News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop "gepushte Fotos" zurücknehmen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

"gepushte Fotos" zurücknehmen

yanta5580
Beiträge gesamt: 53

24. Jun 2007, 18:03
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(3060 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Liebe Forianer!

Habe an die 40 Fotos, die alle mit AC-DC "gepusht" worden sind. Die Farben wurden verstärkt... Alle eine Spur zuviel.
Die in-Design-Datei mit eingebauten Fotos steht. Das ganze soll auf Leinwand gedruckt werden, ca. 100 cm x 50 cm groß.

Wie bekomme ich die Spur zuviel weg?

Bekomme ich das geiche Ergebnis wenn ich mit dem Tonwertumfang zurückgehe
bzw.
bei der Gradationskurve "unten links" etwas zurückgehe?
bzw.
Könnte das auch funktionieren, wenn ich im in-Design über die Fotos (stehen alle nebeneinander) eine große weiße Fläche stelle, und eine Transparenz von 10 % einstelle?

Am Bildschirm sehen alle Anwendungen gleich aus, aber ich weiß: "Bildschirme lügen..."

Wer hat einen Tipp für mich?

Liebe Grüße aus dem Lungau
X

"gepushte Fotos" zurücknehmen

gpo
Beiträge gesamt: 5520

24. Jun 2007, 19:06
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #298585
Bewertung:
(3051 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

na erstmal würde ich sagen/fragen...nach einem funktionierenden Farbmangement?

...denn der Fehler liegt natürlich an einem "älteren ACDSee" was eben kein Farbmanagement ...kann?

da du im PS Forum fragst, nehme ich an das du auch PS zur Verfügung hast...

und da könnte man einiges machen...
z.B. bei "zu Bunt"...Sättigung zurücknehmen
Mfg gpo


als Antwort auf: [#298566]

"gepushte Fotos" zurücknehmen

yanta5580
Beiträge gesamt: 53

24. Jun 2007, 19:37
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #298590
Bewertung:
(3047 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Farbmanagement/Kalibrierung...davon habe ich leider überhaupt keine Ahnung...

Die Fotos sind beigestellt, habe hier gar kein ACDSee laufen.

Ich gehe also mit der Sättigung runter und mit der LAB-Helligkeit hinauf - dann sieht das hier am Bildschirm ganz gut aus.

Meine Erfahrung mit Kalibrierung beruht auf ein Erlebnis in meiner Lehrzeit: da kam ein Techniker in die Druckerei, der war einen ganzen Tag da und fluchte ganz ganz viel. Das Ergebnis hat uns damals nicht wirklich beeindruckt.

Das war aber im letzten Jahrtausend, da hat sich einiges getan!?

Liebe Grüße von Yanta


als Antwort auf: [#298585]

"gepushte Fotos" zurücknehmen

Agent Orange
Beiträge gesamt: 622

25. Jun 2007, 13:00
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #298695
Bewertung:
(3015 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Definiere mal "eine Spur zuviel"? Das ist in etwas wie "ein bisschen schwanger".
So wie Du es beschreibst würde ich über die Gradationskurve die Mitteltöne reduzieren. Tiefen und Lichter laufen dann automatisch mit. Das wäre dann "eine Spur weniger".
Da Du kein Farbmanagement hast würde ich danach einen Testdruck auf besagtem Material machen sonst kann es böse Überraschungen geben.


als Antwort auf: [#298590]

"gepushte Fotos" zurücknehmen

yanta5580
Beiträge gesamt: 53

25. Jun 2007, 17:44
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #298775
Bewertung:
(2994 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke Agent Orange für deine Antwort.

Habe mittlerweile alle Fotos mit der Sättigung und der LAB-Helligkeit ein wenig bearbeitet.

Ein Testdruck auf besagtem Material ist nicht möglich, passiert außer Haus auf Leinwand. Im FineArt-Printstudio schauen sie nocheinmal drauf...

Ist ein Farbmanagement zu empfehlen? Welche Erfahrungen habt denn ihr in diesen Dingen?

Bin vorerst auf "Eye-One display" aufmerksam geworden, ist das was?


als Antwort auf: [#298695]

"gepushte Fotos" zurücknehmen

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18596

25. Jun 2007, 18:09
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #298780
Bewertung:
(2988 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ yanta5580 ] Ist ein Farbmanagement zu empfehlen? Welche Erfahrungen habt denn ihr in diesen Dingen?

Wenn auch nicht ganz Regelkonform: Nimm eines der Urbilder (Ich denke sie sind noch in RGB) und weise in Photoshop das 'Apple RGB' Profil zu ...besser?

Man kann mit Colormanagement einiges machen. Regulär kümmert es sich um das meiste, bzw. macht eine Verlässliche Abstimmung mehrerer Geräte überhaupt erst möglich. Und wenn man den Bogen raus hat, kann man mit solchen Kniffen, wie dem obigen gänzlich ohne Eingriffe in die eigentlichen Bilddaten das Aussehen optimieren, bzw. im Vorfeld gemachte Fehler rückstandslos ausbügeln.


