[GastForen Diverses Design & Praxis / Fotografie / Bildbearbeitung fetter Brocken sonys VF chip mit 24,8Mpix

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

fetter Brocken sonys VF chip mit 24,8Mpix

gpo
Beiträge gesamt: 5518

31. Jan 2008, 15:48
Beitrag # 1 von 15
Bewertung:
(4356 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

hier ist ja schon wieder nix los...

da kommt diese Meldung gerade recht:
http://www.heise.de/...icker/meldung/102711

ähnliches auch bei digitalkamera.de

denn nun ist PMA Messe ins USA und die Entwickler lassen man die Säue raus:))
...also sparen ist angesagt für die nächste DSLR Generation!
Mfg gpo
X

fetter Brocken sonys VF chip mit 24,8Mpix

Lightspeed
Beiträge gesamt: 129

31. Jan 2008, 16:19
Beitrag # 2 von 15
Beitrag ID: #334395
Bewertung:
(4341 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo gpo,

wenn ich mich an unsere letzte Diskussion erinnere, rund um die Folgekosten der digitalen Fotografie … ;-) http://www.hilfdirselbst.ch/...string=analog#284771
… so scheint jetzt allmählich die Zeit der eierlegendenWollmilchSau-Kameras auszubrechen. Und die Gründe noch analog zu fotografieren, zumindest wenn es geschäftlich ist, schmelzen dahin.

Und mit der Sony-Ankündigung schliesst sich auch mein damaliger begonnener Kreis. Meine analoge Dynax 9 scheint dann dieses Jahr noch ihr digitales Pendant zu finden, nach Digitalschock und Sony-Verkauf schon ein Ding. Ich hoffe, Sony macht sein High-End Modell mit diesem Chip.

Also, auch wenn ich jetzt analog viel Geld verbrenne, indem ich endgültig umsteige, aber ich denke eine kommende VF-Alpha 900 wird meine. Meine alten Festbrennweiten freuen sich und bis auf die D9 und eine alte Mamiya 330 werden alle analogen Bestandteile in meinem Besitz verkauft.
Freue mich jedenfalls sehr über die Ankündigung, ich hatte schon mehr und mehr daran gedacht, zu Canon zu wechseln.

Und ja, ich weiß, ich kann mit meinen alten Objektiven auch Schiffbruch erleiden, wer weiß wie gnadenlos der neue Chip alte Schwächen aufzeigt. Aber das wird man sehen, wenn das Ding draußen ist.
Und? Was treibt Dich MF-Minolta-Menschen dabei um? ;-)

Gruß

Lightspeed


als Antwort auf: [#334389]

fetter Brocken sonys VF chip mit 24,8Mpix

gpo
Beiträge gesamt: 5518

31. Jan 2008, 18:45
Beitrag # 3 von 15
Beitrag ID: #334431
Bewertung:
(4321 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

analog hatte ich immer Minoltas(XM), bevorzugt XD7 Black,
davon gleich drei:
und einen Satz der ultimativen Linsen dazu, alles MDs:))

nur haben die ja einen Schnitt gemacht, AF und Bajonett geändert...
habe ich noch nie gebraucht bis heute!

...und weil sie nicht vernünftig profimäßig unterwegs waren...sind sie nun pleite!

sonay macht es so...wie große Konzerne es eben machen...
lang rumpröbeln, dann was auf den Markt knallen und abwarten wie die Kohle fließt...
sie wird fließen, so wie sich meine Pappenheimer kenne:))

nur...
ich habe nun sch mindestens zweimal mit gemacht...
das "sogenannte Kamerasterben"(bei SLRs...)

ich sage vorraus, das wird wider so kommen denn...
die Modelle gehen nicht schnell genug kaputt...
waren zu teuer...

liegen irgendwann zu Hause rum!

und glaube mir....irgendwann holen sich auch die Amateure einen Zweitbody...
3-5 Objektive haben sie schon...
damit wird die Tasche verdammt schwer:))

tja...und dann bauen die 30MPix in handys rein*ggg*
Mfg gpo


als Antwort auf: [#334395]

fetter Brocken sonys VF chip mit 24,8Mpix

Lightspeed
Beiträge gesamt: 129

4. Feb 2008, 15:48
Beitrag # 4 von 15
Beitrag ID: #334893
Bewertung:
(4258 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Naja, irgendwann werden wir noch im Alter diesen "fetten Brocken" hinterherlächeln, dann wenn die VF-Canon und Sonies alle als Sammlerobjekte in die Vitrinen wandern.

Aber Ernst, mehr Kamera brauchts dann doch nicht mehr. Allmählich kannst Du nur mit Großformat noch höher auflösen und abbilden. Dennoch wird die D9 nicht verkauft. So für das in sich gekehrte, besinnliche Abbildungsgefühl.

Ist ja auch immer eine Frage, an welchem Punkt des Kamerasterbens man seine eigenen Marken setzt. Ich habe meine 7D gekauft, als Minolta klar hatte, alles aufzugeben. Da schien mir der Preis von 500,- Euro gerechtfertigt und klein genug, um die vorhersehbare Schnellalterung auch emotional und finanziell aufzufangen. Nie hätte ich zu Beginn der DSLR-Revolution 1000,- oder mehr ausgegeben. Dazu hat sich das Karussell viel zu schnell gedreht.

Aber jetzt nähert sich alles doch allmählich einer klareren Struktur an. Eine VF-Sony für meine guten Minolta-Gläser. Wenn das funktioniert, habe ich wieder länger Ruhe. Das Warten zahlt sich (hoffentlich) aus. Und nebenbei …

… die 7D mal richtig ausreizen und nutzen ist angesagt gewesen und immer noch angesagt. Sprich … Bilder sehen und abdrücken.


als Antwort auf: [#334431]

fetter Brocken sonys VF chip mit 24,8Mpix

Hubertus Küppers
Beiträge gesamt: 101

12. Feb 2008, 11:04
Beitrag # 5 von 15
Beitrag ID: #336335
Bewertung:
(4172 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das wird dann wohl ähnlich lustig wie bei Canon.
Die Chiphersteller von Computern haben kapiert, das der Gigahertz Wahn wie bei den Mantafahrern nur Spielzeug für zu groß gewordene Jungs ist.
Warum fragt hier eigentlich mal keiner nach der Qualität der Pixel? Warum fragt keiner danach ob die gängigen Objektive überhaupt in der Lage sind die geforderte Qualität aufzulösen?
Warum fragt auch mal niemand jemand nach der wirklichen Farbtiefe?
Das würde Sinn machen.
Alles andere ist Blödsinn aus der Kategorie meiner ist dicker, größer, länger, breiter, höher...
Die Qualität der Bilder ist nicht abhängig von der Anzahl der Pixel, sonder eben von der Qualität der vom Chip gelieferten Daten. Da krankt es, gewaltig, bei den meisten Herstellern digitaler DSLR und Sucherkameras.
Grüße Hubertus


www.captureartist.com


als Antwort auf: [#334893]

fetter Brocken sonys VF chip mit 24,8Mpix

Lightspeed
Beiträge gesamt: 129

18. Feb 2008, 09:10
Beitrag # 6 von 15
Beitrag ID: #337391
Bewertung:
(4109 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Hubertus Küppers ] Das wird dann wohl ähnlich lustig wie bei Canon.
Die Chiphersteller von Computern haben kapiert, das der Gigahertz Wahn wie bei den Mantafahrern nur Spielzeug für zu groß gewordene Jungs ist.
Warum fragt hier eigentlich mal keiner nach der Qualität der Pixel? Warum fragt keiner danach ob die gängigen Objektive überhaupt in der Lage sind die geforderte Qualität aufzulösen?
Warum fragt auch mal niemand jemand nach der wirklichen Farbtiefe?
Das würde Sinn machen.
Alles andere ist Blödsinn aus der Kategorie meiner ist dicker, größer, länger, breiter, höher...
Die Qualität der Bilder ist nicht abhängig von der Anzahl der Pixel, sonder eben von der Qualität der vom Chip gelieferten Daten. Da krankt es, gewaltig, bei den meisten Herstellern digitaler DSLR und Sucherkameras.
Grüße Hubertus


Hallo Hubertus,

da gebe ich Dir recht und ich frage schon nach Chip-Qualität, aber bedenke auch, dass Nutzer wie ich, die Ihr SLR-System mit teuren Minolta-Objektiven "gebaut" haben ziemlich froh sind, das die Sony-Produktpolitik ein solches Modell überhaupt startet. Es wird sich noch herausstellen, ob die alten Objektive den Chip ausreichend bedienen und ob der Chip selbst Farbtiefe und Qualität liefert, das alles ist in den entsprechenden Foren schon Gesprächsstoff. Aber die Tatsache, dass ich nicht wechseln müsste beruhigt sehr und die Canon VF hört sich doch so an, als ob es bei denen geklappt hätte.

Der Markt hat mich als Analog-Fotografen ziemlich gebeutelt, Mamiya bekommt es nicht auf die Reihe, eine digitale Unterstützung für meine Mamiya 645 Pro TL zu kreieren und erklärt damit eine absolut moderne MF-Kamera zu Altmetall, dann gibt meine Hausmarke ihr Kamerageschäft auf und ich bange 1,5 Jahre darum, ob ich jetzt wieder tausende in einen Systemumstieg investieren muß.

Wenn die Sony-Leute mit ähnlichen Testdaten aufwerten können wie ihre Canon VF-Kollegen, dann soll es mir recht sein und der Film endgültig der Vergangenheit angehören.

Übrigens gefallen mir die Bilder auf Deiner Hp gut. Film? ;-)

Gruß

Christian/Lightspeed


als Antwort auf: [#336335]

fetter Brocken sonys VF chip mit 24,8Mpix

Hubertus Küppers
Beiträge gesamt: 101

18. Feb 2008, 09:26
Beitrag # 7 von 15
Beitrag ID: #337399
Bewertung:
(4105 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Es ist schon richtig, dass das eine oder andere Objektiv die geforderten Qualitäten nicht bringt. Leica zum Beispiel hat das im Griff, selbst ältere Objektive sind so gut gerechnet, das die Leistung erbracht wird.
Bei Mamiya ist das Problem, das viele Daten über das Gehäuse übertragen werden. Somit fällt bei älteren Kameras die Unterstützung flach. Ich habe auch noch eine Pro TL, noch denn ich suche eine Käufer :-)
Auf meiner Homepage sind alle Bilder digital. Ich fotografiere seit sieben Jahren nur noch digital.
Falls es interessiert: die erste war eine Kodak DCS 760, dann folgte eine Mamiya 645 AFD mit Phase One H10 Back. Dann ein P20 und aktuell ein P21 Back an einer 645 AFD II. Dazu eine Canon EOS 20 D und eine Leica R9 mit DRM. Die wird aber wohl bald einem "Upgrade zum Opfer fallen.
Grüße Hubertus


www.captureartist.com


als Antwort auf: [#337391]

fetter Brocken sonys VF chip mit 24,8Mpix

thowi
Beiträge gesamt: 417

20. Feb 2008, 00:37
Beitrag # 8 von 15
Beitrag ID: #337891
Bewertung:
(4067 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Der Pixelpitch des neuen 24MP-Chips ist etwas kleiner als bei Sony A100 und Nikon D200. Aber immer noch größer als bei Canon 40D und Sony A700. Und was man von denen bislang gesehen hat, geht das ja ganz gut. Zumal Minolta/Sony ja ein paar ganz ausgezeichnete Optiken am Start hat.
Nicht so gut lesen sich allerdings die 12bit... 14bit wären sicher besser ...


als Antwort auf: [#336335]

fetter Brocken sonys VF chip mit 24,8Mpix

gpo
Beiträge gesamt: 5518

20. Feb 2008, 12:16
Beitrag # 9 von 15
Beitrag ID: #337953
Bewertung:
(4034 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

noch einen hinterher...

ja ich frage meist ...nach Farbtiefe, Rauschen, inkompatiblen Formaten,
mistigen Linsen, dynamic Umfang usw....

nur es hört ja kaum einer zu:))

was ich brauche ist eine kamera...OHNE diesen ganzen Auto-Mist!!!
und dann saubere Pixel bis A3...feddich!

dieser ganze Amateur-Kinderkram wir die Leute noch richtig ärgern...
nur ein Beispiel dazu, AF Test aus Magazin:

man stellt fest, das der AF an fast allen Kameras....min. 30% Fehlfokus produziert
quer durch alle Marken....

ist doch zum totlachen, dafür gibt es dann keine Einstellhilfen wie Schnittbild oder Microraster mehr und dazu wabbelige Scharfstellringe mit NULL Widerstand:((
Mfg gpo


als Antwort auf: [#337399]

fetter Brocken sonys VF chip mit 24,8Mpix

thowi
Beiträge gesamt: 417

20. Feb 2008, 15:36
Beitrag # 10 von 15
Beitrag ID: #338015
Bewertung:
(4021 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ gpo ] was ich brauche ist eine kamera...OHNE diesen ganzen Auto-Mist!!!
und dann saubere Pixel bis A3...feddich!

