hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

wiso S
Beiträge: 159
22. Okt 2003, 11:52
Beitrag #1 von 11
Bewertung:
(2716 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

excel tabellen im x-press


es lassen sich ja tabellen sehr schoen im excel erstellen und dann als pdf im x-press positionieren.das geht viel flotter als mit x-press (zumindest vers. 4) und wird auch ganz huebsch.
nur die farben: will ich spalten unterlegen stehen mir im excel nur wenige, mehr oder minder huebsche farben zur verfuegung.
lieber waer mir ich koennte es in xpress mir farbe unterlegen, da krieg ich es aber nicht transparent.

gibts dafuer irgend eine gute lösung?

mfg,
wiso Top
 
X
Wolfgang Reszel
Beiträge: 4170
22. Okt 2003, 13:36
Beitrag #2 von 11
Beitrag ID: #55574
Bewertung:
(2716 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

excel tabellen im x-press


Hi,

wenn du Illustrator hast, kannst du in der PDF den Hintergrund löschen oder gar einfärben. Mit der Vollversion von Acrobat müsste zumindest das Löschen mit dem TouchUp-Werkzeug möglich sein.

Wolfgang
als Antwort auf: [#55548] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
22. Okt 2003, 15:12
Beitrag #3 von 11
Beitrag ID: #55592
Bewertung:
(2716 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

excel tabellen im x-press


ui, mit dem illustrator, das klappt gut,
danke,
w
als Antwort auf: [#55548] Top
 
wiso S
Beiträge: 159
29. Nov 2003, 20:49
Beitrag #4 von 11
Beitrag ID: #60681
Bewertung:
(2716 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

excel tabellen im x-press


nochwas zum thema excel

kann ich die linienstärke bei tabellen irgendwo variabel eingeben?
bei Format>zellen>rahmen hab ich unter linienart eine auswahl, wo ich nix selbst eingeben kann und auch nicht weiss wie dick das ist.
und in der zeichnen-symbolleiste, wo ich strichstärken zur auswahl und zum eingeben hätte, die ist immer "ausgegraut" wenn ich zellen markiere.

ich verarbeite die tabellen als pdf weiter und übernehme sie ins xpress, und auch die dünnsten linien aus dem zellen-formatieren-dialog sind noch viel zu dick.

danke,
mfg
wiso
als Antwort auf: [#55548]
(Dieser Beitrag wurde von wiso am 29. Nov 2003, 20:50 geändert)
Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
1. Dez 2003, 19:28
Beitrag #5 von 11
Beitrag ID: #60871
Bewertung:
(2716 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

excel tabellen im x-press


Hi Wiso

Betreffend Linienstärken in Excel: Ich schreibe von denen gewöhnlich unter Windows ein PS-File, da meine Excel-Dokumente im Normalfall auf einem PC erstellt wurden. Und da ist die Linienstärke abhängig vom verwendeten PS-Treiber (bzw. der Geräteauflösung). Die Haarlinie eines Excel-Dokuments, mit einem Belichter-PPD "gedruckt", ist in der Tat eine Haarlinie und auf dem Film/Platte kaum sichbar, mit dem PPD eines älteren Apple-Printers mit nur 600dpi kann man sie schon ganz gut für eine Weiterverarbeitung brauchen...
Wie gesagt, ich spreche von Excel für Windows, auf dem Mac weiss ich nicht was da passiert. Aber aufgepasst: Das wechseln des Druckers schmeisst in der Regel das ganze Seitenlayout über den Haufen. In Excel gibt es IMHO keine Option "Druckermasse für Layout verwenden"...

Gruss Michi
als Antwort auf: [#55548] Top
 
wiso S
Beiträge: 159
1. Dez 2003, 21:29
Beitrag #6 von 11
Beitrag ID: #60886
Bewertung:
(2716 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

excel tabellen im x-press


hallo michi,
das wir beide von excel fuer windows reden ist schon ganz gut. ich meinte nämliches, hab es aber vergessen zu erwähnen...

ich glaub mir fehlt es da an den richtigen druckertreibern.
meine letzte tabelle war a3 gross. jetzt konnte ich den adobePS-drucker den ich normalerweise nehme gar nicht verwenden, sondern ging ueber den adobe-pdf drucker, bei dem ich a2 einstellen konnte (anschliesende beschnitt). grundsätzlich wurde sie ganz huebsch, also bis auf die linienstärke...

