[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Farbflächen in Tabellen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Farbflächen in Tabellen

fukuru
Beiträge gesamt: 7

13. Sep 2018, 11:00
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Moin,

ich bin neu hier aber dieses Forum ist sicher für mich mal hilfreich. Das ein oder andere mal hab ich bestimmt in der Vergangenheit auch mal eine Lösung hier gefunden :)

Zu meinem Problemchen...
Ich habe vom Kunden viele Exceltabellen bekommen, die bunt formatiert waren. Das habe ich nun alles soweit bereinigt und mit meinen Farben ersetzt. Leider habe ich kein Objektformat angelegt :( (wobei es hier wenig genutzt hätte)

Mein Problem ist nun das er manche Farbflächen der Tabellenzellen mal mit 39,9 % mal mit 59,9% Rasterung hat und das alles wäre halb so wild würde es keine Ausreißer geben.

Ich habe probiert über Suchen und Ersetzen nach Farbflächen zu suchen, leider guckt er dort wohl nicht innerhalb von Tabellen nach. Und 120 Seiten per Hand durchzugehen ist etwas müßig.

Hat jemand eine Idee wie ich mehere dieser Außreißer greifen kann? Wie kann ich z.B. alle farbigen Zellen mit Rasterung 59,9 auswählen?

Ich hoffe jemand hat eine Idee, mir grauts schon davor alle Zellen händisch zu selektieren...

(Dieser Beitrag wurde von fukuru am 13. Sep 2018, 11:02 geändert)
Hier Klicken X

Farbflächen in Tabellen

Freunek
Beiträge gesamt: 1455

13. Sep 2018, 11:23
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #566227
Bewertung:
(540 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Zu meinem Problemchen...
Ich habe vom Kunden viele Exceltabellen bekommen, die bunt formatiert waren. Das habe ich nun alles soweit bereinigt und mit meinen Farben ersetzt. Leider habe ich kein Objektformat angelegt :( (wobei es hier wenig genutzt hätte)

Mein Problem ist nun das er manche Farbflächen der Tabellenzellen mal mit 39,9 % mal mit 59,9% Rasterung hat und das alles wäre halb so wild würde es keine Ausreißer geben.


Moin zurück,
reden wir jetzt über Excel-Tabellen, die in Microsoft Excel farbig angelegt sind – und dort umgefärbt werden sollen? Oder geht es um Tabellen, die in InDesign übernommen wurden und bei denen die Tabellenzellen dort umgefärbt werden sollen?

Im ersteren Fall ist das InDesign-Forum die falsche Rubrik.

Gruß
Günther


als Antwort auf: [#566225]

Farbflächen in Tabellen

fukuru
Beiträge gesamt: 7

13. Sep 2018, 11:37
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #566228
Bewertung:
(530 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nein wir reden natürlich von Indesign :)

Aber hier werden sicher öfter mal sachen in die falschen Unterforen gepostet.

Die Tabellen wurden von Excel in Indesign übernommen.
Wo ich nun das Problem mit den Farben bzw. deren Tonwerten habe.


als Antwort auf: [#566227]

Farbflächen in Tabellen

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 17815

13. Sep 2018, 12:15
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #566229
Bewertung:
(519 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Was sind denn konkret die Ausreißer? Ist da aus 40 % 39,9 % geworden oder aus 59,9 % ist 39,9 % geworden?

Wenn ersteres: Vergiss es!


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#566225]

Farbflächen in Tabellen

fukuru
Beiträge gesamt: 7

13. Sep 2018, 13:19
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #566231
Bewertung:
(486 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Thomas,

ist es nicht egal was aus welchen Wert geworden ist? Das Prinzip das ich z.B. alle Tabellenzellen im gesamten Dokument mit Farbe Blau und Tonwert 59,9 % auf einmal greifen möchte hängt doch nicht am Tonwert, oder?

Ich weiß das ich z.B. wenn ich eine Farbe ändere die Änderung sich aufs gesamte Dokument auswirkt.

Außerdem kenne ich auch die Funktion Farbfläche über Suchen/Ersetzen anzupassen aber diese greift leider nicht innerhalb von Textrahmen bzw. innerhalb von Tabellen... Gibt es kein Script wo man solch Zellen mit Flächenfarbe XY greifen kann?

