[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe fehlerhaftes, geschachteltes PDF

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

fehlerhaftes, geschachteltes PDF

snowpixel
Beiträge gesamt: 94

19. Sep 2006, 11:42
Beitrag # 1 von 21
Bewertung:
(3652 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo liebes Forum,

Folgendes Problem:
Ich erhalte vom Kunden ein PDF für eine 4c Anzeige. Kurzbeschreibung:
Hintergrundbild (Tiff), Headline1 mit Text und gesoftetem transparentem Schatten (Transparenz, wie ich annehme…), Headline2 mit weisser Kontur und farbig gefülltem Verlauf. Desweiteren ein farbiger Textbalken mit weissem Text und 2 weiteren Logos (Tiffs).
Das Layout ist also nicht komplex, sondern recht einfach gestrickt.
PDF Dokument-Info: PDF 1.3 / Erstellt mit: ID CS2 ( 4.0.4) / Erzeugt mit : Adobe PDF Lib 7.0 / PDF/X-3:2002

Das PDF durchläuft sämtliche Preflight-Sets ohne Beanstandung, auch die visuelle Kontrolle mittels Überdrucken-Vorschau und Separationsvorschau zeigt keinerlei Anzeichen von Fehlern.
Erst ein Laser-Ausdruck zeigt im Farbbalken plötzlich einen weiteren kleinen Balken in einer dunkleren Farbe. In PitStop lasse ich mir die Seite in Outlines anzeigen und sehe erst jetzt, dass etliche Teile der Seite in kleine Einzelbilder geschachtelt sind, die sich auch gegenseitig überlappen. Aber, es sind nicht nur die drei Tiffs davon betroffen, sondern auch der Farbbalken und Teile der Textpassagen. PitStop zeigt mir die eigentlichen Vektor-Objekte und auch Teile des Textes als "300dpi-Bild" an. Löscht man versuchsweise so ein "Bildelement", bleibt eine weisse Fläche stehen ( kein Objekt! ). So kann ich das Dokument nicht an die Druckerei weiterreichen.
Nun habe ich keinen Zugriff auf die originalen Quelldaten, aus denen das PDF entstanden ist und muss mich für eine Diskussion mit dem Kunden wappnen, der ja sein PDF im "ordnungsgemäßen" ( Preflight )-Zustand angeliefert hat.
Liegt der Fehler an den verwendeten Transparenzen in Verbindung mit PDF-X3?
Wie kann ich korrekt argumentieren, denn dieses PDF zu "reparieren" scheint mir aussichtslos.

Vielen Dank im Voraus für Ihren Rat

Grüße aus München!

snowpixel
X

fehlerhaftes, geschachteltes PDF

kurtnau
Beiträge gesamt: 2170

19. Sep 2006, 11:59
Beitrag # 2 von 21
Beitrag ID: #251687
Bewertung:
(3646 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo shnowpixel,

lies dir bitte mal die beiden pdf's durch. vielleicht hilft dir das weiter.


http://www.hilfdirselbst.org/...orten+zu+Transparenz

gruß kurt


als Antwort auf: [#251682]

fehlerhaftes, geschachteltes PDF

snowpixel
Beiträge gesamt: 94

19. Sep 2006, 12:13
Beitrag # 3 von 21
Beitrag ID: #251695
Bewertung:
(3636 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Kurt!

Vielen Dank. Die Artikel habe ich schon gelesen, das Problem ist leider, dass ich das Ganze nicht rekonstruieren kann, da mir ja die Quelldaten fehlen, also hab ich nur eine Vermutung, aber keine Gewissheit. Trotzdem Danke!

Grüße!
snowpixel


als Antwort auf: [#251687]

fehlerhaftes, geschachteltes PDF

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

19. Sep 2006, 12:24
Beitrag # 4 von 21
Beitrag ID: #251701
Bewertung:
(3631 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Erst ein Laser-Ausdruck zeigt im Farbbalken plötzlich einen weiteren kleinen Balken in einer dunkleren Farbe


Hallo,

ich bin mir fast sicher, dass der Laserdrucker kein Überdrucken beherrscht. Daher ist der Ausdruck nicht als Proof zu gebrauchen. Was zeigt denn ein echter Proof?

Alternativ mal mit der Option "Überdruck simulieren" auf dem Laser ausgeben. Ich bin mir recht sicher, dass das Phänomen dann verschwinden wird.


als Antwort auf: [#251695]

fehlerhaftes, geschachteltes PDF

snowpixel
Beiträge gesamt: 94

19. Sep 2006, 12:39
Beitrag # 5 von 21
Beitrag ID: #251706
Bewertung:
(3626 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Loethelm!

Schon richtig, aber der Laser hat mich ja erst auf die seltsam komplexe Struktur des Dokuments aufmerksam gemacht. Auch wenn das Proof den Fehler nicht zeigen würde, hätte ich ein ungutes Gefühl, die Anzeige so rauszugeben, da ich ja nicht weiss wie die Software in der Druckerei das PDF interpretiert.
"Überdruck simulieren" hat den Fehler übrigens nicht beseitigt.
Eigentlich will ich vom Kunden die Original-Daten, oder ihm zumindest erklären können, was der Fehler ist, aber da steh ich selber auf der Leitung…

Danke für die Info!