Leica M8? :-)

Antwort auf [ gpo ] dieser ganze Amateur-Kinderkram wir die Leute noch richtig ärgern...
nur ein Beispiel dazu, AF Test aus Magazin:

man stellt fest, das der AF an fast allen Kameras....min. 30% Fehlfokus produziert
quer durch alle Marken....

ist doch zum totlachen, dafür gibt es dann keine Einstellhilfen wie Schnittbild oder Microraster mehr und dazu wabbelige Scharfstellringe mit NULL Widerstand:((

Sehe ich ganz genauso. Ich habe als DSLR eine kleine Sony A100. Da steht immer alles auf "M". Und st. ich mir eine Mattscheibe mit Schnittbildindikator eingebaut habe, ist Ruhe im Karton - funktioniert super. Nur ärgerlich, dass sowas nicht zur Standardausstattung gehört (z.B. Wechselschlitten für Mattscheiben o.a. ...). Gerade Weitwinkel oder auch Makros im spitzen Winkel... das geht einfach nicht mit AF. Bzw. es ginge schon... aber dann würde der AF konstruktionsbedingt wieder deutlich langsamer ... und das will dann auch keiner 8~/


als Antwort auf: [#337953]

fetter Brocken sonys VF chip mit 24,8Mpix

gpo
Beiträge gesamt: 5518

20. Feb 2008, 15:50
Beitrag # 11 von 15
Beitrag ID: #338021
Bewertung:
(4017 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

Leica M8 ist nun wirklich kontraproduktiv...

es ist keine DSLR...
hat "mal wieder" ein anderes Bajonett und...
ist maßlos überteuert!!!

...iss was zum angeben oder die Vitrine:))

vorstellen würde ich mir was ähnliches wie damals die Rollei 2000-3000 Kubus...
Wechselteile wohin man schaut...
man kauft eben das, was man wirklich braucht!

das war sowieso bei den suchern früher so...
es gab schlichte manuelle, welche mit Knick oder 45 °, auch Lupe war anständig...
und für die Auto-freaks...war auch was dabei:))

stell dir mal vor...man könnte den Chip wechseln...und saubermachen???

oder einen HighSpeed für wirklich schnelle Sachen nutzen
oder einen HDR fürs studio
oder für Hubertus...einen hautonchip???

das wäre doch was:))
Mfg gpo


als Antwort auf: [#338015]

fetter Brocken sonys VF chip mit 24,8Mpix

wopi
Beiträge gesamt: 131

22. Feb 2008, 15:00
Beitrag # 12 von 15
Beitrag ID: #338429
Bewertung:
(3968 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo thowi.

Komme von Minolta analog (25 Jahre XD7) auf
die kleine Alpha 100 und vermisse meinen Schnittbild-
indikator. Jetzt höre ich, dass es da was gibt.
Kann so ’ne Mattscheibe jeder einbauen – wenn er nicht
gerade zwei linke Hände hat? Und wo gibt es die
und was kostet sowas.

Liebe Grüße vom Main sendet _________ Peter


..............................................................................................................
iMac 27", 10.6.5, Adobe CS5,

