[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Workflow Excel, Pagemaker, Indesign, Smartstyle

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Workflow Excel, Pagemaker, Indesign, Smartstyle

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4684

3. Aug 2004, 19:07
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(837 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

Die Aufgabe: 300 Excel-Tabellen irgendwie mit Bildern druckbar machen. Die letze Preisliste wurde folgendermaßen gedruckt: Aus Excel über PS Druck-PDF schreiben, dann in Quark einladen, Bilder dazu und erneutes PDF. Die Änderungen und der Zeitaufwand waren hier Katastrophal.

Der Kunde liefert die Tabellen mit Pagemaker 6.5 verknüpft an.

Ich möchte die Dateien gerne in Indesign einladen, so daß man noch formatieren kann.

Frage: Wie erreiche ich, dass die unterschiedlichen Zellengrößen und so weiter erhalten bleiben, bzw. auf welchem Weg (direkt oder über Pagemaker) lade ich die Dateien in´s Dokument?

Helfen mir hierbei tools wie SmartStyle oder das Pagemaker Plugin in der CreativSuite 1.1?

Wenn ja, in welcher Reihenfolge sollte man vorgehen??

Ist sicherlich schon einiges zu diesem Thema geschrieben worden, hat mich aber leider nicht weitergebracht!

Danke für Eure Antworten!


lg
rübi
X

Workflow Excel, Pagemaker, Indesign, Smartstyle

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5320

4. Aug 2004, 11:55
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #101008
Bewertung:
(837 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Rübi!

Ich würde einfach mit PageMaker weiterarbeiten. Wo ist das Problem? Müßt ihr die Tabellen nachformatieren? Oder muß die Systemplatform gewechselt werden, da der Kunde PageMaker für PC und Du nur InDesign für Mac hast?

Jede Konvertierung bringt Nachbesserungsaufwand mit sich. Wieso schreibt der Kunde nicht PostScript aus PageMaker, erzeugt PDFs, die sich weiterverarbeiten lassen?

Mit herzlichem Gruß,

Uwe Laubender
The Blue 1 Communication Company GmbH
http://www.the-blue-1.de


als Antwort auf: [#100925]

Workflow Excel, Pagemaker, Indesign, Smartstyle

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4684

4. Aug 2004, 19:25
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #101123
Bewertung:
(837 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich würde einfach mit PageMaker weiterarbeiten. Wo ist das Problem?

... ich habe die Benutzeroberfläche von Pagemaker gestern das erste Mal gesehen und weiß nicht, was das Programm kann oder auch nicht.

Der Kunde hat Pagemaker für PC und ich habe Pagemaker, Indesign u. Quark für den Mac zur Verfügung.

1. Als Postscript Datei (> PDF) aus Excel wurde die Preisliste das letzte Mal gedruckt. Da im Nachhinein aber sehr viele Fehler in der Liste waren, mussten die PDF´s des öfteren neu geschrieben werden. > Das Projekt hat sich von den Stunden eigentlich nicht rentiert.

2. Es werden auch Bilder an manchen Stellen eingefügt.

Fazit: Mein Chef möchte als Ergebnis ein formatierbares Dokument (Hausfarben, Schrift usw. des Kunden) und Einbindungsmöglichkeit von Bildern bei möglichst geringem Aufwand pro Seite.


als Antwort auf: [#100925]

Workflow Excel, Pagemaker, Indesign, Smartstyle

Jörg Oyen
Beiträge gesamt: 47

13. Aug 2004, 15:49
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #102877
Bewertung:
(837 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

wenn es nur im den springenden Punkt geht - was passiert mit meinen gestalten InDesign Tabellen wenn die MS Excel Daten sich ändern - würde ich auf jeden Fall die Lösungen Smart Styles und IQuest.xcell in näheren Augenschein nehmen - damit bleibt die Arbeit der Gestaltung erhalten, wenn nur mal eben sich die MS Excel Inhalte geändert haben.

Geht die Reise eher in Richtung wie kriege ich schnell nach Schema F Tabellesseiten automatisch mit InDesign aufgebaut - mal hier schauen: http://www.oyen.de/dbp_adobe_indesign.htm - Übersicht der Automatiserungsmöglichkeiten und Database Publishing Plug-ins für Adobe InDesign 2.x / CS


als Antwort auf: [#100925]
X

Aktuell

Farbmanagement
impressed_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow