[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Digital Publishing ePublishing: Sind Artikel-Ordner noch notwendig?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

ePublishing: Sind Artikel-Ordner noch notwendig?

Hans Haesler
Beiträge gesamt: 5818

14. Okt 2011, 08:34
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(2832 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo liebe ePublisher,

in der Diskussion "ID Document in mehrere Stacks unterteilen" http://www.hilfdirselbst.ch/...i?post=462075#462075 wünschte der OP, dass jedes Teildokument in einen numerierten Ordner gespeichert wird.

Die aktuelle Version des Scripts DokumentAufsplitten führt dies seit April auf Wunsch aus und benennt die Ordner (laut OP) "01_Stack", "02_Stack" usw.

Nun wurde mir kürzlich gesagt, das nenne man schon seit ein paar Monaten nicht mehr Stack, sondern Artikel. Ein zweiter bestätigte dies und erwähnte, dass die Ordner eigentlich nicht mehr notwendig sind.

Weil das aktuelle Script (Version 507d) bei Einzelseiten nur bis 99 zählt und dann die bereits erzeugten Teile überschreibt, habe ich das in der Version 508d geändert. Und die Ordner werden nun mit "Artikel" bezeichnet. Und wenn ein Dokument schon ein "_h" oder ein "_v" im Namen hat, wird dies besser berücksichtigt.

Bevor ich das erweiterte Script 508d veröffentliche, folgende Fragen in die Runde:
1. Ist "Artikel" okay? Mit CS5 und CS5.5? Auch mit einer englischen Programmversion?
2. Braucht es diese Ordner überhaupt noch?
3. Ist es willkommen, dass horizontale und vertikale Teildokumente im selben Ordner landen?

Voranzeige: Bereits ist die Version 509d in Arbeit. Sie bietet zusätzlich zu den bisherigen Trennkriterien ...
– "Startseiten"
– "Anzahl Teildokumente"
– "Anzahl Druckbögen pro Teil"
– "Jede Seite ein Dokument"
– "Seitenbereiche herauslösen"
... noch die folgenden an:
– "Absatzformat (Kapitelanfang)"
– "Skriptetikett"
– "Farbetikett (Seitenbedienfeld)"
– "Erster Rahmen jeder Textkette"

Hat jemand noch einen weiteren Wunsch?

Besten Dank für jede Antwort.

Gruss, Hans
X

ePublishing: Sind Artikel-Ordner noch notwendig?

kurtnau
Beiträge gesamt: 2170

14. Okt 2011, 09:31
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #482344
Bewertung: |
(2808 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo lieber Hans,

ich habe keine Verwendung für dieses Script. Aber ich will hier einmal Danke sagen für Dein unermüdliches bemühen, uns mit tollen Scripten zu "versorgen"!
Natürlich Danke ich auch den anderen Helfern die, egal ob es Indesign- oder Script-Probleme geht, hier Ihren Beitrag leisten.


Gruß aus der Kölner-Südstadt

Kurt


als Antwort auf: [#482336]

ePublishing: Sind Artikel-Ordner noch notwendig?

Hans Haesler
Beiträge gesamt: 5818

14. Okt 2011, 09:55
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #482347
Bewertung:
(2788 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Kurt,

bitteschön. Mache ich gerne.

Übrigens: Dieses Script kann auch in einer traditionellen Produktion eingesetzt werden. Wenn mal aus irgendeinem Grund ein Dokument zerlegt werden muss.

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#482344]

ePublishing: Sind Artikel-Ordner noch notwendig?

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4668

14. Okt 2011, 10:13
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #482353
Bewertung:
(2767 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Hat jemand noch einen weiteren Wunsch?

Ja :) Ich wünsche mir, dass Dokumente, die per Absatzformat aufgeteilt werden, optional wieder in einem Buch zusammengeführt werden. Dabei sollte eine Nummerierung im Absatzformat für das Urdokument auch später im Buch weitergeführt werden. Für Kapitel gilt dann "von vorherigem Dokument fortfahren".

Hintergrund: In einem InDesign-Dokument, dass in ein EPUB exportiert wird, gibt es nur eine Möglichkeit per AF ein Dokument in html-files zu splitten und so einen Seitenumbruch zu erzeugen. Mit der Möglichkeit, gerade große Dokumente zu splitten, gibt es damit schon zwei sichere Varianten zur Kontrolle des Umbruchs.


als Antwort auf: [#482347]

ePublishing: Sind Artikel-Ordner noch notwendig?

Yves Apel
Beiträge gesamt: 1724

14. Okt 2011, 10:22
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #482356
Bewertung:
(2758 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Hans,

auch von mir ein Dank für deine unermüdliche Arbeit an dem Script.

Zitat 1. Ist "Artikel" okay? Mit CS5 und CS5.5? Auch mit einer englischen Programmversion?

