hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Thaler S
Beiträge: 136
6. Jul 2016, 17:16
Beitrag #1 von 13
Bewertung:
(3111 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bei wiederholtem Tabellenkopf abweichende Zellenhöhe vom Orginal


hi,
ich habe folgende Probleme mit Tabellenköpfen:
1)
Zellen werden in der Höhe nicht weit genug ausgetrieben, um den gesamten Text darzustellen (es ist eine Mindesthöhe definiert).
Eine kleine Änderung (z.B. Mindesthöhe), schwupp wird sie ausgetrieben. Die nächste Änderung, alles wieder beim alten.
2)
Im Falle, dass die Höhe korrekt ausgetrieben wurde und die Tabelle in einen nächsten Textrahmen umgebrochen wird, ist die Höhe des wiederholten Tabellenkopfs im neuen Textrahmen kleiner als der orginale. Mit dem Erfolg, dass dort Text des tabellenkopfs in den tabellenkörper hineinragt.
siehe angehängte Beispieldatei

Kennt das jemand, wie kann ich Abhilfe schaffen. Es handelt sich um einen automatisch erzeugten Katalog, manuelle Eingriffe wären nur der letzte Notbehelf. Es sollte automatisch funktionieren.

Umgebung:
cs6, cc2015, win 10
Gregor
gth
(Dieser Beitrag wurde von Thaler am 6. Jul 2016, 17:21 geändert)
Top

Anhang:
 
X
Peter Lenz m
Beiträge: 1517
7. Jul 2016, 00:00
Beitrag #2 von 13
Beitrag ID: #551055
Bewertung:
(3043 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bei wiederholtem Tabellenkopf abweichende Zellenhöhe vom Orginal


Hallo Gregor,

die Tabellen von InDesign sind manchmal tückisch - da ist noch Spielraum für Verbesserungen.

Hier wurde offenbar dasselbe Problem schon mal beschrieben, jedoch ohne Lösung:

http://www.mediengestalter.info/...ehrung-179497-1.html

Folgender manueller Eingriff, der nicht zu aufwändig sein sollte führt bei mir zum Ziel (getestet: Mac CS6 und CC2015):

• Markiere die oberen 3 Kopfzeilen
• Stelle die Zeilenhöhe von „Mindestens“ auf „Genau“ um / evtl. den Vorgang nochmal wiederholen.

Alternative wäre, die Zeilenhöhe auf den benötigten Mindestabstand hochzusetzen, bis der Text komplett reinpasst.

Viele Grüße Peter
•---------------------------------------------------------------------------------
iMac 27" i7, OSX 10.10.5, CS6, CC2014, CC2015, CC2017, iPad 4, iOS 10
als Antwort auf: [#551050]
(Dieser Beitrag wurde von Peter Lenz am 7. Jul 2016, 00:02 geändert)
Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 3915
7. Jul 2016, 12:05
Beitrag #3 von 13
Beitrag ID: #551072
Bewertung:
(2933 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bei wiederholtem Tabellenkopf abweichende Zellenhöhe vom Orginal


Hallo Gregor,

willkommen in der Tabellenhölle von InDesign.
Ich habe mich nun über eine Stunde mit Deiner Beispieldatei beschäftigt.
Kann das Problem mit CS6 v8.1.0 und CC 2015.4 nachvollziehen.

Das Hauptproblem scheint mir ein oder mehrere Bugs zu sein, die dann zuschlagen, wenn verbundenen Zellen eine Mindesthöhe zugewiesen wird.
Das ist aber pure Spekulation.

Mit genauen Werten für die Zellenhöhe kommst Du vermutlich weiter.

Und das Redraw-Problem, dass Texte über den Zellenrand hinausragen ohne Überlauf zu erzeugen bedarf genauerer Untersuchung. Das ist ja schließlich kein Screen-Redraw-Bug, sondern der überhängende Text ist auch im PDF-Export zu sehen und das lässt sich auch per IDML-Export nicht ausbügeln.

