[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress Zwei Fragen zur Tabelle

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Zwei Fragen zur Tabelle

Begriffesucherin
Beiträge gesamt: 34

25. Nov 2020, 10:19
Beitrag # 1 von 10
Bewertung:
(4772 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Liebe versierte Quarx- Nutzer,

hier mal wieder eine meiner speziellen Anfänger-Fragen.
Es hakt wie so oft im Detail:

Ich habe relativ erfolgreich eine Tabelle mit 2 Spalten und 9 Zeilen erstellt.
In der linken Spalte steht jeweils die Ursache eines Problems, in der rechten die Lösung, also teilweise 2-3 Zeilen Text innerhalb der einzelnen Zelle.

Frage 1:

Ich habe eine Stilvorlage angelegt und bearbeitet, und über Formate > linker Einzug den Text soweit von der jeweils linken Spaltenlinie abgerückt, dass es hier ordentlich aussieht.
Aber der Text "klebt" noch recht eng an der oberen Zeilen-Begrenzungslinie und ich finde einfach den Befehl nicht, um ihn davon etwas nach unten abzurücken.

Ich hätte mir vorgestellt, dass das irgendwie ein Abstand vor einem Absatz sein müsste, oder so, aber ich finde den Menüpunkt nicht und stehe wohl gerade auf der Leitung.
(Möglicherweise habe ich an dieser Stelle auch einfach noch zu viel Indesign im Blut, in dem ich viel Tabellen gemacht habe und das mir hier "intuitiv gehorcht".)

2. Frage
Die Tabelle soll "mitfließend" im Text verankert sein, also einfach an der Stelle stehen, an die sie im Text gehört.

Im Moment steht sie "felsenfest" auf einer Seite rechts oben und ist sich ihres Bezugs zu einem Textabschnitt offenbar nicht bewusst.

Zwei Versuche scheinen nicht zu klappen:

- Tabelle über Legendenanker an einer Stelle im Text verankern und mit Legendenstil "im Text" belegen.

- Tabelle samt ihrem ganzem Rahmen an der betreffenden Stelle im Text einfügen.

Irgendwie geht's nicht. Wo liegt der Fehler bzw. der Trick?

Über Antworten würde ich mich freuen.

Viele Grüße
Damaris
X

Zwei Fragen zur Tabelle

JohanneS.
Beiträge gesamt: 1026

25. Nov 2020, 11:07
Beitrag # 2 von 10
Beitrag ID: #577711
Bewertung:
(4755 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Damaris,

ja, zu viel Indesign in den Fingern und im Kopf (mir geht das andersrum so).

Antwort 1: Die Abstände von Text zu Zellenrand werden im Reiter »Textrahmen« eingestellt. Ganz, als wären die Zellen gewöhnliche Textrahmen.

Antwort 2: Mit dem Objekt-Werkzeug die Tabelle kopieren oder ausschneiden, zum Text-Werkzeug wechseln und dann an die gewünschte Stelle im Text klicken, schon ist die Tabelle da und fließt mit.

Bonus-Antwort: Was tun, wenn eine Tabelle nicht ganz auf eine Seite passt? Tabelle teilen lassen. Das geht so: Vorgaben > Programm > Tabellen: Automatisches Umbrechen verankerter Tabellen zulassen anklicken (oder eben nicht).

Grüße
Johannes


als Antwort auf: [#577710]

Zwei Fragen zur Tabelle

Begriffesucherin
Beiträge gesamt: 34

25. Nov 2020, 14:53
Beitrag # 3 von 10
Beitrag ID: #577722
Bewertung:
(4684 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Johannes,

vielen Dank für Deine Antwort.

1. hat sofort geklappt. Prima!

