[GastForen Programme Web/Internet Adobe Dreamweaver bilder sperren / Dreamweaver

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Web/Internet - Webdesign, eForms, Flash
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

bilder sperren / Dreamweaver

stevenone
Beiträge gesamt: 1

16. Feb 2008, 11:33
Beitrag # 1 von 10
Bewertung:
(4493 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
kann mir jemand helfen?
ich möchte einige bilder im dreamweaver sperren damit nimand ein bild meiner seite downloaden oder speichern kann!
wie kann ich einige wichtige bilder schützen?
es handelt sich um wichtige desing-vorlagen!

ich danke für eure unterstützung schon im voraus
Hier Klicken X

bilder sperren / Dreamweaver

SabineP
Beiträge gesamt: 7586

16. Feb 2008, 11:49
Beitrag # 2 von 10
Beitrag ID: #337243
Bewertung:
(4487 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo stevenone,

>> damit nimand ein bild meiner seite downloaden oder speichern kann!
>> wie kann ich einige wichtige bilder schützen?

Du darfst die Bilder nicht auf den Webserver übertragen.
Das ist der enzige sichere Schutz vor dem Download der Bilder.
Gruß Sabine


als Antwort auf: [#337239]

bilder sperren / Dreamweaver

pixxxelschubser
Beiträge gesamt: 1563

16. Feb 2008, 13:30
Beitrag # 3 von 10
Beitrag ID: #337250
Bewertung:
(4455 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo stevenone,

Antwort auf: wie kann ich einige wichtige bilder schützen?

In Photoshop ein deutlich sichtbares Wasserzeichen über die Bilder legen. (oder automatisch über eine PHP-Lösung mit Wasserzeichen versehen)

Antwort auf [ SabineP ] Du darfst die Bilder nicht auf den Webserver übertragen.
Das ist der enzige sichere Schutz vor dem Download der Bilder.

Das ist zwar die einzig korrekte Antwort, hilft dem OP aber leider nicht weiter.

Alle Arten von Rechtsklicksperre, Bild als Tabellenhintergrund einbauen oder auch Sachen wie z.B. anticopy.de helfen nur bei "unbedarften" Nutzern (d.h. diese Möglichkeiten erschweren lediglich das Kopieren der Bilder und sind meistens noch von verschiedenen Browsereinstellungen abhängig). Denn jedes Bild, das Du in Deinem Browser siehst, ist bereits auf Deinem Computer gespeichert. Derjenige, der weiß, wo er suchen muß, braucht sich das Bild nicht einmal mehr herunterzuladen.

Ergo: Wie SabineP schon gesagt hat. Es gibt keine Möglichkeit, Bilder wirklich zu schützen, außer man verändert die Bilder dergestalt, dass sie nicht 1 : 1 übernommen werden können.

Wink
Viele Grüße
pixxxelschubser




Was wir wissen, ist ein Tropfen; was wir nicht wissen, ein Ozean.

Isaac Newton




als Antwort auf: [#337239]

bilder sperren / Dreamweaver

Tömsken
Beiträge gesamt: 720

17. Feb 2008, 15:04
Beitrag # 4 von 10
Beitrag ID: #337333
Bewertung:
(4433 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Eine einfache Lösung, die genügt, um den (wahrscheinlich) meisten Users den Download zu versauen, ist, die Bilder als Hintergrundgrafik eines DIVs zu verwenden. Dann klappt kein Drag&Drop mehr und im Kontext-Menü taucht kein "Sichern unter" auf.

Wenn man die nötigen CSS-Angaben dann noch in eine externe Datei auslagert, kann man die Lokation der Bilder auch nicht mit einem Klick aus dem Quelltext auslesen.

Ansonsten haben natürlich die Vor-Poster Recht...


als Antwort auf: [#337250]

bilder sperren / Dreamweaver

Urs Gamper
  
Beiträge gesamt: 3788

18. Feb 2008, 08:22
Beitrag # 5 von 10
Beitrag ID: #337382
Bewertung:
(4401 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Tömsken

Zitat als Hintergrundgrafik eines DIVs zu verwenden. Dann klappt kein Drag&Drop mehr und im Kontext-Menü taucht kein "Sichern unter" auf.


Dies ist so leider nicht korrekt Frown.
Wenn du einem DIV ein Hintergrundbild gibst, kannst du im IE Kontextmenu "Hintergrund speichern unter..." oder im Firefox "Hintergrundgrafik anzeigen" und Drag and Drop verwenden.

