[GastForen PrePress allgemein Typographie ./. (= juristisch 'gegen')

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

./. (= juristisch 'gegen')

Martin Fischer
Beiträge gesamt: 12775

19. Mär 2009, 08:39
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(18553 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

im juristischen Kontext gibt es die Zeichenfolge ./. (dot, slash, dot), die dem Ausdruck 'gegen' entspricht.

Hat diese Zeichenfolge einen Namen?

Gibt es dafür eventuell auch eine Glyphe?
Wenn ja, in welchem Font?

Ist diese Glyphe ggf. in Unicode repräsentiert?

(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 19. Mär 2009, 08:44 geändert)
X

./. (= juristisch 'gegen')

wundertype.de
Beiträge gesamt: 158

20. Mär 2009, 23:13
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #390371
Bewertung:
(18466 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Meine Vermutung ist, dass das nicht in diese Zeichentabellen Einzug gefunden hat, weil es z.B. auf englisch bei Gericht und auch im Sport "vs." abgekürzt wird.

Gelegentlich wird bei uns an der Stelle auch % verwendet. (In einigen fetten Display-Schriften sind beim Prozentzeichen die kleinen Nullen als Punkte ausgeführt, falls es Dir etwas nützt.)


als Antwort auf: [#390045]

./. (= juristisch 'gegen')

Thobie
Beiträge gesamt: 4040

21. Mär 2009, 00:43
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #390375
Bewertung: |||
(18419 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Hallo, Martin,

> im juristischen Kontext gibt es die Zeichenfolge ./. (dot, slash,
> dot), die dem Ausdruck 'gegen' entspricht.

war gerade der Gerichtsvollzieher bei Dir? SCNR … ;–)

Grüße


Thobie

--
Autor | Designer | Verleger
Gustav-Adolf-Str. 34a | 22043 Hamburg | Tel. 040/6116 9771
http://www.medien-schmie.de | http://www.kreativ-schmie.de | http://www.buch-schmie.de
biedermann@medien-schmie.de



als Antwort auf: [#390045]

./. (= juristisch 'gegen')

Thobie
Beiträge gesamt: 4040

21. Mär 2009, 00:46
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #390376
Bewertung: |||
(18419 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Hallo, Martin,

> im juristischen Kontext gibt es die Zeichenfolge ./. (dot, slash,
> dot), die dem Ausdruck 'gegen' entspricht.

war gerade der Gerichtsvollzieher bei Dir? SCNR … ;–)

Grüße


Thobie

--
Autor | Designer | Verleger
Gustav-Adolf-Str. 34a | 22043 Hamburg | Tel. 040/6116 9771
http://www.medien-schmie.de | http://www.kreativ-schmie.de | http://www.buch-schmie.de
biedermann@medien-schmie.de



als Antwort auf: [#390045]

./. (= juristisch 'gegen')

Martin Fischer
Beiträge gesamt: 12775

30. Mär 2009, 23:26
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #391435
Bewertung: |||
(18257 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo wundertype,

hab Dank für Deine Antwort.

Ich hatte die Vorgabe, das 'vs.' so zu setzen.
Und da wollte ich mich schlau machen, ob die Juristen das vielleicht nur behelfsweise mit Punkt, Slash, Punkt setzen, etwa weil Ihnen bei Standardfonts die dafür vorgesehene Glyphe fehlt.
Außerdem hat mich interessiert, ob es hier vielleicht eine Regel für die Unterschneidungen der beiden Zeichenpaare gibt.

Nun ja, wird wohl eine eher theoretische und ungelöste Frage bleiben.


Was soll der andere, nichtssagende, dafür gleich doppelt veröffentlichte Beitrag?
Kann jemand diese Verunreinigung entfernen?


als Antwort auf: [#390371]

./. (= juristisch 'gegen')

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2845

31. Mär 2009, 21:38
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #391572
Bewertung:
(18195 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Martin Fischer ] … ob die Juristen das vielleicht nur behelfsweise mit Punkt, Slash, Punkt setzen, etwa weil Ihnen bei Standardfonts die dafür vorgesehene Glyphe fehlt.