2. Das war das, was ich schon versucht habe. Leider geht's nicht. Es kommt dann immer die Fehlermeldung:

"Eine Gruppe kann nicht mit einem Textrahmen verankert werden, der mit einem gedrehten oder geneigten Objekt verknüpft ist. [317]"

Ich bin mir keiner Drehungen und Neigungen bewusst, die kommen in meinem Buch auch nicht vor. (Jedenfalls nicht absichtlich.)
Ich habe jetzt auf der betreffenden Doppelseite gesucht, ob da aus Versehen irgendwas geneigt ist, konnte aber nichts finden.
Irgendwie fehlt mir auch etwas die Vorstellung, was mit der Fehlermeldung überhaupt gemeint ist. Die Gruppe ist vielleicht die Tabelle? Und bezieht sich "Textrahmen" nur auf die betreffende Seite oder über alle meine derzeit ca. 150 Seiten fortlaufenden Text?
Wo muss ich da nach dem Fehler suchen?

Viele Grüße
Damaris


als Antwort auf: [#577711]

Zwei Fragen zur Tabelle

JohanneS.
Beiträge gesamt: 1026

3. Dez 2020, 12:51
Beitrag # 4 von 10
Beitrag ID: #577835
Bewertung:
(4015 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Damaris,

Du wartest noch auf eine Antwort, aber Du wirst den gedrehten Rahmen inzwischen haben?
Eine Tabelle gilt jedenfalls nicht als Gruppe, das ist es nicht.
Nein, nicht gelöst?

Grüße
Johannes


als Antwort auf: [#577722]

Zwei Fragen zur Tabelle

Begriffesucherin
Beiträge gesamt: 34

9. Jan 2021, 12:01
Beitrag # 5 von 10
Beitrag ID: #578182
Bewertung:
(1809 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Johannes,

jetzt hat sich in den letzten Wochen so viel in den Vordergrund gedrängt, dass mein Buchprojekt warten musste, nun sollte es aber eigentlich endlich fertig werden. Es fehlt nicht mehr viel.

Aber leider stecke ich völlig fest ich kämpfe mich ziemlich erfolglos weiter durch die seltsame Logik dieses Programms.


Erstmal: Vielen Dank für Deine Antwort.

Zur Tabelle:

Es geht leider trotzdem nicht.

Ich habe alle Seiten einzeln gecheckt und tatsächlich bei einer eine Drehung eines Textrahmens um 0,04° gefunden. (Die ganzen Legendenanker habe ich nicht alle einzeln gecheckt - sind ziemlich viele.)

Die oben genannte Fehlermeldung kommt nicht mehr.

Dafür passiert Folgendes:
Ich schneide die Tabelle im Objektmodus aus, gehe in den Textmodus, Curser an die Zeile, wo die Tabelle hinsoll, und setze/füge sie ein. (Apfel+V oder über Menü). (Tabellenumbruch bei Bedarf ist eingestellt)

Die Tabelle soll auf S. 31.

Nun verschwindet ab dieser Stelle der gesamte Text des Buchblocks samt allen Legendenankern und deren Inhalt.

Es ist quasi alles weg bis ans Ende des Buches.

Lediglich ein paar noch nicht verankerte Bildchen sind auf den betreffenden, ansonsten leeren, Seiten noch da.

Bei zweimal Bearbeiten-widerrufen und-wiederherstellen ist Quarkx dann auch gleich völlig abgestürzt.

Ich habe das jetzt noch mehrmals versucht, aber es geht einfach nicht. Immer das gleiche Ergebnis. (Immerhin kein Absturz mehr.)

Inzwischen denke ich, dass es sich nicht lohnt, für diese eine Tabelle mit der "eleganten Lösung" (von der ich eigentlich erwartet hätte, dass sie in einem Layoutprogramm Basic ist) weiter Zeit zu verschwenden und suche nach einer "Bastel-Alternative".

Die hätte so ausgesehen, dass ich auf S. 32 eine leere Seite einfüge, die dann eben nur mit dieser Tabelle belegt ist.

Aber auch das geht nicht. Wenn ich nach S.31 eine Seite einfüge, dann leert Qaurkx alle rechten Seiten und schiebt deren Inhalt über den bereits bestehenden Inhalt der linken Seiten.

