[GastForen Archiv Apple iLife - Home Multimedia Zusammenspiel iMovie HD (Vers. 5.0.2) und iDVD '08 ...

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Archiv - Archivierte Foren
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Zusammenspiel iMovie HD (Vers. 5.0.2) und iDVD '08 ...

Smyrkel
Beiträge gesamt: 3

19. Jan 2008, 04:43
Beitrag # 1 von 6
Bewertung:
(3650 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo erstmal... - ich weiß gar nicht ob Sie's wußten...
aber ich bin jetzt hier zum ersten Mal im Forum als Registrierter eingeloggt.

Mein erstes Thema:

Habe seit ein paar Tagen den neuen iMac und folglich auch die iLife 08 drauf. Zuvor arbeitete ich mit iMovie HD 5.0.2 und das entsprechende Pendant iDVD dazu. Diese Programme habe ich auch beim Aufspielen des neuen Systems vom alten mit rüber genommen. Nun tun sich da einige Probleme auf.

Mir scheint das alte iMovie einfach besser zu sein, da es einfach mehr Möglichkeiten bietet. Das neue iMovie startet bei mir nicht, warum auch immer. Ob es sich nicht mit den migrierten Programmen verträgt? Zwar liegt es nach dem "Dockhüpfen" später im selben, schlummert da aber unöffbar vor sich hin. Weiß jemand warum das so ist? Auf jeden Fall bin ich also schon gezwungen das alte iMovie zu nutzen.

Nun war es früher immer recht schön, wenn ich das in iMovie bearbeitete Video nach iDVD exportierte, dann war es da auch drin und ich konnte die DVD fertigmachen und brennen.
Jetzt aber exportiert das alte iMovie zum neuen iDVD (das alte läßt sich nicht mehr öffnen - wieso eigentlich nicht?) und der bearbeitete iMovie-Clip ist gar nicht enthalten. Zwar kann ich einen Film (meist ist es hier das Rohmaterial) nachträglich einfügen, doch wo ist der bearbeitete iMovie-Clip? Dabei gehen mir die angewendeten Effekte und Kapitelmarken flöten.
Klar, ich kann den Clip aus iMovie heraus als QT-Movie exportieren mit samt seiner Effekte, doch dauert das erstmal wieder ellenlange und die Kapitelmarken werden auch nicht von iDVD angezeigt. Das kann die Lösung nicht sein.

Also, was soll ich Eurer Meinung nach machen? Am liebsten würde ich mit den alten Progis arbeiten, aber dann muß ich das alte iDVD wieder zum laufen kriegen. Dummerweise habe ich die iLife-DVD vom alten Mac Mini, den ich mir vor zwei Jahren kaufte, irgendiwe verbummelt und kann es auch nicht wieder neu aufspielen.

Bin da im Moment echt ein wenig ratlos und erhoffe mir hier Hilfe, wenn auch mein Beitrag hier etwas lang geraten ist. Trotzdem schon mal danke!
X

Zusammenspiel iMovie HD (Vers. 5.0.2) und iDVD '08 ...

Shorty
Beiträge gesamt: 2008

21. Jan 2008, 10:10
Beitrag # 2 von 6
Beitrag ID: #332214
Bewertung:
(3608 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Willkommen,

Antwort auf [ Smyrkel ] Mir scheint das alte iMovie einfach besser zu sein,

Je nach Vorhaben, Anwendung und vorheriger Erfahrung durchaus denk- und nachvollziehbar, ja.

Antwort auf: Das neue iMovie startet bei mir nicht, warum auch immer.

Warum das so ist, ist von dieser Stelle aus schwer zu sagen. Vor allem wenn es nicht abstürzt, dann kann man noch nicht einmal in der Konsole schauen WARUM. Wenn du den iMac aber auch erst seit ein paar Tagen hast, dann steht dir ja auch Telefonsupport zu von Apple bzw. könntest du deinen Händler darauf ansprechen. Vielleicht hat er ja auch eine iLife '08 DVD die du zur neuinstallation leihen kannst. Wäre die EINE Möglichkeit die ich im Moment sähe.

