[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign farbverschiebungen beim druck von exportiertem pdf

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

farbverschiebungen beim druck von exportiertem pdf

salach
Beiträge gesamt: 23

11. Feb 2005, 12:24
Beitrag # 1 von 6
Bewertung:
(1397 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo zusammen.

wir haben folgendes problem:
wenn wir bilder aus photoshop direkt auf unseren laserdrucker schicken sehen die bilder anders aus, als wenn wir aus einem indesign-layout ein pdf exportieren und dann mit acrobat drucken.

woran kann das liegen?

danke im voraus und gruss,

holger
X

farbverschiebungen beim druck von exportiertem pdf

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

11. Feb 2005, 13:55
Beitrag # 2 von 6
Beitrag ID: #144071
Bewertung:
(1394 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Liegen die Bilder im gleichen Farbraum vor?
In der Regel - so unprofessionel es tönt - bekommst du Bilder aus Indesign am schönsten auf einem Farblaser raus, wenn Du in InDesign Farbmanagement aktiv hast, als Dokumenten-RGB-Farbraum sRGB verwendest und im Druckdialog dann auf RGB schaltest (bei Ausgabe) und auf sRGB (bei Farbmanagement).
Wenn dies nicht reicht, müsste das Gerät profiliert werden.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
-
Schon dabei? InDesign-User-Group:
http://www.indesign-user.org


als Antwort auf: [#144039]

farbverschiebungen beim druck von exportiertem pdf

salach
Beiträge gesamt: 23

11. Feb 2005, 14:36
Beitrag # 3 von 6
Beitrag ID: #144089
Bewertung:
(1394 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo ulrich.
danke für den tip. kannst du mir noch kurz erklären, warum ich im druckdialog auf rgb umschalten soll? das tönt ein wenig komisch. werds aber dennoch mal ausprobieren :)
leider werden druckjobs aus indesign oft von unserem abrechnungssystem "verschluckt", so dass wir immer übers pdf gehen müssen...


als Antwort auf: [#144039]

farbverschiebungen beim druck von exportiertem pdf

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

11. Feb 2005, 17:38
Beitrag # 4 von 6
Beitrag ID: #144143
Bewertung:
(1394 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Die meinsten Bürodrucker und auch viele professionelle Digitaldrucksysteme sind auf sRGB getrimmt. Das heisst, sie wandeln das besser zu CMYK um, als sie überhaupt mit CMYK umgehen. Warum? Weil die meisten Anwender halt im sRGB arbeiten, nämlich alle, die mit Microsoft-Produkten arbeiten. Man hat sich als Maschinenhersteller offenbar da runter gelassen, um halt den grössten Teil der Anwenderschaft - die sowieso sich nicht helfen könnte - zu befriedigen.
Wir machten mit verschiedenen Geräten - auch teuren, Profigeräten - geneu diese Erfahrung. Und wurden von den Herstellern dann auch darin unterstützt.
Ja, so doof ist halt die Branche ;-)

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
-
Schon dabei? InDesign-User-Group:
http://www.indesign-user.org


als Antwort auf: [#144039]

farbverschiebungen beim druck von exportiertem pdf

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

13. Feb 2005, 16:31
Beitrag # 5 von 6
Beitrag ID: #144450
Bewertung:
(1394 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Salach,

man muss berücksichtigen das Laserdrucker ausser das sie auch 4 Farben verwenden vom Druckverhalten her, fast nix mit Offsetdruck gemein haben. Dinge wie Tonwertzuwachs, erster und letzter Druckender Punkt, Linearisierung und last but not least die Eigenfarben der Pigmente differieren sehr stark. Kommt bei den Lasern noch hinzu, das sie sehr Temeperatur- und Luftfeuchtigkeits-sensibel sind, und mir keiner bekannt ist, der Toner kontinuierlich nachfördert (alle zig Drucke macht die Tonerspindel eine Ruck und dann wird's wieder bunter, und das auch nicht für alle Patronen gleichzeitig ;-) ).

Bei Tintenstrahlern mit ihren zusätzlichen Farben ist es dann noch mal anders.

Von daher macht es eigentlich wenig Sinn zu sagen, ich habe hier 4 Farben, die will ich jetzt 1:1 (von den Rastertonwerten her) auf dem Drucker ausgeben.
Hier kommt sRGB ins Spiel. Es passt ziemlich genau auf die Fähigkeiten und Primärfarben der gebräuchlichen Monitore, und ist als Farbraum nicht allzu groß, und , für die Hersteller nicht unwichtig seit ein paar Jahren ISO zertifiziert, und auch davor schon einige Jahre ordentlich dokumentiert gewesen.

Dieser Farbraum wird als kleinste Gemeinsame Basis, die noch dazu sehr nah an am Monitor gesehenen Farben ist, als Interimsfarbraum zu verwenden, um mit möglichst kleinen Abweichungen im Gerätefarbraum des Druckers zu landen.


> leider werden druckjobs aus indesign oft von unserem
> abrechnungssystem "verschluckt",

Na dann wisst ihr wenigstens genau, _wann_ ihr Konkurs seit. _Warum_, sollte nur der Buchhaltung und dem Controlling schwer begreiflich zu machen sein. Der ewige Kampf zwischen der 'Wir Drucken nur, wenn wir es auch bezahlt bekommen' und der 'es wird uns keiner was bezahlen, wenn er nicht auch was gedrucktes bekommt' Fraktion.

;-) SCNR

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#144039]

farbverschiebungen beim druck von exportiertem pdf

Marco Morgenthaler
Beiträge gesamt: 2474

14. Feb 2005, 10:58
Beitrag # 6 von 6
Beitrag ID: #144569
Bewertung:
(1394 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Haeme und Thomas

Ist denn mit euren Antworten die ursprüngliche Frage von Salach beantwortet, oder versteh ich etwas falsch?

Er wollte ja wissen, warum ein Bild aus Photoshop anders ausgedruckt wird als das gleiche Bild aus Indesign oder Acrobat. Warum das bei ihm so ist, weiss ich immer noch nicht. Farbraum unterschiedlich, Farbmanagement aktiv, oder woran liegts?

Gruss Marco

PS: Den Tipp von Haeme (RGB) führt bei meinem Oki 5400N zu katastrophalen Ergebnissen, während der normale CMYK-Weg ausgezeichnete Resultate ergibt.


als Antwort auf: [#144039]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator

| 23.05.2022

IDUG_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022