[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe ...ich seh nur noch schwarz....

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

...ich seh nur noch schwarz....

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

2. Dez 2002, 11:46
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(2056 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

folgendes Problem: Beim Erstellen eines PDFs (Acrobat 4) über den Umweg PostScript (Originaldatei InDesign 2.0) kommt der schwarze Text leider CMYK raus. Kann man das Problem einfach beheben, indem man ein neues Farbfeld anlegt? Und noch ein seltsames Phänomen: bei der PostScript Ausgabe in Separationen (zum Testen des Schwarz) kann ich kein PDF erstellen - aufgrund eines Fehlers auf dem Schwarz-"Film". Wäre es möglich, dass InDesign Probleme mit eingefärbten Bitmap-Tifs hat?
Kann man das Problem mit dem Schwarz evtl. nachträglich beheben? Geht das prinzipiell nur mit Distiller 5? Vielen Dank für Eure Tipps.

JULE
X

...ich seh nur noch schwarz....

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

2. Dez 2002, 12:18
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #18229
Bewertung:
(2056 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Jule,

wenn Adobe InDesign eigene schwarze Elemente wie eben z.B. schwarzer Text als CMYK-Kombinationen ausgibt, ist dies immer ein Indiz dafür, dass mit aktiviertem und falsch konfiguriertem Farbmanagement gearbeitet wird. In diesem Fall ist dann ganz einfach das dem schwarzen Text zugeordnete Arbeitsfarbraum-Profil (= Quellprofil) nicht identisch mit dem bei der Ausgabe gewählten Zielprofil was zu einer CMYK-nach-CMYK-Transformation führt. Da diese wiederum über die Zwischenstüfe Lab abgewickelt wird, einem dreikanaligen Farbraum, erfolgt beinahe zwangsweise eine Ausgabe des schwarzen Textes als dunkle CMYK-Mischfarbe.
Wenn Sie im Umgang mit Farbmanagement ungeübt sind, dann schalten Sie es am besten einfach aus. Wenn Sie es unbedingt eingeschalten wollen/müssen, dann achten Sie darauf, dass CMYK-Quell- und Zielprofil identisch sind.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#18225]

...ich seh nur noch schwarz....

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

2. Dez 2002, 12:50
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #18233
Bewertung:
(2056 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lieber Robert Zacherl,

vielen Dank für die prompte Antwort - allerdings ist das Farbmanagement in den Voreinstellungen des Dokuments nicht aktiviert. Bei der PostScript-Ausgabe enstprechend "Quellfarbraum"... Vielleicht liegt ja auch hier der Fehler... allerdings traue ich mir nicht wirklich zu am PS-Prolog "herumzuschrauben" (den Tipp habe ich zumindest schon einmal aus dem Netz gezogen), weil das grenzt ja an eine OP am "Offenen Herzen" ;). Die Möglichkeit, dass es an Distiller Version 4 liegt, besteht nicht?

Jule


als Antwort auf: [#18225]

...ich seh nur noch schwarz....

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

2. Dez 2002, 14:04
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #18246
Bewertung:
(2056 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Jule,

klar kann es auch an einer falschen Distiller-Konfiguration liegen. Wenn Sie dort im Bereich "Farbe(n)" die Farb-Option nicht auf "Farbe nicht ändern", sondern auf "Alles für Farbverwaltung kennzeichnen (keine Konvertierung)" eingestellt haben, dann werden Ihre in der PostScript-Datei noch im geräteabhängigen DeviceCMYK-Farbraum vorliegenden CMYK-Objekte in einen geräteneutralen, ICC-profilierten Farbraum konvertiert. Bei einer Ausgabe auf einem CMYK-Ausgabesystem erfolgt somit wiederum einem CMYK-nach-CMYK Transformation, nur diesmal eben im Ausgabegerät.

Ein weiterer Grund könnte eine falsche Konfiguration des Acrobat 5 Druckdialogs sein. Wenn dort nachträglich ICC-Profile angehängt und/oder eine Ausgabe in einem per ICC-Profil definierten Zielfarbraum eingestellt ist, dann erfolgt, sofern der CMYK-Arbeitsfarbraum nicht gleich dem gewählten Zielfarbraum ist, wiederum beim Drucken aus Acrobat eine CMYK-nach-CMYK Transformation.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#18225]

...ich seh nur noch schwarz....

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

2. Dez 2002, 14:20
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #18249
Bewertung:
(2056 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lieber Robert Zacherl,

nochmals vielen Dank für die Info... Und ich hoffe das Forum ist geduldig ;) Denn auch hier muss ich leider mit dem Ergebnis antworten: "Farbe nicht ändern" im Distiller... hm. Und wie gesagt ist es leider Acrobat 4... So wie´s aussschaut komm ich da wohl am Update vorbei.
Ansonsten sind bei den Farbeintsellungen die Puntke zu Halbton-/Transfer- und Unterfarbreduktion aktiviert.
Zudem benutze ich in den Startups den neuen CreoDistillerAssistant.

PS: Ich glaube falls ich wieder eine Frage haben sollte, liste ich alle Infos gleich zu Anfang auf - blöder Anfängerfehler, sorry :)


als Antwort auf: [#18225]

...ich seh nur noch schwarz....