Grüße!
snowpixel


als Antwort auf: [#251701]

fehlerhaftes, geschachteltes PDF

kurtnau
Beiträge gesamt: 2170

19. Sep 2006, 12:41
Beitrag # 6 von 21
Beitrag ID: #251708
Bewertung:
(3623 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo snowpixel,

so wie du den effekt beschreibst hat wohl eine transparenzreduzierung stattgefunden. und was willst du deinem kunden denn jetzt sagen?
das er keine tranzparenzen verwenden darf? hast du mit den in den pdf dateien beschriebenen parametern beim drucken auf niedrigauflösenden druckern experimentiert?

gruß kurt


als Antwort auf: [#251695]

fehlerhaftes, geschachteltes PDF

snowpixel
Beiträge gesamt: 94

19. Sep 2006, 13:22
Beitrag # 7 von 21
Beitrag ID: #251725
Bewertung:
(3605 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Kurt,

Nun, experimentiert habe ich nicht, ich bin mir nur unsicher, ob der Effekt in der Druckausgabe sichtbar wird oder nicht und dieses Risiko will ich nicht eingehen. Tatsache ist, dass diese "Mosaik"-Elemente vorhanden sind und sich eventuell im Druck bemerkbar machen.
Mir geht es darum zu verstehen, was die Ursache ist und wie man sowas vermeiden kann.
Vielleicht hat der Kunde sein Indesign-Doc mit Transparenzen erstellt und dann als PDF-X3 exportiert. Soweit ich weiss ist das ja nicht zulässig und könnte doch die Ursache gewesen sein. Das kann ich dann auch dem Kunden erklären, aber ich argumentiere ungern mit Halbwissen und da hoffe ich auf Aufklärung, auf dass auch mir das Licht aufgehen möge ; )

Vielen Dank
Grüße!

snowpixel


als Antwort auf: [#251708]

fehlerhaftes, geschachteltes PDF

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

19. Sep 2006, 13:38
Beitrag # 8 von 21
Beitrag ID: #251728
Bewertung:
(3601 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

Antwort auf: Vielleicht hat der Kunde sein Indesign-Doc mit Transparenzen erstellt und dann als PDF-X3 exportiert. Soweit ich weiss ist das ja nicht zulässig und könnte doch die Ursache gewesen sein


Wieso sollte das nicht zulässig sein? Im PDF/Xx dürfen keine Transparenzen mehr enthalten sein. Sind ja wohl nach deiner Beschreibung auch nicht. Natürlich darf man mit Transparenzen arbeiten. Die müssen vor dem PDF/Xx-Export verflacht werden. Das hat dein Kunde offensichtlich gemacht. Daher kommen die Effekte. Generell sehe ich nach deiner Beschreibung keinerlei Fehler in deinem PDF. Aber meine Glaskugel sieht nicht alles ;-) Da müsste man schon das PDF sehen.


als Antwort auf: [#251725]

fehlerhaftes, geschachteltes PDF

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

19. Sep 2006, 13:51
Beitrag # 9 von 21
Beitrag ID: #251733
Bewertung:
(3594 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo snowpixel

Antwort auf [ snowpixel ] Erst ein Laser-Ausdruck zeigt im Farbbalken plötzlich einen weiteren kleinen Balken in einer dunkleren Farbe.

darf ich kurz nachfragen, wo genau dieser dunkle balken auftaucht?


als Antwort auf: [#251682]

fehlerhaftes, geschachteltes PDF

snowpixel
Beiträge gesamt: 94

19. Sep 2006, 14:06
Beitrag # 10 von 21
Beitrag ID: #251741
Bewertung:
(3587 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Gremlin,

Der Balken erscheint an der Oberkante des roten Balkens, genau unter der gelben Linie. Beginnend beim 2. Wort "NEU" und fast bis zum rechts stehenden Logo. Dieses Objekt habe ich in PitStop erfolgreich entfernt, dafür wurde dann weiter rechts ein neuer Rahmen sichtbar, usw. usw.

Grüße!
snowpixel


als Antwort auf: [#251733]

fehlerhaftes, geschachteltes PDF

snowpixel
Beiträge gesamt: 94

19. Sep 2006, 14:17
Beitrag # 11 von 21
Beitrag ID: #251746
Bewertung:
(3583 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Loethelm!

