[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Übersetzungsfehler

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Übersetzungsfehler

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6183

16. Okt 2009, 12:05
Beitrag # 16 von 40
Beitrag ID: #411489
Bewertung:
(15239 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ist "Versatzabstand" in den Textrahmenoptionen nicht ein Pleonasmus?
"Abstand vom Rahmen" klingt selbsterklärender


als Antwort auf: [#411486]
X

Übersetzungsfehler

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3196

16. Okt 2009, 12:08
Beitrag # 17 von 40
Beitrag ID: #411492
Bewertung:
(15235 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Gerald Singelmann ] Ist "Versatzabstand" in den Textrahmenoptionen nicht ein Pleonasmus?
"Abstand vom Rahmen" klingt selbsterklärender


Ist selbsterklärender.
(Pleonasmus :-) : http://bit.ly/2KsZTk)
Grüße, Jochen


als Antwort auf: [#411489]
(Dieser Beitrag wurde von Jochen Uebel am 16. Okt 2009, 12:09 geändert)

Übersetzungsfehler

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3196

16. Okt 2009, 12:11
Beitrag # 18 von 40
Beitrag ID: #411494
Bewertung:
(15230 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Und warum nicht auch "Abstand vom Rahmen" statt "Offset".
Und "Fest" statt "Fixiert".
Grüße, Jochen


als Antwort auf: [#411489]

Übersetzungsfehler

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4540

16. Okt 2009, 12:46
Beitrag # 19 von 40
Beitrag ID: #411504
Bewertung:
(15205 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Seit mir bitte nicht böse, aber was wir hier gerade machen bringt gar nichts!

Es ist keine gute Idee hier kreuz und quer über verschiedene Übersetzungen zu diskutieren.

Es ist auch nicht realistisch das aufgrund unserer Vorschläge das komplette Interface neu übersetzt wird. Sachen wie Format oder Versatzabstand tun doch keinem weh, auch der Begriff Objektstil ist in anderen Adobe Programmen (Illu u. PS) präsent.

Sollten wir uns nicht erstmal auf wirklich wesentliche Dinge beschränken die in der deutschen Übersetzung fast falsch erscheinen (wie z.B. Druckbogen)?

Unter nachfolgendem Link hat sich einer mal die Mühe gemacht die deutschen und englischen Begriffe gegenüberzustellen. Sicher schon etwas Älter, aber das meiste hat noch Bestand.

http://www.mediawerk.de/...ad/InDesign-Menu.htm

Ich schlage vor, das sich jeder der hierzu etwas beitragen möchte einmal die deutschen u. englischen Begriffe aus dieser Liste ansieht und überlegt, wo WIRKLICH DRINGENDER HANDLUNGSBEDARF besteht.

Hier sollte dann zusammenfassend in meiner vorgeschlagenen Weise:
Englische Bezeichnung > bisherige Übersetzung > Vorschlag

gepostet werden.

Gruß Kai Rübsamen


als Antwort auf: [#411494]
(Dieser Beitrag wurde von Kai Rübsamen am 16. Okt 2009, 12:48 geändert)

Übersetzungsfehler

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4157

16. Okt 2009, 13:52
Beitrag # 20 von 40
Beitrag ID: #411522
Bewertung:
(15178 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, zusammen!
Eine wirklich wichtige Änderung, jedenfalls für diejenigen, die anfangen InDesign zu scripten:

Script Label > Skriptbezeichnung > "Objekt-Label vergeben (Skripten)"

Das deutsche Wort "Skriptbezeichnung" trägt eher zur Verwirrung bei. Ich würde beim englischen "Label" bleiben und nicht die Übersetzung "Bezeichnung" oder "Auszeichnung" wählen.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#411504]

Übersetzungsfehler

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6183

16. Okt 2009, 15:16
Beitrag # 21 von 40
Beitrag ID: #411535
Bewertung:
(15156 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
So, keine Lust mehr.
Ich habe ein PDF auf Acrobat.com hochgeladen, wo es von jedem, der eine (kostenlose) Adobe-ID hat, kommentiert werden kann.

Annahmeschluss ist der 20.10.

Bin mal gespannt, ob das alles klappt, es ist meine erste "PDF Überprüfung" auf Acrobat.com. :)


als Antwort auf: [#411522]

Übersetzungsfehler

Be.eM
Beiträge gesamt: 2989

16. Okt 2009, 17:37
Beitrag # 22 von 40
Beitrag ID: #411553
Bewertung:
(15118 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Gerald Singelmann ] Bin mal gespannt, ob das alles klappt, es ist meine erste "PDF Überprüfung" auf Acrobat.com. :)


Bin auch gespannt, hab's gerade erstmals versucht :-)
Geht übrigens nur mit Acrobat (od. Reader) 9. Und Chat in Acrobat macht nur Spaß, wenn man nicht alleine da ist...

