[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Illustrator .dxf-Export funktioniert nicht wie gewollt

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

.dxf-Export funktioniert nicht wie gewollt

Mordenkain
Beiträge gesamt: 3

25. Sep 2006, 17:39
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(10271 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich muß Vektorkarten für Georeferenzierung erstellen. Die Karten zeichne ich im Freehand. Für das weiterverwenden der Karten muß ich sie im .dxf-Format zwischenspeichern, da alles letztendlich aus Linien und Punkten bestehen muß. Es gibt zwar das Program CADmover, aber ich wollte das Anschaffen eines neuen teuren Programms eigentlich vermeiden. Deswegen dachte ich mir, ich speichere mal eine Ebene mit einem Kartennetz aus Freehand als .ai und exportiere das file als .dxf.
Wenn ich das im Illustrator wieder öffne, scheint alles ok zu sein, aber im Freehand importiert bekomme ich nur ein grosses leeres Rechteck angezeigt!
Könnt Ihr mir weiterhelfen, wie ich dieses Problem lösen kann?

Danke im voraus

Mordenkain
X

.dxf-Export funktioniert nicht wie gewollt

kurtnau
Beiträge gesamt: 2170

25. Sep 2006, 17:48
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #252978
Bewertung:
(10265 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo mordenkain,

willkommen auf hds.

nur damit ich das richtig versehe: die speicherst dein dokument in freehand als ai, öffnes es in illu und exportierst es dann als dxf.
beim öffnen des dxf's in freehand siehst du dann eine leere seite.
ist das so richtig?

gruß kurt


als Antwort auf: [#252974]

.dxf-Export funktioniert nicht wie gewollt

Be.eM
Beiträge gesamt: 3268

25. Sep 2006, 17:59
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #252980
Bewertung:
(10264 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Mordenkain ] Wenn ich das im Illustrator wieder öffne, scheint alles ok zu sein, aber im Freehand importiert bekomme ich nur ein grosses leeres Rechteck angezeigt!


Hallo Mordenkain,

der unbekannte Faktor ist für mich hier FreeHand. Ich habe keine Ahnung, welche DXF-Version und welche DXF-Entities FreeHand lesen kann. Hast du mal versucht, aus Illustrator als DXF Version 12 zu speichern? Das ist sowas wie der kleinste gemeinsame Nenner aller DXF-lesenden Programme.

Tja, und CAD-Mover habe ich hier noch rumliegen ("neueste" Mac-Version), aber mittlerweilen alle Mac-OS9-Rechner weggeräumt, die noch einen ADB-Dongle nutzen könnten. Blöd, sowas ;-)

Bernd


als Antwort auf: [#252974]

.dxf-Export funktioniert nicht wie gewollt

Mordenkain
Beiträge gesamt: 3

25. Sep 2006, 18:09
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #252984
Bewertung:
(10259 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

schonmal vielen dank für die prompten Antworten.

@kurtnau:
ja, genau so habe ich es gemeint ;)

@Be.em:
CADmover wäre prima, aber ich bräuchte auf jeden Fall eine Windowsversion. Und eine Demoversion zum Testen habe ich nicht gefunden.


als Antwort auf: [#252980]

.dxf-Export funktioniert nicht wie gewollt

Be.eM
Beiträge gesamt: 3268

25. Sep 2006, 18:37
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #252987
Bewertung:
(10254 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Mordenkain ] Und eine Demoversion zum Testen habe ich nicht gefunden.


Stimmt... die Kandu-Website ist seit 2004 unverändert, und eine Demo für Win gibt's da nirgends. Irgendwie glaub' ich immer, die gibt es nicht mehr lange. Aber das denke ich schon länger... ;-)

Also, zurück zum Thema: Was genau willst du denn eigentlich erreichen mit der Zwischenspeicher-Aktion? Irgendwie klingt das nicht sonderlich sinnvoll. Du versuchst ja nichts anderes als Bezierkurven auf diesem Wege in Polylinien zu verwandeln. Warum zwischendrin? Warum nicht am Ende einfach eine DXF erzeugen, die nicht weiter (in FH oder AI) bearbeitet wird?

Bernd


als Antwort auf: [#252984]

.dxf-Export funktioniert nicht wie gewollt

Mordenkain
Beiträge gesamt: 3

26. Sep 2006, 09:52
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #253075
Bewertung:
(10233 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das Endprodukt soll eine georeferenzierte Karte sein, die dann als .shp (Shapefile) vorliegt.Der vorletzte Schritt ist das georeferenzieren mit MAPublisher, welches eine .dxf-Datei benötigt.

Steht recht kurz auch hier: http://www.mapshop-online.de/index.php?ip=15

Bis jetzt habe ich es nicht geschafft, ein .dxf so hinzubekommen, dass es (mehr oder weniger) wie das Ausgangsfreehandfile aussieht.

Danke für Eure weitere Hilfe


als Antwort auf: [#252987]

.dxf-Export funktioniert nicht wie gewollt

Be.eM
Beiträge gesamt: 3268

26. Sep 2006, 12:53
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #253135
Bewertung:
(10224 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Mordenkain ] Bis jetzt habe ich es nicht geschafft, ein .dxf so hinzubekommen, dass es (mehr oder weniger) wie das Ausgangsfreehandfile aussieht.


Hm, das liest sich alles etwas umständlich. Prinzipiell ist es eher normal, dass es schwierig ist, eine DXF wie eine normale Vektorgrafik aussehen zu lassen, wegen diverser Mängel und Eigenheiten des DXF-Formates. Das "Problem" mit den Illustrator-DXF-Dateien ist wohl, dass Kurven und Kreise nicht als Polylinien exportiert werden, sondern als Splines... was eigentlich eher GUT ist, nur im gegebenen Kontext nicht.

Kannst du mir mal die Illustrator-Datei schicken? Ich könnte mal den DXF-Export mit einem anderen Programm versuchen.

Bernd


als Antwort auf: [#253075]
X

Aktuell

PDF / Print
Wolken_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022