) ist dieser Tanz nicht nötig, da Acrobat RGB so konvertieren kann, dass Schwarz erhalten bleibt. Wenn der Kunde ein PDF liefert, das bereits CMYK-Text in vier Kanälen enthält, benötigst du Pitstop, anders kommst du nicht mehr weiter. Also entweder der Kune investiert in Acrobat oder du in Pitstop ... Es gibt eine 30 Tage Testversion, du kannst es also ausprobieren.

Viele Grüße
Peter Linzenkirchner
-----
Peter Linzenkirchner
http://www.lisardo.de


als Antwort auf: [#323407]

Worddatei zu druckreifem PDF - Text kein reines Schwarz

Lemming
Beiträge gesamt: 445

21. Nov 2007, 09:52
Beitrag # 10 von 17
Beitrag ID: #323416
Bewertung:
(16923 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
vielen Dank für den Tipp! Das werde ich ausprobieren. Und jetzt bin ich auch etwas schlauer, was Acrobat angeht :-)
Danke an alle!

Gruß Lemming


als Antwort auf: [#323414]

Worddatei zu druckreifem PDF - Text kein reines Schwarz

CTS
Beiträge gesamt: 113

24. Nov 2007, 17:52
Beitrag # 11 von 17
Beitrag ID: #324106
Bewertung:
(16813 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Linzenkirchner,

Zitat:
Ich nehme an, du hast das Touchup-Textwerkzeug bemüht. Das ist für die Druckvorstufe weder gedacht noch geeignet. Am besten nie mehr anrühren, damit macht man mehr kaputt als gut. Das Werkzeug für Farbkonvertierungen ist im Menü Werkzeuge zu finden, Druckproduktion - Farben konvertieren. Zitatende.

ich würde gerne wissen was man damit mehr kaputt machen kann?

Ich habe schon 4c Text mit dem Touchup-Textwerkzeug in
100% K konvertiert - wollte mal wissen ob das geht - . Auf den Auszügen war der Text auch tatsächlich nur noch im Schwarzauszug enthalten.
Mit PitStop geht das wesentlich eleganter und ist wohl auch sicherer. Worin liegt die Unsicherheit wenn man das über Acrobat macht?

Beste Grüße

CTS
Mit bestem Gruß

Christopher


als Antwort auf: [#323414]

Worddatei zu druckreifem PDF - Text kein reines Schwarz

Linzenkirchner
Beiträge gesamt: 864

24. Nov 2007, 18:54
Beitrag # 12 von 17
Beitrag ID: #324114
Bewertung:
(16798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo CTS

Antwort auf [ CTS ] ich würde gerne wissen was man damit mehr kaputt machen kann?

Ich habe schon 4c Text mit dem Touchup-Textwerkzeug in 100% K konvertiert - wollte mal wissen ob das geht - . Auf den Auszügen war der Text auch tatsächlich nur noch im Schwarzauszug enthalten. Mit PitStop geht das wesentlich eleganter und ist wohl auch sicherer. Worin liegt die Unsicherheit wenn man das über Acrobat macht?


Wie sind Sie dabei vorgegangen? Ich kann Text mit dem Touchup Textwerkzeug durch Umfärben über die Farbpalette nur in RGB umwandeln (Acrobat 8.1 Pro unter Mac OS X). Seit Acrobat 8 gibt es allerdings noch die Möglichkeit, in einen Grau-Farbraum zu konvertieren, allerdings wurde dabei in meinen Versuchen nicht nur der markierte Text konvertiert sondern ein größerer Bereich des Textes (allerdings nicht die ganze Seite). Offensichtlich wird immer der als zusammengehörig erkannte Text konvertiert, wobei ich nicht einschätzen kann, nach welchen Kriterien der Text zusammengefasst wird. Teilweise werden ganze Absätze so konvertiert, teilweise geht es zeilenweise. Das - und das Problem, dass das Touchup-Textwerkzeug bei Textänderungen immer auf die Systemschriften zugreift und nicht auf die eingebetteten Schriften - veranlasst mich zu dieser Äusserung.