Nicht das Kapital verbindet uns, sondern die Kapitälchen. (H.P.Willberg)


als Antwort auf: [#338015]

fetter Brocken sonys VF chip mit 24,8Mpix

gpo
Beiträge gesamt: 5518

22. Feb 2008, 16:04
Beitrag # 13 von 15
Beitrag ID: #338452
Bewertung:
(3963 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

dann bist du hier besser aufgehoben:
http://www.sonyuserforum.de/

wobei du mir da auch über den Weg läufst:))


ja ja...XD7 die einzig wahre, mit diesem Sonychip wäre die heute noch gut genug,
konnte vor 20 Jahren auch schon alles...hatte gleich drei davon....
in profiblack!
Mfg gpo


als Antwort auf: [#338429]

fetter Brocken sonys VF chip mit 24,8Mpix

thowi
Beiträge gesamt: 417

22. Feb 2008, 16:12
Beitrag # 14 von 15
Beitrag ID: #338455
Bewertung:
(3960 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Gibt's z.B. hier: http://haodascreen.com/default.aspx
Einbau ist recht einfach, für perfekte Zentrierung ein bißchen fummelig.
Inzwischen hat die Mattscheibe einen Zapfen, der die Passgenauigkeit erhöhen sollte. Hat er bei nicht, er war zu lang. Einfach mit einer Nagelfeile abschleifen.
Immer Handschuhe anziehen - die Mattscheiben sind nicht unempfindlich und Fett ist richtig blöd.

Hier (gute!) Hilfe zum Einbau:
http://photoclubalpha.com/2007/06/09/the-haoda-split-imagemicroprism-screen/

In meinem Fall wird die AF-Präzision durch die Mattscheibe nicht beeinträchtigt. Allerdings ist das 'ne ziemlich relative Info, da ich fast nie AF benutze. Angeblich kommt es bei Spotbelichtung z.T. zu Fehlmessungen. Kann ich bislang aber nicht bestätigen. Da ich aber auch meist mittenbetont messe und dann das Histogramm eines "Testbildes" auswerte, wäre mir das ohnehin recht egal.

Beste Grüße.


als Antwort auf: [#338429]

fetter Brocken sonys VF chip mit 24,8Mpix

wopi
Beiträge gesamt: 131

25. Feb 2008, 21:35
Beitrag # 15 von 15
Beitrag ID: #338862
Bewertung:
(3885 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für die Tips. Bin natürlich auch im Sonyuserforum
unterwegs, allerdings noch nie über die Schnittbildschärfekontrolle
gestolpert. Jetzt, ein wenig schlauer, werde ich einen
Umbau ernsthaft überdenken.

Liebe Grüße vom Main sendet _________ Peter


..............................................................................................................
iMac 27", 10.6.5, Adobe CS5,

Nicht das Kapital verbindet uns, sondern die Kapitälchen. (H.P.Willberg)


als Antwort auf: [#338455]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
26.11.2020

Wie schafft man einen gleichbleibenden Farbeindruck im Druck und elektronischer Ausgabe? Peter Jäger erklärt wie es geht!

Zoom Meeting
Donnerstag, 26. Nov. 2020, 19.00 - 21.01 Uhr

Vortrag

Agenda: Vorstellung Verein freieFarbe e.V. und pro2media gmbh Was verlangt der Kunde? Gleichbleibende Farbe über sämtliche Ausgaben? Für welche Ausgaben (Offset- oder Digitaldruck, Kopiersysteme, elektronische Ausgaben) Umgang mit Farben bisher: mehrere Logos- und Bildvarianten Logo Entwicklung heute: anhand pro2media gmbh, ausgehend von nur einer Logovariante Crossmediale Farben bestimmen Einsatz von Hilfsmitteln wie digitaler- und gedruckter Farbatlas und Gamutmap.com Sauberes Farben CD erstellen mit eindeutig definierten Werten Umsetzung in den Softwaren (Word, FileMaker, InDesign, Illustrator, Web CMS, OpenSource usw.) Verarbeitung in den Druckereien (anhand Callas pdfToolbox)

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

idugs66.eventbrite.com

Grafik- und Bilddaten crossmedial aufbereiten
Veranstaltungen
30.11.2020 - 01.12.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 30. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 01. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/video-und-audio-publishing/adobe-premiere-pro-cc/kurs-adobe-premiere-pro-cc-basic

Neuste Foreneinträge


Schrift in Form umwandeln

Quellenangaben von Bildern innerhalb des Dokumentes pflegen

Freitagsangebote für die 3 Programme von Serif

Zwei Fragen zur Tabelle

Anpassung von Scriptfunktion auf Bleedbox

Hyperlink aktualisierung nach Dateiumbenennung

Transparente Klebefolie bedrucken

Externe Verlinkung in Indesign ohne www

Glyphen-Salat

Grep suche nur erster Fund anzeigen
medienjobs