[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress Zu viele PDF im Quark 6.1 importiert?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Zu viele PDF im Quark 6.1 importiert?

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

19. Jul 2004, 15:51
Beitrag # 1 von 20
Bewertung:
(3417 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Und wieder ein Problem mit Quark 6.1 unter OSX 10.3.4:

Wir haben hier ein Dokument mit weit über 300 importierten PDF-Dateien [kleines Bild mit Text]. Beim schreiben einer PostScript-Datei wird diese nicht erstellt (Datei hat 0k) Reduzieren wir die importierten Dateien auf 150 Files, lässt sich die PostScript fehlerfrei erstellen. Speichern wir das Dokument auf 5.0 runter und öffnen dieses in der Classic-Umgebung mit QXP 5 können wir auch die Datei mit über 300 importierten PDF-Files nochmal und korrekt als PostScript-Datei ausgeben und über den Distiller in ein PDF umwandeln. Hat jemand mit dieser Problematik Erfahrung? Quark selbst ist dieses Problem nicht bekannt. Hätte uns auch gewundert...

Vielen Dank.

Edgar Gerhards
ANTARES Werbeagentur GmbH
Kaiserslautern
[email protected]
X

Zu viele PDF im Quark 6.1 importiert?

Ed-Vertising
Beiträge gesamt: 17

19. Jul 2004, 16:27
Beitrag # 2 von 20
Beitrag ID: #98051
Bewertung:
(3417 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Noch ein Zusatz zu meinem Thema (jetzt eingeloggt)

Folgende Lösungsansätze haben wir schon durchprobiert:

Text aus allen importierten PDF-Files entfernt. Ergebnis: negativ

PDF-Files in eps umgwandelt. Ergebnis: positiv (hilft aber nicht weiter)

PDF direkt aus Quark geschrieben. Ergebnis: negativ (PDF wird zwar erstellt, import. PDF-Files jedoch nur in Bildschirmauflösung)

Generell haben wir PDF-Files in der Version 1.3 erstellt und importiert.

Vielen Dank!
Edgar Gerhards


als Antwort auf: [#98046]

Zu viele PDF im Quark 6.1 importiert?

Conny
Beiträge gesamt: 2914

19. Jul 2004, 18:30
Beitrag # 3 von 20
Beitrag ID: #98084
Bewertung:
(3417 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Edgar,

nicht wirklich typisch für meinen Geschmack, allerdings hatte ich einen solchen Fall auch noch nicht. Hast Du eine Ahnung in welchen Programm diese PDF's erstellt wurden? Ich glaube zwar nicht, dass das entscheidend sein wird, aber ich habe auch schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen.
Wie habt Ihr genau aus PDF EPS gemacht. Weniger um für das EPS zu voten, als vielleicht herauszubekommen was verändert ist um den Auslöser zu finden. Vielleicht hat das PDF Ebenen und das EPS eben nicht. Ich denke das könnte so eine Fehlerquelle sein.
Lass' einfach einmal was dazu hören - vielleicht habe ich dann auch eine neue Idee.
Ich hoffe dennoch, dass das ein wenig weiter hilft.

Gruß
Conny
--
mailto
[email protected]
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.org


als Antwort auf: [#98046]

Zu viele PDF im Quark 6.1 importiert?

Ed-Vertising
Beiträge gesamt: 17

19. Jul 2004, 19:15
Beitrag # 4 von 20
Beitrag ID: #98093
Bewertung:
(3417 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Conny, vielen Dank für Deine Info.

Also: Ich habe die Dokumente aus dem Quark geschrieben und dann mit Distiller destilliert. Das PDF hat keine Ebenen. Ich habe das PDF dann einfach mal aus dem Acrobath als EPS exportiert. Dann ging’s. Das Problem ist nur, dass wir insgesamt ca. 3.500 PDF-Files haben und dass sich mir eine Aktualisierung bzw. Neuverknüpfung als zu aufwendig darstellt. Meine Entscheidung für InDesign ist bereits gefallen, denn hier tritt dieses Problem nicht auf! Vorerst helfen wir uns mit dem Umweg über QXP 5 in der Classicumgebung. Ist zwar scheisse, aber immerhin funktioniert es.

Gruß aus KL, Edgar


als Antwort auf: [#98046]

Zu viele PDF im Quark 6.1 importiert?

