[GastForen Programmierung/Entwicklung AppleScript gespiegelte Bilder in InDesignCS2

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

gespiegelte Bilder in InDesignCS2

TMA
Beiträge gesamt: 384

2. Mai 2006, 09:29
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(1504 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

kann man per Script feststellen ob ein Bild in InDesignCS2 gespiegelt ist? Hab so noch nichts gefunden.
Problem:
Ich lade ein Bild per Hand ein und spiegel es in der Palette mit -180. Danach springt der Wert wieder auf 0 zurück und das Bild ist gespiegelt. Nachher kann man also nicht mehr feststellen ob ein Bild gespiegelt ist oder nicht.
Gibt es vielleicht eine Lösung über Apple-Script?

Danke und Gruß
TMA
X

gespiegelte Bilder in InDesignCS2

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5818

2. Mai 2006, 10:42
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #420915
Bewertung:
(1503 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo TMA,

ich kann Dein Vorgehen und das Resultat nicht nachvollziehen.

Wenn ich ein Bild spiegeln muss, dann wähle ich es mit dem weissen Pfeil aus und wähle beim
Ursprungssymbol den Punkt in der Mitte. Dann öffne ich das Fly-out-Menü (am rechten Ende der
Kontrollpalette) und wähle den Artikel "Symetrie axe vertical" (dürfte bei Dir ungefähr
"Horizontal spiegeln" heissen).

Im Feld "Rotation" springt der Wert auf "180 °".

Per AppleScript gibt es eine Möglichkeit, eine Spiegelung festzustellen.
---
tell application "Adobe InDesign CS2"
      tell selection
            set {y, x} to {vertical scale, horizontal scale}
      end tell
end tell
---
Wenn mindestens einer der Werte negativ ist, dann ist das Bild gespiegelt.

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#420914]

gespiegelte Bilder in InDesignCS2

TMA
Beiträge gesamt: 384

2. Mai 2006, 11:43
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #420916
Bewertung:
(1503 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
danke, so geht es.
allerdings ist der negative wert immer nur in der vertical scale zu finden, egal ob horizontal oder vertikal gespiegelt wurde. wird nur horizontal gespiegelt erhält man den negativen wert in der vertical scale und zusätzlich eine drehung um 180 °.

Also:
horizontal gespiegelt = negativer horizontal scale + drehung 180 °
vertikal gespiegelt = negativer horizontal scale

beides zusammen (x+y gespiegelt) = nur drehung 180°

Gruß
TMA


als Antwort auf: [#420914]

gespiegelte Bilder in InDesignCS2

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5818

2. Mai 2006, 12:50
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #420917
Bewertung:
(1503 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo TMA,

ja, klar! Da hatte ich in der Eile wieder einmal weder richtig überlegt noch
alle Möglichkeiten getestet.

Allerdings war mein erster Gedanke gewesen, dass der Wert von rotation angle
mit einbezogen werden sollte.

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#420914]

gespiegelte Bilder in InDesignCS2

TMA
Beiträge gesamt: 384

16. Mai 2006, 15:00
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #420918
Bewertung:
(1503 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
nur so zur info (bin grad mal wieder am scripten):

damit man mal weis wo der unterschied zwischen:

rotation angle
und
absolute rotation angle
liegt.

spielt bei der box (rectangle id) keine rolle. beide werte sind immer gleich.
interessant wird es wenn der inhaltsrahmen (z.B. eps id von der rectangle id) noch zusätzlich gedreht ist.

rotation angle von dem inhaltsrahmen bezieht sich immer auf die horizontale.
absolute rotation angle von dem inhaltsrahmen bezieht sich immer auf die box selber (rectangle id).

Beispiel_1:
box 0 Grad, Inhalt -20 Grad
Gradzahlen der Box: rotation angle und absolute rotation angle beide 0 Grad
Gradzahlen des Inhaltes: rotation angle -20 Grad und absolute rotation angle auch -20 Grad

Beispiel_2:
box 30 Grad, Inhalt -20 Grad
Gradzahlen der Box: rotation angle und absolute rotation angle beide 30 Grad
Gradzahlen des Inhaltes: rotation angle -20 Grad und absolute rotation angle  -50 Grad

Beispiel_3:
box -20 Grad, Inhalt -20 Grad
Gradzahlen der Box: rotation angle und absolute rotation angle beide -20 Grad
Gradzahlen des Inhaltes: rotation angle -20 Grad und absolute rotation angle 0 Grad

voll übel... muss man halt nur wissen. ist ja auch eigentlich logisch, oder?

Gruß
TMA


als Antwort auf: [#420914]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.12.2022

Online
Donnerstag, 01. Dez. 2022, 10.00 - 10.45 Uhr

Webinar

Die drei ColorLogic-Programme ZePrA, CoPrA und ColorAnt sind in neuen Versionen mit vielen neuen Funktionen im Jahr 2022 veröffentlich worden oder werden in Kürze veröffentlicht (ColorAnt 9). In unserem ca. 45 minütigen kostenlosen Webinar zeigen wir Ihnen einige dieser neuen Funktionen mit dem Schwerpunkt auf Automatisierung und Produktivitätssteigerungen.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=311

ColorLogic Update-Webinar ZePrA 10, CoPrA 9 und ColorAnt 9
Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/