Leider kam der Mist aus Excel... Damit hab ich mir sehr viele RGB Farbfelder mit reingeladen, die ich dann nach und nach aufgelöst habe um wieder ein sauberes CMYK Farbschema zu haben.


als Antwort auf: [#566229]

Farbflächen in Tabellen

Peda
Beiträge gesamt: 55

13. Sep 2018, 13:43
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #566232
Bewertung:
(466 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Bin mir nicht sicher, ob es Dir hilft. Ich hatte ein ähnliches Problem mit RGB-Farben aus WORD. Da beim Import die benötigten Farbfelder angelegt werden, konnte ich die einfach über ein Script entfernen und durch die gewünschte Farbe (in diesem Fall PANTONE) ersetzen:

Code
var _dok = app.activeDocument; 
if (_dok.swatches.itemByName("Word_R195_G202_B218") != null) {
_dok.swatches.item("Word_R195_G202_B218").remove("PANTONE 294 U 30%");
}


Diese Abfrage habe ich im Skript dann für jede der importierten Farben erstellt und am Ende eine saubere und reproduzierbare Lösung gehabt. Bei mir waren das allerdings auch nur ein oder zwei Dutzend verschiedener Farben.

Viele Grüße

Peter
---
MELPRO · 53332 Bornheim

System:
Windows 10 Professional 64 Bit · ADOBE Creative Cloud
Intel i7-5930K 6Kern · 64 GB DDR4 · Nvidia GTX750TI 2GB GDDR5


als Antwort auf: [#566231]

Farbflächen in Tabellen

fukuru
Beiträge gesamt: 7

13. Sep 2018, 13:54
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #566233
Bewertung:
(453 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hey Peda,

ne das hilft mir leider nicht aber trotzdem lieben Dank.

Du weißt aber schon dass das Indesign von Haus aus kann? Du kannst sogar mehrere Farben markieren diese dann löschen und dann fragt er Dich welche Farbe als Ersatz herhalten soll.

Und so habe ich das auch gelöst. Nur wie gesagt die Tonwerte waren davon wohl ausgenommen und so hab ich nun einen bunten Mix :)

Aber es ist immerhin immer derselbe Mix, mal 39,9%, mal 59,9% etc. und ich suche halt die Möglichkeit mit einem Mal alle 39,9% Felder zu kriegen und diesen dann z.B. 60% geben zu können.


als Antwort auf: [#566232]

Farbflächen in Tabellen

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 17815

13. Sep 2018, 14:01
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #566234
Bewertung:
(446 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: ist es nicht egal was aus welchen Wert geworden ist? Das Prinzip das ich z.B. alle Tabellenzellen im gesamten Dokument mit Farbe Blau und Tonwert 59,9 % auf einmal greifen möchte hängt doch nicht am Tonwert, oder?

Nein, es geht schlicht und ergreifend mit Tabellenzellen nicht über die Suche.

Aber wenn du dir ein Tabellenformat anlegst, dieses mit abwechselnder Flächenhinterlegung sauber definierst und allen Tabellen zuweist, sollte es doch sauber sein?


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#566231]

Farbflächen in Tabellen

fukuru
Beiträge gesamt: 7

13. Sep 2018, 14:28
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #566235
Bewertung:
(423 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Leider nicht... wenns so einfach wäre...

Einmal habe ich Kopfzeilen horizontal und vertikal (wüsste jetzt gerade nicht ob es in Indesign vertikale gibt.. )
Die normalen Zellen fangen dann an mit jeder zweiten Zeile grau (die übrigen weiß) und nun kommt das endgültige K.O. Kriterium für ein Tabellenformat, jede Tabelle ist einzigartig bei manchen fängt z.B. ab Spalte 7 an aus dem Grau ein Blau zu werden und das muss auch so sein...
Ab da an ist es nicht mehr grau/weiß sondern hellblau/dunkelblau...
Und genau an diesen Blautönen haperts...


als Antwort auf: [#566234]
(Dieser Beitrag wurde von fukuru am 13. Sep 2018, 14:40 geändert)

Farbflächen in Tabellen

fukuru
Beiträge gesamt: 7

13. Sep 2018, 14:30
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #566236
Bewertung:
(423 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich frage mich allerdings ob ich den Code von peda modifizieren könnte...

Code
var _dok = app.activeDocument;  
if (_dok.swatches.itemByName("Blau 39.9%") != null) {
_dok.swatches.item("Blau 39.9%").remove("Blau2 60%");
}


39,9% ist hier mein Ausgangswert und ich ich versuche 60% zu bekommen...
Man würde quasi die Farbe mit sich selbst tauschen nur der Tonwert ändert sich.
Klar der Code müsste vermutlich anders aussehen... Bin kein Profi im Scripting ^^


als Antwort auf: [#566235]

Farbflächen in Tabellen

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 17815

13. Sep 2018, 15:05
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #566238
Bewertung:
(410 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: K.O. Kriterium für ein Tabellenformat, jede Tabelle ist einzigartig bei manchen fängt z.B. ab Spalte 7 an aus dem Grau ein Blau zu werden und das muss auch so sein...
Ab da an ist es nicht mehr grau/weiß sondern hellblau/dunkelblau...
Und genau an diesen Blautönen haperts...

Tja, dann hast du dich wohl schön ins abseits manövriert. So wie ich es verstanden habe, müsste beim Import der Tabellen doch eine 39,9% Farbe in den Farbfeldern entstanden sein und eine 59,9% Prozent Farbe.

Beide hättest du gelöscht und gegen eine neu angelegte ersetzt. Oder sind garkeine Farbfelder erzeugt worden?

Ansonsten fiele mir jetzt nur ein, aus den Tabellen jeweils eine untere und eine obere zu machen (duplizieren und jeweils die obere oder untere Hälfte komplett löschen und passend aneinanderschieben), um den unteren Problemteil mit einem separaten Tabellenformat zu vereinheitlichen.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#566235]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 13. Sep 2018, 15:06 geändert)

Farbflächen in Tabellen

fukuru
Beiträge gesamt: 7

13. Sep 2018, 15:19
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #566239
Bewertung:
(402 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Möglich :) aus Fehlern lernt man.

Allerdings waren da so um die 50-60 Farben aus Office die alle gleich waren (vielleicht war die Benennung unterschiedlich)

Das mit dem Ersetzen hatte ich gemacht, unwissend das er wohl irgendwie den Tonwert mitnehmen würde, so meine Unschuldstheorie. Beispiel: Zelle mit 60% Tonwert vorher mit irgendeiner Office RGB Farbe, wird ersetzt durch ein CMYK Blauton der eigentlich 100% hatte aber scheinbar nimmt er wohl dann die 60% aus der Zelle und macht dann diesen Mist ^^ Und wenn ich doch schuld sein sollte, gilt der erste Satz :)

Hab nun schon die Hälfte per Hand geändert


als Antwort auf: [#566238]

Farbflächen in Tabellen

Freunek
Beiträge gesamt: 1455

14. Sep 2018, 17:07
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #566288
Bewertung:
(309 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Das mit dem Ersetzen hatte ich gemacht, unwissend das er wohl irgendwie den Tonwert mitnehmen würde, so meine Unschuldstheorie. Beispiel: Zelle mit 60% Tonwert vorher mit irgendeiner Office RGB Farbe, wird ersetzt durch ein CMYK Blauton …
Hab nun schon die Hälfte per Hand geändert


Da ist das Kind jetzt leider schon in den Brunnen gefallen und eine Selektionsmöglichkeit nach „%-Wert von Farbfläche“ wüsste ich nicht.

Generell bin ich dazu übergegangen bei 60% Tonwert von Blau, diese als eigene Farbe aus Skala zu definieren. Also ein Blau mit 100c/80m wird bei 60% als ein Blau mit 60c/40m (ggf. auch 35m) definiert.

Diese neue Farbe kann ich dann als Farbfeld durch Löschen und Ersetzen oder durch Verändern der %-Werte global im Dokument verändern. Somit auch in Tabellen.

Zugegeben, das hilft Dir im nachhinein nicht mehr – aber es ist vielleicht eine Anregung für die Zukunft.