Conny
Beiträge gesamt: 2914

19. Jul 2004, 22:03
Beitrag # 5 von 20
Beitrag ID: #98120
Bewertung:
(3417 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Edgar,

habe ich das richtig verstanden, Du generierst aus einer Quarkdatei ein PDF und bindest das dann wieder in Quark ein?
Gibt es dafür einen konkreten Grund? Warum nehmt Ihr bei Euch nicht die Originaldaten aus Quark und platziert diese. Das wäre doch sicher einfacher und vor allem nicht so zeitaufwändig. Oder ist es eher wie eine Zeitungsproduktion bei der zig Anzeigen mit verschiedenen Schriften in einer Seite platziert werden müssen.
Wie verhält Quark sich denn, wenn nur ein Teil der Seiten ausgegeben wird? Bockt es dann immer noch, oder kann dann ein PDF geschrieben werden. Wenn das auch nicht funzt sehe ich das Problem eher im Dokument. Ich denke den Versuch wäre es noch wert.
Teste mit InDesign gut durch, denn auch die Jungs von Adobe kochen nur mit Wasser - wobei ich Dir recht gebe, in Sachen PDF liegt Adobe derzeit gut vorne. Ich habe bei Umstellungen festgestellt, dass das Programm nicht schlecht ist, allerdings die gewohnte Bedienung für Quarkuser sehr gewöhnungsbedürftig ist und so Fehler gefördert werden. Aber ich will nichts schlecht machen, deswegen viel Erfolg von meiner Seite für Dein Vorhaben.
Ich hoffe das hilft Dir noch ein wenig weiter.

Gruß
Conny
--
mailto
[email protected]
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.org


als Antwort auf: [#98046]

Zu viele PDF im Quark 6.1 importiert?

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18904

20. Jul 2004, 00:26
Beitrag # 6 von 20
Beitrag ID: #98148
Bewertung:
(3417 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Edgar,

350 kleine Bilder mit Text auf einer Seite?

Was soll das sein? Sind die vollen Inhalte der PDFs dann noch relevant?

Oder sind es mehrere Seiten, dann verstehe ich die Frage nicht?


MfG

Thomas

PS: Wenn es tatsächlich eine Seite ist, würde ich Stufenweise vorgehen:
Seite vierteln und vier PDFs erzeugen mit je etwa 75 PDFs drin.
Die 4 dann wiederum in eine neue Seite setzen und nochmal PDFen.


als Antwort auf: [#98046]

Zu viele PDF im Quark 6.1 importiert?

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

20. Jul 2004, 09:58
Beitrag # 7 von 20
Beitrag ID: #98210
Bewertung:
(3417 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

befindet sich bei Ihnen im Ordner 'jaws > temp' (im QuarkXPress 6 Programmordner) eine Datei 'jx-pg0'?

Funktioniert der Export mit den 300 importierten PDF, wenn sie diese Datei löschen und dann QuarkXPress 6 neu starten?

Gruss,
Mark


als Antwort auf: [#98046]

Zu viele PDF im Quark 6.1 importiert?

Ed-Vertising
Beiträge gesamt: 17

20. Jul 2004, 10:53
Beitrag # 8 von 20
Beitrag ID: #98221
Bewertung:
(3417 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

vielen Dank für die Einträge. Zu den einzelnen Punkten:

Mark: 'jx-pg0' habe ich gelöscht. Problem besteht immer noch.
Thomas: 350 Bilder auf einer Seite war nur mein Test-Dokument. Das Original ist ein 24-Seiter mit ca. 20-50 Bildern (PDF) pro Seite. Es handelt sich bei den PDF-Files um Farb-Kästchen mit Farbbezeichnung (Modekatalog)
Conny: die PDF-Files beinhalten ein Farbkästchen (tiff) und Farbbezeichnung. Der jeweilige Filename ist der entsprechende Code unseres Kunden (also z.B. 400.pdf = Red der Herstellerfirma XY). Wir haben ca 3.500 verschiedene Farbcodes. Jede Farbe (pdf-Datei) wird aber mehrmals im Dokument eingesetzt (Red bei mehreren Produkten). Das direkt im Quark zu machen ist unmöglich. D.H. wir haben einmal die Datei 400.pdf angelegt und platzieren diese dann bei den entsprecheneden Produkten. Erzeugt habe ich die Dateien mit Hilfe von „Made to print“ in dem ich Einzel-PostScripts geschrieben habe. Hat bisher alles auch sehr genial funktioniert...

Das Problem ist soweit eingegrenzt:

150 inportierte PDF-Files pro Dokument (PostScript-Datei) funktionieren. Bei 151 wird das letzte nur in Bildschirmauflösung geschrieben. Alles was darüber hinaus geht (egal ob 200 unterschiedliche PDFs oder nur ein und dieselbe mehrmals platziert) wird gar nicht geschrieben.