Schöne Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!


als Antwort auf: [#411535]
(Dieser Beitrag wurde von Be.eM am 16. Okt 2009, 17:39 geändert)

Übersetzungsfehler

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3196

17. Okt 2009, 10:13
Beitrag # 23 von 40
Beitrag ID: #411567
Bewertung:
(15061 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Gerald Singelmann ] Bin mal gespannt, ob das alles klappt

Funktioniert doch bestens.
Man muss nur wissen: Zur Bearbeitung muss die Datei heruntergeladen werden (online-Bearbeitung ist nicht). Heruntergeladen wird natürlich automatisch eine Kopie.
Sobald die Kopie geöffnet wird, wird automatisch die Verbindung zur originalen Datei hergestellt. Lokale Kommentare werde in die online-Version übertragen, sobald man "Kommentare sichern" sagt.
Was passiert, wenn zwei Leute gleichzeitig "Kommentare sichern" sagen?
Grüße, Jochen


als Antwort auf: [#411535]

Übersetzungsfehler

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6183

15. Dez 2009, 15:40
Beitrag # 24 von 40
Beitrag ID: #427914
Bewertung:
(14367 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo an alle.
Jochen machte mich darauf aufmerksam, dass er regelmäßig weitere Übersetzungsfehler findet und diese gern irgendwo sammeln würde.
Das Überprüfungs-PDF von oben existiert längst nicht mehr.
Stattdessen habe ich einen Beitrag auf meinem Blog veröffentlicht, der gern zum Sammelzweck verwendet werden kann.

Jeder Input zur Sache wird gern genommen.
Wenn Ihr mir die Arbeit beim Einreichen leicht machen wollt, haltet Ihr euch gleich an die Einteilung der Tabelle dort.

Danke


als Antwort auf: [#411567]

Übersetzungsfehler

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3196

15. Dez 2009, 17:00
Beitrag # 25 von 40
Beitrag ID: #427941
Bewertung:
(14343 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Klasse, Danke.
Bitte aber dort korrigieren: «Uebel». Merci!
Grüße, Jochen


als Antwort auf: [#427914]

Übersetzungsfehler

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5803

15. Dez 2009, 17:34
Beitrag # 26 von 40
Beitrag ID: #427947
Bewertung:
(14326 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
übel, übel… ;-)

Jochen, nimm's nicht so tragisch :-)

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)


als Antwort auf: [#427941]

Übersetzungsfehler

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6183

15. Dez 2009, 18:02
Beitrag # 27 von 40
Beitrag ID: #427953
Bewertung:
(14311 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Und ich dachte, das sei so eine schweizer Eigenheit, wie dass es kein ß gibt...

;)


als Antwort auf: [#427941]

Übersetzungsfehler

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3196

16. Dez 2009, 11:48
Beitrag # 28 von 40
Beitrag ID: #428012
Bewertung:
(14263 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Bin kein Schweizer, arbeite nur dort! Geburtsort: 24960 Meierwik (Glücksburg, Ostsee).
@Gerald: Anhang zeigt ein kleines Umbruchproblem auf Deiner Seite.
Grüße, Jochen


als Antwort auf: [#427953]
Anhang:
jue_0911_042.png (22.9 KB)

Übersetzungsfehler

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6183

16. Dez 2009, 12:01
Beitrag # 29 von 40
Beitrag ID: #428017
Bewertung:
(14254 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat 24960 Meierwik (Glücksburg, Ostsee).

Nich im Ernst. Als Kind in Solitude Minigolf spielen und dann in die Schweiz ziehen? Wie geht das denn? Da ist doch gar kein Wasser!?!

Aber lass uns das hier nicht in Kaffeeklatsch abrutschen.

Danke für den Screenshot. Bloody "colspan". Hab ich gefixt.


als Antwort auf: [#428012]

Übersetzungsfehler

Falk von Holst
Beiträge gesamt: 140

17. Dez 2009, 19:40
Beitrag # 30 von 40
Beitrag ID: #428204
Bewertung:
(14170 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

ja, da fällt einem doch einiges ein:
- Könnte man die "Formate" nicht "Formatvorlagen" nennen?
- mit "Scherung" kann ich gar nichts anfangen, dass scheint mir nicht unbedingt zeitgemäß - ich bin aber erst 12 Jahre dabei ...
- "Keine Konturenführung" durch "Konturenführung ignorieren" ersetzen
- "Objektebenenoptionen" durch "Photoshop-Ebenen ein/ausblenden" ersetzen
- "Beschneidungspfad" durch "Freisteller aus Photoshop anwenden" ersetzen
- bei der Nummerierung: "Liste" durch "Nummernkreis" ersetzen
- "an Originalposition einfügen" durch "ohne Versatz einfügen" ersetzen
- statt Sonderzeichen --> "Marken" evtl. einen aussagekräftigeren Begriff finden, der evtl. das Wort "Seite" oder "Abschnitt" im beinhaltet.
- vielleicht statt "Reduzierung" "Transparenzreduzierung" (wie im Menü Bearbeiten, nicht aber in der Palette)
- "Proxy" durch "niedrigaufgelöstes Vorschaubild" ersetzen
- "Inhalte proportional anpassen" und "Rahmen proportional füllen" sind auch nicht unbedingt Selbsterklärer, aber wenn ich das umschreiben muss, finde ich auch kein einfaches Wort.