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

2. Dez 2002, 14:59
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #18257
Bewertung:
(2056 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Jule,

warum so schnell aufgeben?
Ich würde Ihnen empfehlen sich jetzt erst einmal eine Demoversion von PitStop Professional 5 zu besorgen (z.B. http://www.impressed.de), diese zu installieren und damit zu prüfen, ob der Fehler bereits in der PDF-Datei steckt oder erst bei der usgabe der PDF-Datei passiert. Sie finden dazu nach der Installation in der Acrobat-Werkzeugleiste die bläulich abgesetzten PitStop-Werkzeuge. Verwenden Sie die PitStop Pipette (versteckt sich hinter dem "Attribute kopieren und einfügen" Werkzeug. Wenn Sie mit der Pipette ein Objekt anklicken und den PitStop Inspektor geöffnet haben (siehe Anzeige-Menü), dann bekommen Sie den Farbraum und die Tonwerte des ausgewählten Objekts angezeigt.

Übrigens: Kann es sein, dass Sie in Adobe InDesign 2 nachdem Sie das Dokument neu angelegt und bereits Seitenobjekte hinzugefügt hatten, nochmals den Arbeitsfarbraum in InDesign geändert haben? Wenn ja, dann haben natürlich alle Objekte die bis vor dieser Änderung angelegt wurden ein anderes Quellprofil als die danach angelegten (die das neue Profil beinhalten).

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#18225]

...ich seh nur noch schwarz....

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

2. Dez 2002, 15:18
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #18260
Bewertung:
(2056 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Lieber Robert Zacherl,

BINGO!!! Genau das wird es gewesen sein, denn vorher hatte ich (zwar nur dieses eine Mal, aber dennoch) mit einem zugewiesenen Arbeitsfarbraum gearbeitet. Erst nach Rücksprache mit der Druckerei dann diesen deaktiviert. Daran wird´s wohl gelegen haben...(auch wenn es ärgerlich ist, dass man so einen Tipp natürlich in keinem Handbuch findet....)
Und Danke für die aufmunternden Worte. Den Tipp mit dem Download werde ich gleich mal beherzigen :)
Beste Grüße aus Düsseldorf
Jule


als Antwort auf: [#18225]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.11.2020 - 01.12.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 30. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 01. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/video-und-audio-publishing/adobe-premiere-pro-cc/kurs-adobe-premiere-pro-cc-basic

Veranstaltungen
01.12.2020 - 03.12.2020

ortsunabhängig
Dienstag, 01. Dez. 2020, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. Dez. 2020, 11.30 Uhr

Online Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Webinar, das wir vom 1. – 3. Dezember 2020 gemeinsam mit unserem Partner und InDesign-Experten Klaas Posselt von einmanncombo organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Webinar unter Anleitung arbeiten. Während des Webinars haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Inhalte der einzelnen Webinare: Die Webinar-Serie besteht aus vier Teilen (Inhalte folgend). Diese bauen aufeinander auf, können aber, mit den entsprechenden Vorkenntnissen, auch einzeln besucht werden. Webinar 1 – Grundlagen (1. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Fundiertes Grundlagenwissen über barrierefreie PDF-Dokumente bildet die Basis einer erfolgreichen Umsetzung in InDesign, um die dafür notwenigen Werkzeuge richtig einsetzen zu können. â–ª Warum barrierefreies PDF? â–ª Gesetzliche Grundlagen und Richtlinien â–ª Anforderungen an barrierefreie PDF-Dokumente â–ª Basiswissen zur Umsetzung in InDesign â–ª Einordnung axaio MadeToTag Webinar 2 – Einstieg MadeToTag (2. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Anhand eines InDesign-Beispieldokumentes wird eine Publikation Schritt für Schritt mit MadeToTag barrierefrei gemacht. â–ª Warum MadeToTag nutzen? â–ª Nützliche Funktionen/Mehrwert gegenüber InDesign â–ª Arbeitsschritte in der Übersicht â–ª Gemeinsam ein Dokument barrierefrei machen, Schritt für Schritt â–ª Ausgabe als barrierefreies PDF/UA Webinar 3 – Spezielle Aufgaben mit MadeToTag meistern (3. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Bestimmte Inhalte, wie unpassend erstellte Inhalte (z.B. manuelle Trennungen), komplexe Tabellen oder Formulare, können in einer barrierefreien Umsetzung sehr störend oder gar kniffelig sein. MadeToTag kann hier Hilfestellung leisten. â–ª Probleme finden und beheben â–ª Komplexere und richtig komplexe Tabellen â–ª Formulare â–ª Schneller Arbeiten mit Shortcuts â–ª Vorlagen aufbauen Ziele der Webinar-Serie: â–ª Grundlagen barrierefreier Dokumente kennen â–ª Barrierefreie Dokumente in InDesign mit MadeToTag vorbereiten und ausgeben Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr für alle drei Webinare beträgt € 89,- (zzgl. MwSt.) Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Das axaio-Team

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://en.xing-events.com/OEBIDIR.html

Erstellung barrierfreier PDF-Dokumente mit InDesign & MadeToTag

Neuste Foreneinträge


Gibt es Audio-USB-Adapter mit STEREO-Mikrofoneingang?

Großformat Druckdaten anlegen

Fehlermeldung: ist in sich selbst verschachtelt

Bilder exportieren

Ausschnittswerkzeug

Interaktive PDFs - Ebenenansicht speichern

Systemschriften nicht anzeigen Fontexplorer

Acrobat Pro Farbauszüge drucken

Initial mit unterschiedlichem rechten Rand

Quellenangaben von Bildern innerhalb des Dokumentes pflegen
medienjobs