Ratlosigkeit macht sich bei mir breit...

Vielen Dank!
Ed Vertising


als Antwort auf: [#98046]

Zu viele PDF im Quark 6.1 importiert?

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18904

20. Jul 2004, 12:50
Beitrag # 9 von 20
Beitrag ID: #98261
Bewertung:
(3417 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Edgar,

das ist ja schon befremdlich...

habe gerade mal gezählt, ein PDF mit 10 Seiten, mit jeweils knapp 100 Bildern je seite, druckts mir aus Quark 4 ohne Probleme über den Distiller 6 in eine Composite PDF.

Wobei das in meinem Fall nur 2 verschiedene Bilder sind. Das eine ist ein Farbfächer mit 20 Farben, das in 20 Ausschnitten platziert ist. Das andere ist ein Graustufen TIFF das mit 28 Quark Farben eingefärbt ist.

Das hat dann fast 15 min gedauert, für ein PDF von 1,6 MB aber alles ist 'fein'.

Kann es sein das dir irgendwo der RAM oder die Festplatte ausgeht?

Was spricht denn dagegen die PDFs Seitenweise zu schreiben und dann anschliessend in Acrobat zusammenzustricken?

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#98046]

Zu viele PDF im Quark 6.1 importiert?

Conny
Beiträge gesamt: 2914

20. Jul 2004, 13:07
Beitrag # 10 von 20
Beitrag ID: #98271
Bewertung:
(3417 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Edgar,

mir kommt das auch etwas Spanisch vor. Habe ich doch schon öfter Bücher mit wesentlich mehr Bildern produziert und keine Probleme gehabt. Zugegeben keine PDF's aber das sollte meiner Meinung nach bei eingebundenen Grafiken erst einmal keinen Unterschied machen.
Ein Umspeichern lässt sich z.B. in PS ohne weiteres automatisieren, deswegen würde ich sicher auch mal über diese Möglichkeit nachdenken, vielleicht geht eine Stapelverarbeitung ja sogar in Illu oder Acrobat - habe es allerdings noch nicht überprüft.
Eine Frage - warum "made to print" und nicht der herkömmliche Weg "drucken in Datei"? Ich kenne Ersteres nicht so gut, aber bei solchen Überlegungen greife ich gerne auf Standards zurück. So lassen sich oft auch danach Automatismen leichter einsetzen.
Zweite Möglichkeit ist Tiff und Bezeichnung zu gruppieren und Biblios (je Hersteller z.B. eine) anzulegen. Warum sollte das nicht funktionieren, die Module lassen sich benennen und anhand der Namen der Tiff's ist eine Zuordnung, also Überprüfung genauso möglich wie am PDF.
Ich hoffe da sind noch ein paar brauchbare Punkte dabei die helfen.

Gruß
Conny
--
mailto
[email protected]
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.org


als Antwort auf: [#98046]

Zu viele PDF im Quark 6.1 importiert?

Ed-Vertising
Beiträge gesamt: 17

20. Jul 2004, 13:10
Beitrag # 11 von 20
Beitrag ID: #98276
Bewertung:
(3417 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Thomas,

wie gesagt, in Quark 5 funktioniert das auch optimal. Natürlich kann ich den Weg über Einzelseiten gehen und danach composen, der Aufwand jede Seite einzeln als PostScript zu schreiben ist mir aber jedesmal zu hoch, da ich pausenlos Freigabe-PDF erzeugen muss...

RAM und Disc sind voll in Takt. Problem ist auch auf jedem unserer Rechner (G4 und G5) vohanden.

Im Übrigen tritt dieses Problem wirklich nur mit positionierten PDF-Files auf. EPS, Tiff kann ich tausende positionieren und schreiben/drucken. Kein Problem.

Gruß, Edgar


als Antwort auf: [#98046]

Zu viele PDF im Quark 6.1 importiert?

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5164

20. Jul 2004, 13:19
Beitrag # 12 von 20
Beitrag ID: #98283
Bewertung:
(3417 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@ Conny zum Thema Made To Print

Ich kenne Made To Print nur für InDesign, aber ich denke, dass es dort dieselben Ziele verfolgt. Der Vorteil bei Made To Print ist eine automatisierte und parametrierbare Ausgabe mit abspeicherbaren Settings. Das finde ich schon enorm praktisch. Einiges davon wäre bestimmt auch über ein AppleScript möglich - wenn man sich dabei auskennt.