Da die ganzen Einstellungen in Deutsch sind, kann "Artikel" beibehalten werden. Der Name ist an sich egal, ob man nun mit englischen oder deutschen Programmen arbeitet.


Zitat 2. Braucht es diese Ordner überhaupt noch?

Ganz klares ja. Es gibt grob gesagt mittlerweile 2 Methoden die Daten für die ADPS anzugeben. Methode 1 ist auf manuelle Art indem man InDesign für InDesign Datei in dem Folio Builder angibt. Methode 2 ist der globale Import eines ganzen Projekts. Dabei muss aber die Ordnerstruktur und die Namensgebung wie "_h" und "_v" noch immer stimmen.

Wer Methode 1 wählt, braucht in aller Regel das Script nicht und es kann demjenigen egal sein was das Script macht. Wer Methode zwei wählt, hat womöglich das Script im Einsatz und weis diese Unterteilung zu schätzen. Wie ich!!!


Zitat 3. Ist es willkommen, dass horizontale und vertikale Teildokumente im selben Ordner landen?

Absolut. Das wäre ein klasse Zusatz, weil im Moment noch die Horizontale Version und die Vertikale Version in getrennten Ordnern angegeben werden. So muss man beide Versionen per Hand zusammenfügen (Voraussetzung zum globalen Import vom Dokument).



Zitat Hat jemand noch einen weiteren Wunsch?

Nein, ich will deine Geduld nicht überstapazieren. Laugh


als Antwort auf: [#482336]

ePublishing: Sind Artikel-Ordner noch notwendig?

Hans Haesler
Beiträge gesamt: 5818

14. Okt 2011, 23:14
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #482417
Bewertung:
(2694 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Kai, hallo Yves,

ich bedanke mich für Eure Erklärungen.

Das Zusammenführen in ein Buch habe ich notiert. Es wird aber frühestens in der Version 510d vewirklicht werden (falls ich die Umsetzung schaffe ...).

Jetzt ist die angekündigte Version 508d bereitgestellt. Hier: http://www.fachhefte.ch / Links "JavaScripts", "Mac OS X deutsch" (oder "Windows deutsch"), "InDesign CS5", DokumentAufsplitten.

Neuerungen, welche oben nicht erwähnt sind:
– Zuerst erscheint ein Dialog zum Wählen des Trenn-Kriteriums. Dann kommt ein zweiter, in welchem die Details (z.B. Seitennummern) eingegeben sowie die Checkboxen aktiviert werden können.
Diese Zweiteilung ist notwendig, damit nicht ein Textfeld vorhanden ist, wenn man darin nichts eingeben muss.

– Die Eingaben aller Optionen werden nun gespeichert und erneut angeboten, auch wenn man zwischenhinein eine andere ausprobiert hat.

– Für die Ordnungszahlen kann ein Startwert definiert werden.

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#482356]

ePublishing: Sind Artikel-Ordner noch notwendig?

Hans Haesler
Beiträge gesamt: 5818

23. Okt 2011, 19:25
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #482869
Bewertung:
(2503 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Hallo Leute,

jetzt ist die Version 509d bereitgestellt: http://www.fachhefte.ch / Links "JavaScripts", "Mac OS X deutsch" (oder "Windows deutsch"), "InDesign CS5", "DokumentAufsplitten".

Hier die zehn wählbaren Trenn-Kriterien:
– "Startseiten"
– "Anzahl Teildokumente"
– "Anzahl Druckbögen pro Teil"
– "Jede Seite ein Dokument"
– "Seitenbereiche herauslösen"
– "Absatzformat (Kapitelanfang)"
– "Objektformat"
– "Skriptetikett"
– "Farbetikett (Seitenbedienfeld)"
– "Erster Rahmen jeder Textkette"

Sowohl mit dem Objektformat als auch mit dem Skripetikett kann ein kleiner, unsichtbarer Rahmen auf den Seiten positioniert sein, welche die ersten Seiten der Teildokumente werden sollen.

Beim Farbetikett kann man ein bestimmtes wählen. Oder auch den Artikel "Bei jedem Wechsel", mit welchem die Startseiten notiert werden, sobald das Farbetikett anders als auf der vorherigen Seite ist.

Bei Erster Rahmen jeder Textkette muss sich letztere mindestens über zwei Seiten erstrecken.

Wie schon früher erwähnt, ist der Wunsch nach einem Zusammenfassen der Teildokumente in ein Buch noch nicht verwirklicht.

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#482417]

ePublishing: Sind Artikel-Ordner noch notwendig?

Yves Apel
Beiträge gesamt: 1724

23. Okt 2011, 22:25
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #482874
Bewertung:
(2486 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke Hans,

das werde ich noch diese Woche austesten.


als Antwort auf: [#482869]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/