[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe defekte PDFs nach Emailversand

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

defekte PDFs nach Emailversand

susa
Beiträge gesamt: 26

30. Aug 2004, 11:50
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(13803 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

bei uns tritt vermehrt das Problem auf, dass PDFs, die per Email versendet werden, beim Kunden defekt ankommen. Beim Öffnen erhält er Fehlermeldungen wie "Nicht erkannter Token wurde gefunden" oder "Zu wenig Operanden" Die Datei geht zwar auf, wird aber völlig verschoben dargestellt. Bisher hatten wir diese Probleme nicht, PDFs kann man doch eigentlich unbedenklich "unverpackt" schicken, oder? Kennt jemand dieses Problem?

Danke
susa
X

defekte PDFs nach Emailversand

ulista
Beiträge gesamt: 11

30. Aug 2004, 11:56
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #105802
Bewertung:
(13798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das Problem taucht bei uns auf wenn ich ein PDF Dokument vom Server in eine mail packe; liegt es lokal klappt es.

Uli


als Antwort auf: [#105800]
(Dieser Beitrag wurde von ulista am 30. Aug 2004, 11:58 geändert)

defekte PDFs nach Emailversand

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

30. Aug 2004, 12:26
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #105808
Bewertung:
(13798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hmm....bei uns leider auch,wenn es lokal liegt. Schade

gruss
susa


als Antwort auf: [#105800]

defekte PDFs nach Emailversand

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

30. Aug 2004, 12:38
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #105812
Bewertung:
(13798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
... dann - packen zip / sit
(bei uns trat das auch nur beim Versand an Win-Rechner als Gegenstelle auf)

uli


als Antwort auf: [#105800]

defekte PDFs nach Emailversand

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

9. Sep 2004, 09:08
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #107727
Bewertung:
(13798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
bei uns gibt es den gleichen Fehler...... wo ist die Lösung ?????


als Antwort auf: [#105800]

defekte PDFs nach Emailversand

Jens T.
Beiträge gesamt: 99

9. Sep 2004, 22:05
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #107851
Bewertung:
(13798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das Problem habe ich auch schon gehabt, allerdings sehr sporadisch (und immer nur wenn vom Mac an PC gesendet wurde). Was auf jeden Fall hilft ist Verpacken der Datei (.sit oder .zip) und das Beachten der Unix-Konventionen bei der Benamung der Datei (keine Leer- oder andere Sonderzeichen).

Gruß

Jens T.


als Antwort auf: [#105800]
(Dieser Beitrag wurde von Jens T. am 9. Sep 2004, 22:06 geändert)

defekte PDFs nach Emailversand

robertfranz
Beiträge gesamt: 32

10. Sep 2004, 15:40
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #108022
Bewertung:
(13798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Aus dem ReadMe von Acrobat 6:

PDF-Dateien per E-Mail von einem Windows-System an ein Mac OS X-System übertragen
Wenn Sie per E-Mail eine PDF-Datei von einem Windows-Computer an einen Mac OS X-Rechner übertragen, wird der PDF-Dateianhang möglicherweise beschädigt. Dies könnte etwa geschehen, wenn Outlook Express bzw. Outlook 2000 unter Windows und Eudora bzw. Entourage unter Mac OS X verwendet wird. Sie vermeiden dieses Problem, indem Sie Outlook Express bzw. Outlook 2000 unter Windows zur Verwendung von UUENCODE konfigurieren. Führen Sie hierzu die folgenden Schritte durch (diese Anweisungen gelten für Outlook Express, sind für Outlook 2000 jedoch ähnlich):
- Wählen Sie im Menü "Extras" den Befehl "Optionen".
- Wählen Sie die Registerkarte "Senden".
- Aktivieren Sie unter "Format für "Nachricht Senden"" die Option "Nur-Text".
- Klicken Sie unter "Format für "Nachricht Senden"" auf die Schaltfläche "Nur-Text-Einstellungen".
- Aktivieren Sie das Optionsfeld "UUEncode".
- Bestätigen Sie die Einstellungen jeweils mit "OK".

PDF-Dateien per E-Mail von einem Mac OS X-System an ein Windows-System übertragen
Wenn Sie per E-Mail eine PDF-Datei von einem Mac OS X-Computer an einen Windows-Rechner übertragen, werden möglicherweise zwei PDF-Dateien zugestellt. Dies könnte etwa geschehen, wenn Eudora bzw. Entourage unter Mac OS X und Outlook Express unter Windows verwendet wird. Die erste PDF-Dateianlage enthält eine fehlerfreie Kopie des PDF-Dokuments. Der zweite Anhang ist beschädigt und sollte außer Acht gelassen werden.


Aber umgehen kann man diese Probleme wie Jens T. schon schrieb, indem man die PDFs zippt.

Robert


als Antwort auf: [#105800]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
16.07.2024

Online
Dienstag, 16. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
30.07.2024

Online
Dienstag, 30. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow