[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign farbenproblem bei ausdruck auf zwei unterschiedlichen druckern

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

farbenproblem bei ausdruck auf zwei unterschiedlichen druckern

Kosjer D
Beiträge gesamt: 115

6. Nov 2002, 17:43
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(659 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
folgendes problem wurde mir eben von nem freund zugetragen... er hat ein dokument als pdf exportiert.. in dem text sind nun tabellen und bilder enthalten... die tabellen sind mit einem in indesign definierten grauwert hinterlegt.. das dokument wird nun in einem copyshop herausgelassen... der ausdruck erfolgt dabei auf zwei verschiedenen druckern.. einen fuer farbe (farbkopierer) und einem s/w laserdrucker... da die kosten ansonsten exorbitant steigen wuerden... problem iss nun aber dass die grautöne sich bei den beiden druckvarianten unterscheiden... sprich auf manchen seiten sind tabellen sowie farbbilder und muessen folglich auf dem farbkopierer herausgelasssen werden... obwohl der selbe wert definiert ist kommen unterschiedliche grautöne im vergleich zu den s/w ausdrucken heraus?? woran kann denn sowas liegen bzw was kann er dagegen tun??? hoffe ich habe es nicht zu konfus geschildert .. bitte um milde ;))) und merci für etwaige tips k_d
X

farbenproblem bei ausdruck auf zwei unterschiedlichen druckern

Michel Mayerle
Beiträge gesamt: 1047

6. Nov 2002, 20:14
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #15733
Bewertung:
(659 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Abend

Das ist ein gutes Beispiel von Ausgabeabhängigkeit von Ausgabegeräten. Sie können irgend einen Grauton oder einen Farbton bestimmen, der Farbton wird auf keinem einzigen Ausgabegerät auf dieser Welt genau gleich erscheinen. Das liegt daran, dass jedes Ausgabegerät einen eigenen Farbraum besitzt. Ausserdem verwendet jedes Ausgabegerät wieder andere Druckfarbe, Tinte, Papier usw. Die einzige Möglichkeit das Druckerzeugnis im Voraus auf ein bestimmtes Ausgabegerät abzustimmen lautet Color Management. Aber Color Management wird wohl bei einem Copy-Shop nicht möglich sein, da die meisten Copy-Shops diesbezüglich nicht genug ausgerüstet sind.

Im ColorManagement werden mit ICC-Profilen sämtliche in der Produktion beteiligten geräte profiliert und mathematisch beschrieben.Bei der Ausgabe oder bereits in der Software (Bsp. Photoshop) werden die Farben dann mit Hilfe der ICC-Profilen in den Ausgabefarbraum umgerechnet, der dann genau demjenigen des Ausgabegerätes entspricht.

So lange Sie also die gleichen Farb- oder Grauwerte auf verschiedenen Ausgabegeräten ausgeben, werden Sie auch immer unterschiedliche Ergebnisse in den Händen halten.

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle


als Antwort auf: [#15722]

farbenproblem bei ausdruck auf zwei unterschiedlichen druckern

Torsten Keuhne
Beiträge gesamt: 219

7. Nov 2002, 08:13
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #15758
Bewertung:
(659 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich kenn das von unserem Farblaserdrucker. Ein Grauton wird hier nicht nur aus schwarz aufgebaut. Und jeder Versuch mit CM ist bei uns gescheitert. Außerdem unterscheiden sich die Druckbilder auch durch das Finishing, beim Farblaser z.B. das Fixieröl.

Gruß Torsten


als Antwort auf: [#15722]

farbenproblem bei ausdruck auf zwei unterschiedlichen druckern

Michel Mayerle
Beiträge gesamt: 1047

7. Nov 2002, 22:07
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #15850
Bewertung:
(659 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Abend

Farblaserdrucker und ähnliche Geräte sind leider sehr schwer zu profilieren! Da sich die elektrostatischen Ladungen, die Feuchtigkeit, die Papierverzüge und die Temperaturen ständig ändern und diese Geräte teilweise sehr empfindlich darauf reagieren, macht ein CMS für diese Geräte meiner Ansicht nach wenig Sinn. Das hätte zur Folge, dass jede Woche ein neues Profil geschrieben muss. Auch dann könnte nicht garantiert werden, dass die Farbwiedergabe konstant ist. Wenn Sie 100 Drucke in Folge gelb drucken, können Sie ihr Profil in den Eimer werfen.

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle


als Antwort auf: [#15722]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.11.2020 - 01.12.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 30. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 01. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/video-und-audio-publishing/adobe-premiere-pro-cc/kurs-adobe-premiere-pro-cc-basic

Veranstaltungen
01.12.2020 - 03.12.2020

ortsunabhängig
Dienstag, 01. Dez. 2020, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. Dez. 2020, 11.30 Uhr

Online Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Webinar, das wir vom 1. – 3. Dezember 2020 gemeinsam mit unserem Partner und InDesign-Experten Klaas Posselt von einmanncombo organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Webinar unter Anleitung arbeiten. Während des Webinars haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Inhalte der einzelnen Webinare: Die Webinar-Serie besteht aus vier Teilen (Inhalte folgend). Diese bauen aufeinander auf, können aber, mit den entsprechenden Vorkenntnissen, auch einzeln besucht werden. Webinar 1 – Grundlagen (1. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Fundiertes Grundlagenwissen über barrierefreie PDF-Dokumente bildet die Basis einer erfolgreichen Umsetzung in InDesign, um die dafür notwenigen Werkzeuge richtig einsetzen zu können. â–ª Warum barrierefreies PDF? â–ª Gesetzliche Grundlagen und Richtlinien â–ª Anforderungen an barrierefreie PDF-Dokumente â–ª Basiswissen zur Umsetzung in InDesign â–ª Einordnung axaio MadeToTag Webinar 2 – Einstieg MadeToTag (2. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Anhand eines InDesign-Beispieldokumentes wird eine Publikation Schritt für Schritt mit MadeToTag barrierefrei gemacht. â–ª Warum MadeToTag nutzen? â–ª Nützliche Funktionen/Mehrwert gegenüber InDesign â–ª Arbeitsschritte in der Übersicht â–ª Gemeinsam ein Dokument barrierefrei machen, Schritt für Schritt â–ª Ausgabe als barrierefreies PDF/UA Webinar 3 – Spezielle Aufgaben mit MadeToTag meistern (3. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Bestimmte Inhalte, wie unpassend erstellte Inhalte (z.B. manuelle Trennungen), komplexe Tabellen oder Formulare, können in einer barrierefreien Umsetzung sehr störend oder gar kniffelig sein. MadeToTag kann hier Hilfestellung leisten. â–ª Probleme finden und beheben â–ª Komplexere und richtig komplexe Tabellen â–ª Formulare â–ª Schneller Arbeiten mit Shortcuts â–ª Vorlagen aufbauen Ziele der Webinar-Serie: â–ª Grundlagen barrierefreier Dokumente kennen â–ª Barrierefreie Dokumente in InDesign mit MadeToTag vorbereiten und ausgeben Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr für alle drei Webinare beträgt € 89,- (zzgl. MwSt.) Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Das axaio-Team

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://en.xing-events.com/OEBIDIR.html

Erstellung barrierfreier PDF-Dokumente mit InDesign & MadeToTag

Neuste Foreneinträge


Mockup Alias Ebene erstellen

Interaktive PDFs - Ebenenansicht speichern

Pantone - reiner Buntaufbau

Großformat Druckdaten anlegen

Vorschlag vor Überschrift

Systemschriften nicht anzeigen Fontexplorer

Script um 2 Items von CC Library auf eine Seite zu plazieren

Quellenangaben von Bildern innerhalb des Dokumentes pflegen

Anpassung von Scriptfunktion auf Bleedbox

Schrift in Form umwandeln
medienjobs