MfG

Thomas


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#298775]

"gepushte Fotos" zurücknehmen

yanta5580
Beiträge gesamt: 53

25. Jun 2007, 21:55
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #298810
Bewertung:
(2967 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ciao Thomas,

bei "in Profil konvertieren" tut sich nicht wirklich viel...leider.
Bei "Profil zuweisen" hab ich das nicht drinnen - arbeite mit Windows.

Weil du sagst: macht eine verlässliche Abstimmung mehrerer Geräte überhaupt erst möglich... Anfängerfrage: kann man auch einen Laptop-Bildschirm kalibrieren?

Schönen Gruß aus dem Lungau von Yanta


als Antwort auf: [#298780]

"gepushte Fotos" zurücknehmen

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18596

25. Jun 2007, 22:40
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #298821
Bewertung:
(2955 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ yanta5580 ] bei "in Profil konvertieren" tut sich nicht wirklich viel...leider.

hab ich ja auch nichts von geschrieben.
[reply yanta5580Bei "Profil zuweisen" hab ich das nicht drinnen - arbeite mit Windows.
Je nach PS Version, unabhängig von Mac oder WIN finden sich die direkt nebeneinander.
Bis CS1 findet es sich unter
Menü: Bild -> Modus -> Profil zuweisen
Seit CS2 ist es einen Einen Menüeintrag weiter nach links gerutscht:
Menü: Bearbeiten -> Profil zuweisen
Sollte also zu finden sein.

Antwort auf [ yanta5580 ] Weil du sagst: macht eine verlässliche Abstimmung mehrerer Geräte überhaupt erst möglich... Anfängerfrage: kann man auch einen Laptop-Bildschirm kalibrieren?

Das kommt auf den Rechner an. bei den meisten ist nur die Einstellung der Helligkeit möglich. Dann kann man über in der Grafikkarte hinterlegte Korrekturkurven noch Weißpunkt und Graubalance justiert werden. wirkliche Kalibration ist das nicht, aber besser als nichts. Dem sind aber Grenzen gesetzt. Ist die Hintergrundbeleuchtung des Laptop bei 8 oder 9000K wird man sich ordentlich Beulen holen, wenn man versucht, das Teil auf 5000K zu bringen.

Anschliessend wird in diesem Zustand der Bildschirm vermessen und danach ein Profil erzeugt.
Dieses dient dann, im Rahmen seiner Möglichkeiten, um die Farbdarstellung in PS oder anderen colormanagementfähigen Programmen, um die Darstellung so verbindlich wie möglich zu bekommen.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#298810]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
21.01.2021 - 22.01.2021

Digicomp Academy AG, Bern oder Basel
Donnerstag, 21. Jan. 2021, 08.30 Uhr - Freitag, 22. Jan. 2021, 17.00 Uhr

Kurs

Dieser Basic-Kurs ist der perfekte Einstieg in die Welt von InDesign, dem vielseitigen Layout-Programm. Sie lernen, wie InDesign aufgebaut ist, wie saubere Dokumente erstellt werden und wie man korrekt mit gelieferten InDesign-Projekten umgeht.

Dauer: 2 Tage
Preis: CHF 1'400.–

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/INDEM1

Veranstaltungen
21.01.2021

Illustrator - das unbekannte Wesen

Online
Donnerstag, 21. Jan. 2021, 19.00 Uhr

Vortrag

Millionen Funktionen, und immer kommen neue dazu! Monika Gause ist jeden Januar aufs Neue ein gern gesehener Gast bei der IDUG Stuttgart. - Sie bringt alle Neuerungen mit, die 2020 dazukamen und jede Menge Tipps und Tricks. - Zudem wird sie uns informieren, was wir in Illustrator beachten müssen, wenn wir Daten fürs Web erstellen bzw. aufbereiten. - Wichtig zu wissen: "Dos and Don'ts" in Illustrator. Welche Fehler sollte man dringend vermeiden und was muss man unbedingt tun, damit es Spaß macht mit Illustrator zu arbeiten. - Dieses Jahr hast Du zusätzlich die Möglichkeit Monika im Voraus Fragen zu stellen. Fülle dieses Formular mit deinen Fragen; auch Beispieldateien sind anfügbar: https://forms.gle/fJmF8C6MjbDoEhED8

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs67.eventbrite.de/

IDUGS #67 Illustrator mit Monika Gause

Neuste Foreneinträge


Bilder High> Low

Anwendungsrahmen ausschalten auf Windows-PC?

weitere peinliche Fragen zu Selbstverständlichkeiten

FindChangeScripts fehlendes Absatzformat ignorieren

PSD CS6 (!) Mac: Dialog "Dateiinformationen" Fenster leer und Sackgasse

Umstieg auf Linux ...

Filemakerversionen

Scannen mit Affinity Photo (V 1.8.3.641) in Win 10

Hilfe

Textumfluss bei Bildunterschriften
medienjobs