Gerade habe ich bei Deinem Beispiel eine verbundene Zelle ausgewählt, deren Mindesthöhe im UI nicht sichtbar ist. Per Skript lässt sich ein Wert auslesen. Die Zelle ist auf autoGrow mit dem Wert true eingestellt mit minimumHeight auf 1.59932097965494 .

Diese Werte reflektieren nicht die von Dir gelieferten Einstellungen. Mit der angewählten Zelle hatte ich vor dem Auslesen per Skript etliches im UI probiert:
Mindestwert geändert. Umgestellt auf genauen Wert, wieder zurückgestellt auf Mindestwert etc.pp. Genau weiss ich das nicht mehr.

Ich kann nur feststellen, dass diese eine angewählte Zelle im UI weder einen genauen Mindestwert aufweist noch über die beiden Einstellmöglichkeiten "Genauer Wert" oder "Mindestwert" determiniert ist. Das UI-Dropdown für "Zellenhöhe" ist grau. Im Wertefeld ist keine Zahl zu sehen.

Möglicherweise spielt auch der verankerte Textrahmen im Tabellenkopf eine Rolle, der einen Textüberlauf aufweist. Bin mir aber nicht sicher.

Allerdings muss dann die ganze Tabelle gezwungen werden, neu zu umbrechen.
Scheint ein komplexer Bug zu sein. Könnte man sich vermutlich tagelang mit beschäftigen…

Lösungsvorschlag:
Zumindest für die obere Tabelle konnte ich einen Erfolg erzielen, wenn ich die Einstellung "Genau" für die Zellenhöhe aller Zellen in der ausgewählten Tabelle benutzt habe. Per ExtendScript ist das die Eigenschaft "autoGrow" einer Zelle, die den Wert "false" oder "true" aufweisen kann.

Weshalb unterscheidet sich die obere von der unteren Tabelle in Deiner Beispieldatei? Hast Du an der unteren Tabelle Selbstversuche nach dem Erzeugen der Tabelle über eine Datenbank angestellt?

Alle Zellen aller Tabellen einer InDesign-Datei lassen sich per ExtendScript so umstellen:

Code
// autoGrow : false: 
app.documents[0].stories.everyItem().tables.everyItem().cells.everyItem().autoGrow = false;


Umgekehrt:

Code
// autoGrow : true: 
app.documents[0].stories.everyItem().tables.everyItem().cells.everyItem().autoGrow = true;

*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#551050] Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 3915
7. Jul 2016, 13:47
Beitrag #4 von 13
Beitrag ID: #551075
Bewertung:
(2892 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bei wiederholtem Tabellenkopf abweichende Zellenhöhe vom Orginal


Der Bug ist übrigens bereits in InDesign CS4 zu beobachten (per IDML-Austausch). Auch in InDesign CS3, wenn ich mit per INX-Format von CS4 exportiere und in CS3 öffne.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#551072] Top
 
Thaler S
Beiträge: 136
7. Jul 2016, 13:59
Beitrag #5 von 13
Beitrag ID: #551077
Bewertung:
(2886 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bei wiederholtem Tabellenkopf abweichende Zellenhöhe vom Orginal


Hi,
danke für eure Antworten.
#Uwe Weshalb unterscheidet sich die obere von der unteren Tabelle in Deiner Beispieldatei?
Die obere hatte "nur" die Warnung mit dem Textüberlauf, die andere "nur" mit dem unterschiedlichen Tabellenkopf nach Umbruch. Beide Tabellen konnten z.B. durch die Veränderung des umgebenden Textrahmens ineinander überführt werden! Wie beschrieben, eben zwei Fehler.