Resultat: alle rechte Seiten leer, alle linken Seiten doppelt belegt/ zweilagig beschrieben.

Ich bin etwas ratlos.
Sowas – sowohl Tabellen als auch Seiten einfügen – ging mit meinen früheren Layoutprogrammen absolut völlig problemlos und ohne langes und mühsames Recherchieren oder Tüfteln. Ich wäre NIE auf die Idee gekommen, dass DAS ein offenbar nahezu unlösbares Problem darstellen könnte.

Dann habe ich noch ein anderes ebenso banales Problem, an dem ich nun schon stundenlang in gefühlten 1000 Menüs nach einer Lösung suche und das mir aus früheren Projekten her völlig fremd ist:

Ich möchte, dass der Text in der Randspalte (Legendenanker) zu dem Text im Haupt-Textkörtper in einer optisch ansehnlichen Position steht.

Im Moment ist es so, dass der Text der Legendenanker irgendwo ohne Sinn und Verstand auf der Hälfte zwischen den Zeilen des Haupttextes herumhängt.

Oder anders ausgedrückt:
Im Haupttextkörper stoßen die Buchstaben (gewünscht) oben an den Textrahmen.
Bei den Textrahmen der Legendenanker ist etlicher Platz zwischen deren Textrahmenoberkante und der Buchstabenoberkante, so dass der Text eben irgendwo weiter unten hängt.

Eigentlich hätte ich erwartet/vermutet, dass ich das irgendwie über die Legendenstile oder die Absatzformate der Stilvorlagen des Legendeninhalts regeln kann, aber ich finde "um's Verrecken" keine Einstellmöglichkeit dafür.
In der betreffenden Stilbeschreibung/-einstellung heißt es zwar "Zeichenausrichtung: Oben", aber das hat offenbar nicht das zu bedeuten, was ich hier vermutet hätte.

Jetzt habe ich das ganze Buch schon so weit in Quarkx angelegt und es fehlt nicht mehr viel, so dass es an dieser Stelle eigentlich keinen Sinn macht, hinzuschmeißen und mit einem anderen Programm nochmal von vorne anzufangen.

Aber jetzt stecke ich fest und bin, wie gesagt, reichlich ratlos.

Leicht (bis schwer) frustrierte Grüße
Damaris


als Antwort auf: [#577835]

Zwei Fragen zur Tabelle

Begriffesucherin
Beiträge gesamt: 34

9. Jan 2021, 14:17
Beitrag # 6 von 10
Beitrag ID: #578184
Bewertung:
(1769 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nachtrag

diese "abgesackten Marginaltexte" konnte ich inzwischen zumindest teilweise beheben.
Da war tatsächlich in einer Stilvorlage ein "tiefgestellt" aktiviert, das sich auf alle anderen auswirkte.

Allerdings stimmt es immer noch nicht exakt, wenn ich der Marginaltext eine andere Schriftart hat. Da ist immer noch "Lücke" zum oberen Rand des Textrahmens, auch wenn die Lücke nicht mehr so groß ist, wie vorher.


als Antwort auf: [#578182]

Zwei Fragen zur Tabelle

Begriffesucherin
Beiträge gesamt: 34

9. Jan 2021, 14:51
Beitrag # 7 von 10
Beitrag ID: #578185
Bewertung:
(1761 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Noch ein Nachtrag:
Beim neuerlichen Versuch, die Tabelle einzufügen, verschwand jetzt "nur" der gesamte Haupttext nach S.31 (Text auf 110 Seiten).
Alle Legenden (Texte und Bilder in der Randspalte) blieben jetzt erhalten.
Die Tabelle selbst ist nach wie vor nicht sichtbar.

Das ändert sich auch nicht, wenn man (neu) abspeichert, schließt und wieder öffnet.

Das ist alles sehr seltsam.


als Antwort auf: [#578184]

Zwei Fragen zur Tabelle

JohanneS.
Beiträge gesamt: 1026

9. Jan 2021, 18:34
Beitrag # 8 von 10
Beitrag ID: #578186
Bewertung:
(1693 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Damaris,

zum verschwundenen Text: Ich vermute, dass – Möglichkeit 1 – die Tabelle nicht in den Rahmen auf der Seite passt und das automatische Umbrechen von verankerten Tabellen nicht aktiviert ist (in den Programmvorgaben zu finden). Oder dass – Möglichkeit 2 – die eine oder andere Stilvorlage eine unpassende Einstellung bei »Zeilen zusammenhalten« hat, mit dem nächsten Absatz oder in sich. Die beiden können sich selbstverständlich ergänzen … (Passiert mir auch nach Jahrzehnten immer wieder.)
Zum Marginalientext: Hier vermute ich, dass Du keine Textrahmenraster angelegt hast? Rechts-/ctrl-Klick fürs Popupmenü …
Du wirst beides finden, so viel, wie Du schon gefunden und gelernt hast (ich bin ja eigentlich im Wochenende). Sonst Montag mehr.

Grüße
Johannes


als Antwort auf: [#578185]

Zwei Fragen zur Tabelle

Begriffesucherin
Beiträge gesamt: 34

10. Jan 2021, 08:27
Beitrag # 9 von 10
Beitrag ID: #578187
Bewertung:
(1546 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Johannes,

Danke für Deine Antwort.

Inzwischen bin ich hier weitergekommen:
(Dank Coaching von D. Hagemann, Nochmal Danke, falls Sie hier mitlesen!)

Die Tabelle passte - wie Du vermutest - nicht in den Rahmen, und zwar bezogen auf den Textrahmen, in den sie sollte.

Lösung, falls das hier nochmal jemand mit dem gleichen Problem liest:
Umfluss der Tabelle mit Minus-Wert (seitlich) so ändern, dass es "schmal" genug für den gewünschten Textrahmen wird.
Für Tabelle eine eigene Stilvorlage anlegen.
Beachten (jedenfalls in meinem Fall, wo der Textrahmen des Haupttextes auf der linken Seite weiter rechts und auf der rechten Seite weiter links steht, weil am Rand jeweils die Marginalspalte ist):
Für jede Seite ist eigene Stilvorlage nötig (rechts oder links).

Was mir im Nachhinein vom Verstehen her nicht klar ist, ist, wie aus den cm bzw mm-Maßen meines Randes (der ja vom Tabellentextrahmen abzuziehen ist) der in pt angegebene Wert für die Eingabe beim Umfluss zustande kommt. (Muss man Herumprobieren oder das händisch ausrechnen? Z.B. das betreffende cm-Maß / 0,013888889? Oder habe ich hier einen Denkfehler?).

(Ähnliches frage ich mich umgekehrt in Bezug auf Abstände vor und nach Absätzen in Stilvorlagen: Warum kann ich die dann hier nur in mm angeben, wo doch die Zeilenabstände in pt sind. Aber mit dem Problem werde ich mich jetzt nicht weiter befassen und die Abstände vor Abschnitten pragmatisch händisch mit Leerzeilen einstellen, obwohl auch das in früheren Anwendungen anderer Programme mal wesentlich eleganter über die Absatzeinstellungen/Voreinstellungen ging.
Diese Mischung von pt und mm bei den Zeilen- und Absatzeinstellungen bei erscheint mir ziemlich unlogisch und unpraktisch.)

Bei den ungleichmäßig verteilten Zeilen sah die Lösung so aus:
Bearbeiten-> Objekt suchen/ersetzen-> Text
Jeweils auf beiden Seiten "Erste Grundlinie" anklicken, auf der linken Seite Oberlänge, auf der rechten Seite "Versalhöhe" eingeben und dann alle ersetzen lassen.