Das ein oder andere mag noch nicht so ausgefeilt sein. Aber das fällt mir erst mal so auf die Schnelle ein, ich bin gespannt, was noch so alles ankommt.

Schöne Grüße
Falk v. Holst
Falk von Holst
Training - Konzeption - Realisierung
Adobe Certified Instructor




als Antwort auf: [#411487]
Hier Klicken X

Aktuell

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
26.09.2018

Hochschuloe der Medien, Stuttgart
Mittwoch, 26. Sept. 2018, 19.00 - 21.00 Uhr

Vertrag

Nur auf den ersten Blick scheint dieses Thema exotisch. Aber eine neue EU-Richtlinie und deren Auswirkungen auf deutsche Gesetze werden dieses Thema auch für Publisher interessant machen. Die EU-Richtlinie "2102 zu Barrierefreiheit" besagt folgendes: Ab dem 23. September 2018 müssen alle öffentlichen Stellen ihre neuen (Office- oder PDF-) Dokumente grundsätzlich barrierefrei veröffentlichen. Im Juni wurde der Gesetzentwurf zur Umsetzung dieser Richtlinie im deutschen Bundestag vom "Ausschuss für Arbeit und Soziales" (19/2728) angenommen. Es wird also ernst für "öffentliche Stellen" und damit auch für deren Dienstleister, die mit der Umsetzung beauftragt werden. Die Richtlinie gilt nämlich nicht nur für Bundes- und Landesbehörden, sondern auch für Verbände, die im Allgemeininteresse liegende Aufgaben erfüllen. Das wären somit auch Gerichte, Polizeistellen, Krankenhäuser, Universitäten, Bibliotheken und einige mehr. Weitere Informationen findest Du hier, hier und hier. Wenn also oben genannte Auftraggeber zu Deinen Kunden zählen, solltest Du Dich vorbereiten. Und da es neben Websites auch um alle downloadbaren Dateien geht sind eben auch PDFs zukünftig barrierefrei zu erstellen. Arbeitet man in InDesign, können dort einige Vorbereitungen getroffen werden. Klaas Posselt ist der ausgewiesene Spezialist im deutschsprachigen Raum für alle Fragen rund um das Thema. Deshalb freuen wir uns, dass er uns in einem Vortrag die Grundlagen dazu vermitteln wird. Wir setzen voraus, dass Du den Umgang mit InDesign gewohnt bist, die Gründe und Vorteile von der Nutzung von Formaten kennst und weißt, wie man lange Dokumente „richtig“ aufbaut. Der Vortrag setzt bewusst DANACH ein. Inhalt des Vortrages ist der Hintergrund von „Barrierefreiheit“ und Möglichkeiten und Grenzen innerhalb von InDesign. Es wird erklärt, welche Bedeutung das kostenpflichtige PlugIn MadeToTag hat und warum und für was man es braucht. Ziel ist es den Rahmen aufzuzeigen, in dem sich das Thema „Barrierefreiheit“ in InDesign abspielt. Du weißt hinterher, wo die „Baustellen“ sind, wo Du weitergehende Infos bekommst und welchen Weg Du einschlagen musst. Am nächsten Tag veranstalten wir zwei Bootcamps, die das Thema praktisch vertiefen. "IDUGS Bootcamp #2" und "IDUGS Bootcamp #3" Klaas Posselt ist studierter Dipl.-Ing. für Druck- und Medientechnik und kam über verschiedene Anfragen zum Thema barrierefreie PDF Dokumente. Seit über 10 Jahren arbeitet er in den Bereichen Medientechnik und Publishing zwischen Medienherstellern, Druckermaschinen und digitalen Ausgabekanälen. Er schult, begleitet und unterstützt Kunden bei der Einführung und Optimierung von Publikationsprozessen und auf dem Weg zu neuen digitalen Ausgabekanälen — egal ob E-Books, barrierefreie PDFs oder Webplattformen. Als Chairman des PDF/UA Competence Center der PDF Association beteiligt er sich an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards PDF/UA für barrierefreie PDF Dokumente. Diese Veranstaltung kommt nur zu Stande durch die freundliche Unterstützung von "Six Offene Systeme GmbH" -- Enterprise-Content-Management-System und Media-Asset-Management-System.

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

https://idug47.eventbrite.de

Veranstaltungen
27.09.2018

Screen IT, Uster
Donnerstag, 27. Sept. 2018, 17.30 - 20.00 Uhr

Infoveranstaltung

Das Angebot an Publishing-Software ist gross. Deshalb empfiehlt sich eine externe Beratung durch unabhängige Software-Experten aus der jeweiligen Branche. Nicht immer muss es eine teure Mietlösung sein, die nach Beendigung der Mietdauer einem nicht einmal gehört. Es gibt sehr gute und auch in der Qualität ausreichende Alternativen, ja sogar kostenlose Freeware. Lassen Sie sich an diesem Abend einmal vor Augen führen, was diese Programme können und wie viel sie kosten.

Ja

Organisator: Screen IT und pre2media

Kontaktinformation: Peter Jäger, E-Mailinfo AT pre2media DOT ch

https://www.pre2media.ch/-1/de/infoanlass/