Viele Grüße
Peter Linzenkirchner
-----
Peter Linzenkirchner
http://www.lisardo.de


als Antwort auf: [#324106]

Worddatei zu druckreifem PDF - Text kein reines Schwarz

planobogen
Beiträge gesamt: 1043

24. Nov 2007, 21:38
Beitrag # 13 von 17
Beitrag ID: #324126
Bewertung:
(16777 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter Linzenkirchner,

Zitat ... Das - und das Problem, dass das Touchup-Textwerkzeug bei Textänderungen immer auf die Systemschriften zugreift und nicht auf die eingebetteten Schriften


ist es dann in diesem Fall egal, ob ich bei -- Erweitert -- Lokale Schriften verwenden- die Option deaktiviert habe? Oder gilt das nur für die Bildschirmdarstellung?
Gruß planobogen
______________________________________________________________________________

„Freude an der Arbeit lässt das Werk trefflich geraten". Aristoteles und Ich
______________________________________________________________________________




als Antwort auf: [#324114]

Worddatei zu druckreifem PDF - Text kein reines Schwarz

Linzenkirchner
Beiträge gesamt: 864

25. Nov 2007, 14:48
Beitrag # 14 von 17
Beitrag ID: #324153
Bewertung:
(16728 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo planobogen,

Antwort auf [ planobogen ] ist es dann in diesem Fall egal, ob ich bei -- Erweitert -- Lokale Schriften verwenden- die Option deaktiviert habe? Oder gilt das nur für die Bildschirmdarstellung?


Es gilt für die Anzeige am Bildschirm und für den Ausdruck. Wenn diese Option an ist heisst das, dass für die Anzeige und den Druck von nicht eingebetteten Schriften die lokal installierten Schriften verwendet werden (falls vorhanden). Wenn die Option aus ist, werden trotz eventuell vorhandener lokaler Schriften immer die Ersatzschriften von Acrobat verwendet.

Das greift aber nur, wenn die Schriften nicht eingebettet sind, eingebettete Schriften werden immer mit dem eingebetteten Font gezeigt oder gedruckt.

Diese Funktion betrifft die Bearbeitung von eingebetteten Schriften nicht. Eine Bearbeitung von Text ist nur möglich, wenn die Schrift des Textes lokal installiert ist, eben weil Acrobat nicht auf die eingebettete Schrift zugreift, sondern für die Bearbeitung die lokal installierte Schrift benötigt.

Viele Grüße
Peter Linzenkirchner
-----
Peter Linzenkirchner
http://www.lisardo.de


als Antwort auf: [#324126]

Worddatei zu druckreifem PDF - Text kein reines Schwarz

CTS
Beiträge gesamt: 113

25. Nov 2007, 16:13
Beitrag # 15 von 17
Beitrag ID: #324161
Bewertung:
(16717 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Linzenkirchner,

Antwort auf [ Linzenkirchner ] Seit Acrobat 8 gibt es allerdings noch die Möglichkeit, in einen Grau-Farbraum zu konvertieren, allerdings wurde dabei in meinen Versuchen nicht nur der markierte Text konvertiert sondern ein größerer Bereich des Textes (allerdings nicht die ganze Seite).

genau auf diesem Weg habe ich 4c Text in 100 % Schwarz umgewandelt.
Allerdings habe ich den gesamten Text markiert. Wie es sich mit teilweise markierten Textstellen verhält habe ich noch nicht getestet.

Antwort auf: ... dass das Touchup-Textwerkzeug bei Textänderungen immer auf die Systemschriften zugreift und nicht auf die eingebetteten Schriften...

Um Text oder auch Textattribute ändern zu können benötigt Acrobat etweder die vollständig eingebettete Schrift o d e r die verwendete und die lokal aktivierte Schrift sind identisch.

Wenn die Schriften eines PDF komplett eingebettet sind, so bin ich davon ausgegangen, greift Acrobat auch auf die eingebettete Schrift zurück.
Gibt es denn eine Erklärung warum Acrobat in diesem Fall auf die Systemschriften zurückgreift?

Beste Grüße

CTS
Mit bestem Gruß

Christopher


als Antwort auf: [#324114]
X

Aktuell

PDF / Print
Wolken_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022