[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Digital Publishing eBook-welcher Weg ist für den Einsteiger am besten?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

eBook-welcher Weg ist für den Einsteiger am besten?

cruiser
Beiträge gesamt: 128

22. Jan 2013, 10:21
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(2563 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

ich beschäftige mich seit einigen Tagen mit dem Thema eBook.

Meine grundsätzliche Frage konnte ich bis jetzt nicht beantworten:
Welcher Weg ist für einen Einsteiger am besten?
iBooks Author, Adobe Digital Publishing Suite, ePub aus InDesign ... oder ...

Das gedruckte Buch entsteht in InDesign CS5.5.

Ich wäre für jeden Tipp dankbar.
Grüsse
criuser
X

eBook-welcher Weg ist für den Einsteiger am besten?

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9372

22. Jan 2013, 10:42
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #507160
Bewertung:
(2549 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi cruiser,

wenn ich es hier immer richtig mitgelesen habe,
ist im Prinzip, über Apple der einfachste und stabilste
Weg - aber dann geht es glaube ich, auch nur als
Apple eBook zu verwenden....

Alle anderen Wege haben je nach Aufgabe wohl ihre
besonderen Tücken....

Gruß
Dirk

[levy-media.de MCP]
http://www.levy-media.de


als Antwort auf: [#507156]

eBook-welcher Weg ist für den Einsteiger am besten?

mguenther
Beiträge gesamt: 1539

22. Jan 2013, 10:46
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #507162
Bewertung:
(2548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo cruiser,

schwierige Frage, hängt stark von deinem Inhalt, Geschäftsmodell und Vertriebsmodell ab. Auch wenn das seltsam klingt.

Es gibt eBook Standardformate, proprietäre eBook Formate und Apps.

ePub ist der eBook Standard. Auch wenn dieser ein wenig Interaktivität unterstützt (Audio, Video, Hyperlinks), ist er denkbar ungeeignet für weitere Effekte und ist auch nicht layouttreu (umbricht dynamisch). Wenn du also kein textintensives Buch hast, ist ePub vielleicht der falsche Weg. Vorteil von ePub: Einfach und günstig zu erstellen, liest sich fast überall, kann in fast jeden Bookstore (Apple, Amazon mit Konvertierung etc.).

Proprietäre eBook Formate wie iBooks können deutlich mehr und sind layouttreu. Dürfen aber nur auf iPads vertrieben werden. Wenn du also Android Leser hast/willst, ist dies das falsche Format.

Auch wenn du innerhalb des Buches verkaufen willst, dann ist das mit eBooks derzeit nicht möglich.

Apps können so ziemlich alles, was Interaktivität angeht und sind auch layouttreu. Dafür auf eine Plattform zugeschnitten, für iOS und Android musst du also zwei erstellen. Außerdem teurer zu erstellen, da du Adobe DPS, App Studio, Aquafadas etc. brauchst. Dafür kannst du in den App Store, kannst In-App verkaufen und ein Bücherregal erstellen.

Also, was passt? Danach kann man weiter diskutieren, welches Tool das beste ist.

Gruß
Matthias


Vorschlag einer CreativePro Suite (ohne Miete): http://www.planetquark.com/2017/05/18/the-non-rental-suite/Kompendium für agiles Publishing, Storytelling, digitale Haptik etc.: http://goo.gl/XzCy8e


als Antwort auf: [#507156]

eBook-welcher Weg ist für den Einsteiger am besten?

cruiser
Beiträge gesamt: 128

22. Jan 2013, 12:08
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #507170
Bewertung:
(2493 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Dirk und Matthias,

danke für die umfangreichen Antworten. Das mit den verschieden Plattformen war mir so auch nicht klar.
Eine wirklich schwieriger Einstieg.
Der Kunde will bis jetzt das ebook nur auf der iPad Oberfläche bereitstellen. Ich bin mir aber nicht sicher, wie bewusst ihm die Einschränkung ist. Darauf muss ich ihn hinweisen.

Die Betonung meiner Frage lag auch mehr auf "Einsteiger", weniger welche Ansprüche es erfüllen soll. Basis wird ein gedrucktes, in InDesign erteiltes Buch sein, das ich möglichst ohne zu viel ins Thema einzusteigen umsetzen kann.

iBook Author 2.0 scheint ja dann ein gute Wahl zu sein. Liege ich da richtig?
Glaubt Ihr das man damit ohne aufwendige Schulungen etc ein ansehnliches Ergebnis erzielen kann?

Danke Euch noch mal!
cruiser


als Antwort auf: [#507162]

eBook-welcher Weg ist für den Einsteiger am besten?

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9372

22. Jan 2013, 12:47
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #507174
Bewertung:
(2465 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hast Du Dir mal das Filmchen dazu auf der Apple-Seite
angeschaut, ist wirklich einfach zu bedienen, iBooks-Author
selbst ist ja scheinbar kostenlos, also steht einem Test
doch nichts im Wege.

