News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop Photoshop CS2 - Lassen sich Texturen/Bilder kreisrund verzerren?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Photoshop CS2 - Lassen sich Texturen/Bilder kreisrund verzerren?

ulfilas
Beiträge gesamt: 8

22. Mär 2019, 13:04
Beitrag # 1 von 6
Bewertung:
(575 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Gemeinde,

ich stehe gerade vor der Aufgabe, auf eine kreisbogenförmige Form eine entsprechend kreisbogenförmig verzerrte Textur aufbringen zu müssen.

Anscheinend lassen sich zu diesem Posting keine Bilder mit hochladen, so wäre die Problematik einfacher darzustellen. Ich versuche es also notgedrungen in Worten:

Die Fläche, die mit einer Textur versehen werden soll, ist die Abwicklung eines Kegels.

(Nur eine kurze Erklärung zum Kegel: Um aus einem Blatt Papier einen Kegel zu formen, schneidet man aus dem Blatt einen Kreis aus und schneidet aus diesem eine Art Tortenstück aus. Legt oder klebt man die beiden Schnittkanten, zwischen denen das Tortenstück fehlt, aneinander, erhält man einen Kegel.)

So einen Kegel möchte ich nun mit einer Struktur versehen - beispielsweise mit einer Ziegelstein-Struktur, wobei die Ziegelsteinzeilen beim zusammenmontierten, aufrecht stehenden Kegel waagerecht verlaufen sollen.

Bei der abgewickelten Kegelfläche müssen dann diese Ziegelsteinzeilen parallel zur Aussenkante verlaufen - die ja einen Kreisbogen darstellt.

Ich muss nun also in Photoshop einen Weg finden, eine Ziegelsteinstruktur (die als Foto vorliegt) so zu verzerren, dass sie kreisrund wird.

Ist das in Photoshop CS2 möglich? Wenn ja, wie mache ich das?

Vielen Dank im voraus,

ulfilas
X

Photoshop CS2 - Lassen sich Texturen/Bilder kreisrund verzerren?

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18030

22. Mär 2019, 13:34
Beitrag # 2 von 6
Beitrag ID: #569389
Bewertung:
(569 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ulfilas,

als Premium Member könntest du Bilder in deine Beiträge einklinken. Du kannst die Bilder aber $irgendwo hochladen und hier die Links preisgeben.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#569388]

Photoshop CS2 - Lassen sich Texturen/Bilder kreisrund verzerren?

ulfilas
Beiträge gesamt: 8

22. Mär 2019, 18:00
Beitrag # 3 von 6
Beitrag ID: #569397
Bewertung:
(538 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

danke für die schnelle Reaktion auch zu diesem Thema.

Da fand ich doch die benötigte Illustration witzigerweise direkt an anderer Stelle hier im Forum:

https://up.picr.de/35334815ay.jpg

Wenn man sich jetzt vorstellt, dieser links zu sehende Kegelstumpf sei der Sockel eines Turmes, dann würde dieser Sockel abgewickelt diese rechts angebildete gebogene Fläche ergeben.

Hätte nun dieser Turmsockel als Oberflächentextur ein Ziegelsteinmuster, so würde auch dieses in der Abwicklung dem Kreisbogen folgen.

Das ist nun meine Frage: Wie stelle ich das an, um ein in der normalen Draufsicht fotografiertes oder auch synthetisch erstelltes (Photoshop hat ja so eine Funktion) kreisbogenförmig zu verzerren, also quasi um einen Mittelpunkt rotieren zu lassen? Irgendwie müsste das doch auch in Photoshop CS2 gehen.

Viele Grüße

ulfilas


als Antwort auf: [#569389]

Photoshop CS2 - Lassen sich Texturen/Bilder kreisrund verzerren?

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18030

22. Mär 2019, 18:34
Beitrag # 4 von 6
Beitrag ID: #569398
Bewertung:
(528 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Photoshop respektive Pixelbilder haben keinerlei Ahnung von Perspektive, Motivabstand, Blickwinkel, Oberflächenlagen und so weiter und so fort.
Das einzige was irgendwie verwertbar wäre, sind Objektiv-/Kameradaten die in den Metadaten abgelegt werden, wie Brennweite, Abstand Schärfemessung, und ähnliches.

Langer Rede, kurzer Sinn: Es braucht ein 3D-Programm, das mit dem Raum umgehen kann. In oder mit ihm lassen sich frontal aufgenommene Strukturen auf Objekte im Raum legen, um somit den perspektivischen Eindruck einer solchen Oberfläche auf einem Bild zu erzeuugen.

Somit ist Form, Lage und Ausleuchtung des Objekts im 3D-Programm nachzustellen, dann dort die Struktur aufzutragen und das optische Oberflächenergebnis kann dann in die bestehende Aufnahme übernommen werden.

3D-Rendering ist inzwischen ein Aufgabengebiet das mehrere eigene Berufsfelder umschließt, also nichts, was wirklich plausibel mit ein paar Klicks zu erzeugen ist.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#569397]

Photoshop CS2 - Lassen sich Texturen/Bilder kreisrund verzerren?

ulfilas
Beiträge gesamt: 8

22. Mär 2019, 19:27
Beitrag # 5 von 6
Beitrag ID: #569404
Bewertung:
(510 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mein Gedankengang war ein anderer:

Es gibt doch Software bzw. Filter, mit denen es möglich ist, beispielsweise Verzerrungen aus Aufnahmen mit Fischaugenobjektiven herauszurechnen, so dass gekrümmte Linien wieder gerade werden.

Dann gibt es doch auch die Variante, 360°-Aufnahmen mit Hilfe einer verspiegelten Kugel zu machen. Die völlig verzerrten Aufnahmen werden mit einer speziellen Software von ihrer Kugelform befreit und in normale, unverzerrte Fotos zurückgewandelt.

Ich benötige im Grunde so etwas wie das Gegenstück dazu. Eine Software, die plane Fotos so umrechnen kann, dass sie auf einem Körper - wie z.B. einem Kegel - wieder richtig dargestellt werden.

Haben auch die neueren Photoshop-Versionen nicht die Möglichkeit, Fotos gezielt einem bestimmten Pfad oder einer bestimmten Form folgen zu lassen?

Viele Grüsse

ulfilas


als Antwort auf: [#569398]

Photoshop CS2 - Lassen sich Texturen/Bilder kreisrund verzerren?

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 1965

24. Mär 2019, 18:41
Beitrag # 6 von 6
Beitrag ID: #569427
Bewertung:
(437 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo ulfilas,

wenn es sich um relativ einfache Formen handelt, so kann man mit der 3D-Funktion von Illustrator Bilder auf eine Form „mappen“.

Infos hier:

https://helpx.adobe.com/...ting-3d-objects.html

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019


als Antwort auf: [#569404]
Hier Klicken X
Hier Klicken

Aktuell

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
25.04.2019

PDF-Preflight, PDF-Editierung und Automatische Korrektur von PDF-Dateien

Impressed GmbH, Hamburg
Donnerstag, 25. Apr. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesem ca. halbstündigen kostenlosen Webinar stellen wir Ihnen die Neuerungen in der Version 2018 von Enfocus PitStop Pro vor.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=249

Enfocus PitStop 2018
Veranstaltungen
26.04.2019

Äh, der Kunde hat leider kein InDesign… Aber Office!

HUSS-MEDIEN GmbH
Freitag, 26. Apr. 2019, 17.00 - 20.00 Uhr

Vortrag

Willkommen zur ersten IDUGB im Jahr 2019. Und gemäß Heikes Ansatz, dass die IDUG „mehr als InDesign“ ist, schauen wir dieses Mal ein wenig über den Tellerrand. Okay, auch wenn wir gern über Office lächeln: Es muss jetzt mal sein Egal was man von Office hält, als InDesign-Anwender*in kommt man immer wieder in Kontakt zu Word, Excel und PowerPoint. Es fängt bei Texten und Tabellen an, die in InDesign verarbeitet werden wollen, bis hin zu PowerPoint-Vorlagen im Corporate Design, die Kunden bestellen. Teil 1: Was kann Office alles, was können wir eventuell nutzen? Keine Angst: Ihr müsste jetzt nicht zum Office-Crack werden. Dann dafür gibt es ja Leute, wie Stephan! Er wird euch helfen, zeigt euch im ersten Teil des Abends maßgeblich, was Office so alles kann, was aber auch nicht. Es geht um ganz klassische Frage von InDesigner*innen – gibt es Grundlinienraster, Schnittmasken oder Sonderfarben? Daneben gib es aber auch Grundlegendes, z.B. wie man überhaupt mit der Arbeit in Office loslegt, wo man wichtige Einstellungen findet und wie dieses Office überhaupt so tickt. Wenn Ihr also mal Dokumentenvorlagen für Kunden gestaltet, kennt ihr schon die Möglichkeiten und könntet schon während der Gestaltungsphase auf die Besonderheiten eingehen. Aber Keine Angst, es gibt immer noch genug für uns in InDesign zu tun!

Vollständige Informationen und Anmeldung via https://idug-berlin.de/idugb44/

Ja

Organisator: InDesign User Group Berlin

Kontaktinformation: InDesign User Group Berlin, E-Mailmail AT idug-berlin DOT de

https://idug-berlin.de

Hier Klicken