Forenindex » PrePress allgemein » Typographie » MasterJuggler oder FontAgent - Alternativen zu Suitcase?

MasterJuggler oder FontAgent - Alternativen zu Suitcase?

enibas
Beiträge gesamt: 23

23. Apr 2005, 16:49
Bewertung:

gelesen: 2379

Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

gibt es jemanden, der MasterJuggler oder FontAgent zur Schriftverwaltung einsetzt? Mich würde ein kurzer Erfahrungsbericht interessieren. Insbesondere der Umgang mit doppelten Schriften, Systemschriften und defekten Schriften.

Ich bin gerade dabei, die FontAgent-Demo auszuprobieren. Etwas gewöhnungsbedürftig finde ich bis jetzt das Kopieren bzw. Bewegen der Schriften. Eine Sortierung nach Alphabet ist ganz nett, aber die weitere Verschachtelung in Unterordner mit Herstellernamen halte ich für wirklich übertrieben. Sehr gut dagegen ist wie bei MasterJuggler, daß das Programm nicht permanent geöffnet bleiben muß.

Leider gibt es von MasterJuggler kein Demoversion.

Gruß, Enibas

MasterJuggler oder FontAgent - Alternativen zu Suitcase?

ilona
Beiträge gesamt: 474

25. Apr 2005, 13:55
Bewertung:

gelesen: 2376

Beitrag als Lesezeichen
Servus Enibas,

wenn du nun noch mitteilst mit welchem System du unterwegst bist kann man evtl. besser helfen?

Von MasterJuggler habe ich schon ewig nix mehr gehört, wir sind mit den Macs vor Jahren mal auf ATM umgestiegen (System 7.x bis System 9.x) und bin mit diesem sehr zufrieden, vor allem auch was Ordnung betrifft, man kann hier schöne Sets anlegen, doppelte Schriften sucht er selber, ebenso defekte recht sauber (nicht immer...)

Aber wie gesagt: dein Betriebssystem sollte man schon kennen...
grüße,,
ilona

MasterJuggler oder FontAgent - Alternativen zu Suitcase?

enibas
Beiträge gesamt: 23

25. Apr 2005, 15:15
Bewertung:

gelesen: 2376

Beitrag als Lesezeichen
Sorry Ilona,

irgendwie bin ich davon ausgegangen, daß OS X schon selbstverständlich ist. Mein Fehler. Klar gibt es auch noch Leute - mich eingeschlossen - die weiterhin mit OS 9.2 arbeiten.

Ich muß zur Zeit noch Quark-Dateien in der 4er Version liefern und habe deshalb zwei bootfähige Partitionen (9.2 / 10.3). Unter OS 9 bin ich ebenfalls mit dem ATM sehr zufrieden.
Suche jetzt aber einen guten Ersatz für den Panther. Suitcase und Fontagent konnte ich bereits ausprobieren. Auf Suitcase reagiere ich allerdings etwas allergisch. Besonders das ständige Gemeckere bei doppelten Schriften nervt. Deshalb bin ich auf der Suche nach Alternativen.

Gruß, Enibas

MasterJuggler oder FontAgent - Alternativen zu Suitcase?

sleepless
Beiträge gesamt: 152

26. Apr 2005, 11:01
Bewertung:

gelesen: 2376

Beitrag als Lesezeichen
Hallo Enibas,

wir arbeiten hier mit einem Programm namens Fontreserve. Ist eigentlich ganz praktisch, erinnert sehr an ATM; das einzige was nervt, ist, dass Programme der Classic-Umgebung _vor_ dem Öffnen der Schrift offen sein müssen.

Gruss
sleepless

MasterJuggler oder FontAgent - Alternativen zu Suitcase?

silverserver
Beiträge gesamt: 6

11. Mai 2005, 15:00
Bewertung:

gelesen: 2376

Beitrag als Lesezeichen
Hallo Enibas,

Auch wir mussten uns schon mit diesen troubles herumschlagen und tun dies teilweise immernoch.
Wir testeten

Suitcase >
Vorteil: Analyse- und Repairfunktion (zwar nicht 100% fehlerfrei, aber ganz OK), recht zuverlässiger Fontmanager
Nachteil: gleichzeitige Aktivierung gleichnamiger Zeichensätze nicht möglich - sollte hier nicht nach der FontID gecheckt werden - das Programm wurde anscheinend für Repros geschrieben, die ihren fixen Zeichensatzstamm aus 10 - 20 Sätzen haben, der immer gleich bleibt und eindeutig ist.

FontReserve >
Von FontReserve haben wir uns gleich wieder verabschiedet, es gab keinen wirklichen Vorteil, arbeitete ähnlich wie suitcase, nur unzuverlässiger und instabiler. War vor 2 Jahren die Rede von einer Fusion von Suitcase & FontReserve?