Wobei mir hier nicht ganz klar ist, was ich da eigentlich genau gemacht habe. Aber erstmal egal. Jetzt sind die Zeilen jedenfalls, wo sie sein sollen.

Einen schönen Sonntag
Damaris


als Antwort auf: [#578186]

Zwei Fragen zur Tabelle

Markus Keller
Beiträge gesamt: 657

10. Jan 2021, 17:27
Beitrag # 10 von 10
Beitrag ID: #578188
Bewertung:
(1383 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Damaris,

die Mischung der Einheiten aus pt und mm ist lästig ich ich moniere schon seit Jahren, dass man das in den Vorgaben einstellen kann, interessiert aber keinen – viele verstehen es nicht mal. Hängt natürlich auch damit zusammen, dass die Schriftgröße immer noch völlig antiquiert in pt gemessen wird. Da wer der Fotosatz von 20 Jahren schon weiter.
Aber man muss die Werte nicht durch rumprobieren ermitteln, man kann in den Feldern rechnen: in einem mm-Feld also zb. 5 (mm) - 12 pt, in einem pt-Feld 16 (pt) - 1 mm. Wichtig: auf korrekte Eingabe achten. Wenn da aus versehen "5 - 12 pt mm" steht (bei längeren Zahlen sieht man die Einheit manchmal nicht mehr im Eingabefeld), kommt eine Fehlermeldung.

Markus
Markus Keller
Grafik - Satz - Bild
Schongau


als Antwort auf: [#578187]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
21.01.2021 - 22.01.2021

Digicomp Academy AG, Bern oder Basel
Donnerstag, 21. Jan. 2021, 08.30 Uhr - Freitag, 22. Jan. 2021, 17.00 Uhr

Kurs

Dieser Basic-Kurs ist der perfekte Einstieg in die Welt von InDesign, dem vielseitigen Layout-Programm. Sie lernen, wie InDesign aufgebaut ist, wie saubere Dokumente erstellt werden und wie man korrekt mit gelieferten InDesign-Projekten umgeht.

Dauer: 2 Tage
Preis: CHF 1'400.–

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/INDEM1

Veranstaltungen
21.01.2021

Illustrator - das unbekannte Wesen

Online
Donnerstag, 21. Jan. 2021, 19.00 Uhr

Vortrag

Millionen Funktionen, und immer kommen neue dazu! Monika Gause ist jeden Januar aufs Neue ein gern gesehener Gast bei der IDUG Stuttgart. - Sie bringt alle Neuerungen mit, die 2020 dazukamen und jede Menge Tipps und Tricks. - Zudem wird sie uns informieren, was wir in Illustrator beachten müssen, wenn wir Daten fürs Web erstellen bzw. aufbereiten. - Wichtig zu wissen: "Dos and Don'ts" in Illustrator. Welche Fehler sollte man dringend vermeiden und was muss man unbedingt tun, damit es Spaß macht mit Illustrator zu arbeiten. - Dieses Jahr hast Du zusätzlich die Möglichkeit Monika im Voraus Fragen zu stellen. Fülle dieses Formular mit deinen Fragen; auch Beispieldateien sind anfügbar: https://forms.gle/fJmF8C6MjbDoEhED8

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs67.eventbrite.de/

IDUGS #67 Illustrator mit Monika Gause

Neuste Foreneinträge


Sommerurlaub ist nicht weit?

Anwendungsrahmen ausschalten auf Windows-PC?

Umstieg auf Linux ...

[GREP] beliebige Zeichen finden und durch selbe Anzahl an Leerzeichen oder Anzahl Zeichen "x" ersetzen

ICC Profil für Papier Munken Print crema FSC 90 g/m² mit 1,5 Vol.

PSD CS6 (!) Mac: Dialog "Dateiinformationen" Fenster leer und Sackgasse

weitere peinliche Fragen zu Selbstverständlichkeiten

Scannen mit Affinity Photo (V 1.8.3.641) in Win 10

Hilfe

Bilder High> Low
medienjobs