Gruß
Günther


als Antwort auf: [#566239]
Hier Klicken X

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
26.09.2018

Hochschuloe der Medien, Stuttgart
Mittwoch, 26. Sept. 2018, 19.00 - 21.00 Uhr

Vertrag

Nur auf den ersten Blick scheint dieses Thema exotisch. Aber eine neue EU-Richtlinie und deren Auswirkungen auf deutsche Gesetze werden dieses Thema auch für Publisher interessant machen. Die EU-Richtlinie "2102 zu Barrierefreiheit" besagt folgendes: Ab dem 23. September 2018 müssen alle öffentlichen Stellen ihre neuen (Office- oder PDF-) Dokumente grundsätzlich barrierefrei veröffentlichen. Im Juni wurde der Gesetzentwurf zur Umsetzung dieser Richtlinie im deutschen Bundestag vom "Ausschuss für Arbeit und Soziales" (19/2728) angenommen. Es wird also ernst für "öffentliche Stellen" und damit auch für deren Dienstleister, die mit der Umsetzung beauftragt werden. Die Richtlinie gilt nämlich nicht nur für Bundes- und Landesbehörden, sondern auch für Verbände, die im Allgemeininteresse liegende Aufgaben erfüllen. Das wären somit auch Gerichte, Polizeistellen, Krankenhäuser, Universitäten, Bibliotheken und einige mehr. Weitere Informationen findest Du hier, hier und hier. Wenn also oben genannte Auftraggeber zu Deinen Kunden zählen, solltest Du Dich vorbereiten. Und da es neben Websites auch um alle downloadbaren Dateien geht sind eben auch PDFs zukünftig barrierefrei zu erstellen. Arbeitet man in InDesign, können dort einige Vorbereitungen getroffen werden. Klaas Posselt ist der ausgewiesene Spezialist im deutschsprachigen Raum für alle Fragen rund um das Thema. Deshalb freuen wir uns, dass er uns in einem Vortrag die Grundlagen dazu vermitteln wird. Wir setzen voraus, dass Du den Umgang mit InDesign gewohnt bist, die Gründe und Vorteile von der Nutzung von Formaten kennst und weißt, wie man lange Dokumente „richtig“ aufbaut. Der Vortrag setzt bewusst DANACH ein. Inhalt des Vortrages ist der Hintergrund von „Barrierefreiheit“ und Möglichkeiten und Grenzen innerhalb von InDesign. Es wird erklärt, welche Bedeutung das kostenpflichtige PlugIn MadeToTag hat und warum und für was man es braucht. Ziel ist es den Rahmen aufzuzeigen, in dem sich das Thema „Barrierefreiheit“ in InDesign abspielt. Du weißt hinterher, wo die „Baustellen“ sind, wo Du weitergehende Infos bekommst und welchen Weg Du einschlagen musst. Am nächsten Tag veranstalten wir zwei Bootcamps, die das Thema praktisch vertiefen. "IDUGS Bootcamp #2" und "IDUGS Bootcamp #3" Klaas Posselt ist studierter Dipl.-Ing. für Druck- und Medientechnik und kam über verschiedene Anfragen zum Thema barrierefreie PDF Dokumente. Seit über 10 Jahren arbeitet er in den Bereichen Medientechnik und Publishing zwischen Medienherstellern, Druckermaschinen und digitalen Ausgabekanälen. Er schult, begleitet und unterstützt Kunden bei der Einführung und Optimierung von Publikationsprozessen und auf dem Weg zu neuen digitalen Ausgabekanälen — egal ob E-Books, barrierefreie PDFs oder Webplattformen. Als Chairman des PDF/UA Competence Center der PDF Association beteiligt er sich an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards PDF/UA für barrierefreie PDF Dokumente. Diese Veranstaltung kommt nur zu Stande durch die freundliche Unterstützung von "Six Offene Systeme GmbH" -- Enterprise-Content-Management-System und Media-Asset-Management-System.

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

https://idug47.eventbrite.de

Veranstaltungen
27.09.2018

Screen IT, Uster
Donnerstag, 27. Sept. 2018, 17.30 - 20.00 Uhr

Infoveranstaltung

Das Angebot an Publishing-Software ist gross. Deshalb empfiehlt sich eine externe Beratung durch unabhängige Software-Experten aus der jeweiligen Branche. Nicht immer muss es eine teure Mietlösung sein, die nach Beendigung der Mietdauer einem nicht einmal gehört. Es gibt sehr gute und auch in der Qualität ausreichende Alternativen, ja sogar kostenlose Freeware. Lassen Sie sich an diesem Abend einmal vor Augen führen, was diese Programme können und wie viel sie kosten.

Ja

Organisator: Screen IT und pre2media

Kontaktinformation: Peter Jäger, E-Mailinfo AT pre2media DOT ch

https://www.pre2media.ch/-1/de/infoanlass/

Hier Klicken