(Wobei ich an der Stelle auch davon ausgehe, dass du alle erhältlichen UPDATES auch schon installiert hast. Was z.B. bei iMovie die Version *7.1.1* bedeuten würde, gell?)

Es ist aber mit Sicherheit Unsinn und nicht unbedingt ratsam, ausser von iMovie, eine ältere Version der iLife Programme installiert zu haben. Wobei sie durch einfaches rüberkopieren kaum laufen dürften, da sämtliche Supportdateien z.B. aus der Library fehlen! Das alte iDVD wird z.B. nach einem Verzeichnis suchen welches gar nicht erst vorhanden ist oder die völlig falschen (neuen) Dateien beinhaltet mit dem es ja nichts anfangen kann. Ich verstehe auch nicht warum man das gezielt würde machen wollen, schon BEVOR man selbst gewisse Mankos an den neuen Versionen feststellt... hmmm.

Meine dringende Empfehlung: die unsinnig vorhandenen Altversionen IN DEN MÜLL. Vor allem deine 5er iMovie, da du ja die *6er* hier runterladen kannst die wiederum eine deutliche Verbesserung darstellt gegenüber der 5er!

Antwort auf: Jetzt aber exportiert das alte iMovie zum neuen iDVD (das alte läßt sich nicht mehr öffnen - wieso eigentlich nicht?) und der bearbeitete iMovie-Clip ist gar nicht enthalten.

Tja. Siehe oben. Es ist auch nicht völlig undenkbar, dass du durch das überkreuz fahren von alt und neu, z.B. das ein oder andere Verzeichnis oder Pref verwurstet hast! Allein die Tatsache, dass du ja nicht die alten Versionen in dem gleichen bzw. RICHTIGEN Verzeichnis (im Programme Ordner) haben kannst wie die neuen, ohne sie umzubennen oder in anderen Ordnern zu verschachteln, sagt mir, dass du ein ziemliches, unnötiges gewurschtel haben dürftest, bei dem Probleme und Inkompatibiltäten vorprogrammiert sind! Denn wenn du eines der iLife Programme umbenennst oder wo anders hinpackst, dann werden diese z.B. bei Updates nicht berücksichtigt!

Antwort auf: Zwar kann ich einen Film (meist ist es hier das Rohmaterial) nachträglich einfügen, doch wo ist der bearbeitete iMovie-Clip? Dabei gehen mir die angewendeten Effekte und Kapitelmarken flöten.
Klar, ich kann den Clip aus iMovie heraus als QT-Movie exportieren mit samt seiner Effekte, doch dauert das erstmal wieder ellenlange und die Kapitelmarken werden auch nicht von iDVD angezeigt. Das kann die Lösung nicht sein.

Bring erstmal deine Dateien und "Fehlkopien" in Ordnung und installier dir die 6er iMovie und schau ob die Probleme bestehen.

Antwort auf: Am liebsten würde ich mit den alten Progis arbeiten, aber dann muß ich das alte iDVD wieder zum laufen kriegen.

Erstens wirst du die alten nicht mal eben zum laufen kriegen, wie oben beschrieben, und zweitens spricht NULL dafür die alten Versionen zu nutzen, ausser vielleicht bei iMovie. Das *einzige* Programm der Suite was sich, je nach Sichtweise, RÜCKentwickelt hat. Alle anderen haben sich teilweise SEHR, andere weniger verbessert oder stellen zumindest *funktionell* keine Nachteile. So leid es mir tut, die Probleme die du hast scheinen mir im Moment selbstauferlegt zu sein.

Antwort auf: Dummerweise habe ich die iLife-DVD vom alten Mac Mini, den ich mir vor zwei Jahren kaufte, irgendiwe verbummelt und kann es auch nicht wieder neu aufspielen.