Wenn Du kurz einen Überblick zu Made To Print haben willst, dann schau mal hier nach:
http://www.callassoftware.com/...fuer_quarkxpress.php


Gott grüß die Kunst,
Jens

-----

hds @ schriftsetzer.net


als Antwort auf: [#98046]

Zu viele PDF im Quark 6.1 importiert?

Ed-Vertising
Beiträge gesamt: 17

20. Jul 2004, 13:25
Beitrag # 13 von 20
Beitrag ID: #98287
Bewertung:
(3417 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Conny,

made to print, weil sehr komfortabel bei der Erstellung und Benennung einzelner PS-Files. Das ist schon o.k. Die templates, die wir für den katalog erstellt haben, arbeiten mit Tabellen, wo die PDF-Files importiert werden. Kunde liefert Code und wir fügen dann an die Stelle die entsprechende Datei ein. Ich brauche für das Layout auf jeden Fall immer die Kombination Farbe und Farbbezeichnung. Da es auch Farbkombinationen gibt z.B. Navy/Red/Black (ein Code, z.b. 265) muss ich auf jeden Fall ein File dafür haben, sonst wird’s extrem aufwendig. Das ganze wird dann nach Freigabe auch noch dahin gehend modifiziert, in dem wir alle PDF-Files durch spanische Versionen automatisch ändern müssen. Also wenn ich das über Suchen/Ersetzen machen müsste würde ich nie fertig, bzw. wäre die Fehlerqoute zu hoch.


Vielen Dank!
Ed Vertising


als Antwort auf: [#98046]

Zu viele PDF im Quark 6.1 importiert?

Conny
Beiträge gesamt: 2914

20. Jul 2004, 13:28
Beitrag # 14 von 20
Beitrag ID: #98288
Bewertung:
(3417 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Jens,

ich sagte ja nicht dass ich es nicht kenne. Nur gerade für solche AV-Geschichten bleibe ich einfach gerne bei Standards um zu vermeiden, dass sich Sachen einschleichen die einen Workflow kippen können.
Dazu habe ich es einfach schon zu oft erlebt, dass nicht standardisierte Wege Probleme verursachten. Ich hoffe es wird nun klar was ich damit meinte.

Gruß
Conny
--
mailto
[email protected]
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.org


als Antwort auf: [#98046]

Zu viele PDF im Quark 6.1 importiert?

Conny
Beiträge gesamt: 2914

20. Jul 2004, 13:34
Beitrag # 15 von 20
Beitrag ID: #98293
Bewertung:
(3417 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Edgar,

das wiederum hört sich für mich eigentlich nach einer klaren Database Publishing Geschichte an.
Aber wenn Du es so lösen willst oder musst (entzieht sich meiner Kenntnis) wie Du es begonnen hast, wird Dir vermutlich nichts anderes bleiben, als die Seiten einzeln oder in kleinen Gruppen auszugeben um Dein Problem zu umschiffen.
Ansonsten sehe ich da eigentlich keine andere Lösung mehr auf Basis dessen was Du beschrieben hast.
Ich hoffe das hilft Dir noch ein wenig.

Gruß
Conny
--
mailto
[email protected]
web
http://www.cicero-point.net
http://www.human-e.org


als Antwort auf: [#98046]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
14.02.2022

Zürich, Online
Montag, 14. Feb. 2022, 07.30 - 18.00 Uhr

Word Press / Digitalisierung / Selbständigkeit

Digitalisierung und KMU's in der Schweiz Leistungsfähig im Zeitalter der Digitalisierung Machine Learning Künstliche Intelligenz CRM Change Management Kommunikation im Betrieb Kommunikation digitale Medien Digitale Vertriebsmodelle

Ja

Organisator: B. Isik

Kontaktinformation: B. Isik / Daniela Lovric, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/website-mit-wix-erstellen/

Veranstaltungen
01.03.2022 - 03.03.2022

Online
Dienstag, 01. März 2022, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. März 2022, 11.30 Uhr

Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Workshop, den wir vom 1. – 3. März 2022 organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Workshop unter Anleitung arbeiten. Während des Workshops haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Die Webinar-Serie besteht aus drei Teilen, an drei verschiedenen Terminen, die aufeinander aufbauen: 1.-3. März 2022, jeweils von 10.00-11.30 Uhr, mit anschliessender 20-minütiger Diskussionsrunde.
Teilnahmegebühr: 89,- EUR (zzgl. MwSt).

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://www.axaio.com/doku.php/de:news:interaktive-webinar-serie

Barrierefreie PDF-Dokumente erstellen mit Adobe InDesign & axaio MadeToTag