Grüessli
Urs


www.gamper-media.ch
www.dynpg.ch


als Antwort auf: [#337333]

bilder sperren / Dreamweaver

klimbim
Beiträge gesamt: 1016

18. Feb 2008, 11:20
Beitrag # 6 von 10
Beitrag ID: #337431
Bewertung:
(4387 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich denke auch, dass Sabine recht hat und es keinen absoluten Schutz vor Datenklau gibt, wenn ein User unbedingt dein Bild haben will.
Ich habe trotzdem einen, wenn auch sehr aufwändigen, Tipp für dich:
lege dein Motiv als Hintergrundbild an, ein durchsichtiges .gif in gleicher Größe darüber. Deinen Alt-Text kannst du dem GIF verpassen.
klimbim
iMac OS 10.10.2 mit 5K, 3,5 GHz Intel Core i5, 16 GB 1600 MHz SDRAM
MacBook ProOS 10.6.8, 2,6 GHz Intel Core 2 Duo, 4 GB 1067 MHz DDR3
Adobe CS 6 Design Premium, Parallels 7 for Mac > Windows 7


als Antwort auf: [#337239]

bilder sperren / Dreamweaver

Intermedia
Beiträge gesamt: 1287

18. Feb 2008, 11:44
Beitrag # 7 von 10
Beitrag ID: #337443
Bewertung:
(4382 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

und wie willst du meine "Druck" Taste deaktivieren?

Gruß Sven


http://www.aurahysil.de?hds Mit Aurahysil Freizeit schaffen - Beschichtungen der besonderen Art - http://www.intermedia-bg.de?hds INTERMEDIA bürogemeinschaft


als Antwort auf: [#337431]

bilder sperren / Dreamweaver

klimbim
Beiträge gesamt: 1016

18. Feb 2008, 12:03
Beitrag # 8 von 10
Beitrag ID: #337453
Bewertung:
(4371 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Sven,
wie gesagt: es gibt keinen absoluten Schutz - siehe oben :D
Den Tipp habe ich allerdings selbst nur gelesen und nie ausprobiert. Es klang für mich einfach schlüssig, weil man mit rechter Maustaste - auf die Schnelle - nur das Gif erwischt. Für die meisten "Klauer" dürfte das schon reichen.
Mir persönlich war das zuviel Aufwand ... ebf. s.o. ;-)
klimbim
iMac OS 10.10.2 mit 5K, 3,5 GHz Intel Core i5, 16 GB 1600 MHz SDRAM
MacBook ProOS 10.6.8, 2,6 GHz Intel Core 2 Duo, 4 GB 1067 MHz DDR3
Adobe CS 6 Design Premium, Parallels 7 for Mac > Windows 7


als Antwort auf: [#337443]

bilder sperren / Dreamweaver

Intermedia
Beiträge gesamt: 1287

18. Feb 2008, 12:20
Beitrag # 9 von 10
Beitrag ID: #337457
Bewertung:
(4366 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Klimbim,

in meinen Augen sind solche Versuche völlige Zeitverschwendung. ;-))
Es sei denn man nimmt in Kauf ein Bild anzubieten, welches entweder Wasserzeichen oder sonstige Störeffekte enthält.

Gruß Sven


http://www.aurahysil.de?hds Mit Aurahysil Freizeit schaffen - Beschichtungen der besonderen Art - http://www.intermedia-bg.de?hds INTERMEDIA bürogemeinschaft


als Antwort auf: [#337453]

bilder sperren / Dreamweaver

pixxxelschubser
Beiträge gesamt: 1563

18. Feb 2008, 19:34
Beitrag # 10 von 10
Beitrag ID: #337598
Bewertung:
(4346 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Klimbim,

Antwort auf: Es klang für mich einfach schlüssig, weil man mit rechter Maustaste - auf die Schnelle - nur das Gif erwischt. Für die meisten "Klauer" dürfte das schon reichen.

natürlich funktioniert das problemlos. Und Platz nimmt es auch nicht in Anspruch. Denn wieviel Speicherplatz braucht ein 1x1 Pixel großes transparentes Gif, das einmal hinterlegt ist und das bei jedem Bild dann auf die "richtigen" Ausmaße skaliert wird :-) Der Aufwand hält sich auch in Grenzen.

Aufwändiger, wenn auch etwas sicherer als die "Gif-Variante" ist es, (wenn Du einen "NormalUser-Schutz" brauchst und kein Wasserzeichen verwenden möchtest) das Bild in mehrere ungleich große Teile zu zerschneiden und auf Deiner Seite wieder zusammenzusetzen.

Während Du bei der "Gif-Variante" letztlich nur das Bild auf Deinem Rechner suchen mußt, hast Du bei der "Schnippelvariante" den Vorteil, das sich der Unbedarfte mit RechtsKlick nur ein kleines Stück des Bildes ziehen kann. Und dann steht er/sie vor der Wahl: Entweder versuchen alle Teile zu erhaschen und hinterher selbst zusammenzusetzen oder aufzugeben :-)

Ich für mein Teil würde die Bilder, wie bereits oben gesagt, nicht zu groß (dann nützen sie niemandem) oder mit Wasserzeichen ins Netz stellen (hoher Retuscheaufwand für den Bilderdieb - der Ersteller selbst kann das problemlos automatisieren.