Da kannst du auch lange suchen, da keine dabei gewesen sein wird. Eine explizite iLife DVD hat man nur wenn man es gesondert gekauft hat, z.B. als Update. Die Idee des "Downgrades" würde ich auch an der Stelle erstmal beiseite legen, die aktuelle 08er i.O. bringen, die 6er iMovie nachinstallieren und schauen ob sich das Vorhaben tatsächlich noch irgendwie als *Vorteil* darstellen könnte, da wie gesagt eigentlich nichts DAFÜR spricht.

Viel Erfolg!
S

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

FCP X User? Training und Infos: http://post-professionals.de
Youtube: http://bit.ly/2EQMdo6


als Antwort auf: [#332042]

Zusammenspiel iMovie HD (Vers. 5.0.2) und iDVD '08 ...

Smyrkel
Beiträge gesamt: 3

21. Jan 2008, 23:36
Beitrag # 3 von 6
Beitrag ID: #332420
Bewertung:
(3586 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Erstmal danke für deine umfangreiche Antwort auf ebenso umfangreiche Fragen.

Ich würde gerne Deinem Tip folgen und die alten Goodies ins Nirwana schicken. Nur das Programm alleine löschen reicht ja nicht. Wo sind die ganzen Libraries usw. die dann noch zu löschen sind?

Ich habe übrigens auf einer anderen Partition mal ein frisches System aufgespielt. Da lief iMovie '08 ohne Probleme. Allerdings komme ich wesentlich besser mit iMovie'05 zurecht, obwohl '08 ja leichter zu bedienen sein soll.


als Antwort auf: [#332214]

Zusammenspiel iMovie HD (Vers. 5.0.2) und iDVD '08 ...

Shorty
Beiträge gesamt: 2008

22. Jan 2008, 10:23
Beitrag # 4 von 6
Beitrag ID: #332470
Bewertung:
(3565 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Smyrkel ] Ich würde gerne Deinem Tip folgen und die alten Goodies ins Nirwana schicken. Nur das Programm alleine löschen reicht ja nicht.

Doch. Die sonstigen iLife relevanten Ordner und Dateien musst du ja drauflassen, sonst funktionieren die neuen ja auch nicht! Die würdest du nur dann löschen wollen wenn du aus irgendeinem Grund iLife TUTTI von der Platte und es auch nicht wiederhaben wolltest, was ja nicht der Fall ist. Es wird ja nichts doppelt installiert, sondern einfach ersetzt/aktualisiert.

Wie gesagt: die alten Versionen löschen und zur Not die 08er nochmal obendrüber. iMovie 08 vielleicht auch noch löschen vor der neuinstallation (also nur das Programm) um ganz sicher zu gehen dass es auch "frisch" ist.

Antwort auf: Allerdings komme ich wesentlich besser mit iMovie'05 zurecht, obwohl '08 ja leichter zu bedienen sein soll.

Ansichts- und Gewöhnungssache. Die 8er hat sicherlich seine BEDIENvorteile, aber auch mit Sicherheit (leider und unverständlicherweise) seine funktionellen NACHteile. Wie z.B. fehlende Kapitel! Das kapier einer mal.

Noch mal: vergiss die 5er. Lade dir die 6er und gut! Die 8er würde ich auf der Platte lassen, da ich doch davon ausgehe, dass Apple irgendwann ein Update bringen wird, welches die schmerzlich fehlende Funktionalität wie Kapitel und Filter nachliefern wird.

Gruß,
S

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

FCP X User? Training und Infos: http://post-professionals.de
Youtube: http://bit.ly/2EQMdo6


als Antwort auf: [#332420]

Zusammenspiel iMovie HD (Vers. 5.0.2) und iDVD '08 ...

Smyrkel
Beiträge gesamt: 3

22. Jan 2008, 21:44
Beitrag # 5 von 6
Beitrag ID: #332673
Bewertung:
(3549 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hy Shorty,

erstmal Danke dafür, wieviel Mühe Du Dir mit meinen Problemen machst.