Ich glaube die größte Arbeit wird der Aufbau Deines
Templates dafür werden und das Du die ID-Daten
natürlich nicht direkt einladen kannst, also mit evtl.
Umbauten rechnen mußt und einiges evtl. neu machen
mußt....

Gruß
Dirk

[levy-media.de MCP]
http://www.levy-media.de


als Antwort auf: [#507170]

eBook-welcher Weg ist für den Einsteiger am besten?

cruiser
Beiträge gesamt: 128

22. Jan 2013, 13:09
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #507175
Bewertung:
(2443 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Dirk,

ja, Film hab ich mir angeschaut. Scheint recht einfach zu sein ... ich bin gespannt ... mal schau'n was die Praxis sagt. Programm-Download ist schon erledigt.

Danke nochmal
cruiser


als Antwort auf: [#507174]

eBook-welcher Weg ist für den Einsteiger am besten?

olaflist
Beiträge gesamt: 1389

22. Jan 2013, 13:35
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #507176
Bewertung:
(2428 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
... zu e-Books aus InDesign hätte ich folgenden Vorschlag (Achtung, enthält Eigenwerbung!):

- InDesign Dokument mit MadeToTag von axaio (für ID CS 5.5 oder CS6, läuft bis 30. Juni 2013 kostenlos, Download unter www.axaio.com) für Export in getaggtes PDF aufbereiten und mit MadeToTag (! - also nicht mit dem PDF-Export von InDesign) als getaggtes PDF speichern
- entstandenes PDF-Dokument mit der Struktur-Ansicht in callas pdfGoHTML auf saubere Struktur kontrollieren (kostenloses Acrobat Pro Plug-In ab Version 9 für Mac und Windows, Download unter www.callassoftware.com)
- sobald PDF in Struktur-Ansicht von pdfGoHTML gut aussieht, mit callas pdfaPilot 4 (läuft als Plug-In in Acrobat Pro Mac oder Windows, aber auch standalone auf Mac und Windows, Demo läuft mit vollem Funktionsumfang 1 Woche, Demo kann bei Bedarf auch verlängert werden, einfach E-Mail an [email protected] senden) öffnen und als EPUB abspeichern (zu finden unter Switchboard -? Getaggtes PDF -> Export nach EPUB)

Testen kann man das exportierte EPUB am besten mit
- Adobe Digital Editions 2.0 (gibt's bei Adobe kostenlos für Mac und Windows)
- Sony Reader (Software gibt's kostenlos für Mac und Windows)
- iBooks auf iPad (mittels iTunes-Programm dort hinein tun)
- für Kindle: EPUB an Deine Kindle-E-Mail-Adresse senden, dann taucht das Buch im Amazon-Ebook-Format auf Deinem Konto / Gerät auf
- für andere E-Ink-Reader: hier kann man meistens über USB das Buch auf's Gerät laden
- theoretisch ist auch die IDPF-Referenzimplementierung (pre-release...) "Readium", ein kostenloses Google Chrome Plug-In interessant, aber eigentlich derzeit nur theoretisch, weil es in der Praxis fast niemand nutzt; zum Testen und Ausprobieren ist es aber sehr sinnig (z.B. weil es direkt auf dem Desktop-Rechner läuft, und man das EPUB nicht erst durch zig Umwege zum Ziel senden muss).

Ganz allgemein ist hier auch das (kostenlose) Calibre (freier EPUB-Organizer) eine tolle Option, um auf recht viele unterschiedliche Geräte EPUBs via USB aufzuspielen.

Insgesamt ist zu EPUB zu sagen:
- derzeit (trotz allem Hype um das tolle neue EPUB3, das aber noch nicht im dem Topf ist wo's kocht, bedeutet dies in der Regel das 'alte EPUB') aus dem Stand gut, um auf einfachen Geräten / Viewern textlastige e-Books bereitzustellen; Layouttreue oder auch nur über Geräte hinweg konsistente aufwändige grafische Gestaltung sind hier Fremdwörter; man kann aber doch recht weit kommen, zB wenn man iBooks als e-Book-Reader einsetzt (der ist von den weit verbreiteten immer noch der beste EPUB-Unterstützer, und kann auch Richtung EPUB 3 sehr viel visuell umsetzen)
- die Kunst, wenn es etwas anspruchsvollere Optik sein soll, liegt darin, das HTML und CSS richtig zu entwickeln; da die EPUB-Viewer extrem unterschiedlich sind, ist es eine Herausforderung, ein EPUB auf allen Readern sinnig aussehen zu lassen. Die qualitative Oberkante ist hier tendenziell iBook, Digital Editions und Sony Reader liegen im Mittelfeld, der Rest ist dann meist irgendwas zwischen einfach (was sehr OK sein kann) und grottenschlecht.