aber fuer a4 tabellen: welchen apple treiber empfiehlst du, und woher?

mfg,
wiso

p.s.: eigentlich finde ich es ja unmoeglich das man da nix genaues einstellen kann...
als Antwort auf: [#55548] Top
 
Drienko  M  S
Beiträge: 4704
2. Dez 2003, 07:36
Beitrag #7 von 11
Beitrag ID: #60917
Bewertung:
(2716 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

excel tabellen im x-press


Einfach den Adobe PS-Trieber mit der Distiller PPD (oder einer anderen Drucker PPD) einrichten und schon hat man alle Möglichkeiten der Seitenformate.
Geht auf jedenfall bei Windows so.


mfg, drie
als Antwort auf: [#55548]
(Dieser Beitrag wurde von Drienko am 2. Dez 2003, 09:04 geändert)
Top
 
wiso S
Beiträge: 159
2. Dez 2003, 16:47
Beitrag #8 von 11
Beitrag ID: #61045
Bewertung:
(2716 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

excel tabellen im x-press


moment, moment, moment!hilfe!

das einzige, wo ich mit ppd´s konfrontiert war bis jetzt, war, das ich sie in x-press unter hilfsmittel>ppd-manager zu aktivieren hatte.

was bitte kann ich noch damit machen und wie geht das? wo find ich die? wie richte ich sie ein? wie kann mein adobe postschript drucker a2 drucken?

fragen ueber fragen...

mfg,
wiso
als Antwort auf: [#55548] Top
 
Drienko  M  S
Beiträge: 4704
2. Dez 2003, 17:46
Beitrag #9 von 11
Beitrag ID: #61052
Bewertung:
(2716 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

excel tabellen im x-press


Ich schicke dir per Email eine Beschreibung, wie der Adobe PS_Treiber mit der Distiller PPD eingerichtet werden kann. Für das Einrichten des Adobe PS-Treibers verwendest du die gleichen PPD-Dateien wie beim Quark PPD-Manager.
Noch Fragen ? :-))



mfg, drie
als Antwort auf: [#55548] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
2. Dez 2003, 21:11
Beitrag #10 von 11
Beitrag ID: #61072
Bewertung:
(2716 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

excel tabellen im x-press


Hi Wiso!

Evtl. reicht's auch schon wenn Du die Druckerauflösung Deines Acrobat "Druckers" - wenn man beim Distiller-Treiber überhaupt von Druckerauflösung sprechen darf - veränderst; sprich erhöhst, wenn die Linien jetzt zu fett sind. Ich bin grad nicht im Geschäft und kann das nicht testen, aber der Punkt ist dass die Linienstärken von der eingestellten Ausgabegeräteauflösung abhängig sind. Den Versuch ist's wert - ansonsten halt mal den AdobePS mit irgendeinem anderen PPD installieren, wie Drienko schon vorgeschlagen hat.
BTW: Ich verwende im Normalfall das AGFA ApogeeNormalizer-PPD, nur eben nicht in Excel, da ich sonst das gegenteilige Problem kriege: Die Linien werden viel zu fein ;-)

Gruss Michael
als Antwort auf: [#55548] Top
 
wiso S
Beiträge: 159
16. Dez 2003, 19:00
Beitrag #11 von 11
Beitrag ID: #62673
Bewertung:
(2716 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

excel tabellen im x-press


verstehe ich das richtig?
wenn ich einen neuen ps-drucker anlege (z.B. Apple Laserwriter 16/600ps) und als anschluss den Adobe-pdf-port wähle ist das gleichbedeutend als wenn ich das postscript in eine datei schreibe und anschließend destilliere? - ist das so richtig?

mit der linienstärke bei den excel-tabellen hat mich das bis jetzt allerdings nicht weitergebracht. ich hab verschiedene drucker und auflösungen ausprobiert, die linien bleiben hässlich fett!

ich kann doch nicht der einzige sein, der tabellen in excel setzt, anstatt in xpress - oder wie wird denn sonst gearbeitet?

vielleicht gibts noch tips,
danke
wiso
als Antwort auf: [#55548] Top
 
X