Hallo Martin,

kommt das nicht aus einer Zeit, als es bei den Rechtsanwälten noch keine elektronische Textverarbeitung mit Glyphentabellen und Fonts gab, sondern die gute alte mechanische Schreibmaschine mit Standard-Typen? Und die Briefe nicht gesetzt sondern getippt wurden?

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#391435]

./. (= juristisch 'gegen')

Martin Fischer
Beiträge gesamt: 12775

31. Mär 2009, 22:10
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #391578
Bewertung:
(18172 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michael,

ja, das mag schon sein.
Aber was ist die moderne Alternative (Glyphe) zu dieser 'Behelfskonstruktion'?


als Antwort auf: [#391572]

./. (= juristisch 'gegen')

Marco Morgenthaler
Beiträge gesamt: 2474

1. Apr 2009, 19:21
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #391742
Bewertung:
(18103 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin

Dein Spezialzeichen wird von Forssman / de Jong, Detailtypografie auch erwähnt (Satzzeichen > Schrägstrich > Bes. Zeichen kombinationen). Sie schreiben:
«Hier muss meistens manuell ausgeglichen werden: Vor dem Schrägstrich etwas mehr Abstand, danach weniger. Es kann nur zwischen zwei Namen stehen und wird mit WZRs spationiert.» Also Leerschlag vor und nach ./. Ein eigenes Zeichen (Glyphe) gibt es offenbar nicht, also manuell ausgleichen (bzw. mit Grep-Stil o. ä.).

Schönen Abend, Marco


als Antwort auf: [#391578]

./. (= juristisch 'gegen')

Martin Fischer
Beiträge gesamt: 12775

1. Apr 2009, 19:51
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #391744
Bewertung:
(18093 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Marco,

ich hätte nicht damit gerechnet, daß dieses Zeichen bei Forssman / de Jong besprochen wird (wie hast Du es gefunden). Alle Achtung.

Vielen Dank für den Hinweis.
Jetzt habe ich Ruhe. ;-)


als Antwort auf: [#391742]

./. (= juristisch 'gegen')

farbauge
Beiträge gesamt: 844

2. Apr 2009, 12:07
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #391852
Bewertung:
(18044 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

nur mal so aus Interesse: ich kenne diese Zeichenkombination noch aus einem ganz anderen, nämlich kaufmännischen Zusammenhang. Dort stand (steht?) es für "Minus", wenn keine Zahlen subtrahiert werden, sondern in Worten ausgedrückte Größen.

Beispiel:

Einnahmen
./. Ausgaben

Manche verwende(te)n es sogar mit Zahlen, gab es in der Vor-Computerzeit z.B. auch bei Steuerbescheiden etc.

Ist das eigentlich in diesem Kontext auch noch in Gebrauch?

Gruß
Peter


als Antwort auf: [#391744]

./. (= juristisch 'gegen')

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

2. Apr 2009, 12:55
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #391858
Bewertung:
(18027 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ farbauge ] Dort stand (steht?) es für "Minus", wenn keine Zahlen subtrahiert werden, sondern in Worten ausgedrückte Größen.

Ist jetzt völlig unprofessionell aber hey: ich hab's genau so gebraucht bei Peter Zwegat gesehen!
(Raus aus den Schulden, flaues RTL Abendprogram mit kultigem Schuldenberater)

Gruss S


als Antwort auf: [#391852]

./. (= juristisch 'gegen')

farbauge
Beiträge gesamt: 844

2. Apr 2009, 13:07
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #391861
Bewertung:
(18021 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ich gestehe: den hab' ich auch schon gesehen ;-)

Der hat auch das richtige Alter, um diese Schreibweise zu kennen.

Gruß
Peter


als Antwort auf: [#391858]

./. (= juristisch 'gegen')

JoPo
Beiträge gesamt: 534

9. Apr 2009, 13:23
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #392594
Bewertung:
(17851 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi zusammen,

ich setzte monatlich eine Broschüre für eine juristische Universität in der Schweiz. Dort wird dieses Zeichen benötigt. Ich benutze die EuropeanPi, nummer 2, belegt auf Versal k.

Salü


als Antwort auf: [#391861]
X