Wenn Du Einsteiger bist, würde ich einen kleinen Teil (4 bis 6 Seiten) Deiner InDesign-Publikation mal testweise in ein e-Book umarbeiten. Neben dem hier genannten EPUB-Export von callas ist auch der iBooks Authors von Apple (kostenlos, dafür laufen die Sachen dann auch nur auf iBooks auf iPad) mal eine ganz gute Übung. Bei den Tablet-Publishing-Tools muss man meist sehr viel mehr Einarbeitungsaufwand investieren - das würde ich ggf. als zweiten Schritt machen.

Olaf
--
Olaf Druemmer | Geschäftsführer
callas software gmbh | www.callassoftware.com
axaio software GmbH | www.axaio.com


als Antwort auf: [#507170]

eBook-welcher Weg ist für den Einsteiger am besten?

BurgerHam19
Beiträge gesamt: 6

5. Mär 2013, 17:50
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #509432
Bewertung:
(2092 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
lediglich zum lesen könnte es mit dem neuen http://www.pageplace.de/tolino/ von pageplace wahrscheinlich ziemlich leicht sein. wenn ich mir das mal so angucken und nachdenk wie das ganz am anfang noch war.... da sieht das schon benutzerfreundlich aus.


als Antwort auf: [#507176]
(Dieser Beitrag wurde von BurgerHam19 am 5. Mär 2013, 17:52 geändert)
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.11.2020 - 01.12.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 30. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 01. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/video-und-audio-publishing/adobe-premiere-pro-cc/kurs-adobe-premiere-pro-cc-basic

Veranstaltungen
01.12.2020 - 03.12.2020

ortsunabhängig
Dienstag, 01. Dez. 2020, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. Dez. 2020, 11.30 Uhr

Online Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Webinar, das wir vom 1. – 3. Dezember 2020 gemeinsam mit unserem Partner und InDesign-Experten Klaas Posselt von einmanncombo organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Webinar unter Anleitung arbeiten. Während des Webinars haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Inhalte der einzelnen Webinare: Die Webinar-Serie besteht aus vier Teilen (Inhalte folgend). Diese bauen aufeinander auf, können aber, mit den entsprechenden Vorkenntnissen, auch einzeln besucht werden. Webinar 1 – Grundlagen (1. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Fundiertes Grundlagenwissen über barrierefreie PDF-Dokumente bildet die Basis einer erfolgreichen Umsetzung in InDesign, um die dafür notwenigen Werkzeuge richtig einsetzen zu können. â–ª Warum barrierefreies PDF? â–ª Gesetzliche Grundlagen und Richtlinien â–ª Anforderungen an barrierefreie PDF-Dokumente â–ª Basiswissen zur Umsetzung in InDesign â–ª Einordnung axaio MadeToTag Webinar 2 – Einstieg MadeToTag (2. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Anhand eines InDesign-Beispieldokumentes wird eine Publikation Schritt für Schritt mit MadeToTag barrierefrei gemacht. â–ª Warum MadeToTag nutzen? â–ª Nützliche Funktionen/Mehrwert gegenüber InDesign â–ª Arbeitsschritte in der Übersicht â–ª Gemeinsam ein Dokument barrierefrei machen, Schritt für Schritt â–ª Ausgabe als barrierefreies PDF/UA Webinar 3 – Spezielle Aufgaben mit MadeToTag meistern (3. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Bestimmte Inhalte, wie unpassend erstellte Inhalte (z.B. manuelle Trennungen), komplexe Tabellen oder Formulare, können in einer barrierefreien Umsetzung sehr störend oder gar kniffelig sein. MadeToTag kann hier Hilfestellung leisten. â–ª Probleme finden und beheben â–ª Komplexere und richtig komplexe Tabellen â–ª Formulare â–ª Schneller Arbeiten mit Shortcuts â–ª Vorlagen aufbauen Ziele der Webinar-Serie: â–ª Grundlagen barrierefreier Dokumente kennen â–ª Barrierefreie Dokumente in InDesign mit MadeToTag vorbereiten und ausgeben Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr für alle drei Webinare beträgt € 89,- (zzgl. MwSt.) Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Das axaio-Team

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://en.xing-events.com/OEBIDIR.html

Erstellung barrierfreier PDF-Dokumente mit InDesign & MadeToTag

Neuste Foreneinträge


Gibt es Audio-USB-Adapter mit STEREO-Mikrofoneingang?

Großformat Druckdaten anlegen

Fehlermeldung: ist in sich selbst verschachtelt

Bilder exportieren

Ausschnittswerkzeug

Interaktive PDFs - Ebenenansicht speichern

Systemschriften nicht anzeigen Fontexplorer

Acrobat Pro Farbauszüge drucken

Initial mit unterschiedlichem rechten Rand

Quellenangaben von Bildern innerhalb des Dokumentes pflegen
medienjobs