Soll das heissen, dass es normal ist, dass das PDF sich in mosaikähnliche Rechtecke aufteilt ( nur in Umriss-Ansicht sichtbar), sobald Tranzparenzen im Spiel sind? Kann man denn auch bei der Tranzparenzverflachung was falsch machen, was solche Fehler hervorruft? Ich meine in diesem Fall wurden ja auch Textelemente in Bildfragmente konvertiert und das scheint mir gar nicht normal, Text muss Text bleiben.

stirnrunzelnde Grüße!

snowpixel


als Antwort auf: [#251728]

fehlerhaftes, geschachteltes PDF

kurtnau
Beiträge gesamt: 2170

19. Sep 2006, 14:22
Beitrag # 12 von 21
Beitrag ID: #251747
Bewertung:
(3581 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo snowpixel,

du solltest nur in sofern experimentieren ob mit den korrekten einstellungen für den druck auf laserdruckern dieser schatten nicht mehr zu sehen ist.
wie in den anleitungen beschrieben tauchen einige effekte ja nur bei niedrigauflösenden ausgabegeräten auf.
aber da du ja die anleitungen gelesen hast, hätte dir das auch auffallen müssen.
aber wenn du eher argumente haben möchtest, um deinen kunden zu sagen, seine pdf's sein nicht in ordnung kann ich dir nicht mehr weiterhelfen.

gruß kurt

ps der effekt der bildpixel sind übrigen auch in dieser anleitung angeführt, was sollen wir anderes sagen?


als Antwort auf: [#251725]
(Dieser Beitrag wurde von kurtnau am 19. Sep 2006, 14:23 geändert)

fehlerhaftes, geschachteltes PDF

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

19. Sep 2006, 14:36
Beitrag # 13 von 21
Beitrag ID: #251748
Bewertung:
(3568 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo snowpixel,

hatten Sie nicht behauptet, Sie hätten den Artikel zur Transparenzreduzierung gelesen? Wie kann es dann zu so einer Frage kommen?
Die Transparenzreduzierung beruht primär darauf, dass die größtmöglichen, rechteckigen Seitenbereiche, welche die selben Transparenzeinstellungen, Objekttypen und Objekteigenschaften aufweisen, gebildet werden und gemäß den aktuellen Transparenzreduzierungs-Einstellungen verflacht werden. Je mehr unterschiedliche Objekttypen, mit unterschiedlichen Objekt-Attributen mit Transparenz in Berührung stehen, desto größer wird die Anzahl dieser rechteckigen Kacheln und desto kleiner wird deren durchschnittliche Größe.
Ein weiterer Grund für die Kachelung von Bilddaten ist seit InDesign 2.02, dass Adobe aus internen Effizienzgründen versucht, Teilbilder zu schaffen, welche maximal 1 Megapixel Größe aufweisen.


als Antwort auf: [#251746]

fehlerhaftes, geschachteltes PDF

snowpixel
Beiträge gesamt: 94

19. Sep 2006, 14:55
Beitrag # 14 von 21
Beitrag ID: #251755
Bewertung:
(3563 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Kurt,

nochmal danke für die Ausführungen.
Die Anleitungen werde ich nochmal intensiver studieren. Aber wenn ich nicht ganz falsch liege hat der Anwender wohl die geringstqualitative Transparenzreduzierung eingestellt, wobei ich mich jedoch trotzdem frage warum bei der PDF-Erzeugung ein simpler Text auf einem simplen Farbalken nun als 300dpi Bild produziert wird und an anderer Stelle auf dem selben Textbalken dies nicht der Fall ist. Mag sein, dass das bei low-res-Geräten egal ist, aber ich brauche halt die Sicherheit, dass der Offsetdruck o.k. ist und das ist er mit einem 300dpi-Text sicher nicht.
Da ich nicht sehr versiert in Indesign und Transparenzen bin, hab ich halt so meine Bedenken und versuche immer eine logische Erklärung zu finden - Also nochmals Danke!

Grüße!
snowpixel


als Antwort auf: [#251747]

fehlerhaftes, geschachteltes PDF

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

19. Sep 2006, 15:37
Beitrag # 15 von 21
Beitrag ID: #251769
Bewertung:
(3545 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo snowpixel

ich finde keine grund, weshalb das pdf farblich nicht korrekt ausgegeben werden sollte (tut es bei mir auch anstandslos). meines erachtens liegt das problem wohl bei deinem laserdrucker/einstellungen/treiber/...

du sprichst immer wieder von details der offenen daten:

Antwort auf [ snowpixel ] ... Hintergrundbild (Tiff) ...

Antwort auf [ snowpixel ] ... und 2 weiteren Logos (Tiffs) ...

Antwort auf [ snowpixel ] ... ein simpler Text auf einem simplen Farbalken nun als 300dpi Bild produziert wird und an anderer Stelle auf dem selben Textbalken dies nicht der Fall ist ...

weisst du dies eigentlich sicher oder sind dies bloss annahmen deinerseits?


als Antwort auf: [#251755]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.12.2022

Online
Donnerstag, 01. Dez. 2022, 10.00 - 10.45 Uhr

Webinar

Die drei ColorLogic-Programme ZePrA, CoPrA und ColorAnt sind in neuen Versionen mit vielen neuen Funktionen im Jahr 2022 veröffentlich worden oder werden in Kürze veröffentlicht (ColorAnt 9). In unserem ca. 45 minütigen kostenlosen Webinar zeigen wir Ihnen einige dieser neuen Funktionen mit dem Schwerpunkt auf Automatisierung und Produktivitätssteigerungen.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=311

ColorLogic Update-Webinar ZePrA 10, CoPrA 9 und ColorAnt 9
Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/