Ich befürchte, automatisch lässt sich der Bug nur durch -alle Zellen auf "genaue" Höhe- umgehen. Ansonsten Handarbeit.
O, wie schön ist (war) FrameMaker, seufz
Gregor
gth
als Antwort auf: [#551072] Top
 
Thaler S
Beiträge: 136
7. Jul 2016, 15:03
Beitrag #6 von 13
Beitrag ID: #551078
Bewertung:
(2842 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bei wiederholtem Tabellenkopf abweichende Zellenhöhe vom Orginal


hallo Uwe,
dein Script hilft leider nicht. Es werden zwar alle Zellenhöhen auf "genau" gestellt, aber nicht vorher soweit ausgetrieben, dass der Text hineinpasst.

Wg. dem Problem "unterschiedliche Tabellenköpfe nach Umbruch" habe ich eine Lösung für den konkreten Fall gefunden: das Cell spanning der blauen Zellen wurde geändert. So bleibts bisher stabil. (vorher:tab_01.jpg, nachher:tab_02.jpg)

Gregor
gth
als Antwort auf: [#551072] Top

Anhang:
tab_02.jpg (74.7 KB)
 
tab_01.jpg (172 KB)
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 3915
7. Jul 2016, 18:39
Beitrag #7 von 13
Beitrag ID: #551081
Bewertung:
(2772 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bei wiederholtem Tabellenkopf abweichende Zellenhöhe vom Orginal


Hallo Gregor,
ich habe mittlerweile den Bug mit einer eigenen, neuen, sehr einfach gestrickten Tabelle nachvollziehen können.

Aufbau der Tabelle:

7 Spalten, 10 Zeilen
Die Zellen der ersten Zeile tragen die Textinhalte "A" bis "G".

Verbinde die Zellen E1 und E2.
F1 und F2. G1 und G2.

Trage in E1 drei Zeilen zusätzlichen umbrechenden Text ein.
In F1 dann fünf Zeilen zusätzlichen Text.

Schreibe in G1 einfach los und fülle die Zelle nach und nach mit Text.
Irgendwann erhält die links nebenstehende Zelle F1 Übersatz! Und zwar die Anzeige mit dem roten Punkt im rechten unteren Zelleneck.

Und das, obwohl die Zellen E1, F1 und G1 mit einer Mindesthöhe von 2,117 mm automatisch definiert sind. Ein Zeichen mehr in G1 eingegeben und der Übersatz verschwindet wieder. Ein weiteres Zeichen, der Übersatz ist wieder da.

Schreibe weiter bis so sechs, sieben Zeilen in G1 eingefügt wurden.
Dann lösche Schritt um Schritt einzelne Zeichen vom Ende des Textes her aus G1. Irgendwann entsteht ein ähnliches Bild, das Du mit Deinem Beispiel auch vor Augen hattest:

Die Zelle F1 enthält Text, der über den unteren Zellenrand hinausragt. Kein roter Punkt mehr, überschwappender Text, der die Zellumrandung verlässt.

Anbei der Link zu einer zip-Datei mit INDD, PDF und IDML-Datei, die dieses Phänomen dokumentiert.

Öffne die IDML-Datei und lösche in Zelle G1 ein einziges Zeichen. Die Höhe von F1 wird sich verringern, der Text in F1 wird über den unteren Rand seiner Zelle fließen ohne dass die Zelle Übersatz vermeldet.

Link von meinem Dropbox-Account:
https://www.dropbox.com/...CC%202015.4.zip?dl=0

TextFlowsOverTheEdgeOfACell-CC 2015.4.zip
TextFlowsOverTheEdgeOfACell-CC 2015.4.idml
TextFlowsOverTheEdgeOfACell-CC 2015.4.indd
TextFlowsOverTheEdgeOfACell-CC 2015.4.pdf
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#551078]
(Dieser Beitrag wurde von Uwe Laubender am 7. Jul 2016, 18:45 geändert)
Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 3915
8. Jul 2016, 07:38
Beitrag #8 von 13
Beitrag ID: #551086
Bewertung:
(2654 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bei wiederholtem Tabellenkopf abweichende Zellenhöhe vom Orginal


Hallo Gregor,
mittlerweile habe ich einen detailierten Bug-Report im InDesign-Prerelease eingereicht.

