Forenindex » Archiv » Adobe Freehand » FHMX und Umlaute Lösungsvorschlag

FHMX und Umlaute Lösungsvorschlag

JoPo
Beiträge gesamt: 533

25. Feb 2005, 15:29
Bewertung:

gelesen: 1521

Beitrag als Lesezeichen
Hi Leuts,

anhand anderer Forumsbeiträge habe ich das leidige Problem mit den fehlenden Umlauten gelöst.

Konfiguration: FHMX mit OSX 10.3.6.

In den PPD-Dateien der Ausgabegeräte stehen einige Schriften als "auf dem RIP vorhanden". Diese habe ich alle bis auf die Courier entfernt. Die PPD habe ich mit einem neuen Namen (Anhang oF für OhneFonts) und einer Änderung des NickName und ModelName (ebenfalls mit Anfügen von "oF") gespeichert und im Drucker-Dienstprogramm den jeweiligen Ausgabegeräten neu zugewiesen.
Danach waren alle Ausdrucke mit den vorher aufgelisteten Schriften in Ordnung. Dies betraf zB die Arial, Times, Helvetica und einige andere. Aufgrund der PPD hatte FHMX bzw. das System die Schriften nicht mit zum Ausgabegerät geschickt. Da die RIPs intern alle mit PC-Codierung rechnen, wurden natürlich alle Sonderzeichen falsch belegt, daher entweder nichts gedruckt oder die berühmten Kästchen.

Bei mit jedenfalls hats bisher geholfen und alle Belichtungen/Drucke sind in Ordnung.

Nur mal so zur Info.

Einen schönen Tag für alle
Joachim