[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress eps-Prüfung mit FlightCheck

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

eps-Prüfung mit FlightCheck

Andreas 7
Beiträge gesamt: 51

26. Mai 2004, 08:39
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(1590 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Forum-Spezialisten,

kann mich jemand über die Fähigkeiten der versch. FlightCheck-Versionen aufklären? Wir verwenden derzeit v4.5, die deutschsprachige v5 ist erhältlich und auf der Hersteller-Site wird schon v5.5 vorgestellt.
Mich interessieren 2 Dinge: welche Fähigkeiten sind von v4.5 zu v5 und zu v5.5 hinzugekommen? Werden auch Schriften in "verschachtelten" eps-Dateien gecheckt? Mit "verschachtelt" meine ich folgendes: in QXP-Dokument A Kunden-eps laden, von QXP-Dokument A "Eigen"-eps erstellen, neues QXP-Dokument B erstellen u. "Eigen"-eps laden. Das neue QXP-Dokument B wird dann mit FC geprüft. Welche Version von FC kann die Schriften im "Kunden"-eps prüfen, wenn es im "Eigen"-eps eingebaut ist, welches wiederum in einem QXP-Dokument vorliegt?
(Klingt irgendwie kompliziert, ist es aber wirklich so ungewöhnlich?)

Gruß
Andreas
X

eps-Prüfung mit FlightCheck

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

26. Mai 2004, 09:05
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #87262
Bewertung:
(1590 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Andreas,

ohne es jetzt getstet zu haben, möchte ich folgendes hier beitragen:

Ein Preflight Produkt, welches von sich behauptet EPS- und PostScript-Dateien prüfen zu können, dies aber ohne Interprattion des PostScript-Codes tut, sondern ausschließlich in Form eines textuellen Parsens der DSC-Kommentare, kann Ihnen niemals die Gewißheit geben, ob in der jeweiligen Datei
- alle Schriften korrekt eingebettet sind
- welche Farbräume tatsächlich darin Verwendung finden
- PostScript-Fehler enthalten sind
- Überdrucken-Einstellungen stimmen
- usw.
Egal ob in der ersten oder x-ten ineinandergeschachtelten EPS-Datei.

Wenn Sie eine solche Güte der Überprüfung benötigen, dann müssen Sie entweder schwereres Geschütz auffahren (wenn Sie auf der PostScript-Schiene bleiben wollen/müssen) oder auf PDF als Prüfformat zurückgreifen. Die erfolgreiche Interpratation im Acrobat Distiller belegt z.B. wunderbar ein Fehlen von PostScript-Fehlern. Das resultierende objektorientierte Datenformat ist eine ideale Ausgangsbasis für die Datenprüfung ohne eine weitere Interpretationsphase zu benötigen. Professionelle Werkzeuge gibt es hier ja zuhauf wie z.B. Enfocus PitStop Professional/PitStop Server, Acrobat 6 Professional, Callas PDFInspektor oder den kostenlosen PDF/X-3 Inspector oder eben ein Markzware FlightCheck.

In anderen Worten: Produkte wie Markzware FlightCheck sind hervorragend geeignet um festzustellen, ob es sich überhaupt lohnt den Druckdialog eines Layoutprogramms zu öffnen und/oder eine PDF-Datei vom Layout zu erstellen. Es kann Ihnen aber niemals die absolute Gewißheit geben, ob die geprüften EPS-Daten fehlerfrei RIPbar sind, da dazu eine Interpretation des PostScript-Codes (am besten mit einem original Adobe Interpreter) unerlässlich ist.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#87256]

eps-Prüfung mit FlightCheck

luda
Beiträge gesamt: 67

26. Mai 2004, 11:25
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #87304
Bewertung:
(1590 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
das sind dann zwei arten, die man auseinanderhalten muss:
postflight (zb. pitstop) und preflight (zb. flightcheck)!

zu deiner frage: schnall ich nicht...


als Antwort auf: [#87256]
(Dieser Beitrag wurde von luda am 26. Mai 2004, 11:25 geändert)

eps-Prüfung mit FlightCheck

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

26. Mai 2004, 11:34
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #87307
Bewertung:
(1590 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Luda,

da beide Produkte vor dem Zeitpunkt eingesetzt werden, bei dem nicht erkannte Fehler in den Produktionsdaten richtig teuer werden würden und im schlimmsten Fall zu Druckmaschinenstillständen führen könnten, würde ich sehr wohl beide Lösungen als PreFlight bezeichnen (so wie es ja auch die jeweiligen Hersteller tun).

Da aber Markzware Flightcheck typischerweise auf Dokumentebene zum Einsatz kommt (also z.B. das offene QuarkXPress File geprüft wird) ist hier das "Pre" sicherlich ausgeprägter als bei einem Werkzeug wie Enfocus PitStop, welches erst auf PDF-Ebene prüft.

Beide Lösungen ergänzen sich sinnvoll. Was die Aussagekraft der Prüfung betrifft hat aber eine PDF-basierte Lösung sicherlich immense Vorteile.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#87256]

eps-Prüfung mit FlightCheck

luda
Beiträge gesamt: 67

26. Mai 2004, 14:53
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #87389
Bewertung:
(1590 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
klar, meine version bezieht sich auf einen optimalen ablauf. da sollte im pdf nicht mehr eingegriffen, sondern bloss noch kontrolliert werden, daher das pre- und postflight (theoretisch, praktisch läuft das ganze anders). ich glaube wir verstehen uns.


als Antwort auf: [#87256]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
01.03.2021 - 05.03.2021

Persönlichkeitsentwicklung

Online
Montag, 01. März 2021, 00.17 Uhr - Freitag, 05. März 2021, 00.18 Uhr

Webinar

Personal Power Coaching - Um was geht es? ​ Potenzialentfaltung: Potenzial entdecken und entfalten Talente entdecken: Deine Talente und Fähigkeiten erkennen und loslegen Gewohnheiten: schlechte Gewohnheiten durch Positive ersetzen Selbstbewusstsein stärken: Dein Bewusstsein stärken Eigendynamik entwickeln: Mehr Erfolg durch Eigenverantwortung & Disziplin Ängste kontrollieren: Ängste als Antrieb nutzen Entscheidungen treffen: Mit mehr Mut an die Sache ran! Lebensenergie steigern: Deine Lebensenergie steigern und aufrechterhalten Ziele erreichen: Ziele setzen und übertreffen! Motivationssteigerung: Mehr Erfolg durch Selbstmotivation Selbstvertrauen: Selbstvertrauen auf- und ausbauen

Details:
https://www.snfa.ch/swiss-personal-power-birolisik

Ja

Organisator: Birol Isik

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.snfa.ch/swiss-personal-power-birolisik

Neuste Foreneinträge


Bilder verschieben sich nach dem Speichern und Kopiern der Datei

Verknüpfung mit Format aufheben

Optionsfelder abhängig machen von Kontrollkästchen

Kursivierung geht bei é und É verloren

Abbildungen auf 100 % bringen

Scriptphänomen alle 16 Steps

Alternative Acrobat Pro

Affinity Designer

Objekte in Texten lassen sich nicht mehr mit Maus auswählen, nurnoch als Text mit Cursor

Welches Grafiktablett wofür?
medienjobs