FontAgent >
Vorteil: Aktivierung mehrerer gleichnamiger Zeichensätze möglich, ebenso wie die Analyse + report der importierten Fonts. Ansich wäre die Arbeitsweise ganz gschmeidig gewesen...
Nachteil: Unverlässlichkeit! Manchmal werden Fonts als OK analysiert und problemlos aktiviert, im Dokument dann aber nicht korrekt geladen - oder es wird eine Ersatzschrift geladen, als hätte man die Schrift nicht aktiviert.
Weiterer Nachteil ist, daß sich der Fontagent eine Font-Datenbank im Ordner OSX/user/FontAgentPro_Fonts/MyFonts anlegt und man den Inhalt immer wieder löschen muss, da er sich ansonsten dort vorhandenen Fonts herbeinimmt, anstatt jene, die man ihm frisch importiert.

Weiters verwenden wir den FontDoctor, der beim Kauf von Suitcase X1 inkludiert ist, unsere Schriften zu analysieren und zu reparieren.
Leider funtkioniert auch dieser nicht einwandfrei, da er oft angibt, repariert zu haben, dies aber nicht geschehen ist. Allerdings ist dieses Tool im Großen und Ganzen doch sehr hilfreich und praktisch.

Wir haben uns nun für folgende Kombination entschieden:
FontAgentPro 2.0 als standard FontManager, da Mehrfachaktivierung möglich.
Suitcase X1 als zweiter installierter FontManager, da verlässlicher
Fontdoctor zum Check & Repair auf Verdacht oder generell

Gleichzeitig dürfen die beiden Manager natürlich nicht aktiv sein!
Zu beachten ist auch noch, daß Du in der OSX Schriftverwaltung alle möglichen Zeichensätze deaktivierst. Einfach alle markieren und deaktivieren drücken, das System behält sich ohnehin die notwendigen Schriften aktiv.
Suitcase oder anderen Fontmanagern solltest Du auf keinen Fall erlauben, Deine Systemzeichensätze zu verwalten! Immer die Einstellungen genau durchkämmen!

Glücklich sind wir mit Status Quo auch nicht, aber wir können recht zuverlässig damit arbeiten.

Hoffe, dies hat Dir etwas geholfen,

SEIDL!

MasterJuggler oder FontAgent - Alternativen zu Suitcase?

enibas
Beiträge gesamt: 23

21. Jun 2005, 15:54
Bewertung:

gelesen: 2367

Beitrag als Lesezeichen
Hallo silverserver,

vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Schade, das FontAgent sich bei euch als nicht zuverlässig herausgestellt hat. Gibt es da mit dem neuen Update vielleicht Verbesserungen? Oder zeigt sich nur ein kleiner Geschwindigkeitsvorteil und Tigertauglichkeit?

Ich habe vorerst nur FontAgent in Benutzung. Bin aber etwas ratlos im Zusammenhang mit FlightCheck zur Überprüfung von Layout-Dateien. Trotz Aktivierung in FontAgent zeigt FlightCheck mir immer wieder fehlende Schriften an, wobei ich mit diesem Programm seit der Version 5 sowieso total unzufrieden bin (die Verbindung zu InDesign klappt nicht, die Überprüfung der Daten dauert länger als früher, teilweise fragwürdige Testergebnisse ...).

Gruß, Enibas

MasterJuggler oder FontAgent - Alternativen zu Suitcase?

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9410

21. Jun 2005, 17:09
Bewertung:

gelesen: 2360

Beitrag als Lesezeichen
Ich kann nur sagen das Suitcase erheblich unzuverlässiger
als der FontAgentPro, in der 3.02-Version auch wirklich
kompatibel zu Tiger.

FontReserve stimmt - war großer Mist und wurde
dann von den Suitcase-Leuten übernommen.

In Zusammenarbeit mit InDesign etc. läuft alles
sehr gut. Einzig die Macke das er bestimmte Standard-
fonts immer meint mitzuinstallieren nervt, aber schränkt
die Funktionalität nicht ein....

Gruß

Dirk

Gruß
Dirk

[levy-media.de MCP]
http://www.levy-media.de

MasterJuggler oder FontAgent - Alternativen zu Suitcase?

snafroth
Beiträge gesamt: 738

21. Jun 2005, 17:21
Bewertung:

gelesen: 2356

Beitrag als Lesezeichen
hoi,

seid ihr mit fontreserve einzelplatz oder font reserve server unzufrieden?



--
Sebastian Nafroth +++ 3f8h.net / electronic publishing
3f8h.net offers professional services and products for the graphic arts industry.
contact details: http://www.3f8h.net/