Wink

Wink
Viele Grüße
pixxxelschubser




Was wir wissen, ist ein Tropfen; was wir nicht wissen, ein Ozean.

Isaac Newton




als Antwort auf: [#337453]
X

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
26.09.2018

Hochschuloe der Medien, Stuttgart
Mittwoch, 26. Sept. 2018, 19.00 - 21.00 Uhr

Vertrag

Nur auf den ersten Blick scheint dieses Thema exotisch. Aber eine neue EU-Richtlinie und deren Auswirkungen auf deutsche Gesetze werden dieses Thema auch für Publisher interessant machen. Die EU-Richtlinie "2102 zu Barrierefreiheit" besagt folgendes: Ab dem 23. September 2018 müssen alle öffentlichen Stellen ihre neuen (Office- oder PDF-) Dokumente grundsätzlich barrierefrei veröffentlichen. Im Juni wurde der Gesetzentwurf zur Umsetzung dieser Richtlinie im deutschen Bundestag vom "Ausschuss für Arbeit und Soziales" (19/2728) angenommen. Es wird also ernst für "öffentliche Stellen" und damit auch für deren Dienstleister, die mit der Umsetzung beauftragt werden. Die Richtlinie gilt nämlich nicht nur für Bundes- und Landesbehörden, sondern auch für Verbände, die im Allgemeininteresse liegende Aufgaben erfüllen. Das wären somit auch Gerichte, Polizeistellen, Krankenhäuser, Universitäten, Bibliotheken und einige mehr. Weitere Informationen findest Du hier, hier und hier. Wenn also oben genannte Auftraggeber zu Deinen Kunden zählen, solltest Du Dich vorbereiten. Und da es neben Websites auch um alle downloadbaren Dateien geht sind eben auch PDFs zukünftig barrierefrei zu erstellen. Arbeitet man in InDesign, können dort einige Vorbereitungen getroffen werden. Klaas Posselt ist der ausgewiesene Spezialist im deutschsprachigen Raum für alle Fragen rund um das Thema. Deshalb freuen wir uns, dass er uns in einem Vortrag die Grundlagen dazu vermitteln wird. Wir setzen voraus, dass Du den Umgang mit InDesign gewohnt bist, die Gründe und Vorteile von der Nutzung von Formaten kennst und weißt, wie man lange Dokumente „richtig“ aufbaut. Der Vortrag setzt bewusst DANACH ein. Inhalt des Vortrages ist der Hintergrund von „Barrierefreiheit“ und Möglichkeiten und Grenzen innerhalb von InDesign. Es wird erklärt, welche Bedeutung das kostenpflichtige PlugIn MadeToTag hat und warum und für was man es braucht. Ziel ist es den Rahmen aufzuzeigen, in dem sich das Thema „Barrierefreiheit“ in InDesign abspielt. Du weißt hinterher, wo die „Baustellen“ sind, wo Du weitergehende Infos bekommst und welchen Weg Du einschlagen musst. Am nächsten Tag veranstalten wir zwei Bootcamps, die das Thema praktisch vertiefen. "IDUGS Bootcamp #2" und "IDUGS Bootcamp #3" Klaas Posselt ist studierter Dipl.-Ing. für Druck- und Medientechnik und kam über verschiedene Anfragen zum Thema barrierefreie PDF Dokumente. Seit über 10 Jahren arbeitet er in den Bereichen Medientechnik und Publishing zwischen Medienherstellern, Druckermaschinen und digitalen Ausgabekanälen. Er schult, begleitet und unterstützt Kunden bei der Einführung und Optimierung von Publikationsprozessen und auf dem Weg zu neuen digitalen Ausgabekanälen — egal ob E-Books, barrierefreie PDFs oder Webplattformen. Als Chairman des PDF/UA Competence Center der PDF Association beteiligt er sich an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards PDF/UA für barrierefreie PDF Dokumente. Diese Veranstaltung kommt nur zu Stande durch die freundliche Unterstützung von "Six Offene Systeme GmbH" -- Enterprise-Content-Management-System und Media-Asset-Management-System.

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

https://idug47.eventbrite.de

Veranstaltungen
27.09.2018

Screen IT, Uster
Donnerstag, 27. Sept. 2018, 17.30 - 20.00 Uhr

Infoveranstaltung

Das Angebot an Publishing-Software ist gross. Deshalb empfiehlt sich eine externe Beratung durch unabhängige Software-Experten aus der jeweiligen Branche. Nicht immer muss es eine teure Mietlösung sein, die nach Beendigung der Mietdauer einem nicht einmal gehört. Es gibt sehr gute und auch in der Qualität ausreichende Alternativen, ja sogar kostenlose Freeware. Lassen Sie sich an diesem Abend einmal vor Augen führen, was diese Programme können und wie viel sie kosten.

Ja

Organisator: Screen IT und pre2media

Kontaktinformation: Peter Jäger, E-Mailinfo AT pre2media DOT ch

https://www.pre2media.ch/-1/de/infoanlass/