Hier der Link zur öffentlichen Bug-Report/Wishlist:
https://adobe.allegiancetech.com/...corporate.dll?BXNQNA

Da dort Anhänge nicht erlaubt sind, würde ich relevante InDesign-Dokumente auf Dropbox verlinken und die Links im Report posten (möglichst keine zip-Dateien) und den Sachverhalt detailiert schildern. Auch mit welchem Automatisierungs-Tool die Tabellen aufgebaut wurden.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#551081] Top
 
Thaler S
Beiträge: 136
9. Jul 2016, 11:51
Beitrag #9 von 13
Beitrag ID: #551102
Bewertung:
(2193 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bei wiederholtem Tabellenkopf abweichende Zellenhöhe vom Orginal


Hallo Uwe,
danke für deine Arbeit.

Für alle im Forum, die von diesem Tabellen-Problem betroffen sind:
Wenn Zellen über Reihen verbunden werden und in den Zellen Mindesthöhen angegeben sind, und wenn der Inhalt dieser verbunden Zelle mehr Platz beansprucht wie die addierten Mindesthöhen, kann es zu folgenden Fehlern kommen:

1) Die Zelle wird in der Höhe nicht genügend ausgetrieben, es kommt zu Textüberlauf. Änderungen (selbst des umgebenden Textrahmens) lässt die Zelle auf die korrekte Höhe austreiben, die nächste Änderung führt wieder zum beschriebenen Problem.

2) wenn sich diese verbundene Zelle in einem Tabellenkopf befindet, kommt es bei einem Tabellenumbruch zum Problem, dass sich der Inhalt der der verbundenen Zelle in die nachfolgenden Reihen ausdehnt.

Momentan ist die einzige Abhilfe, dass die Zeilenmindesthöhe (oder genaue Zeilehöhe) manuell ausgetrieben wird.

Gregor
gth
als Antwort auf: [#551086] Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 3915
13. Nov 2017, 08:43
Beitrag #10 von 13
Beitrag ID: #560653
Bewertung:
(277 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bei wiederholtem Tabellenkopf abweichende Zellenhöhe vom Orginal


Hallo Gregor,

ich will diesen Thread mal wiederbeleben.
Für InDesign CC 2017.1 kann ich die Probleme bestätigen.

Nicht aber für CC 2018.
Ich bin mal vorsichtig mit einer Aussage.
Aber da scheint der Bug gefixt zu sein.


Anmerkung: Wenn Du eine Altdatei mit Fehler im CC 2018 öffnest, verschwindet das Problem erst nachdem der Text editiert wurde. Also beispielsweise durch Hinzufügen eines Leerzeichens und Löschen des selbigen.
Hinzufügen und Hinzufügen rückgängig machen (undo) bewirkt nichts.

Aber bitte teste selbst noch mal.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#551102] Top
 
Thaler S
Beiträge: 136
14. Nov 2017, 14:57
Beitrag #11 von 13
Beitrag ID: #560684
Bewertung:
(213 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bei wiederholtem Tabellenkopf abweichende Zellenhöhe vom Orginal


Hallo Uwe,
danke für die Info.
Werde es nächste Woche testen und berichten.
gth
als Antwort auf: [#560653] Top
 
Thaler S
Beiträge: 136
15. Nov 2017, 15:22
Beitrag #12 von 13
Beitrag ID: #560697
Bewertung:
(145 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bei wiederholtem Tabellenkopf abweichende Zellenhöhe vom Orginal


Hallo Uwe
Win10, Indesign cc2018 (13.0)

Ich kann deine Beobachtung bestätigen,
gth
als Antwort auf: [#560653] Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 3915
15. Nov 2017, 19:31
Beitrag #13 von 13
Beitrag ID: #560705
Bewertung:
(126 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

bei wiederholtem Tabellenkopf abweichende Zellenhöhe vom Orginal


Hallo Gregor,

sehr schön. Danke!
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#560697] Top
 
X