Gestern abend habe ich die 6er version installiert und siehe da, es funktionierte auch der Export bzw. Import des kapitelisierten Films in iDVD. Ich konnte meinen Film, den ich mittels TV Studio von Formac von einer alten VHS-Casette digital umgewandelt habe, auf DVD brennen. Und das ganze sogar mit Kapiteln.

Zu der Funktionalität von iMovie '08 noch eine kurze Anmerkung:
Es scheint ein tolles Programm zu sein und sieht auch moderner aus, als die alte Version, einfach mehr Leoparden-like. Bin aber halt die Bedienweise des alten Programms gewohnt und da fällt mir der Schwenk ein wenig schwer. Sollte es mal eine Version geben, die endlich auch wieder alles das kann, was das alte Schätzchen konnte, dann bin auch ich dabei!

Jetzt brauch ich erstmal auch eine eigene Kamera. Was empfiehlst denn Du da? Na cam mit DV-Casette? Hatte bisher keine gute Erfahrung mit ner Cam vom Kumpel, die auf SD-Karte gespeichert hat. Liegt wahrscheinlich aber eher an der Einstellung.

Gruß Olaf


als Antwort auf: [#332470]

Zusammenspiel iMovie HD (Vers. 5.0.2) und iDVD '08 ...

Shorty
Beiträge gesamt: 2008

25. Jan 2008, 23:56
Beitrag # 6 von 6
Beitrag ID: #333387
Bewertung:
(3482 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi-

danke für die PM, aber ich antworte mal HIER, da im Zweifelsfall mehr Leute was davon haben.

Antwort auf [ Smyrkel ] Gestern abend habe ich die 6er version installiert und siehe da, es funktionierte auch der Export bzw. Import des kapitelisierten Films in iDVD. Ich konnte meinen Film, den ich mittels TV Studio von Formac von einer alten VHS-Casette digital umgewandelt habe, auf DVD brennen. Und das ganze sogar mit Kapiteln.

Na also.

Antwort auf: Jetzt brauch ich erstmal auch eine eigene Kamera. Was empfiehlst denn Du da? Na cam mit DV-Casette?

Ich persönlich schwöre noch immer auf die vorhandenen Bandformate, ja. Qualitativ und vor allem im Handling ist Mini-DV noch immer ungeschlagen, meiner Meinung nach. Die Qualität und vor allem die Formate die auf z.B. AVCHD-Kameras vorzufinden sind... oha.

Ich sehe AVCHD und die DVD-Kameras nur optimal für Leute die rein gar nix, also wirklich NULL mit Nachbearbeitung/Schnitt am Hut haben oder haben wollen. Also auch Leute die glauben, dass ein HD-Ready TV automatisch alles, auch Salesch, in HD wandeln und zeigen. ;-)

Antwort auf: Hatte bisher keine gute Erfahrung mit ner Cam vom Kumpel, die auf SD-Karte gespeichert hat. Liegt wahrscheinlich aber eher an der Einstellung.

Nee, wahrscheinlich eben NICHT... ;-)

Aber so gesehen, würde ich auch nicht mehr in SD investieren. Bevor ich mir eine 300-400 Euro teure *SD* kaufen würde (was man schon ausgeben sollte... wenn), würde ich mir eher eine 600-800 Euro *HD* kaufen. Da hat man langfristig deutlich mehr von, ob HD-Fernseher vorhanden oder nicht. Du drehst immer in HD, kannst aber in SD digitalisieren und das Bild ist im Vergleich zu einer normalen SD-Cam einfach genial. Eben Min. 2-3x schärfer.

Aber... am Ende diktiert noch immer das Konto, gell? :)

Gruß
S

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

FCP X User? Training und Infos: http://post-professionals.de
Youtube: http://bit.ly/2EQMdo6


als Antwort auf: [#332673]
X

Aktuell

PDF / Print
Wolken_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022